Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Fibracell Premier Tenor Saxophone 2.0

23

Blatt für Tenorsaxophon

  • Stärke: 2,0
  • schnelle Ansprache
  • voller, kräftiger resonanter Ton
  • Verbundmaterial aus Holz und Kunststoff
Material Kunststoff
Stärke 2
Erhältlich seit November 2012
Artikelnummer 299386
19,50 €
27,40 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 7.12. und Mittwoch, 8.12.
1
40 Verkaufsrang

11 Kundenbewertungen

-
Erster test, ging soweit...
-------------------------------- 11.05.2020
Ich wollte dieses gesuche nach einem vernünftigen Blatt einfach nicht mehr.
Also sollten die alternativen Werkstoffe mal zeigen was sie können. Alle Hersteller durchgetestet. Fibracell ist für mich das angenehmste Spielgefühl im Mund. Die Struktur und der Klang kommen dem Holz sehr nahe. Je länger man damit spielt umso besser wird es von der variabilität, man lernt seine Funktionsweise besser einzusetzen. Aber das ist bei Holz ja nicht anders, da hat jeder Hersteller auch so seine Eigenheiten.
Kleiner Nachteil scheint die Folie zu sein die das Blatt umgibt. Sie verzeiht keine drehversuche des Mundstückes bei eingespanntem Blatt. Da verschiebt oder löst sie sich. Der Hersteller weißt aber auch konkret darauf hin, also ernst nehmen und unterlassen, sonst ist die Freude schnell dahin. Haltbarkeit entspricht gut einem 10er Pack Holzblätchen (wenn denn alle spielbar wären ;-) )
Die Härteangaben stimmen meiner Meinung ganz gut. Das hängt auch von der Art des Ansatzes ab.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

OQ
Old Queich Stomper 06.04.2019
Ich bin Hobby-Jazzer und meine Einschätzung mag bei wahren Profis vielleicht auf Widerspruch stoßen. Aber: Rein in den Mund und loslegen - kein Anlutschen mehr. Deshalb auch hygienischer. Vom Blattschnitt her eher wie Rico Royal. Ich habe vorher Vandoren Jazz gespielt, aber die beim Fibracell fehlende Mittelrippe fällt mir beim Spielen nicht auf. Ich kriege alle Nuancen hin, die ich will. Im Mund fühlt es sich etwas glatter an als ein echtes Reed. Langlebiger ist es auf jeden Fall. Ich habe beim Bari mit diesem Blättchen angefangen und bin inzwischen auch beim Alto auf Fibracell umgestiegen.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Gutes Blatt mit Schwächen
Michael654 24.02.2016
Es stimmt leider nicht, dass jedes Blatt gleich ist, die Unterschiede sind aber geringer als bei Natur-Bambus-Blättern.
Die auf der Unterseite aufgeklebte Plastikfolie löst sich mit der Zeit, vor allem, wenn man die Blattposition unter Spannung korrigiert - das sollte man unterlassen.
Der Klang ist eher hell und mittenbetont, Mundstücke mit Baffle werden dann schon ziemlich scharf, "Vintage"-Designs wirken "moderner" (um gleich 2 Klischees zu bemühen), in dem runden, weichen Klang bildet sich ein kerniges Zentrum.
Top Tones sprechen deutlich leichter an, "Quieken"geht fast nicht.
2.0 läßt viel Dynamik zu und ist sehr angenehm zu spielen.
Kurz gesagt, ich finde die Dinger toll.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

WG
Konkreter Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz...
Wolfgang Gerrer 20.03.2019
...weil viele Fahrten zu weit entfernten Übungsräumen entfallen! Warum? Ich kann nun Saxophon zuhause, auch spätabends üben, weil extrem leise gespielt werden kann und die Blattschwingung nicht abbricht. Das habe ich bisher mit keinem anderen Holz- oder Plasticover-Blatt je so erlebt. Dickes Plus.
Alle anderen Eigenschaften sind ebenfalls sehr gut, dies hatte ich allerdings auch nicht anders erwartet.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung