Fender Vintera 70s Jazz Bass 3-SB

7

E-Bass

  • Vintera Serie
  • Korpus: Erle
  • geschraubter Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Pau Ferro
  • Griffbretteinlagen: White Pearloid Block
  • Griffbrettradius: 184 mm (7,25")
  • Halsprofil: 70s C
  • Mensur: 864 mm (34,02")
  • 20 Vintage Bünde
  • Sattel: Synthetic Bone
  • Sattelbreite: 38,1 mm (1,5")
  • 3-lagiges Schlagbrett: Schwarz/Weiß/Schwarz
  • Tonabnehmer: 2 Vintage-Style 70s Single-Coils (Steg und Hals)
  • Regler: 2x Volume, Tone
  • 4-Saddle American Vintage Steg
  • Mechaniken: 70s Vintage-Style Stamped Open-Gear
  • Nickel/Chrom Hardware
  • Originalbesaitung: Fender USA Bass 7250M .045-.105 (Art. 142933)
  • Farbe: 3-Color Sunburst
  • inkl. Deluxe Gigbag
Erhältlich seit Juni 2019
Artikelnummer 466892
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Sunburst
Korpus Erle
Hals Ahorn
Griffbrett Pau Ferro
Bünde 20
Mensur Longscale
Tonabnehmerbestückung JJ
Elektronik Passiv
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Ja
1.179 €
1.299 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

7 Kundenbewertungen

6 Rezensionen

Bt
Top Jazz Bass Sound
Black the Jack 07.10.2020
Eins vorweg, der Bass ist super, leicht zu bespielen toller vielseitiger Sound, je nach Einstellung der beiden PUs und natürlich Tone Poti.

Die Range der Höhenblende ist übrigens voll nutzbar. Dadurch kann man die Höhen fein einstellen. Durch die etwas zurückversetzte Position des hinteren Pick Ups liefert der Bass auch etwas mehr Höhen, als man es vom klassischen JB kennt.
Für mich wichtig: Er schiebt auch gleichmäßig Tiefbässe runter bis zum tiefen E. Der Sound bleibt immer sauber und kontrolliert, wird nie schwammig. Auch im Bandkontext setzt er sich durch und bleibt ortbar. Das ist für Jazzbässe nicht selbstverständlich.

Einzig und allein das Setting Saitenlage, Halsspannung war bei Anlieferung nicht ganz so optimal und musste noch etwas nachgestellt werden.

Die Optik - natürlich Geschmacksache sehr hübsch mit den Inlays und dem Halsbinding, wobei das Binding bei näherer Betrachtung leicht grob ausfällt und damit etwas billig aussieht.

Meine Kritik ist aber als "Meckern auf hohem Niveau" einzuordnen. Der Bass hat alles in allem aber sehr gute Verarbeitung und ist zur Zeit Liebling und bleibt deshalb auch.

Nach einem Jahr:
Habe den Bass nun seit einem Jahr und bin immer noch sehr zufrieden. Habe jetzt Fender 9050ML Flatwound Saiten aufgezogen. Das Teil röhrt und knurrt ordentlich. Die Saiten sind vom Sound her im Vergleich zu anderen Flats recht nah an Roundwounds. Super: Der Sound ist über alle Saiten sehr ausgeglichen und auch die E-Saite liefert bis zum E noch ordentlich Growl und Sustain - gerade Letzteres ist bei Flats oft nicht der Fall. Bass und Saiten sind eine gute Combo - ein richtig ordentlicher knurriger Jazz Bass Sound mit ordentlich Tiefe. (Sansamp RBI, Fender Evil Twin, SWR 750 mit Mesa Boogie 1x15 und 2x10 Cabs)

Dieser Mexico Jazz Bass braucht sich hinter seinen amerikanischen Preci Verwandten nicht zu verstecken.

Klare Kaufempfehlung!

(Am Precis fret und fretless, MM Stingray, US G&L L2000, Ibanez Roadster 1)
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

BK
While my BASS gently weeps
Billy King 25.03.2020
Ich bin professioneller Studiosänger, aber nur Hobbybassist, der vor ca. 30 Jahren in Bands Bass spielte. Für meine Zwecke ist dieses Teil die absolut richtige Wahl gewesen. Als Beatles-Fan sammle ich Instrumente, die wie die Beatles klingen. Ich möchte sie aber auch wirklich im Studio benutzen, deswegen bevorzuge ich neuere Modelle und Re-Issues. Originale kann ich mir eh nicht leisten, und die wären auch zu schade für einen Amateur mich. Sie sollen nur ungefähr so aussehen und so klingen. Ich wollte also zu meinem Höfner, Rickenbacker und Fender VI einen Jazz Bass, der ungefähr nach dem 60er von McCartney aussieht - deswegen habe ich diesen in Sunburst mit den Block-Inlays bei Thomann gekauft und zusätzlich Thumb Rest sowie Bridge- und Pickup-Cover mitbestellt. Ich kann nur sagen, dass die Verarbeitung super ist und er "richtig" klingt. Wie ein Jazz Bass eben klingen soll. Die Action funktioniert für mich trotz meiner relativ kleinen Wurstfinger gut. Mit einem Bassmann 100-Profile vom Kemper kann ich nun authentisch genug für mich "While my guitar gently weeps", "Oh! Darling" oder "Yer blues" spielen. Ich bin super happy mit dem Bass. Wie gesagt, ich bin kein Bassist - man müsste nochmal einen echten Bassisten fragen, was er davon hält. Aber für nur einen knappen Tausi ist das Ding für mich der absolute Burner! Ich habe so gar nichts Negatives zu berichten. Kaufempfehlung meinerseits!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

6
63er 19.04.2021
Der Bass ist einfach nur klasse und das Geld auf jeden Fall wert. Die Verarbeitung ist tadellos und es gibt nichts zu beanstanden. Die klassische 3TSB Lackierung lässt die Holzmaserung durchscheinen und ist fehlerlos. Die Pickup's haben ordentlich Druck und lassen den Bass klingen wie er soll. Die Bespielbarkeit könnte nicht besser sein und läd zum Spielen ein. Alles in allem ein tolles Instrument das sich vor seinen Kollegen aus Corona nicht zu verstecken braucht. Vielleicht hatte ich auch nur Glück mit dem Kauf, was ich nicht glaube. Ich bin froh mich für dieses prima Teil entschieden zu haben.
Natürlich bekam der Bass auch gleich noch die eigentlich dazugehörigen Coverbleche dazu, was den Jazzer optisch nochmals enorm aufwertet und er nun echt wie ein Fender Jazzbass aus den 70ern aussieht.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Z
Toller Bass von Fender!
Zoigl-Lauser 30.07.2020
Habe lange geschaut, welchen Fender ich mir kaufen soll. Bin dann nach etlichen Tests bei den Fender Vintera 70s Jazz Bass gelandet. Klasse Verarbeitung, super Klang und schaut toll aus. Würde ich sofort wieder kaufen!
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube