Fender Vintera 60s Strat IBM

8

E-Gitarre

  • Vintera Serie
  • Korpus: Erle
  • geschraubter Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Pau Ferro
  • weiße Dot Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: Mid 60s C
  • Mensur: 648 mm (25,5")
  • Griffbrettradius: 184 mm (7,25")
  • Sattelbreite: 42 mm (1,65")
  • Sattel aus synthetischem Knochen
  • 21 Vintage Bünde
  • Tonabnehmer: 3 Vintage Style 60s Strat Single Coils
  • Master Volume- und 2 Tonregler
  • 5-Wege Schalter
  • synchronisiertes Vintage Style Tremolo mit 6 Sätteln
  • 3-lagiges Mint Green Schlagbrett
  • Vintage Style Mechaniken
  • Nickel/Chrom Hardware
  • Besaitung ab Werk: Fender USA 250L NPS .009 - .042 (Art. 133191)
  • Farbe: Ice Blue Metallic
  • inkl. Deluxe Gigbag
Erhältlich seit Juni 2019
Artikelnummer 468284
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Blau
Korpus Erle
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Pau Ferro
Bünde 21
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SSS
Tremolo Vintage
Inkl. Gigbag Ja
Inkl. Koffer Nein
949 €
1.059 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 30.11. und Donnerstag, 1.12.
1

Das Alpha und das Omega

Sie ist zwar erst das zweite Gitarrenmodell von Fender, hat sich aber zur erfolgreichsten E-Gitarre der Welt aufgeschwungen: die Fender Stratocaster. Bis heute wird sie in mehr oder weniger modifizierter Form gebaut. Die Vintera 60s Strat gehört dabei in die Abteilung „weniger modifiziert“, denn sie ist zwar mit behutsam modernisierten Tonabnehmern und Mechaniken ausgestattet, entspricht aber ansonsten genau dem Original aus den 60er-Jahren. Was im Custom Shop jedoch schnell mal in mittlere vierstellige Beträge geraten kann, ist bei der Vintera-Serie dank „Made in Mexico“ auch für das durchschnittliche Budget erschwinglich.

Den Ahnen verpflichtet

Auch wenn es immer wieder abweichende Meinungen gibt: Unter der deckenden Lackschicht in Ice Blue Metallic verbirgt sich schon immer und noch immer ein Korpus aus Vollholz – in diesem Fall Erle. Der Hals wird aus einem Stück Ahorn gefertigt, das Griffbrett besteht aus Pau Ferro. Der Griffbrettradius liegt bei historisch korrekten 7,25“, die Bundstäbchen sind schmal und mittelhoch, und das Halsprofil umschreibt das typische, in Richtig Korpus kräftiger werdende „C“. Die Kopfplatte trägt sechs modernisierte Mechaniken im Kluson-Look. Drei Singlecoil-Pickups liefern einen brillanten, offenen Strat-Sound. Anders als im Original ist ein Fünfweg-Schalter eingesetzt, um auch die Mittelstellungen benutzen zu können – die dann angenehmerweise brummfrei sind. Das auf sechs Schrauben gelagerte so genannte „Synchronized Tremolo“ (eigentlich ein Vibrato) ist zwar nicht ganz einfach einzustellen, kann dann aber überraschend stimmstabil arbeiten.

Eine für alles

Für die meisten Gitarristen ist eine Fender Stratocaster das Instrument der Wahl, wenn es nur eine einzige Gitarre sein soll – sie gilt schon in ihrer Urform als unerreicht flexibel. Die Vintera 60s Strat ist gegenüber einer heutigen, modifizierten Stratocaster geradliniger und urwüchsiger im Klang. Durch die Bestückung mit reinrassigen Singlecoils sind ihre Kernkompetenzen cleane und leicht angecrunchte Sounds – und natürlich die berühmten Zwischenstellungen, wobei je zwei Pickups zusammengeschaltet werden. Diesen speziellen Ton liefert keine andere Gitarre! Wer zudem auf das Gefühl des C-förmigen Halses steht, liegt mit der 60s-Version genau richtig.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Cleaner Amp mit ein wenig Fuzz

Die Fender Stratocaster ist vermutlich schon in jeder Musikrichtung eingesetzt worden, die eine Gitarre nötig hat, und dazu in etlichen, wo eigentlich keine Gitarre vorgesehen war. Die 60s-Ausführung tönt dabei etwas spezieller und eben vintage-mäßiger. Der Sound ist offen, je nach Pickup durchaus auch weich, liefert aber dennoch etliches an „Twang“. Es ist der Ton, den man bei David Gilmour hören kann, bei Mark Knopfler oder auch bei Richie Blackmore. Er kommt am besten mit einem mäßig starken Röhrencombo zur Geltung, wie man sie damals eben einsetzte. Ein wenig Echo oder Fuzz drauf, und fertig ist er, der Sound zu „Sultans Of Swing“. Oder „Echoes“. Oder …

8 Kundenbewertungen

6 Rezensionen

G
Volle Punktzahl
Geheimhai 17.11.2021
Bei der Vintera 60s Strat wurden natürlich die Specs der Stratocasters aus den 60er Jahren umgesetzt. Zumindest aus der ersten Hälfte der 60er Jahre. Natürlich gibt es Abweichungen zum Original, z.B. besteht das Griffbrett aus Pao Ferro statt aus Palisander. Und auch die damals verwendeten Nitrolacke gibt es heute so nicht mehr. Stattdessen wurde ein Polyurethan-Lack verwendet.
Mir macht das nichts, ich hatte noch keine echte Strat aus den 60ern in der Hand, und für mich fühlt sich die aktuelle Vintera Serie sehr gut an.
Die Verarbeitung ist erstklassig, die Bespielbarkeit super. Natürlich muss man sich im Klaren darüber sein, dass eine Vintage-korrekte, relativ starke Griffbrettwölbung und die zierlichen Vintage-Bünde vorliegen, sodass gewisse Spieltechniken etwas schwerer von der Hand gehen können als bei Gitarren mit moderner Ausstattung. Aber wer sich für eine 60er Strat entschiedet, so wie ich, mag vielleicht auch gerade dieses Spielgefühl. Den Hals würde ich übrigens als schlank bis medium bezeichnen. Kräftig ist er nach meinem Empfinden jedenfalls nicht. Außerdem ist die Halsrückseite hochglanz-lackiert. Auch hier mag ich das daraus resultierende Spielgefühl. Viele Gitarristen stören sich aber daran und bevorzugen eine mattierte Rückseite.

Der Klang ist auch gut. Vor allem in Relation zum Preis.
Ich finde, dass man bei den Vintera-Gitarren bedenkenlos zugreifen kann. Ich hatte schon mehrere in der Hand, und alle waren sie sehr gut.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Empfehlenswert
GuitarDudee 13.07.2020
Ich hab verschiedene Stratocaster angespielt und mich hat die Vintera 60s Strat positiv überrascht. Hat sich einfach gut angefühlt. Der Sound aus den Single Coil ist schön klar, hat aber gleichzeitig nicht wenig Output, was charakteristisch für die 60s Strats ist. Gut zu wissen ist, dass diese Strats nach alten Spezifikationen ihre Schraube zum Einstellen der Halskrümmung nicht am Kopf haben sondern auf der gegenüberliegenden Seite des Halses (Am Body). Dafür gibt es aber auch Videos von Fender.
Vorallem in Hinblick auf den Preis hat das Made in Mexico für mich nur Vorteile.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Schlechter als Erwartet
NeunZweiVier 25.03.2020
Leider Bundkanten stark spürbar und Saitenlage nicht gut eingeststellt.
Sonst Sound und Verarbeitung top.

Das Mid 60s Halsprofil ist auch ungewöhnlich dick, unbedingt vor Kauf testen.
Hab meine zurück geschickt
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate dk
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
D
Fantastic guitar!
Dapapa 10.06.2021
I must say this one was built really well. No issues whatsoever!
The Pau Ferro is a bit on the light side and I wish it was darker. The frets are thin vintage and I wish it was medium jumbo or at least a bit thicker neck so to compensate the feel.

Neck is Mid 60's. I did not know what this meant until I felt it in my hands! It still is rather thin. Someone said here it chunky :D Well trust me its not.

The pickups are matter of taste. They sound good but not my taste as they are a bit too punchy for me. I prefer more chewiness under my fingers more dynamics so I think I should focus on getting a guitar with 50's pickups wound with Formvar wire instead of this Enamel in 60's pups.

As I said the finish is great! Good looker but the specs did not match my taste and playing style. Will try the Vintera 50's instead.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden