Fender Vintera 50s Tele Mod MN DB

3

E-Gitarre

  • Vintera Serie
  • Korpus: Erle
  • geschraubter Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Ahorn
  • schwarze Dot Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: Thick Soft V
  • Griffbrettradius: 241 mm (9,49")
  • Mensur: 648 mm (25,5")
  • Sattelbreite: 42 mm (1,65")
  • Sattel aus synthetischem Knochen
  • 21 Medium Jumbo Bünde
  • Tonabnehmer: Custom Shop Vintage Style Tele (Steg) und Custom Shop Twisted Tele (Hals) Single Coil
  • Master Volume- und Master Tonregler
  • S-1 Switch
  • 4-Wege Schalter
  • Vintage Style Steg mit Saitenführung durch den Korpus und 3 Messing-Saitenreitern
  • einlagiges schwarzes Schlagbrett
  • Vintage Style Mechaniken
  • Nickel/Chrom Hardware
  • Besaitung ab Werk: Fender USA 250L NPS .009 - .042 (Art. 133191)
  • Farbe: Daphne Blue
  • inkl. Deluxe Gigbag
Erhältlich seit Juni 2019
Artikelnummer 468104
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Blau
Tonabnehmerbestückung SS
Griffbrett Ahorn
Tremolo Nein
Korpus Erle
Decke Keine
Hals Ahorn
Bünde 21
Mensur 648 mm
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Ja
1.049 €
1.159 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 29.09. und Freitag, 30.09.
1

Beinahe völlig traditionell

Allen neuen Modellen zum Trotz: Der heilige Gral für Gitarristen scheinen noch immer die allerersten E-Gitarren speziell auch von Leo Fender zu sein. Sprechen wir also von der Telecaster, diesem Urbild der einfachen, funktionalen und unspektakulären Gitarre, die so viele Freunde gefunden hat und noch immer findet. Diese ist in ihrer Grundversion für viele Musiker zwar perfekt, wie sie ist, aber ein paar behutsame Modifikationen können sicherlich nicht schaden, speziell wenn weder Optik noch Handling dabei berührt werden. Die Vintera ‘50s Tele Modified ist den ersten Teles der 1950er-Jahre nachempfunden, besitzt aber unter der Haube ein paar sinnvolle Modifikationen.

Gute Gene, gute Ideen

Nicht nur optisch ist die Vintera 50s Tele Modified in ihrem attraktiven Lackkleid in daphne blue eine unverfälschte Tele. Auch die einzelnen Bauteile stehen dafür. So ist der Korpus aus Erlenholz und der Hals inklusive Griffbrett aus einem Stück Ahorn. Hier kommt allerdings der etwas flachere 9,5“-Radius zur Anwendung, der speziell beim Saitenziehen mehr Komfort verspricht als der 7,25“-Radius der frühen Instrumente. Die beiden Tele-Pickups sind zwar nach dem 50er-Jahre-Vorbild gewickelt, jedoch ist vor allem der Halspickup etwas „heißer“ abgestimmt. Speziell für die Verschaltung dieser Pickups hat Fender tief in die Trickkiste gegriffen: Anstatt eines Dreiwegschalters kommt eine vierstufige Konstruktion zur Anwendung, um zusätzlich die beiden Pickups in Serie zu schalten. Und mit dem im Volumepoti untergebrachten „S1-Switch“ wird einer der Pickups „out of phase“ geschaltet, was zu cool-funkigen Sounds führt.

Puristen-geeignet

Es gibt sie, die 90-prozentigen Puristen, die nach dem Echten, Klaren und Reinen streben, aber doch nicht ganz zufrieden sind, wenn sie es dann haben. Euch sei gesagt: Die Vintera ‘50s Telecaster Modified ist die Gitarre für euch! Sie weicht nicht ab von der geliebten Arbeitspferd-Optik, bietet aber versteckt ein paar Eigenschaften, die die Einsatzmöglichkeiten dramatisch erweitern. Speziell die Serienschaltung der Pickups bietet breite und fette Sounds, die man dieser Bestückung nie und nimmer zugetraut hätte, und die direkt zum „shredden“ einladen. Hier ergibt dann auch der flachere Hals Sinn, denn wer häufig Saiten zieht, möchte natürlich nicht, dass der Ton mitten im Solo abstirbt.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Die „eine-Gitarre“-Lösung

Von den ganzen Tele-Pickern aus der Country-Metropole Nashville über Stadion-Rock eines Bruce Springsteen bis hin zum Blues eines Muddy Waters: Die Fender Telecaster ist überall dort zu finden, wo das Augenmerk mehr auf der Musik als auf der Spandex-Hose liegt. Dass die Vintera ‘50s Telecaster Modified erweiterte Soundmöglichkeiten bietet, wird in vielen Fällen dafür sorgen, dass auf eine zweite Gitarre für die fetten oder die drahtigen Sounds auf der Bühne verzichtet werden kann, wenn man zu der immer weiter wachsenden Zahl der Tele-Liebhaber gehört. Wenn nicht: ausprobieren!

Va
Preis-Wert
V aus V. 01.10.2019
Eine Tele mit den Soundmöglichkeiten des früheren Baja-Modells,
genau das findet man in der Vintera 50s Tele Mod.
Handhabung ist eben eine Tele, d.h. muss man mögen oder auch nicht. Gewicht meiner Tele mit 3,26 kg eher ein Leichtgewicht und dementsprechend resonant. Den leicht V-förmigen Hals finde ich superkomfortabel, die Bundierung sauber ausgeführt. Die Klangausbeute ist mit 4-fach Schalter und S1-Switch enorm und inspirierend. Das Pickguard ist recht dünn und mit der klassischen 5-Punktverschraubung nicht so richtig formstabil, da müßte ein dickeres und festeres Material wie Bakelite hin. Wenn's einen stört kann man das ja selber optimieren. In Anbetracht des Preises kann ich diesen "Mangel" verschmerzen und nicht als Minuspunkt werten, d.h. insgesamt finde ich dieses Modell sehr interessant,
Lackierung und Ausführung sind absolut klasse. Diese Tele ist ihren Preis wert. Kann ich wirklich nur empfehlen.
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

SB
Geiles Teil!
Smallie Biggs 14.06.2022
Ich bin sehr zufrieden mit der Tele. Der Sound ist super, Bespielbarkeit und Verarbeitung sind erste Sahne!
Einen Sterm Abzug in der Verarbeitung gibts für den Pickguard. Das Teil ist einlagig und nicht sehr wertig. Ich konnte von der Seite daruntergucken, weil es "Wellen" geschlagen hat. Entsprechend habe ich es direkt ausgetauscht.
Bei der Preisklasse wäre da wirklich mehr drin gewesen.
Da der Rest aber wirklich erste Sahne ist, sollte das auf keinen Fall abschrecken! ;-)
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
KR
My first, long overdue, Telecaster.
Karol Ryan 27.07.2019
Really love this guitar from the moment I picked it up.
It sounds and plays awesome. I had a small bit of adjustment to do to get the action a little lower and the intonation set, but the bridge on this guitar is so easy to adjust that it took no time at all to do. Really love the sustain it has and the pickups sound great too! I'd highly recommend it to any guitarist as this guitar is so versatile in terms of sound and styles it can be used for.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden