Fender Vintera 50s Strat Mod MN 2-SB

10

E-Gitarre

  • Vintera Serie
  • Korpus: Erle
  • geschraubter Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Ahorn
  • schwarze Dot Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: Modern C
  • Griffbrettradius: 241 mm (9,49")
  • Mensur: 648 mm (25,5")
  • Sattelbreite: 42 mm (1,65")
  • Sattel aus synthetischem Knochen
  • 21 Medium Jumbo Bünde
  • Tonabnehmer: 3 Vintage Style 50s Hot Strat Single Coils
  • Master Volume- und 2 Tonregler
  • S-1 Switch
  • 5-Wege Schalter
  • synchronisiertes 2-Punkt Tremolo mit Vintage Style Fender-stamped Stahlsätteln
  • einlagiges weißes Schlagbrett
  • Vintage Style Locking Mechaniken
  • Nickel/Chrom Hardware
  • Besaitung ab Werk: Fender USA 250L NPS .009 - .042 (Art. 133191)
  • Farbe: 2-Color Sunburst
  • inkl. Deluxe Gigbag
Erhältlich seit Juni 2019
Artikelnummer 468270
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Sunburst
Korpus Erle
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Ahorn
Bünde 21
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SSS
Tremolo Vintage
Inkl. Gigbag Ja
Inkl. Koffer Nein
1.069 €
1.159 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.08. und Montag, 22.08.
1

Das Alpha und das Omega

Sie ist zwar erst das zweite Gitarrenmodell von Fender, hat sich aber zur erfolgreichsten E-Gitarre der Welt aufgeschwungen: die Fender Stratocaster. Bis heute wird sie in mehr oder weniger modifizierter Form gebaut. Die Vintera 50s Stratocaster Modified gehört dabei, wie der Name schon sagt, zu den modifizierten Modellen, denn sie entspricht zwar in den meisten Specs dem Original aus den 50er-Jahren, besitzt aber ein paar sinnvolle Updates. Was im Custom Shop jedoch schnell mal in mittlere vierstellige Beträge geraten kann, ist bei der Vintera-Serie dank „Made in Mexico“ auch für das durchschnittliche Budget erschwinglich.

Den Ahnen verpflichtet

Auch wenn es immer wieder abweichende Meinungen gibt: Unter der deckenden Lackschicht in klassischem 2-Color Sunburst verbirgt sich schon immer und noch immer ein Korpus aus Holz – in diesem Fall Erle. Der Hals wird inklusive Griffbrett aus einem Stück Ahorn gefertigt. Der Griffbrettradius liegt bei bequemen 9,5“, die Bundstäbchen sind von der Stärke „Medium Jumbo“, und das Halsprofil umschreibt ein modernes „C“. Die Kopfplatte trägt sechs Mechaniken im Kluson-Look, aber mit Locking-Funktion. Drei im Vergleich zum Vorbild etwas heißer gewickelte Singlecoil-Pickups liefern einen brillanten, aber dennoch fetten Strat-Sound. Mit dem so genannten „S1“-Schalter werden zusätzliche Kombinationssound möglich. Das auf zwei Bolzen gelagerte Tremolosystem (eigentlich ein Vibrato) ist zusammen mit den Locking-Mechaniken auch imstande, heftige Tremolo-Atacken ohne Stimmungsverlust umzusetzen.

Eine für alles

Für die meisten Gitarristen ist eine Fender Stratocaster das Instrument der Wahl, wenn es nur eine einzige Gitarre sein soll – sie gilt schon in ihrer Urform als unerreicht flexibel. Die Vintera 50s Strat Modified ist eine moderne Stratocaster mit einem deutlich vintage-lastigen Sound, der aber dennoch ordentlich „braten“ kann, wenn es sein soll. Durch die Bestückung mit den heißeren Singlecoils sind ihre Kernkompetenzen cleane bis crunchige Sounds. Außerdem natürlich die berühmten Zwischenstellungen, wobei je zwei Pickups zusammengeschaltet werden, sowie bisher ungehörte Kombinationssounds Hals-Steg-Pickup (Tele-ähnlich) sowie alle drei Tonabnehmer zusammen! Das macht aus der 50s Strat Modified die ideale Gitarre für die, die den 50er-Jahre-Sound lieben, aber sich ein wenig Modernität, Flexibilität und Komfort wünschen.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Röhrenamp auf 11

Die Fender Stratocaster ist vermutlich schon in jeder Musikrichtung eingesetzt worden, die eine Gitarre nötig hat, und dazu in etlichen, wo eigentlich keine Gitarre vorgesehen war. Die modifizierte 50s-Ausführung tönt dabei authentisch, aber sehr variabel. Und sie bietet mit dem modernen Hals ein sensationelles Feeling. Der Sound ist offen, druckvoll und besitzt ausreichend „Twang“. Das in Verbindung mit einem gerne auch ordentlich aufgedrehten Röhrenamp rockt ordentlich. Mit dem Gain sollte man es allerdings nicht übertreiben: Noch sind hier Singlecoils am Werk. Wenn man allerdings die beiden Zwischenpositionen bemüht, kann man hemmungsloser aufdrehen: Diese sind nämlich brummunterdrückend.

10 Kundenbewertungen

9 Rezensionen

T5
Top Klampfe
TS 59 26.11.2019
Habe die Gitarre im August bestellt, Mitte September kam das Thomann Paket. Alles super verpackt, da kann nichts passieren.
Nachdem alle Kartons und sonstige Hüllen/Folien entfernt waren - der erste Wow Effekt, eine Sunburst Schönheit, keine Lackmängel oder sonstige Unschönheiten. Der erste Eindruck: perfektes Äußeres.
Die Saitenlage ist super, trocken gespielt offenbart sich ein gutes Sustain, sie liegt gut in der Hand und das gewölbte Griffbrett lässt sich sehr gut bespielen. Eingestöpselt dann der zweite Wow Effekt, die Single Coil sind sehr gut aufeinander abgestimmt, der Hals PA ist mein Favorit, schön bluesig und setzt sich gut durch, der Steg PA ist nicht schrill oder nervig, die Zwischenpositionen klingen so wie sie sollen.
Den mittleren PA verwende ich z. B. bei manchen Countrysachen.
Den Hals PA kann man mit dem Steg PA mittels eines Push Pull Poties
zusammenschalten, das macht sich ebenfalls bei cleanen Titeln gut. Ich
hatte mir vor Jahren 2 Thiele Boxen, bestückt mit je einem Eminence Red Fang Alnico Speaker gebaut. Eine Box betreibe ich mit Guitar Tube - Black Face Preamp - EL 34 Power Amp (alles von Reußenzehn), die zweite mit einem Fender Bassbreaker 7W Topteil, umschaltbar mit einem Lehle Switcher. Habe bisher mit einer Fenderkopie von Vitale gespielt, aber die Vintera ist um Welten besser, im Cleanbereich sowieso und bei leichter Zerre geht die Sonne auf. Zu Hi-Gain Sounds kann ich nichts sagen, mag ich nicht so.
Allerdings hat sich bei Bendings die Gitarre verstimmt. Daraufhin habe ich das schwebend gelagerte Tremolo aufgelegt, da ich sowieso nur leicht Bendings nach unten mache, seitdem ist das Problem beseitigt.
Einzig die Mechaniken gefallen mir nicht so, ich finde sie etwas schwergängig und ich meine, sie hätten auch etwas Spiel.
Die werde ich wahrscheinlich austauschen. Wer sich nicht an "Made in Mexiko" stört, macht hier nichts falsch.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Wegen anderer Modelauswahl zurückgegeben.
sysform 29.05.2020
Ich war sehr erstaunt, dass diese Gitarre im Vergleich zu den AM-Strats ein sehr gutes Preis/-Leistungsverhälntis hat. Material, Bespielbarkeit und Sound waren sehr gut. Unterschiede zur AM-Strat sind kaum merkbar. Die Verarbeitung der Bundstäbchen war nicht so genau. Die Enden der Bundstäbchen sind ziemlich rauh. Ist in den hohen Lagen ein unangenehmes "Handgefühl".
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
Tolle Gitte, genialer Sound
telecaster2018 03.07.2020
... wenn Fender Mexiko nur wieder die 2018er Qualität der Hälse und Bünde hinkriegen würde. Eigentlich können die das. Die Pickups und die S1-Schaltung machen vieles wett, selten eine so gut klingende Strat gespielt!
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
j
Good
jr01 04.01.2020
All-round excellent guitar for the money, really gives that vintage feel to it with the chimey pickups and single-ply pickguard.

For me i have had to completely block off the tremolo because if I bend the strings or use the whammy bar it never goes back in tune, but maybe i just got unlucky. I lubricated the nut and it helped but it only sometimes returned to tune.

Overall I would definitley purchase this guitar again, the satin neck gives a nice and smooth finish to play on.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden