Fender The Pinwheel Rotary

Effektpedal für E-Gitarre

  • Rotary Speaker-Emulator
  • 3 verschiedene Rotary Voicings
  • integrierter Overdrive
  • einstellbare Fast/Slow Modi
  • wählbare Voicings für Gitarre und Keyboard
  • Regler: Drive, Tone, Fast, Slow, Level, Ramp, Sens
  • Schalter: Mini Toggle Mode (1,2,3)
  • LED: Effekt On
  • Fußschalter: Bypass und Slow-Fast (Brake)
  • 2x 6,3 mm Klinkeneingang
  • 2x 6,3 mm Klinkenausgang
  • True Bypass
  • Netzadapteranschluss: Hohlstecker-Buchse 5,5 x 2,1 mm, Minuspol Innen)
  • Stromversorgung über 9 V DC Netzadapter (nicht im Lieferumfang enthalten - passendes Netzteil: Art. 409939)

Hinweis: Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.

No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Crossover Off/On
  • Fuzzline Off/On
  • Hazey Off/On
  • Indie Off/On
  • Jazz Off/On
  • Progressive Off/On
  • Country Off/On
  • Resonator Off/On
  • Stoner Off/On
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Art des Effekts Leslie Simulator
Effekt live ausprobieren
Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.
Stompenberg starten
5 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Endlich Leslie Sound!
Klemzico, 06.05.2020
Das ist der Sound für meine Gitarre den ich schon immer haben wollte! Das Teil ist in jeder Hinsicht Top! Makellose, wertige Verarbeitung, Bedienung hat man schnell kapiert. Aber die Sounds sind echt alle der Hammer! Aber und das ist auch nicht zu verachten, hat man mittels rechtem Fußschalter die Brakefunktion gedrückt, so gefällt mir der Pinwheel auch ganz ausgezeichnet um einen mittels Overdrive schon angezerrten Sound nochmals eine tonale, cremige Fülle zu verleihen! So ist ein richtiger geiler Leadsound kein Problem, mittels Drive und Level richtig dosiert einfach genial! Ich lass jetzt immer öfter die zweite Bratstufe weg und nutze stattdessen den Pinwheel im Brakemodus! Also vielfältiger geht's kaum! Danke Fender!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
alles dreht sich
BMay, 26.08.2019
Gesucht war ein Lesliesimulator für Proben auswärts, zu denen ich nicht immer einen Leslie mitschleppen will.
Für den Fender The Pinwheel habe ich mich wegen den Einstellmöglicheiten entschieden. Ich wollte einen Ramp-Regler, der die Dauer der Beschleunigung regelt, aber auch Regler für den Slow- und Fastspeed.

Beginnen wir erstmal beim Signalweg.
Sehr schön ist, dass man auch Mono reingehen kann, trotzdem aber Stereo als Output bekommt. So kommt der Leslieeffekt im Raum dann auch richtig zur Geltung.
Den Unterschied zwischen den beiden Voicings für Gitarre und Keyboards, die man an der Rückseite wählen kann sind auch wirklich sinnvoll. Habe es mit beiden Instrumententypen probiert und es klingt mit dem passenden Voicing echt besser.

Wenn ich schon bei den Schaltern an der Rückseite bin. Als ich The Pinwheel zum ersten mal angeschlossen und ausprobiert habe, war vom Werk aus der Dynamics-Schalter auf On. Das bedeutet, dass das Gerät über die Einstellung des Sensitivity-Reglers automatisch zwischen langsamer und schneller Geschwindigkeit hin und her wechselt. Da meine Orgel auf volle Lotte aufgedreht war, musste ich mich erstmal wundern, weil bei jedem Tastendruck die Geschwindigkeit von selbst auf Fast wechselte und der Schalter garnichts bewirkt hat.
Also nur mit dem Dynamics Schalter auf off lässt sich alles vollkommen manuell steuern.
Ich denke, dass das bei Instrumenten mit möglicher Anschlagsdynamik ein interessantes Feature ist.
Ob das Gerät durch die Lautstärke aktiviert wurde, sieht man an der kleinen roten LED neben dem Sensitivity-Regler.

Der linke Schalter schaltet den Effekt einfach ein und aus, der rechte Schalter hat dafür aber zwei Funktionen.
Ein normal kurzer Tastendruck wechselt zwischen slow und fast. Ein längerer Tastendruck lässt den Leslie langsam anhalten, bis man die Taste wieder kurz drückt.
Man kann die Funktion dieses Schalters auch über die EXP-Buchse extern steuern, wenn man auf der Rückseite den FS-Select auf FS stellt. Das dürfte die Stop-Funktion aber nicht mit beinhalten. Steht auch nichts davon im Handbuch.
Mit einem Expressionpedal lässt sich die Geschwindigkeit frei regeln.

Es sind auch drei Rotary Speaker zur Auswahl.
Zum einen zwei Leslieklassiker. 122er und 145er. Für beide werden Horn und Bass simuliert. Beim Beschleunigen und Abbremsen benötigt der Bass auch immer länger als das Horn, wie man es von den Originalen kennt.
Zum anderen den Fender Vibratone, welcher aus einem einzelnen Lautsprecher bestand.
Unter den Dreien hat man eine gewisse Auswahl und muss sich nicht auf einen Sound beschrenken.

Drive liefert ein wenig Verzerrung, wie man es bei manchen Orgelsounds möchte, wenn man es möchte. Zusammen mit dem Level-Regler kann man es aber wieder an die Lautstärke ohne Effektgerät angleichen.

Der Toneregler macht das, was man von einem Toneregler erwartet.

Einen nervigen Knackpunkt sehe ich aber. Es liegt keine Sonnenbrille in der Packung bei, mit der man sich gegen die sehr helle LED schützen kann.
Da ich an der Orgel jetzt selten da hinschauen muss, weil es unter der Orgel auf dem Boden steht, macht es da nicht so viel aus. Ändern sich aber die Bedingungen, zum Beispiel auf einem Gitarrenboard oder sonst an irgendeiner Stelle, zu der man doch mal hinsieht, sieht man nurnoch einen hellen grünen Lichtfleck der unangenehmer kaum sein kann.
Zum Glück ist man ja kreativ und so finden sich Bastelideen, die die Lichtintensität vermindern.

Wenn ich schon vom Licht erzähle.... Man kann die Reglerbeleuchtung an der Rückseite abschalten.
Ich meine bei Fender habe ich das sogar direkt gehört, das die Reglerbeleuchtung in manchen Setups für ein Brummen sorgen könnte und man es einfach durch das Abschalten der LEDs für Ruhe sorgen kann. Ich selbst hatte bisher in keinem Setup Brummprobleme durch die LEDs.

Womit wir bei der Anwendung an verschiedenen Anlagen und Verstärkern sind.
Bisher hatte ich bei mehreren Anlagen und Verstärkern, auch Keyboardverstärkern, keine Probleme mit dem Gerät.
Einmal hatte ich mit einem leichten Brummen zu tun, was aber schließlich auf das verwendete Keyboard zurückzuführen war, das ich als Ersatz für meine beiden Hammonds benutzt habe, die ich gerade generalüberhole. Das Problem lies sich aber über den altbekannten Ground Lift Schalter an der DI-Box beheben. Selbst wenn es mal wegen dem Pinwheel brummen sollte, ist das erstmal ein einfacher Lösungsansatz den man ausprobieren kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
179 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500

Hercules DJ Control Inpulse 500; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautsttärkenregler, 1 x VU-Meter, Play/Pause, Cue, Shift, Sync, Jogwheels mit Touch-Erkennung, 8 x Pads x 8 Modi (Hot Cue, Loop,...

(72)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
DAngelico Deluxe Bedford Nat Swamp Ash

DAngelico Deluxe Bedford Natural Swamp Ash; Solid Body Gitarre mit Offset Korpus Form. Korpus, Boden und Zargen aus Sumpfesche;. 3 lagiger Hals aus Ahorn / Walnuss / Ahorn. Hals mit satiniertem finish für bessere Bespielbarkeit. C-Shape Neck. Pau Ferro Fingerboard...

(1)
Kürzlich besucht
Source Audio SA 270 - One Series EQ2

Source Audio SA 270 - One Serie EQ2 Programmable Equalizer; 10-Band Equalizer Effektpedal, 10 editierbare Frequenzbänder von 31 Hz bis 16 kHz mit +/- 18 dB Boost/Cut pro Band, parametrische Regelmöglichkeiten verändern Frequenz-Bereich oder Q-Faktor, 4 Onboard-Presets (bzw. 8 im...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Nura nuraloop

Nura nuraloop kabelloser In-Ear Bluetooth Kopfhörer - personalisiertes Hörprofil wird mithilfe von otoakustischen Emissionen erstellt, über 16 Stunden Akkulaufzeit bei kabellosem Betrieb, aktive Geräuschunterdrückung zum Ausblenden von Außengeräuschen, Social Mode: Über Außenmikrofone werden Außengeräusche bei Bedarf hörbar, Touch-Schaltfläche zum Regulieren...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

Kürzlich besucht
Fender LTD Trad. Japan Strat LH FRD

Fender Limited Traditional Japan Strat Lefthand Fiesta Red, Stratocaster E-Gitarre, Limited Edition; Korpus: Linde; Hals: Ahorn; Griffbrett: Palisander (Dalbergia latifolia); Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: U; Einlagen: White Dots; 21 Vintage Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,51");...

Kürzlich besucht
JHS Pedals Bender - Fuzz

JHS Pedals Bender - Fuzz, Effektpedal aus der 'Legends Of Fuzz' Serie von JHS Pedals, basiert auf dem 1973 MK3 Silver/Orange Tonebender, breites Spektrum an möglichen Sounds durch flexible Klangregelung, schaltbarer JHS Mode gibt dem Signal mehr Gain und einen...

(1)
Kürzlich besucht
Numark Mixtrack Platinum FX

Numark Mixtrack Platinum FX, 4-Deck DJ-Controller mit Jogwheel-Displays und Effektpaddeln, Schnellstart-Effekte mit dualen Paddel-Triggern, Dedizierte Instant-Loop-Kontrolle mit Multiplikatortasten,Vollständiger 3-Band EQ und Filterregler für die Erstellung von Audio-Sweeps, Performance Pads pro Deck für den Zugriff auf Cues, Loops, Fader, Cuts und...

Kürzlich besucht
Sennheiser RR 5000

Sennheiser RR 5000 In-Ear Funk Kopfhörer, Achtung, nur in Verbindung mit RS 5000 (Erweiterung), kein Sender im Lieferumfang enthalten! Wiederaufladbare Funkkopfhörer, drei verschiedene Hörprofile einstellbar, bis zu 70 Meter Reichweite, max. Schalldruckpegel: 125 dB SPL, Übertragungsbereich: 15-16000 Hz, bis zu...

Kürzlich besucht
Turbosound TS-12W350/8W

Turbosound TS-12W350/8W, 12" Tieftöner, 8 Ohm, 350 Watt RMS, 1400 Watt Peak, 61 Hz - 3 kHz, SPL: 95 dB (1 W / 1 m), Aluminiumdruckgussrahmen, Durchmesser des Befestigungslochs: 299 mm (11,77 "), Gesamtdurchmesser: 316 mm (12.44"), Gewicht: 6,1 kg

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.