Fender Super Champ X2

Gitarren Combo

  • Röhre
  • 15 Watt
  • Class A/B
  • 2x 6V6 Röhre und 1x 12AX7 Röhre
  • 1x 10" Lautsprecher
  • 2 Kanäle
  • Regler für: Volume1, Channel Select, Gain, Volume 2, Voice, Treble, Bass, F/X Adjust, F/X Select, Tap
  • 15 Effekte mit Einstellmöglichkeiten: TAP, Tempo, Delay Zeit/Modulation
  • Anschluss für einen Externen Lautsprecher
  • Line out
  • USB Ausgang für Speaker-emulierte digitale Aufnahme
  • Gewicht: 10,9 kg
  • Maße: 44,5 x 38,1 x 23,3 cm
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Funk
  • Indie
  • Metal

Weitere Infos

Leistung 15 W
Lautsprecher Bestückung 1x 10"
Endstufenröhren 6V6
Kanäle 2
Hall Ja
Externer Effektweg Nein
Recording Ausgang Ja
MIDI Schnittstelle Nein
Anschluss für externe Lautsprecher Ja
Kopfhöreranschluss Nein
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 10,9 kg

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Marshall Origin 20C Combo
16% kauften Marshall Origin 20C Combo 429 €
Fender Blues Junior Lacquered Tweed
13% kauften Fender Blues Junior Lacquered Tweed 659 €
Fender Blues Junior IV
12% kauften Fender Blues Junior IV 608 €
Vox AC10C1 Custom
9% kauften Vox AC10C1 Custom 449 €
Unsere beliebtesten Combos mit Röhrenverstärker
89 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse Amp nach kleinem Tweak
Thomas610, 27.07.2012
Ich kann mich dem Urteil einiger amerikanischer Foren und auch einiger Kritiken hier, dass der Amp im Vergleich zum alten XD weniger gelungen ist nicht anschliessen. Mein Eindruck ist, dass die Voicings in Kanal 2 im Vergleich zur ersten Version eher gewonnen haben. Man sieht mal wieder: Die Geschmäcker sind verschieden, also auf jeden Fall selber testen!

Als der Amp (wie immer sehr zügig) geliefert wurde, bin ich gleich mit ihm zur Probe (inkl. Bläser und Naturschlagzeug) ohne vorher am Computer mit der sehr gelungen Fender Fuse Software zu arbeiten. Im Vergleich zu anderen Bewertern hier war es bei mir während der Probe eher so, dass ich mit Kanal 1 nicht ganz zufrieden war. Sehr viele Mitten, wenig Fender-typischer Cleansound. Nachdem ich dann zuhause die Fender Fuse Software installiert und mit dem Amp ausprobiert hatte, war mir auch klar warum: Werksseitig waren die Mitten bei meinem Amp im Kanal 1 auf 10 eingestellt. Das war für meinen Geschmack viel zu viel. Mit der Software habe ich dann die Mitten auf 6 gedreht und jetzt bin ich insgesamt sehr zufrieden. Warum Fender nicht auch einen Mittenregler am Amp selbst angebracht hat, ist mir schleierhaft, aber mit Fuse kann man das zumindest einstellen, viele finden die Einstellung vielleicht auch werksseitig brauchbar.

Auch der Federhall war für meinen Geschmack nicht ganz passend. Sehr dominant und etwas zu scheppernd. In Fuse also den entsprechenden Effekt leicht angepasst, gespeichert und fertig.

Fazit: Mit Fender Fuse ist der Amp eine Allzweckwaffe für Probe, Gig und Heimarbeit. Der Amp setzt sich auch im lauteren Umfeld durch, 15 Röhrenwatt sei Dank!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der Vorfahre macht's besser
Lucky-13, 17.05.2012
Nach dem tollen Super Champ XD waren die Erwartungen an den Kleinen natürlich ziemlich hoch.

Leider hat mich der Amp beim Auspacken schon auf Anhieb etwas enttäuscht. Die Verarbeitung ist nicht so sauber wie noch beim XD, d.h. das Gehäuse ist etwas unsauber bezogen, das darunterliegende Holz war an einer Kante abgesplittert und die absolut billigen Metallfüße waren schief montiert.
Der Amp wackelt und rutscht deswegen natürlich wie verrückt... Warum nicht einfach wieder die super Gummifüße des XD? Hiermit steht der Fender bombenfest auf jedem Untergrund.

Aber nun zum Sound.
Channel 1 ist genau wie beim Vorgänger wieder toll! Schöner, dynamischer und druckvoller Röhren-Cleansound, ohne Modelling. Super! Auch die Effekte wie z.b. Spring Reverb sind absolut brauchbar.

Beim Ch 2 scheiden sich aber die Geister. Für mich wirkt der Sound der 16 Voices ab gewisser Verzerrung etwas künstlich bzw. digital. Im direkten Vergleich mit dem XD (welcher viel natürlicher klingt) verliert er hier deutlich. Schlecht ist der Sound deswegen aber auch nicht. Aber eben ein Schritt zurück, wie ich finde.

Die größte Neuerung ist natürlich der USB Anschluss des Amps.
Per Software kann man seine Voicings und Effekte noch bearbeiten oder gleich ganz austauschen. Jedoch kann man die Regler an der Front per PC nicht editieren. Somit ist das ganze nicht ganz so nützlich wie bei der Mustang Reihe, wo man sich komplette Presets samt Effekten erstellt und speichert.
Praktisch ist aber auf jedem Fall das einfache Recording per USB.

Fazit:
Als SuperChamp XD-Liebhaber, bin ich leider etwas enttäuscht von Fender. Auch wenn der Clean-Kanal wieder super ist, so hat trotzdem die Qualität insgesamt abgenommen.
Der neue USB-Anschluss ist zwar nett, aber für mich kein Grund, den alten XD dafür zu verkaufen. Mir fehlen einfach die wirkich nützliche Neuerungen.

Natürlich ist das alles nur meine bescheidene Meinung. Am Besten ihr bildet euch eure Eigene, und testet ihn mal selber.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Super Amp
Burkhard F., 29.04.2012
Ein vielseitiger ausgewogen klingender 2 kanaliger Röhrenamp - der auch laut gespielt Dynamikreserven hat. Ein Plus die vielfältigen Editiermöglichkeiten der Voicings und Effekte über Software (USB-Anschluss). Auch im Übungsraum schlägt er sich wacker.

Lauter Röhrensound mit einem Bassfundament, dass man dem kleinen Kerl nicht zutraut - aber immer mit einem Fendertuch. Für große Bühnen ist er nur bedingt geeignet, eher was für kleine Clubs. Super Fendersounds!

Selbst der AC30 wird emuliert (per Software: "Cut-Regler"). Auch Mitteneinbruch bei vollaufgedrehtem Bassregler möglich!

Bei allen Einstellungen ausgewogene erkennbare Voicings - wenn man per Software einige Änderungen zusätzlich vornimmt. Das Bedarf allerdings etwas Erfahrung und sollte man auch mal durchführen, insbesondere um die Mittenreglung (auch für Kanal 1) und SAG und Bias bei einigen AMP-Presets anzupassen. Man könnte z. B. auch einige Presets z. B. für einen Gig vollständig verändern und frei abspeichern - eben nach Bedarf. Das ist allerdings immer nur über PC und Fusesoftware möglich.

Aus einem kleinen AMP kann man keinen Marshallturmsound oder was auch immer erwarten. Er klingt aber keinesfalls quäkig und setzt sich soundmäßig durch - wirkt nie schwiemelig. Ich habe nie den Bedarf gehabt den internen Speaker zu tauschen. Bei Bedarf läßt sich ja alternativ eine andere 8 Ohm Box anschließen.

Effekte mit 1a Sound. Rock-und Metallbretter ebenfalls möglich.

Ein lauter Amp - aber auch für das Wohnzimmer zähmbar. Kleine Abstriche in der Hardware durch einfache Metallfüße und der silberne Frontbezug ist einfach aufgezogen ohne Abstandsleisten. Regler und Buchsen sind sonst ok, auch sind die Röhren gut geschützt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Kaum Abstriche - Top Teil
Stefan545, 02.02.2020
Nach jahrelanger Amp-Abstinenz wegen ausschließlicher Studioarbeit mit Line-In Betrieb habe ich nun doch wieder - eher spontan - einen Gitarrenverstärker gekauft.

Zum Einsatzbereich muss ich sagen, dass es hauptsächlich ein 'Wohnzimmerverstärker' ist, weil ich fast nur im Studio bin und dort keinen Amp benötige. Mit dem X2 würde ich aber auch zu Proben gehen, denn das Ding hat mächtig Dampf für einen 15W-Amp.

Bekannt dürfte das Splitting zwischen einem Puristen-Kanal und einem Modeling-Kanal sein. Dieses Design finde ich vollkommen gelungen. Ich spiele meistens clean und darum bin ich glücklich über den ersten Kanal, der eine angenehme Wärme ausstrahlt. Was das Modeling anbelangt, ist der Sound weit besser als die meisten Bodentreter, wenn man das denn möchte. Finetuning ist hier allerdings kaum vorzunehmen, denn dazu braucht man die 'Abandonware' Fender Fuse, die von Fender nicht mehr gepflegt wird. Wer die Software ans Laufen bekommt, kann sich dann hier die Presets zurechtschrauben. Ich persönlich komme mit den Werkseinstellungen gut zurecht, aber brauche wie gesagt den Modelingkanal nur selten. Wer gerne am Shreddersound frickeln möchte, liegt also hier möglicherweise nicht richtig. Ähnliches gilt auch für die Effekte. Um das Bedienfeld übersichtlich zu halten, können die Parameter bis auf ein Tap-Tempo nicht geändert werden. Das geht dann nur über die Software. Für die meisten Anwendungen reicht die Palette aber auch so.

Die Verarbeitung ist ordentlich - das Weglassen von Gummifüßen finde ich allerdings entsetzlich, da das Ding so nicht stabil auf dem Boden steht, sondern, wenn es nicht gerade auf einem Teppich steht, auf seinen Metallknôpfen hin- und herrutscht und dabei den Boden möglicherweise in Mitleidenschaft zieht. Das stört mich am meisten und ich werde mir irgendwelche Gummifüße aus dem Baumarkt holen müssen.

Fazit: Abgesehen von den Metallfüßen kann ich an diesem Amp absolut nichts bemängeln. Der Sound ist insbesonders beim für mich wichtigen Cleansound grandios, sowohl mit Single-Coil, als auch mit Humbuckern und Piezos. Die Klangregelung ist spärlich, aber griffig. Die Effekte sind prima und dank des Tap-Tempo Knopfes auch praxis-orientiert. Insgesamt eine Kaufempfehlung von mir.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
449 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
SE Electronics Reflexion Filter X White

SE Electronics Reflexion Filter X White, Akustikschirm zur Reduzierung von Raumeinflüssen bei Mikrofonaufnahmen, wirkungsvolle Multi-Layer-Technologie, durch geringes Gewicht nahezu mit jedem Mikrofonstativ kompatibel, Abmaße und Gewicht: Durchmesser/Breite: 41cm, Höhe: 31cm, Tiefe: 20cm, Gewicht mit Klemme: 1,6kg, Gewicht ohne Klemme: 1,1kg

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(4)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.