Squier CV 70s Tele CSTM MN 3TS

7

E-Gitarre

  • Classic Vibe Serie
  • Korpus: Pappel
  • geschraubter Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Ahorn
  • Halsprofil: C
  • schwarze Dot Griffbretteinlagen
  • 21 Narrow Tall Bünde
  • Mensur: 648 mm (25,5")
  • Sattelbreite: 41,9 mm (1,65")
  • Griffbrettradius: 241 mm (9,5")
  • dreilagiges schwarzes Schlagbrett
  • Tonabnehmer: 1 Fender Designed Alnico Single Coil (Steg) und 1 Fender Wide Range Humbucker (Hals)
  • Volume 1 (Neck Pickup), Volume 2 (Bridge Pickup), Tone 1 (Neck Pickup) und Tone 2 (Bridge Pickup) Regler
  • 3-Wege Schalter
  • Knochensattel
  • 3-Saddle Vintage-Style Strings-Through-Body Tele Steg
  • Nickel Hardware
  • Vintage-Style Mechaniken
  • Originalbesaitung: NPS .009-.042
  • Farbe: 3-Color Sunburst
Erhältlich seit April 2019
Artikelnummer 457249
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Sunburst
Tonabnehmerbestückung SH
Griffbrett Ahorn
Tremolo Nein
Korpus Pappel
Decke Keine
Hals Ahorn
Bünde 21
Mensur 648 mm
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
399 €
479 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.08. und Donnerstag, 18.08.
1

Custom-Feeling für Einsteiger

Die Fender SQ CV 70s Tele Custom MN 3TS lässt den Geist der 1970er Jahre aufleben. Ihr massiver Korpus aus Pappel liefert ordentlich Sustain. Die dreifarbige Sunburst-Lackierung zaubert zusammen mit geschraubtem Ahorn-Hals, hellem Ahorn-Griffbrett und schwarzen Dot-Inlays und nicht zuletzt der Nickel-Hardware im Vintage-Stil einen echten Hingucker. Für Qualität sorgen auch der Knochensattel und ein dreilagiges Schlagbrett. Ein AlNiCo-Single-Coil und ein Wide-Range-Humbucker mit CuNiFe-Magneten bringen den Sound der 70's ins heute. Und das alles bei einem erstaunlichen, einsteigerfreundlichen Preis/Leistungsverhältnis.

Sound of the 70's

Die Fender SQ CV 70s Tele Custom MN 3TS setzt auf einen AlNiCo-Steg-Pickup, der für warmen und melodischen Single-Coil-Sound sorgt. Beim Hals-Pickup kommt ein hauseigener Wide-Range-Humbucker zum Einsatz, der einen luftig-präzisen Humbucker-Ton produziert. Ein 3-Wege-Schalter lässt beide Pickups separat oder gemeinsam arbeiten. Solides Handling und gutes Spielgefühl für etliche Stile garantiert das C-Profil des Ahorn-Halses. Hier macht Akkordspiel ebenso viel Spaß wie starke Bendings oder schnelle Läufe, dank des Tele-Cutaways problemlos bis zum 21-sten Bund hinauf. Mit der Fender-typischen 648 mm-Mensur ist die Gitarre auch für große Hände geeignet und liefert einen attackreichen, durchsetzungsstarken Sound.

Tele für Fortgeschrittene

Bei der Fender SQ CV 70s Tele Custom MN 3TS werden die Ball-Ends der Saiten über drei Sättel geleitet und durch den Korpus hindurchgeführt, wie es für eine klassische Telecaster üblich ist. Dazu kommen Mechaniken im Vintage-Style. Hier kommen Einsteiger und Fortgeschrittene deshalb auf ihre Kosten, wenn sie den Sound der 70er-Jahre suchen und für vergleichsweise wenig Geld eine ansprechende Optik bevorzugen, die mit einigen Feinheiten aufwartet. Auch wer eine Zweit- oder Ersatzgitarre für seine hochwertigere und daher teurere Tele sucht, ist bei diesem Modell gut aufgehoben. Erwachsene und Teenager kommen dabei mit der langen Fender-Mensur am besten zurecht.

Über Squier

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neue Impulsen verhalf. Seine Entwürfe Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Squier als Firma gibt es übrigens schon seit dem 19. Jahrhundert; sie belieferte Fender von Anfang an mit Saiten, bevor sie 1965 von Fender aufgekauft wurde. Unter dem Namen Squier lässt Fender seit 1982 die ikonischen Gitarren- und Bassmodelle der Marke zu einsteigerfreundlichen Preisen produzieren.

Qualität und Spielfreude

Die Fender SQ CV 70s Tele Custom MN 3TS eignet sich als Gitarre für Einsteiger, die auf Qualität setzen möchten, ebenso wie für Fortgeschrittene, die das gewisse "Mehr" möchten als ihr bisheriges Budget-Modell zu bieten hat. Aber auch als Zweitgitarre ist dieses Hingucker-Modell eine gute Investition. Ob als Ersatz auf der Bühne, wenn der Saitenwechsel der Hauptgitarre ansteht, oder als Anfänger-Gitarre mit Stil … mit dieser Tele machen Blues, Country, Americana, Rock oder Pop einfach Spaß. Und neben dem gewünschten Klang einer Vintage-Telecaster bringt sie auch noch bewährte Fender-Qualität mit dem zugehörigen Spielgefühl. Und das zu einem wirklich günstigen Kurs.

Im Detail erklärt: CuNiFe Wide Range Humbucker

"CuNiFe" ist die Abkürzung für eine Legierung aus Kupfer, Nickel und Eisen. Die mit einer verchromten Abdeckung mit eingraviertem Fender-Logo versehenen CuNiFe-Humbucker liefern satte Bässe mit glasklaren Höhen. Ein Sound, der sofort das Feeling der 1970er Jahre belebt. Diese Tonabnehmer griffen den in den 1970er Jahren gewachsenen Bedarf an Humbucker-Pickups mit höherem Output auf. Mit Einstellung der Produktion der Telecaster Custom verschwanden 1979 auch die originalen CuNiFe-Pickups vom Markt, was zu einer Konzentrierung auf AlNiCo-Magneten (Aluminium-Nickel-Cobalt) führte, wie sie auch im hier verwendeten Single Coil vorhanden sind. Heute hat Fender die CuNiFe-Tonabnehmer in der Classic Vibe wieder im Programm, um so ein authentisches Sortiment an Pickups für Gitarren im Vintage-Style zu bieten.

7 Kundenbewertungen

7 Rezensionen

a
Glück gehabt!!
albi4001 20.05.2021
Die Serienstreuung ist ja bzgl. der Qualität bei Squire unter Umständen recht groß. Auch sind die Instrumente nicht unbedingt immer spielfertig eingestellt . So auch bei meinem Exemplar. Normalerweise hätte da erst mal ein Fachmann die Gitarre richtig einstellen müssen. Ein Anfänger hätte wahrscheinlich keine große Freude an dieser Gitarre gehabt. Wie dem auch sei, ich kann meine Instrumente einstellen und freute mich schon mal, dass der Halseinstellstab sich leicht und locker einstellen ließ. Auch das kenne ich von Squire manchmal anders. Vor allen Dingen bei den Bässen. Noch die Oktavreinheit einstellen, so gut es eben bei einer Telecaster eben geht und los geht es.
Die Bespielbarkeit ist aber richtig klasse. Die Bundierung ist beinahe perfekt. Es gibt keine scharfen Bundenden. Nur der 14te Bund ist etwas schlecht abgerichtet, denn an dieser Stelle schnarrt es auffällig stark. Die Stelle kann man aber leicht selbst bearbeiten und bei der Gelegenheit die etwas rauen Bünde noch etwas polieren. Die Gitarre hat schon trocken angespielt einen schönen, vollen Klang. Die Basis stimmt also schon mal. Elektrisch verstärkt klingt sie wie ich es von einer Telecaster erwarte. Der fette Ton vom Hals-Humbucker gefällt mir besonders gut. Der Stegtonabnehmer könnte im Vergleich dazu vielleicht etwas lauter sein. Leider ist in der Produktbeschreibung von Thomann zu lesen, dass der Wide Range Halstonabnehmer angeblich mit Cunife Magneten bestückt sein soll. Das ist allerdings leider nicht der Fall. Es ist im Prinzip ein ganz normaler Humbucker in zu großem Gehäuse mit einem Keramikmagneten . Der original Fender Wide Range ist eigentlich eher selten, bzw. das Fender Reissue kostet schon über 200 €. Das sollte man in der Beschreibung ändern. Laut Hersteller soll der Korpus aus Pappel sein. Wenn es Pappelvarianten mit Vogelaugen gibt, dann ist es okay. Für mich sieht der übrigens 3teilige Korpus aber schwer nach Ahorn aus. Auf der Rückseite sind auf jeden Fall wunderschöne Vogelaugen zu sehen. Von der Verarbeitung her ist die Gitarre für diesen Preis in Ordnung. Die Mechaniken halten die Stimmung. Der Hals sitzt fest in der Ausfräsung, die Lackierung ist ok. Hier und da gibt es ein paar Schleifspuren am Korpusrand. Kann ich verschmerzen. Dafür wird man mit einem tollen Klang entschädigt und die Basis ist gut genug für Modifikationen(original cu ni fe Wide Range Humbucker von Fender z.B.??). Auf jeden Fall eine klasse Gitarre für Anfänger(wenn sie denn justiert ist) und bestimmt auch für Profis. Und der Seventies-Look ist einfach unwiderstehlich. Besser wäre es allerdings, wenn Thomann gerade bei diesen Instrumenten dieser Preisklasse mal einen Blick drüber werfen würde.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
David3997 19.01.2020
Dies ist meine zweite Tele, die als Backup für eine American Professional und für Bandproben vorgesehen ist.
Durch den Humbucker am Hals bringt ist sie aber auch als Allround-Gitarre super.
Die Gitarre fühlt sich hochwertig an und sieht sehr gut aus. Klassische 70s Tele, aber weniger brav als die meisten Standard-Teles.
Nach dem Einstellen von Hals, Intonation und Pickups lässt sie sich sehr gut spielen. Der Hals und der Body sind super und wären auch eine gute Grundlage für Mods, was ich aber nicht vorhabe. Der Hals-Humbucker ist recht basslastig und eignet sich gut für Leadsounds in Blues/Jazz/Rock. Der Bridge-Pickup (Single Coil) klingt etwas schwach und hat für meinen Geschmack zu beißende dünne Höhen, selbst für eine Tele. Man kann dies durch das Anpassen der Pickup-Höhe etwas verbessern aber ich denke, dass ich den Bridge-Pickup austauschen werde. Der Hals-Pickup bleibt drin. Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Natürlich spielt meine American Standard Tele noch einmal in einer anderen Liga, aber der Unterschied ist geringer als erwartet (abgesehen von der Hardware und der Wertstabilität etc).
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AM
Fast perfekt
Andy McB 18.07.2020
Es ist wirklich erstaunlich, was für eine gute Gitarre man für relativ wenig Geld kaufen kann. Der Hals ist perfekt eingestellt, die Bünde schön poliert und die Kanten sauber abgerundet. Lackfehler sind keine zu finden. Die Mechaniken sind sicherlich nicht die hochwertigsten, aber sie erfüllen ihren Zweck, halten die Stimmung und sehen gut aus. Die Potis laufen rund, nichts wackelt oder kratzt.
Weniger gut gefallen hat mir der Sattel. Er war zwar korrekt gefeilt, aber das Material ist einfach zu weich, so dass leer angeschlagene Saiten dumpf klingen und wenig Sustain haben. Der Austausch gegen einen Tusq-Sattel ist allerdings in wenigen Minuten erledigt und behebt das Problem (das Modell PQL-5000-00 passt perfekt, nur an den Seiten muss man ein kleines bisschen wegfeilen).
Die Saitenreiter habe ich gegen kompensierte aus Messing (von Göldo) getauscht, was der Intonation und dem Sound zugute kommt.
Positiv überrascht war ich vom Neck-Pickup. Ich hatte mir von den Tonabnehmern nicht viel versprochen und ging davon aus, beide tauschen zu müssen. Aber der Wide-Range-Humbucker klingt absolut großartig, klar und ausgewogen, mit etwas zurückgenommener Tonblende sogar ein bisschen jazzig. Angezerrt liefert er einen hervorragenden Blues-Sound. Natürlich ist er nur ein normaler Humbucker in einem übergroßen Gehäuse und ein originaler Wide-Range-Humbucker aus den 70ern klingt anders; dennoch werde ich ihn auf jeden Fall behalten.
Der Bridge-Pickup ist dagegen für mein Hörempfinden einfach nur furchtbar. Der Sound ist viel zu schrill und mit runtergedrehten Höhen nur noch hohl. Aber der Markt hält ja passende Tonabnehmer für jeden Geschmack bereit und ein Austausch ist schnell erledigt, wenn man mit einem Lötkolben umgehen kann. Dennoch gibt's für den Sound einem Stern Abzug.
Nachdem ich also etwa eine Stunde Arbeit und insgesamt ca. 120 € in Sattel, Saitenreiter und Pickup investiert habe, halte ich nun eine für meinen Geschmack perfekte Gitarre in den Händen, die den Vergleich mit weitaus teureren Modellen nicht zu scheuen braucht.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
V
Finition qui laisse à désirer
Vkg1378 17.03.2020
Guitare acheté pour offrir.
+ : micro simple est double ; plus grand panel de son. La qualité du son est là. Testé vite fais sur un petit ampli guitare 20 watts Harley Benton. (je suis bassiste j'ai du mathos plus lourd pour mes basses)
- : la finition est franchement dégueulasse pour le prix, même si c'est une sous marque de Fender. Il y à un minimum de finition à attendre. Livré avec potentiomêtre sale et tache sur le chevalet. 1 er fois que je vois cela.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden