Fender Player Series Tele MN BTB

56

E-Gitarre

  • Erlenkorpus
  • Ahornhals
  • Ahorngriffbrett
  • mattes Halsfinish
  • 22 Bünde
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Mensur: 648 mm
  • Tonabnehmer: 2 New Player AlNiCo V Single Coils
  • Volume- und Tonregler
  • 3-Weg Schalter
  • Standard Sealed Mechaniken
  • Werksbesaitung: Fender .009 - .042 (Art. 133191)
  • Farbe: Butterscotch Blonde
Erhältlich seit Juni 2018
Artikelnummer 439173
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Butterscotch
Tonabnehmerbestückung SS
Griffbrett Ahorn
Tremolo Nein
Korpus Erle
Decke Keine
Hals Ahorn
Bünde 22
Mensur 648 mm
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
739 €
829 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 6-8 Wochen lieferbar
In 6-8 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Aus der Rockgeschichte nicht mehr wegzudenken

Die Telecaster ist aus der Rockgeschichte kaum wegzudenken und Fender lässt genau diesen Spirit innerhalb ihrer Player Series mit der Player Series Tele MN BTB weiterleben. Das im klassischen Butterscotch Blonde Finish erscheinende Instrument vereint all die Attribute, die man mit einer echten Tele verbindet. Dazu gehören ein Erlenkorpus, ein schlanker Ahornhals mit Ahorngriffbrett und die eigens für die Player Series entwickelten Pickups mit AlNiCo-V-Magneten, die für einen enorm flexiblen Klang sorgen, der in vielen Stilrichtungen einsetzbar ist. Abgerundet wird das Bild durch die typische Tele-Bridge, die mit der String-through-Saitenführung für eine Extraportion Resonanzen sorgt, sowie einen Satz zuverlässig arbeitender Mechaniken an der typischen Tele-Kopfplatte.

Eine der bestbespielbaren E-Gitarren

Egal, ob es nun um Country, Blues oder alle Arten des Rock 'n' Roll geht: Mit einer Telecaster ist man für viele Genres bestens gerüstet. Nicht umsonst gilt die Tele als eine der bestbespielbaren E-Gitarren überhaupt und nichts anderes erwartet uns bei der Player Series Tele. Mit ihrem schlanken, matt lackierten Ahornhals und den 22 Bünden auf dem hochglanzlackierten Ahorngriffbrett gibt es eine Lackkombination, die zuvor nur bei deutlich teureren Modellen eine Option war. Die beiden New Player AlNiCo-V-Single-Coils liefern dazu den typischen Tele-Sound, der natürlich den beliebten „Twang“ nicht missen lässt und über einen Dreiwegeschalter sowie Reglern für Volume und Tone gesteuert wird. Für den authentischen Look darf natürlich die klassische Metallplatten-Brücke nicht fehlen. Diese sorgt dank der Saitenführung durch den Korpus und dank der Stahlreiter für eine Extraportion an Resonanzen und Sustain.

Einstieg in die Welt der Fender Telecaster

Trotz ihrer hochwertigen Verarbeitung gibt es die Fender Player Series Tele MN BTB zu einem attraktiven Preis. Das macht das Instrument sowohl für Gitarristen, die ihre Sammlung um eine echte Fender erweitern wollen, als auch für Einsteiger interessant, die von Anfang an eine zuverlässige und hochwertig verarbeitete Tele im klassischen Butterscotch Blonde Finish ihr Eigen nennen möchten. Der angenehm bespielbare schlanke Ahornhals dürfte allen gut gefallen und mit den New-Player-AlNiCo-V-Single-Coils kann man glasklare wie auch verzerrte Sounds abfeuern, die sich teletypisch immer und überall durchzusetzen wissen. Zugleich glänzt der Sound mit einem großen Headroom und natürlich mit dem berühmten „Twang“.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Flexibel am Start dank AlNiCo-V

Massive Hölzer an Korpus und Hals sorgen zusammen mit den New-Player-AlNiCo-V-Single-Coils für den legendären Tele-Sound der Fender Player Series Tele. Das macht dieses Instrument für alle Genres, die auch nur annähernd mit Rock 'n' Roll in Verbindung gebracht werden, einsetzbar. Ganz besonders interessant kann das in Zusammenarbeit mit einem guten Röhrenamp werden, der den nuancenreichen und mit jeder Menge „Twang“ ausgestatteten Klang dieses Instruments direkt an die Ohren weiterleitet. Perfekt fürs Studio, den Proberaum und die Bühne – und überall dort fühlt sich die Fender Tele traditionell ja schon immer zu Hause.

56 Kundenbewertungen

44 Rezensionen

T
Gute Einsteiger-Tele
TheDaz 16.03.2022
Hab ein paar Alternativen versucht. Die HB Deluxe Series kostet nur ein Drittel ist aber im Vergleich auch nur ein primitiver Ast. Die G&L ASAT ist besser ausgestattet, aber das Aussehen ist nicht so schön (Hals in Korpusfarbe lackiert, brrr). Die Player Tele muß erstmal vernüntig eingestellt werden, Oktavreinheit und Pickup-Höhe waren komplett daneben, dafür aber eine angenehme Seitenlage und Halskrümmung. Der Korpus ist in der Realität für mich eher karamellfarben. Warum Fender diese üble control plate verbaut ist mir schleierhaft. Am besten sofort gegen eine von Göldo (z.B. Art.-Nr. 509165) ersetzen, dann kann man den Pickup-Selector auch noch bedienen, wenn man den Steg-Pickup angewählt hat. Insgesamt eine gute Basis für weitere mods (z.B. Locking-Tuner, Pickups, security strap-locks). Typisch für die Player-Serie scheint der ziemlich niedrige Sattel zu sein, bei zu wilder Action kann da schonmal beim ein oder anderen Exemplar die hohe E-Seite aus der Kerbe springen, funktioniert bei meinem aber gut (meine Player-Strat hat da leider weniger Glück gehabt). Ggf muß man ein paar Exemplare durchprobieren bis man ein gut funktionierendes gefunden hat. Das Aussehen und die Verarbeitung sind angemessen, Setup eher mau, der Preis ist ok. Der Sound ist ja immer Geschmackssache, aber für mich macht das Ding da alles richtig. Schöner Twang mit dem Steg-Pickup, der Hals-Pickup mit luftiger Brillianz. Mit einem TubeScreamer an einem AC30 ist man sofort im Country-Rock-Himmel. Sowohl clean, angezerrt, als auch Leads sind absolut amtlich. Alles in allem eine klare Empfehlung für Leute, die Wissen, wie man eine Gitarre einstellt.
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

HM
Sehr zufrieden
Hajo Mixhill 17.07.2021
Eigentlich hatte ich mich für die American Performer entschieden. Es sollte die erste Tele sein. Da ich schon 5, davon 2 Strats USA , PRS, St.Blues mit verschiedenen PU‘s habe, dachte ich made in México tut es auch. Ich bin froh, für 500 € weniger ein Teil zu haben welches sehr gut verarbeitet ist und sich prima bespielen lässt. Auch die Bünde sind gut und sauber abgerichtet. Ich habe nur den Hals etwas angezogen und die Saitenlage war perfekt. Mit solchen Gitarren kann man einem 76 Jährigen Altrocker große Freude machen. Vielen Dank an Fender und Thomann !
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Tolle Gitarre
Diller 27.07.2018
Warum eine Telecaster? Ich hatte noch keine! Ich wollte halt einmal diese typische Gitarre mit Ahornhals und lackiertem Ahorngriffbrett, und natürlich in Butterscotch-Blond.
Das Instrument ist gut verarbeitet, der Hals ist griffig. Lackfehler habe ich nicht gefunden. Die Farbe ist dunkler als auf Fender's Internetseite zu sehen ist, aber nicht so "gelb" wie bei der RoadWorn Telecaster die ich verschiedenen Musikläden angespielt hatte. Geht so in Richtung einer Akustik-Decke. Die durchschimmernde Holzmaserung sieht gut aus. Die Mechaniken laufen rund halten die Stimmung.
Noch sind die Werksseiten drauf. Die Seitenlage schien mir nicht gut eingestellt. Die E1 und E6 war viel zu niedrig eingestellt, sah zwar erst toll aus, aber es schnarrte. Das war aber schnell mit dem beiliegenden Werkzeug behoben.
Die Tele klingt nach Fender, der Halspickup klingt nicht muffig und der Stegpickup kann schrill sein. Der Tonregler hilft bei Bedarf. Beide Pickups zusammen perlen...wie auch immer man das sonst beschreibt. Ist der Der Amp fast clean eingestellt mit etwas Hall, toll! Bei Verzerrung klingt's am Steg schon giftig, aber nicht nervig.
Ich spiele die Gitarre jeden Tag und sie macht Spaß. Für den Preis alles in Ordnung.
Features
Sound
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Telecaster Butterscottch Blonde
Propper 09.12.2021
Sehr gut verarbeitet Gitarre ohne Makel. Die Lackierung ist erste Sahne.
Der Sound ist typisch Telecaster obwohl sie aus Mexiko und nicht aus Amerika kommt. Alles in allem ein gutes Instrument zu einem sehr fairen Preis. Ich kann die Fiedel guten Gewissens weiterempfehlen .
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube