Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Fender Player Series Strat MN BCR

60
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Hardrock
  • Blues
  • Fuzzy
  • Hazey
  • Indie
  • Rock
  • Weniger anzeigen

E-Gitarre

  • Erlenkorpus
  • Ahornhals
  • Ahorngriffbrett
  • mattes Halsfinish
  • 22 Bünde
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Tonabnehmer: 3 New Player AlNiCo V Single Coils
  • Volume, Ton- (Hals und Mitte) und Tonregler (Steg)
  • 5-Weg Schalter
  • 2-Punkt Tremolo
  • Standard Sealed Mechaniken
  • Werksbesaitung: Fender .009 - .042 (Art. 133191)
  • Farbe: Buttercream
Farbe Creme
Korpus Erle
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Ahorn
Bünde 22
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SSS
Tremolo Standard
Inkl. Gigbag Nein
Inkl. Koffer Nein
Artikelnummer 439059
649 €
769 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 27.10. und Donnerstag, 28.10.
1
22 Verkaufsrang

Erschwinglicher Klassiker

Das ist er, der Klassiker, die erfolgreichste E-Gitarre der Welt: die Fender Stratocaster, genauer gesagt die Fender Player Series Strat MN BCR. Wenn man in seinem Leben nur eine einzige Gitarre besitzen will oder kann – das hier ist sie! Die Player Series wird in Mexiko hergestellt und stellt die günstigste Möglichkeit dar, eine Strat mit dem Fender-Logo auf der Kopfplatte zu erwerben. Die Features freilich sind alles andere als billig, denn hier geben sich edle Hölzer, ausgesuchte Hardware und eine tolle Optik die Klinke in die Hand. Dazu kommen Details wie die neue Klangregelung sowie die frische Optik mit dem auf der Rückseite matt lackierten One Piece Maple Neck und dem Korpuslack mit der leckeren Farbe „Buttercream“.

Behutsam modernisiert

Die Stratocaster aus der Fender Player Series entspricht in vielen Details ziemlich genau dem Geniestrich, der Leo Fender in den frühen 1950er-Jahren aus der Zeichenfeder hüpfte. Der Hals besteht inklusive Griffbrett aus einem Stück Ahorn und ist auf ein modernes C-Profil gearbeitet. 22 Bünde, also ein Bund mehr als früher, bieten ausreichend Auslauf auch für nervöse Finger. Der Korpus wurde aus Erlenholz gefertigt und in „Buttercream“ hochglänzend lackiert. Die drei Singlecoil-Tonabnehmer sind mit AlNiCo-5-Magneten ausgestattet und liefern eine modernisierte Variante des sattsam bekannten, dynamischen und brillanten Tons. Im Vergleich zu früher besitzt der Steg-Pickup jedoch sinnvollerweise einen eigenen Tone-Regler, während sich die beiden anderen Pickups einen Regler teilen müssen. Auch das Tremolo ist an nur noch zwei Punkten gelagert, was die Reibung verringert und die Stimmstabilität dramatisch erhöht.

Universalist mit Kernkompetenz

Die Fender Player Series Strat MN BCR ist eine extrem flexibel einsetzbare Gitarre, aber sie besitzt natürlich ihre Kernkompetenzen. Diese liegen aufgrund der Tonabnehmerbestückung mit drei Singlecoils bei cleanen Sound bis zu moderat verzerrten Einstellungen. Hier fühlt sie sich am wohlsten, und hier kann die Pickup-Kombination ihre Stärken ausspielen: spritzige, offene Sounds, die innerhalb der empfohlenen Gain-Grenzen charakterstark und satt tönen. Damit kann man sich auf jeder Bühne und jedem Proberaum zwischen Country, Western, Blues oder Classic Rock blicken lassen. Für alle härteren Gangarten empfiehlt sich eine andere Pickup-Bestückung – die es bei den Stratocasters der Fender Player Series natürlich auch gibt.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Die Gitarre für die einsame Insel

Was Fender 1954 auf den Markt gebracht hat, ist nicht weniger als die ultimative E-Gitarre. Sie gilt als Universalistin schlechthin und wird dementsprechend in praktisch allen Stilrichtungen eingesetzt. Die Gitarren der Player-Serie sind preislich im Mittelfeld der unzähligen Fender-Serien angesiedelt. Mit ihrer Herkunft aus Mexiko tragen sie bereits das „echte“ Fender-Logo und gelten damit für den ambitionierten Spieler als standesgemäß, sie sind aber noch so günstig, dass sie auch für einen Einsteiger erschwinglich sind. Dazu kommt der ausgezeichnete Wiederverkaufswert, wenn man dann doch mal „upgraden“ will – oder wenn’s nichts geworden ist mit der Gitarristenkarriere. Dann lag es aber garantiert nicht an der Fender!

60 Kundenbewertungen

5 46 Kunden
4 10 Kunden
3 2 Kunden
2 2 Kunden
1 0 Kunden

Features

Sound

Verarbeitung

F
Sehr verlässliche Strat!
Falteron 27.04.2020
Ich bin sehr zufrieden mit der Gitarre, Eine Originalgetreue Strat mit fast nur Vintage Style Hardware, wie man es von einer Fender erwartet. Man bekommt kein Ultra-High End für diesen Preis, aber trotzdem ein verlässliches Instrument. Für alle die eine Orignale Fender Strat für möglichst wenig Geld suchen!

Positiv:
+ Verarbeitung: Sehr gut, hier und da ein paar kleine Macken am Fretboard, die nicht stören
+ Elektronik: Ist okay, die Potis kratzen manchmal ein wenig.
+ Sound: Typischer Strat Single Coil Sound, eher für Clean Tones geeignet, aber hängt natürlich vom Amp ab.
+Hardware: Tremolo hält Stimmung mit eingespielten Seiten, sehr gut für den Preis, Tuner sind Okay
+Finish/Aussehen: Top, keine Makel

Negativ:
- Die unteren Frets nutzen sich sichtbar ab
- Die Schrauben sind sehr "weich", musste schon die Intonationsschrauben ersetzen, manche kamen schon beschädigt an

Ich habe die Strat vor knapp einem Jahr gekauft und spiele sie seitdem täglich mindestens eine Stunde, daher sind Gebrauchserscheinungen die ich aufzähle solche, die bei den meisten Käufern wahrscheinlich erst nach mehreren Jahren auftreten.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DS
Tolle Gitarre zum kleinen Preis
Dr. Stratster 07.09.2021
Nach 30 Jahren mit meiner American Standard Strat habe ich mir mal ein neues Modell mit Ahornhals gegönnt. Die leckere Farbe hat beim Kauffindungsprozess natürlich auch eine Rolle gespielt. Es ist einfach toll, was man mittlerweile im Entry-Level Segment bei Fender bekommt. Die Verarbeitung ist bis auf kleinere Mängel super, die Bespielbarkeit ist sagenhaft und auch im Sustain steht sie der großen Schwester aus USA in nichts nach. Am allertollsten finde ich die verbauten Alnico V Pickups. Ich war mit den 90iger Singlecoils aus der Standard nie so recht zufrieden und habe in die AM Standard C69iger Pickups eingebaut. Ich muss sagen, dass die Alnico V anders klingen, aber den 69igern in der Qualität in nichts nachstehen. Sie klingen einfach brilliant und "stratty". Eine tolle Gitarre, die ich nicht mehr hergebe.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Erste Sahne!
Domenico 07.11.2019
1995 habe ich mir meine erste USA Fender Stratocaster gekauft, in den folgenden 24 Jahren ...ich weiß nicht wie viele Stratocaster ich hatte..MIM, MIJ, Squier aus China.. ..dutzende. die meisten waren OK, manche wurden modifiziert, manche waren totes Holz und irgendwann hab ich sie verkauft und andere kamen dazu, DIE Strat...hatte ich leider noch nie....lange Rede kurzer Sinn. JETZT HAB ICH SIE endlich. Für mich die perfekte Stratocaster. Es stimmt einfach alles. Qualität wie meine USA Modelle, die Singlecoils sind meiner Meinung nach die früheren USA Standard Singlecoils. Sehen genauso aus und klingen genauso. Vibrato ist das gleiche wie auf meinen Classic Player Strats. Bis auf ein paar Kleinigkeiten, Stringtree, Standard Mechaniken, finde ich null Unterschied zur US Version.. Klanglich Strat pur und etwas " moderner", Tone Regler für die Bridge...spielt sich wie Butter....für mich DIE Strat schlechthin. Und das für kleines Geld. Einfach Spitzenklasse! Negatives kann ich nichts finden. Setup war sogar perfekt.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SB
Makellos und tolle Gitarre
Svenson Banana 14.11.2018
Ich wollte mir meinen lang währenden Wunsch nach einer Stratocaster endlich erfüllen. Meine beiden Favoriten nach längeren Recherchen waren dann die Fender Classic Series 50s und diese Fender Player, welche ich mir hab zusenden lassen, um sie ausgiebig zu testen.

Die Schlussfolgerung: Ich fand die Fender Player auch richtig gut zu spielen, der Hals gefiel mir gut, die Farbe auch, der Ton sowieso. Eigentlich ein Zustand des Wunschlos-Glücklichseins. Hätte ich nur diese Gitarre bestellt, hätte ich sie wahrscheinlich behalten aber mir hat im Vergleich die Classic 50s noch einen Ticken besser gefallen, sie hatte irgendwie noch mehr "Charakter" im Ton und die geilere Farbe.

Trotzdem eine Empfehlung meinerseits für die Player Series, wenn man die Stratocaster-Welt neu betritt und preisbewusst ist (kostet ungefähr 100¤ weniger als die Classic 50s).

PS: Ich war sehr, sehr zufrieden, dass die beiden Gitarren schon recht gut eingestellt waren und neue Saiten drauf hatten, dass ich die Gitarren wirklich gut beurteilen konnte.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung