Fender Player Series P-Bass PF BLK

7

E-Bass

  • Erlenkorpus
  • Ahornhals
  • Pau Ferro Griffbrett
  • mattes Halsfinish
  • 20 Bünde
  • Sattelbreite: 41,3 mm
  • Mensur: 864 mm
  • Tonabnehmer: New Player AlNiCo V Precision Split Single Coil
  • Volume- und Tonregler
  • Standard Open-Gear Mechaniken
  • Standardbesaitung: Fender 7250M .045 - .105 (Art. 142933)
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit Juni 2018
Artikelnummer 439276
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz
Korpus Erle
Hals Ahorn
Griffbrett Pau Ferro
Bünde 20
Mensur Longscale
Tonabnehmerbestückung P
Elektronik Passiv
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
829 €
939 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 14-18 Wochen lieferbar
In 14-18 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Ikone der Musikgeschichte

Der Fender Precision Bass ist eine Ikone der Musikgeschichte und wird seit 1957 nahezu unverändert gebaut. Und das zurecht, denn kaum ein Bass hat klanglich so viele unterschiedliche Stilistiken geprägt wie Leo Fenders berühmter Viersaiter. Von Zeit zu Zeit gibt es behutsame Updates, um den aktuellen Wünschen der Tieftöner/innen gerecht zu werden. Und so hat Fender mit der neuen Player-Serie einiges wie z. B. die Bespielbarkeit und den Split-Coil-Pickup überarbeitet, um den Precision Bass modernen Ansprüchen anzupassen. Dabei wurde aber nicht vergessen, was ihn zu einer Ikone gemacht hat und das klassische Design und Konzept bleiben natürlich erhalten. Die Player-Serie wird in Mexiko gefertigt und wer auf das Label „Made In U.S.A.“ verzichten kann, bekommt hier für einen attraktiven Preis 100% Precision Bass.

Minimale Zutaten - maximales Ergebnis

Was sich nicht geändert hat, ist die Basis des Fender Precision und dazu gehören ein Erlekorpus, ein Ahornhals und ein Griffbrett aus Pao Ferro mit 20 Bünden. Diese Grundzutaten garantieren den klassischen Ton, den wir kennen und lieben. Ebenso verantwortlich für den prägnanten Precision-Sound ist der Split-Coil-Tonabnehmer, der in der neuen Player-AlNiCo-V-Ausführung nochmal an Druck, Präzision und Dynamik gewonnen hat. Ein Volumeregler und eine passive Tonblende bieten eine Palette an seit Jahrzehnten beliebten Sounds zwischen Rock und Motown. Auch in Sachen Bespielbarkeit orientiert sich Fender an aktuellen Trends und so wurde das Halsprofil etwas verschlankt und die Kanten des Griffbretts abgerundet, was gerade bei Lagenwechsel sehr angenehm ist. Das klassische schwarze Finish kommt in dieser Version mit einem Griffbrett aus Pao Ferro.

Klassiker gesucht?

Ein Fender Precision ist definitiv der perfekte Bass für alle diejenigen, welche in Sachen Look bzw. Sound einen Klassiker suchen und wenig Wert auf die Klangeigenschaften moderner Bässe mit aktiver Elektronik legen. Mit einem Precision erhält man einen „Plug-And-Play"-Bass, der nahezu in jeder Stilistik auf Anhieb eine gute Figur macht, ohne dass man viele Anpassungen am Amp vornehmen muss. Kabel einstecken und loslegen heißt die Devise. Vor allem Bassisten/innen im Großraum Old School Soul, Blues und Rock/Heavy werden mit ihm sicher einen Partner fürs Leben finden.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Ordentlich Output

Dass der Fender Precision „der“ Rockbass schlechthin ist, wird wohl niemand bezweifeln. Auch nach fast 70 Jahren erfreut er sich bei Bassisten/innen der härteren Gangart ungebrochener Beliebtheit. Ein Grund dafür ist sicher sein hoher Ausgangspegel und sein drückender Sound, denn dieser ist bestens geeignet, jedwede Art von Verzerrung anzutreiben – ob Overdrive-, Distortionpedal oder Röhrenamp. Und um eine Röhre in die Sättigung zu fahren oder das Beste aus einem Pedal zu kitzeln, braucht es entsprechenden Pegel, sonst tut sich relativ wenig. Und wenn es einen passiven Bass gibt, der diesen Pegel liefern kann, ist es seit 1957 der Fender Precision.

MG
Top Bass
Mario G.. 28.06.2021
Super Bass, tut was er sollte und ist angenehm zum Spielen. Leider war das Griffbrett staubtrocken und die Halskrümmung musste nachjustiert werden - Ist scheinbar normal bei Fender, dass die Instrumente schlecht eingestellt aus dem Werk kommen. Sicher bekommt man für das Geld auch hochwertigere Instrumente von anderen Marken. Wenn jemand aber Fender auf der Kopfplatte stehen haben will und und auf den "originalen" Fender P-Sound steht, ist dieser Bass sehr zu empfehlen.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
JB
Excellent Bass
Jerry B 25.08.2020
I purchased this Fender Player Precision Bass as a good addition to my collection of basses and as a dependable studio and live work horse.

At present I use this bass for home practise.
I will have no hesitation in using this bass for home recording or live gigs when the opportunity arises.

Pros:
Electrics & Pick-Ups are solid and sound great.
Back of neck is smooth.
Fretboard is what you would expect!
Bass is a good weight.
Tuning Pegs & Bridge are of a high standard.

Cons:
There are no Cons!

In short this is a fine bass for any level of bass player without a doubt. This bass is excellent value for money and gives any bass out there a run for it's money and would probably win!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
B
Très satisfaisant
Bonomo59 18.04.2021
Je joue sur Fender depuis plus de 30 ans maintenant. J'ai eu des PB et des JB américaines (Deluxe, Standard, American Vintage). Et pourtant je suis réellement très satisfait de ma nouvelle "petite" PB !
Les plus pour moi sont :
- les mensurations du manche, ni trop gros, ni trop fin, on est réellement entre la JB et la PB.
- Une très belle finition. Un vernis manche très doux et agréable au toucher. Le pickguard est blanc légèrement écru, ce qui est du plus bel effet sur la couleur noire du corps. La basse ne fait absolument pas "cheap". La touche en pao ferro est très belle et se rapproche du palissandre traditionnel au point de vue du toucher. Le bois est plus veiné que du palissandre, ce qui lui donne une très belle apparence.
- Les frettes sont bien usinées et n'accrochent pas la main.
- L'excellente surprise vient du micro. j'avais déjà prévu de le changer pour mettre un haut de gamme mais pour le moment en tout cas je le garde car je n'ai rien à lui reprocher. Il sonne comme un bon micro PB, relativement moderne quand même, plus moderne qu'un PB '57 (pour citer un exemple que je connais). On est plus dans le registre des PB '70, mais avec un fort niveau de sortie. Grâce au contrôle de tonalité on a bien la polyvalence d'une PB.
- Sortie du carton, je n'ai pratiquement rien retouché aux réglages d'origine. Je vais attendre qqs mois que le manche se stabilise pour essayer d'optimiser les réglages, mais pour l'instant c'est tout à fait correct.

Pas grand chose de négatif, à part :
- les cordes Fender d'origine que j'ai tout de suite changées pour des Ernie Ball roundwound 45-105.
- On aurait aimé une housse avec.

Les productions Fender US deviennent hors de prix mais heureusement, les productions mexicaines récentes montent en qualité (j'ai aussi une JB Vintera '70 dont je suis très satisfait) donc pourquoi se priver ?
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
IS
More than solid
Independent Saint 30.09.2021
I used to play bass in a band many years ago and now I am just a music enthusiast with the best hobby ever. To cure the lockdown depression, I decided to finally treat myself with one of the two bass guitars I always wished to own (the other one being Rickenbacker 4003S) and I bought Fender Player Series p-bass PF BLK. For (relatively) acceptable price I got a real Fender sound and feel. Must say that I did take it to a luthier to adjust the action and smooth out frets' edges (and to replace the white scratchplate with a way more appealing black one...:), but the neck was already perfect and nothing else required an adjustment. And now I own an instrument I always desired. It sounds and feels great and it looks really good.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden