Fender Schrauben für Schlagbrett Chrom

1400

Pickguard Schrauben Set

  • 24 Schrauben
  • für die Schlagbrett-Befestigung
  • Oberfläche: Chrom
Erhältlich seit Juni 2001
Artikelnummer 148695
Verkaufseinheit 1 Stück
7,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 19.01. und Donnerstag, 20.01.
1
1 Verkaufsrang
d
Klingen einfach besser!
dev/sda1 11.12.2012
Nachdem die alten Fender Pickguard Schrauben an der Strat neben derer anteiligen Verlustigkeit und altersbedingter Patina auch stärkere Formen der Korrosion aufwiesen, war ich klar zum Handeln aufgefordert. Ich habe lange überlegt, ob es unbedingt Fender Schrauben sein müssen, oder ob es auch Harley Bentons sein dürfen, zum Schluss hat das Markenprodukt trotz empfindlichen Aufpreises gesiegt.

Was direkt nach dem Unboxing positiv auffiel war, dass die Schrauben über ein Gewinde verfügen, schonmal eine Ansage und gleichermassen ein Bonuspunkt in Zeiten schlechter Qualitätskontrollen. Fast kamen mir die Freudentränen, als ich sah, dass auch ein Kreuzschlitz für das sachgemässe Verwenden eines handelsüblichen Kreuzschlitzschraubendrehers vorhanden waren.

Das Anbringen der Schrauben am Instrument war dann nach einer fachkundigen Einweisung eines Werkmeisters eine Herausforderung, der ich mich im Schweisse meiner Füsse und der, die mich mit der eigenen Versagensangst konfrontierte, mit Erfolg stellen konnte.

Was nach dem ersten Anspielen sofort auffällt ist, dass der Diskantbereich im Bereich des Steges in nie dagewesener Weise transparent und offen glitzert. Das ist so ein bisschen mit der Situation vergleichbar, dass man das Bedürfnis hat, Jemandem etwas mitteilen zu wollen und zur besseren Artikulation zuvor die Wolldecke aus dem Mund nimmt.

Im kritischen Hochmittenbereich ist ein wenig Obacht mit dem Anschlagwinkel des Pleks geboten. Die Mitten, das wissen wir, offerieren die wichtigsten tonalen Informationen innerhalb des Frequenzspektrums. Aber der beherzte Griff zum Drehmomentschlüssel kann hier für Abhilfe sorgen, solange man den Winkel der Schrauben in Abhängigkeit zum Magnetfeld berücksichtigt.

Heftig Abgerockt wissen die Schrauben dem Klang ein resonantes Klirren hinzuzufügen, Mustergültig! Das ist ganz großes Kino, in so spürbarer Tiefenstaffelung hat das Instrument noch nie geklungen, kann aber, das muss ich hier eingestehen, ursächlich auch ein klein wenig damit zusammen hängen dass sich zu diesem Test ein versierter Gitarrist der Gitarre angenommen hat.

Am Hals angespielt zeigen sie, dass auch Metall im Timbre so hölzern bluesig sein kann, dass einem schnell warm und kuschelig ums Herz wird. Auch dem muffigen Jazzton wird hier in bester Weise und bei Bedarf in leicht intellektueller Geschmeidigkeit entsprochen, was sag ich, sogar Rechnung getragen!

Im Verbund aller Schrauben offenbart sich ein wundervoll glockiges Klangbild, welches den Spieler zu munteren Arpeggios auffordert, den Zuhörer hingegen zum ausgelassenen Träumen veranlasst. Auch hier sind die Schrauben ganz weit vorn.

Aber auch in ihrer primären Funktion, nämlich das Pickguard zu fixieren können die kleinen Racker souverän brillieren. Manch einer mag hier den Pendants von Gibson den Hauch eines qualitativen Vorsprunges einräumen, ich konnte keine wahrnehmbaren Unterschiede feststellen. Das ökologische Sahnehäubchen des RoHS kompatiblen Anbaus der Schrauben kann dann schlussendlich auch zur Entlastung des strapazierten Bewusstseins in Anspruch genommen werden.

Fazit: Es muss nicht immer NOS Ware sein. Da ist der esoterische Voodoo Faktor ein tückischer Verführer. Der heutige Materialmix lässt die authentische Vintage Schraube sowieso nicht wieder auferstehen, da müssen wir uns nichts vormachen.

Was bleibt ist ein rundum gelungenes Produkt zum noch übersichtlichen Preis. Ein ebenso praxisgerechtes wie inspirierendes Replacement Tool, welches das Instrument signifikant aufwerten kann. Cool Fender, ganze Arbeit geleistet!
Verarbeitung
221
18
Bewertung melden

Bewertung melden

ih
schade
ich hab keinen 21.11.2021
ich hab ein Ludwigset von 1965. Mit Originalfrontfell. Mit Originalschriftzug. Der beworbene Sticker kommt dem sehr ähnlich. Jetzt brauchte ich mal nach 55 Jahren ein neues Fell und wollte schon eines bestellen. Da sehe ich gerade noch rechtzeitig die verunschönte Änderung des Schriftzuges durch ein "USA " zwischen den auslaufenden Buchstaben L und G. Also bestelle ich den Aufkleber, der diese Verunstaltung nicht hat. Dann kriege ich sehr schnell und zuverlässig meine Sendung und siehe da: nicht der versprochene Schriftzug ohne USA sondern der mit USA. Sorry: was soll das denn??? Ich meine wenn ich heute ein 55 Jahre altes Schlagzeug ca 100-150 x im Jahr einsetze. Wert darauf lege, alles im Originalzustand zu erhalten. Mal für Mal erfreut bin über den Sound. Die immer simple Mikrophonierung im Studio und auf der Bühne. Den Anblick, den mir und dem Publikum dieses Schmuckstück bietet. Da kann ich unmöglich diesen Sticker auf das Fell kleben. Geht gar nicht. Schade. Zurückschicken, finde ich, lohnt den Aufwand nicht. Aber ich hab noch ne Kesdose. Da schneide ich dann das USA raus. Zwei Sterne für die schnelle Lieferung und eigentlich null für die Änderung und minus 7 für das aufgeblasene USA.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MQ
Zuverlässig und...
Monsieur Qz 08.12.2017
...passgenau!
Wer wie ich öfter mal Pickups wechselt braucht Schrauben, die tun was sie sollen. Mit einem guten Schraubendreher hat man wirklch lange Freude an diesen Schrauben, Ich habe die Teile schon lange im Einsatz und würde sie immer wieder kaufen!
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Die Hohe Kunst der Kleinteilbewertung
Anonym 15.03.2016
Das Internet ermutigt ja dazu, dass Krethi & Plethi ständig ihre Meinung zu praktisch Allem herauspusten, womöglich so laut und grell, wie's nur irgend geht. So ganz ist dieser Trend auch an mir nicht vorübergegangen. Allerdings ist es verteufelt schwierig, eine mitreissende Bewertung für einen Satz Schrauben zu verfassen. Eigentlich würde reichen: 1. sehen gut aus, 2. machen, was sie sollen, 3. Preis geht in Ordnung und 4. in der Tüte sind viel mehr Schrauben, als man braucht (der echte Querulant vergibt für diesen letztgenannten Sachverhalt Abzüge in der B-Note). Ich für mein Teil würde normalerweise noch je 5 Sterne vergeben, und gut ist. Nicht aber hier: Man sollte vor dem Kauf *unbedingt* die zum Gratis-Download bereitstehende PDF der Bedienungsanleitung genauestens studieren und *unter allen Umständen* die großartige, sehr kompetente und extrem detailfreudige Review von dev/sda1, datiert 11.12.2012, in dieser Rubrik durchlesen. Ich habe bei der Lektüre dieser historisch zu nennenden Dokumente mehrfach spontan eingenässt!
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden