Fender Newporter Player Ice BlueSatin

17

Westerngitarre mit Tonabnehmer

  • California Serie
  • mit Cutaway
  • Decke: massiv Fichte
  • Boden und Zargen: Mahagoni
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Walnuss
  • Griffbrettradius: 400 mm
  • Mensur: 650 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • 20 Bünde
  • Modern Viking Steg
  • Fender/Fishman Tonabnehmersystem
  • Besaitung ab Werk: Fender Dura-Tone 012 - 052 (Art. 254209)
  • Farbe: Ice Blue Satin
  • passender Koffer: Art. 172300 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit März 2019
Artikelnummer 456706
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauweise Newporter
Decke Fichte, massiv
Boden und Zargen Mahagoni
Cutaway Ja
Sattelbreite in mm 43,00 mm
Bünde 20
Tonabnehmer Ja
Farbe Blau
Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
B-Stock ab 295 € verfügbar
319 €
359 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 13.08. und Dienstag, 16.08.
1

Das preiswerte Modell aus der Fender-California-Traditional-Serie

Die Newporter Player stellt das preiswerteste Modell in der neuen California-Traditional-Serie von Fender dar. Basis des von Fender selbst entwickelten Korpusdesigns ist Mahagoni für den Boden, die Zargen und den Hals, während eine massive Decke aus Sitkafichte für ein optimales Schwingungsverhalten sorgt. Das weit ausgesägte Cutaway bietet einen perfekten Zugang zu den oberen Lagen des Halses, der mit seinem schlanken Profil sowohl Einsteiger als auch verwöhnte E-Gitarristen zufriedenstellen dürfte. Weiterhin sorgt ein in Zusammenarbeit mit Fishman entwickelter Preamp inklusive Stimmfunktion dafür, dass der Klang auch elektrisch verstärkt voll zur Geltung kommt.

Newporter-Body-Shape für einen kraftvollen, resonanten Klang

Das von Fender entwickelte Newporter-Body-Design sorgt zusammen mit den bewährten Hölzern aus Mahagoni und Fichte für einen kraftvollen und zugleich differenzierten Klang, der sich überall gut durchzusetzen weiß. Das Halsprofil der Newporter-Serie wurde extra flach gestaltet und nur mit einer hauchdünnen Satinlackschicht bedeckt, um zusammen mit der schlanken Sattelbreite vor allem Einsteigern eine einfache Bespielbarkeit auf dem Griffbrett aus Walnuss zu ermöglichen. Zudem sorgt der von Fender in Zusammenarbeit mit Fishman entwickelte CD-1-Preamp im oberen Zargen dafür, das die Newporter Player auch elektrisch verstärkt ihre Qualitäten jederzeit unter Beweis stellen kann. Eine Stimmfunktion sowie ein Phasenumkehrschalter sind natürlich inklusive.

Preiswerte Steelstring-Akustik für Einsteiger

Mit ihren bewährten Tonhölzern, den soliden Mechaniken und dem Fishman-Preamp richtet sich die Newporter Player als günstigstes Modell der Newporter-Serie vornehmlich an Einsteiger, die nach einem zuverlässigen Instrument für die ersten Schritte Ausschau halten und dabei großen Wert auf eine einfache Bespielbarkeit legen. Dank des schlanken Halsprofils steht die Newporter Player in ihrem Spielgefühl dem einer E-Gitarre außerdem in kaum etwas nach, was sie auch für E-Gitarristen interessant macht, die zusätzlich ein bezahlbares akustisches - und dennoch bühnenfähiges - Markeninstrument suchen. Und auch optisch kann das Instrument überzeigen: Mit seinem modernen Ice-Blue-Finish und der farblich passenden Kopfplatte im unverwechselbaren Design der berühmten Fender Stratocaster ist sie ein echter Eyecatcher.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Überall dabei – egal, an welchem Ort

Egal, ob nun beim Üben zu Hause, bei der Session im Freien oder aber elektrisch verstärkt im Proberaum oder auf der Bühne: Die Fender Newporter Player ist für nahezu alle Einsatzgebiete geeignet und verwöhnt ihre Spieler durch ein flaches und schlankes Halsprofil mit einer hervorragenden Bespielbarkeit, einen resonanten und warmen Klang sowie die fendertypisch hohe Verarbeitungsqualität. Der aus bewährten Hölzern gefertigte Korpus in Fenders exklusiver Newporter-Bauart sieht in seinem Ice-Blue-Finish aber nicht nur verdammt gut aus, sondern überzeugt zudem mit einer hohen Lautstärke, während der Fishman-Preamp den natürlichen Klang der Gitarre an den Verstärker portiert und sich auch mit seiner Stimmfunktion als ungemein praktisch erweist.

17 Kundenbewertungen

13 Rezensionen

G
Tolle Gitarre, aber der kleinere Korpus mach sich dann doch bemerkbar
Geroguitar 13.06.2020
Unglaublich angenehm zu spielen, vor allem wenn man sonst E-Gitarre spielt. Leider fehlt es, besonders, bei Verwendung eines Kapos dann doch an Volumen im tieferen Frequenzbereich. Habe mich stattdessen für die Dreadnought-Variante Redondo entschieden. Toll, dass Thomann so kulant ist.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Zweitgitarre mit Charakter
Christian181 22.07.2019
Ich spiele semiprofessionell in verschiedenen Bands, meistens als Sub, von Akustik-Jazz-Interpretationen bis Irish Folk, und nutze die Fender als Backup und Immer-Dabei-Gitarre.
Ich war auf der Suche nach einer gut klingenden und günstigen Zweitgitarre mit einer kleinen bzw. flachen Korpusgröße und einem schlanken Hals. Dazu stehe ich auf eine etwas ausgefallenere Optik, daher ist mir die neue California-Serie direkt ins Auge gestochen.

Im direkten Vergleich empfinde ich für meine Zwecke die Newporter als beste Allrounderin: Pickings gibt sie ausgewogen mit schönen Mitten, nicht zu vielen Höhen und einem definierten Bass wieder, Strummings durchsetzungsfähig, ohne schrill in den Höhen oder matschig im Bass zu werden. Ich spiele meist über den verbauten Tonabnehmer, und der Fishman macht hier einen hervorragenden Job!
Die Werkseinstellung ist absolut brauchbar, ich musste nirgends Hand anlegen. Die Verarbeitung insgesamt ist nicht zu beanstanden, die Bünde sind sauber verschliffen. Nur der Lackierer hatte wohl einen schlechten Tag, hier gibt es doch wenige, aber leider auch nicht ganz unauffällige, Schludereien, daher einen Stern Abzug. Aber bei dem Preis will ich nicht meckern.
Für den Thomann-Angebotspreis ein absoluter Schnapper, kaufen und glücklich sein! Tolle Farbe, tolle Verarbeitung, tolles Spielgefühl, Klang ist immer Geschmackssache, ich mag ihn :-)

Edit:
Um weiteren Missverständnissen vorzubeugen: Die Newporter ist eine waschechte „Westerngitarre“, keine Thinline- oder Halbresonanzgitarre! Ihr Korpus ist zwar kleiner/kompakter als bei einer Standard-Dreadnought oder gar Jumbo, hat aber immer noch Akustikgitarren-Ausmaße
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

B7
Würde es diese als Thinline geben ,dann Top ,...........
Beatboy 70 26.08.2019
Eine eigentlich so tolle Gitarre hat eine gute Bewertung verdient .
Für meine Beat und Rockband der 60er und 70er Jahre war ich auf der Suche nach einer Westerngitarre mit druckvoller Resonanz und besonderen Aussehen .
Hier bin ich auf diese Gitarre gestoßen . Leider lies ich mich von meinen Vorgänger Bewerter fehl Leiten der die Gitarre mit schlanken Design beschrieb . Leider Fehlanzeige . Es ist vom Design und Größe ähnlich einer Dreadnough . Da ich eher ein schmächtiger Kerl bin , ist die Gitarre vom Handling etwas zu Groß für meinen Körper , schade !!

Denn das Finish der Mattlackierung ist sehr pflegeleicht sieht genial aus im Zusammenspiel mit dem umwerfenden Ice Blue Satin .
Preis und Verarbeitung sowie Saitenlage Top . Das Stimmgerät spricht schnell und genau an ,die Mechaniken gehen Butterweich und der Sound unplugged Hammermäßig .

Eigentlich Top aber für meine etwas kleinere Körpergröße zu wuchtig und unhandlich . Würde es hierfür ne Thinline Version mit schmalerer Korpusform geben , hätte ich sie vermutlich behalten -so geht sie schweren Herzens zurück .

Ideal für E Gitarristen vom Spielgefühl des schmalen ST- Halses .

Kurzum werde ich nun zur Fender Stratacoustic greifen was für mich die ideale Alternative ist . Nur zu schade dass man hier bei der Farbauswahl zu einfallslos war !!

Abschließend lässt sich zur Newporter sagen : klare Kaufempfehlung nicht nur für Erfahrene und Profis . Auch für Anfänger ideal Dank noch akzeptablen Preises und hervorragender Verarbeitung .
Features
Sound
Verarbeitung
0
3
Bewertung melden

Bewertung melden

m
toll
mgdfuchs 04.03.2020
Diese relativ günstige E Acoustic hat alle meine Erwartungen übertroffen.....und das hat mich zugegebenermassen verblüfft
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube