Fender Dave Murray Strat 2TSB

57

E-Gitarre

  • Dave Murray (Iron Maiden) Signature Modell
  • Korpus: Erle
  • Hals: Ahorn
  • Halsprofil: C
  • Griffbrett: Palisander
  • Compound Radius: 9,5" - 14"
  • 21 Medium Jumbo Bünde
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 42,8 mm
  • Tonabnehmer: Seymour Duncan Hot Rails SHR-1B (Steg), Seymour Duncan JB Jr. SJBJ-1N (Mitte) und Seymour Duncan Hot Rails SHR-1N (Hals)
  • 5-Wege Toggle Schalter
  • 1 Master Volumeregler
  • 2 Tonregler
  • Original Floyd Rose FRT-O1000 Double Locking 2-Point Tremolo
  • Chrom Hardware
  • Besaitung ab Werk: .009 - .042 (Art. 133191)
  • Farbe: 2-Tone Sunburst
  • inkl. Deluxe Gigbag
Erhältlich seit April 2015
Artikelnummer 355208
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Sunburst
Korpus Erle
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Palisander
Bünde 21
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung HHH
Tremolo FR-Style
Inkl. Gigbag Ja
Inkl. Koffer Nein
Artist Dave Murray
Grundbauform ST-Style
Mehr anzeigen
1.229 €
1.399 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 8.12. und Freitag, 9.12.
1

Coole Signature-Strat mit Floyd Rose Vibrato und drei Seymour Duncan Humbuckern

Die Liste berühmter Musiker, die sich aus Überzeugung eine Fender Strat umschnallen, ist kaum zu überblicken. So gehört auch der Gitarrist der britischen Heavy Metal Legende Iron Maiden, Dave Murray, zu diesem Pool von Musikern, denen Fender ein eigenes Signature-Instrument auf den Leib geschneidert hat. Was auf den ersten Blick vielleicht als eine „ganz normale“ Strat durchgeht, entpuppt sich beim genaueren Hinschauen als eine echte „Metal-Maschine“, die sich durch die drei Seymour Duncan Humbucker im Singlecoil-Format und den Original Floyd Rose Vibrato für eine garantiert gelungene Metal-Performance empfiehlt. Selbstverständlich wurde die Dave Murray Signature-Strat aus den bewährten Hölzern einer Strat hergestellt: Erle für den Korpus und Ahorn für den Hals, welcher zudem über einen komfortabel bespielbaren Compound Radius verfügt und ein Griffbrett aus fein gezeichnetem Palisander besitzt.

Kompromisslose Metal-Sounds

Von messerscharfen und durchdringenden Riffs mit dem Duncan am Steg, über warme und definierte Leadsounds des Front-Pickups bis hin zu den berühmten und bekannten Cleansounds einer Fender Strat in den Zwischenpositionen reicht das Repertoire der Fender Dave Murray Strat 2TSB. Genauso vielseitig wie die Spielweise des Künstlers zeigt sich auch sein Werkzeug im klassischen Sunburst-Finish. Dabei arbeitet die elektronische Schaltung auf dem Perlmutt-Pickguard gewohnt einfach und gleichzeitig effektiv: Ein Fünfwegeschalter und je ein Poti für Volume und Tone ermöglichen eine schnelle Auswahl der gewünschten Sounds. Von Push-Pull-Potis oder Mini-Switches, die die Bedienung nur unnötig kompliziert machen, ist weit und breit nichts zu sehen. Nicht fehlen darf an Dave Murrays Strat natürlich ein Vibrato, hier wird ein Original Floyd Rose System verwendet, das sich auch bei extremer Nutzung mit „Dive-Bombs“ stets absolut stimmstabil verhält.

Großartige Ausstattung

Fans von Iron Maiden werden sich bei diesem Angebot vermutlich nicht zweimal bitten lassen. Die vielseitige und enorm flexible Tonabnehmerbestückung mit den Duncan-Humbuckern im Singlecoil-Format ermöglicht ein enorm breites Einsatzfeld, das von warmen Clean- über dynamische Crunch-Sounds bis hin zum Maiden-typischen, druckvollen Overdrive reicht. Und das ohne unerwünschte Nebengeräusche, wie sie die klassischen Singlecoils in aller Regel produzieren. Hinzu kommt die bequeme Bespielbarkeit des geschraubten Ahornhalses, der mit einem Compound-Radius versehen wurde und für ein optimales Spielgefühl eine nur leicht satinierte Rückseite besitzt. Mit diesen Features ausgerüstet, setzt die sich die Dave Murray Strat 2TSB deutlich von den Standard-Strats ab und empfiehlt sich dank ihrer Flexibilität nicht nur für die Stilistik Metal, sondern für alles, was auch nur im entferntesten mit Rock'n'Roll zu tun hat!

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Ein Klassiker in Luxusausführung

Die Dave Murray Strat 2TSB kann grundsätzlich all das, was eine „normale“ Strat auch kann – und noch viel mehr. Sie bietet die typischen perligen und durchsetzungsfreudigen Cleansounds, jede Menge bissiger Overdrive-Sounds und dazu ein Vibratosystem, das im Gegensatz zu den Vintage-Vibratos der klassischen Strat auch härtere Beanspruchung locker wegsteckt. Die Duncan-Pickups liefern dazu jederzeit ein klares und transparentes Klangbild, ohne dabei mit nervigen Nebengeräuschen aufzufallen oder etwa schrill zu klingen, wie es die Original Singlecoils einer Strat vor allem im verzerrten Bereich ja gerne tun. Zusammen mit einem guten Amp werden hier dem Sound kaum Grenzen gesetzt, hinzu kommt die gewohnt bequeme Bespielbarkeit sowie das komfortable Handling einer echten Stratocaster aus dem Hause Fender.

57 Kundenbewertungen

38 Rezensionen

A
Anonym 24.12.2015
Um es vorweg zu nehmen, diese Gitarre hat echt viel Potenzial!
Aber.. leider kam sie in einem vollkommen unbespielbaren Zustand bei mir an! Der einzige Grund, warum ich sie nicht sofort zurückgeschickt habe, ist der wunderschön in Sunburst lackierte Erlekorpus. Die Maserung der beiden Holzblöcke passt so perfekt zusammen, dass ich zuerst von einem einteiligen Korpus ausgegangen bin. Über die verbaute Hardware braucht man keine Worte verlieren, Floyd Rose und Seymour Duncan sprechen für sich..

Nun zu den Kritikpunkten:
- die Pickups waren so hoch geschraubt, dass die Saiten sie in den hohen Lagen berührten
- die Bünde sind nicht sauber abgerundet und poliert (manche Bundkronen sind merklich flacher als andere)
- der Saitenverlauf über dem Griffbrett ist nicht ganz mittig, die hohe e-Saite hat mehr Abstand als die tiefe E-Saite
- die Federspannung des Vibratos war so schwach eingestellt, dass es sich bereits bei normal gegriffenen Akkorden angehoben hat
- die Klemmsattelschrauben waren nicht richtig fest, so dass es zu Verstimmungen bei Benutzung des Vibratos kam

Ich habe schon öfter gehört, dass Fender beim Setup und der Endkontrolle schludert.. scheinbar waren die Jungs der Qualitätssicherung kollektiv in Urlaub! Nach einem ausgiebigen Setup meinerseits kann ich wirklich sagen, dass die Bespielbarkeit und der Sound sehr gut sind.Der klarlackierte Hals stört überhaupt nicht beim Lagenwechsel und der Compound-Radius des Griffbretts lädt zu Bendings geradezu ein!

Fazit:
Wer eine gute Allroundgitarre für Rock und Metal sucht, wird hier sicher fündig, ausgehend von den sonstigen Bewertungen im Netz habe ich wohl einfach Pech gehabt. Deshalb trotzdem 4 Sterne von mir, hätten bei ordentlicher Verarbeitung aber auch 5 sein können!!
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Überwältigend viel Gitarre zu gutem Preis
Anonym 30.12.2016
Die Dave Murray Strat besteht wie schon in renommierten Fachzeitschriften erwähnt aus sehr guten Teilen und wurde blitz sauber verarbeitet, so dass man sich wundert, wie dieses großartige Instrument so günstig angeboten werden kann.

Klang und Bespielbarkeit sind ein Traum und obwohl Dave Murray sie nun so überhaupt nicht für den Clean-Einsatz konstruiert hat, lässt sie auch hier (zumindest bei mir) keine Wünsche offen.

Egal ob für die Bühne oder den Einsatz Zuhaus, würde ich Sie weiter empfehlen.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
super
Anonym 18.01.2017
Fender ist einfach das Beste
Features
Sound
Verarbeitung
1
3
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Holger1975 17.09.2022
Die Investition hat sich gelohnt. Eine gut verarbeitete Mexico-Strat, die sich meiner Meinung nach nicht hinter den USA-Varianten verstecken braucht. Ich habe zunächst die werksseitigen 9-42er Saiten gegen 9-46 ausgetauscht und ein grundsätzliches Setup machen lassen (mache ich prinzipiell immer bei neuen Gitarren, sagt an dieser Stelle also nichts über Fenders Werkeinstellungen aus) und bin rundum happy. Alle drei Pickups klingen außerdem wunderbar - und es ist ein riesen Vorteil, eine Gitarre zu kaufen, bei der man nicht erst das Upraden auf mutmaßlich bessere Hardware wie eben z.B. einzelne Tonabnehmer anfangen muss.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube