• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Fender Bassbreaker 45 Combo

E-Gitarren Combo

  • 2 Kanäle
  • Leistung: 45 W
  • Bestückung: 2x12" Celestion V-Type 8 Ohm-Lautsprecher
  • 3 Eingänge: Normal, Bright und Both
  • Class A/B
  • Vorstufenröhren: 3x 12AX7
  • Endstufenröhren: 2x EL34
  • Regler für Volume Normal, Volume Bright, Output, Bass, Middle, Treble, Presence
  • Lautsprecherausgang: 4 / 8 / 16 Ohm
  • Gehäuse aus Birkensperrholz mit grauem Tweed und schwarzer Frontbespannung
  • Abmessungen: 59,5 x 33 x 55,9 cm
  • Gewicht: 24,95 kg
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Funk
  • Hazey
  • Indie
  • Rock 2
  • Rock

Weitere Infos

Leistung 45 W
Lautsprecher Bestückung 2x 12"
Endstufenröhren EL34
Kanäle 2
Hall Nein
Externer Effektweg Ja
Recording Ausgang Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Anschluss für externe Lautsprecher Ja
Kopfhöreranschluss Nein
Fußschalter Anschluss Nein
Inkl. Fußschalter Nein
2 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
2.5 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
2 Textbewertungen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Ein Amp den niemand braucht

23.05.2016
Ich erzähle Euch eine kleine Geschichte zu meiner negativen Produktbewertung, da ich mich selbst jedes Mal ärgere, wenn schlechte Rezensionen nur aus Sternen bestehen. Darunter kann sich niemand etwas vorstellen.

In der Vergangenheit hatte ich bereits einige Fender Amps. Darunter einen Blues Junior 3 mit Mahagoni-Gehäuse und einen Super Sonic. Ersteren hatte ich trotz atemberaubender Optik wegen mangelnder Qualität nicht behalten (z.B. wackelnde Inputbuchse mit PLASTIK!!-Gewinde). Zweiter ging wegen massivem Grundrauschen und nutzlosem Lautstärkeregler (von 0 sofort auf laut) zurück. Die wahnsinnigen 60, 85 und mehr mit Watt bepackten Fender Amps habe ich nur im Laden getestet und die sind so übertrieben laut, dass man neben einer Konzertbühne wohnen muss um diese gescheit spielen zu können.

VORWEG grosses Lob wieder an Thomann, für den schnellen Versand und die umkomplizierte Abwicklung!

Mexico steht auch hier nach wie vor nicht für ausgezeichnete Qualität zum kleinen Preis. In Testberichten wird das gerne anders dargestellt und eben auch dieser BB45 mit der Bestnote bewertet. Auf die Foren kann man heutzutage nichts mehr geben, da man dort mit "ich glaube, habe gehört, habe gelesen und ein Kumpel meinte aber nie selbst in der Hand gehabt"-Wissen überhäuft wird und diejenigen runtergebuttert werden, die Equipment haben, was 1000 Euro plus kostet. Neid und Missgunst eben.

Der Bassbreaker 45 Combo hat die gleiche Macke wie ein billiger Bugera V22, den ich klanglich damals aber nicht schlecht fand. Es rasselt an der Hardware wie im Zirkus. Das geht gar nicht bei 1009 Euro. Weiterhin ist der 45er trotz Regelung auf 1W viel zu laut. Selbst die Volumes der beiden Kanäle kann ich nicht höher als 1 drehen, ohne dass ich für Recording und kleinere Runden Gehörschutz brauche. Wer ohnehin schon ein gestörtes Gehör hat vom zu lauten Spielen, den wird es wahrscheinlich nicht stören.
Meinen AC30H2 konnte ich ohne Leistungsreduzierung leiser spielen und hatte vollen Sound. Also vor dem Amp sitzend ist mit aufgedrehtem Gitarrenvolume bei 1W nicht möglich. Kommen Zerrer ins Spiel muss man den Mix-Pegel des Pedals recht weit runterdrehen, darf dann aber nicht wieder zum Cleansound zurückwechseln.

Ich habe mir sehr viel von der Leistungsreduzierung versprochen, aber sie ist schlichtweg nicht zu gebrauchen. Ein Marshall SL-5C ist auf 1 Watt reduziert um so viel angenehmer zu ertragen und feiner im Output zu justieren.

Verarbeitung aussen ist soweit ganz gut und das eine Staubschutzhülle dabei ist, nimmt man gerne mit. Benutzt habe ich sie nicht, da ich den Amp bereits am Tage des Erhalts wieder eingepackt habe. Das generelle Erscheinungsbild ist an den Fender Bassamps orientiert (speziell das Logo) und er wirkt zwar schlicht aber eben auch nicht hochwertig. Das Design ist weder modern noch retro. Da hat mir der Excelsior um einiges besser gefallen. Ihr merkt, der Amp weiß nicht so recht was er will.

Klanglich ist dieses Modell eher Durchschnitt trotz des für viele Musiker hohen Preises. Mit den 2 EL34 (ist in der Beschreibung leider nicht korrekt) statt der EL84 in den Bassbreaker-Geschwistern ist der Amp hörbar an Marshall angelehnt und steht ihm persönlich überhaupt nicht.
Die V-Type Celestions sind auch eher mäßig wenn man Alnico Blue gewöhnt ist.
Der Amp wird halt einfach nur laut und klingt alles andere als schön. Mittig hart würde es vielleicht treffen. Rotzig, wie Fender es beschreibt, bei diesem Modell nur bei Lautstärken auf der Bühne.

Auch hier wieder der Beweis, Youtube-Videos bringen nichts bei der Ampwahl. Was da alles nachbearbeitet wird, kann man nur erahnen. Selbst spielen mit der eigenen Gitarre ist unverzichtbar.

Clean ist der BB45 ok, aber auch da immer noch zu laut, wenn man auf 1W dudeln möchte. Man fasst sich an den Kopf, wenn man Youtube-Verkäufer sieht, die diesen Amp auf 45W ohne Gehörschutz präsentieren und dem naiven Zuschauer vermitteln wollen, der wäre auch für das Schlafzimmer etwas. Das ist der BB45 definitiv nicht und auch nichts für Mietwohnungen. Mich betrifft dieser Umstand zum Glück nicht aber es könnte einige vor einem Fehlkauf bewahren. Soll ja Leute geben, die sich einen 100W JVM mit 2x12er Box in die 3-Zimmer-Butze stellen und auf 0,001 Volume spielen müssen, damit der Nachbar erst nach 15 Minuten an der Tür klingelt. Die Freunde sind trotzdem beeindruckt, was da für ein dickes Ding zuhause rumsteht.

Bitte denkt ernsthaft darüber nach wie viel Röhrenwatt ihr wirklich braucht.

Bis dieser Amp ohne Pedale zerrt muss man in der Küche stehen und den Amp im Keller betreiben. Vom Rauschen bei dieser Lautstärke ganz abgesehen.

Für mich war es das nun endgültig mit Fender Amps, zumindest die Mexico Sachen. Das klappt nach wie vor nicht und macht leider hier das komplette BB Konzept kaputt. Die Idee fand ich exzellent, deshalb auch bestellt. Aber eine Schutzhülle tröstet mich da nicht drüber hinweg, dass der Powersoak quasi nicht zu gebrauchen ist und bereits bei kleiner Lautstärke die Röhrenaufhängungen etc. mitrasseln.

Gespielt wurde der BB45 mit einer Gibson ES-335 und Xotic BB Preamp.

Ich möchte hier nicht sinnlos schlecht bewerten, sondern mit dieser Kritik eine nützliche Hilfestellung bei der Ampwahl geben.

Es erweckt einfach den Eindruck, dass neue Modelle mit zusammengeworfenen Features aus anderen Serien in den Markt gedrückt werden sollen um jedes Jahr etwas neues präsentieren zu können statt altbewährtes und handverdrahtetes neu aufleben zu lassen. Schade.

Es wird vielen sauer aufstossen, aber scheinbar kann man für 1000 Euro heutzutage von namenhaften Herstellern nichts hochwertiges mehr erwarten.

FAZIT: Ein Amp, der nicht weiß was er eigentlich sein will und den niemand braucht. Wer EL34 will greift besser gleich zu einem echten Marshall!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Bassbreaker als Bassman-Verwandter?

13.11.2016
Lässt sich tatsächlich so beschreiben. Ich habe mir den 15 Watt BB ebenfalls zum Testen bestellt. Dieser macht im Clean zwar auch schon ordentlich Dampf - rauscht aber massiv auf den beiden andren Kanälen.
Beim BB 45er gibt es wenig zu meckern. Der Sound hat gewaltig viel Headroom und lässt sich zudem mit den dicken Potis schön einstellen. Der integrierte Attenuator (Power Soak) macht seinen Job. - Für das Wohnzimmer aber ungeeignet. Aber für Liveanwendungen äußerst passen, da man keine zusätzlichen Powersoak in kleinen Locations mitnehmen muss.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
990 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchten Sie nicht diesen Online­rat­geber.
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade Roland SH-01A gray Arturia KeyLab Essential 61 Toontrack Superior Drummer 3 Alto TS 208 Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX Digitech SDRUM Strummable Drums Boss Katana Mini Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele Varytec LED Theater Spot 100 3000K Darkglass Alpha Omicron Bass Distortion Arturia KeyLab Essential 49
(5)
Für Sie empfohlen
Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade

Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade (ESD), virtuelles Drum-Production-Studio; Upgrade von Toontrack Superior Drummer 2 auf Superior Drummer 3; aufwändig produzierte Drumsoftware, basierend auf akribisch aufgenommenen Samples hochwertiger Drums; aufgenommen in 11.1 Surround von George Massenburg in den Galaxy Studios; über...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
Roland SH-01A gray

Roland SH-01A gray, Sound des Roland SH-101 Synthesizer durch ACB Technologie; Unison, Chord und 4 stimmige Polyphonie erweitern die Möglichkeiten des Originals; Eingebauter Sequenzer mit 64 Patterns; Arpeggiator mit 3 Playback Modes, Note Hold, 3-Wege Transpose Schalter; CV/Gate Ausgang; Vielseitige...

Zum Produkt
399 €
Für Sie empfohlen
Arturia KeyLab Essential 61

Arturia KeyLab Essential 61; USB Midi-Keyboard mit 61 anschlagdynamischen Tasten; 8 anschlagdynamische Pads mit Aftertouch; ein klickbarer Encoder; 9 Drehregler; 9 Fader; 13 Taster; Transportsektion mit 4 Funktionstasten; LCD-Display; Pitchbend- und Modulation-Rad; Chord Play Modus; Mackie/HUI Control kompatibel; Anschlüsse: USB,...

Zum Produkt
249 €
(1)
Für Sie empfohlen
Toontrack Superior Drummer 3

Toontrack Superior Drummer 3 (ESD), virtuelles Drum-Production-Studio; aufwändig produzierte Drumsoftware, basierend auf akribisch aufgenommenen Samples hochwertiger Drums; aufgenommen in 11.1 Surround von George Massenburg in den Galaxy Studios; über 230 GB natürliche Drumsamples ohne Effekte; 6 Drumkits von Ayotte, Gretsch,...

Zum Produkt
329 €
Für Sie empfohlen
Alto TS 208

Alto TS 208, aktiver 8" / 2" Fullrange Lautsprecher, 550 Watt RMS, Class D Endstufe, Bi - Amp, Frequenzgang 62 - 20.000 Hz, 120 dB SPL, Abstrahlwinkel 90° x 60°, 36 mm Boxenflansch, M10 Flugpunkte, 2 Kanal Mixer mit XLR...

Zum Produkt
269 €
Für Sie empfohlen
Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX

Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX, LED-Spot farbiger COB-LED, Sehr gleichmäßige Beleuchtung für Künstler, Aussteller, Messestände und vieles andere. Die RevueLED-120 ist ideal um Lampen der 500 - 650 W Klasse zu ersetzten. Mit dem Flügeltor können Kunden das...

Zum Produkt
289 €
(1)
Für Sie empfohlen
Digitech SDRUM Strummable Drums

Digitech SDRUM Strummable Drums, Drum Computer im Stompbox Format, kreiert Drum Rhythmen basierend auf Scatches und Strums über die gedämpften Saiten, 5 Drumkit Sounds in Studioqualität, 12 verschiedene Hats/Rides Styles, speichert bis zu 36 verschiedene Songs, jeweils 3 Song-Teile programmierbar,...

Zum Produkt
219 €
(2)
Für Sie empfohlen
Boss Katana Mini

Boss Katana Mini, Modeling Combo Verstärker für E-Gitarre, 3 Basis Verstärkertypen wählbar (BROWN / CRUNCH / CLEAN), Analog multi-stage Gain-Schaltung mit 3-Band analog EQ, Kanäle: 1, Leistung: 7 Watt, Bestückung: 1 x 4" Lautsprecher, Gehäuse Konstruktion: geschlossen, Regler: (Mono): Gain...

Zum Produkt
98 €
Für Sie empfohlen
Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele

Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele, Sopran Korpusgröße, 348 mm Mensur, Gesamtlänge 533 mm, Fichte Decke, Mahagoni Zargen und Boden, Mahagoni Hals, 12 Neusilber Bünde, Schwarznuss Griffbrett, Schwarznuss Brücke, chrom-farbene, übersetzte Mechaniken, Aquila Super Nylgut Saiten, seidenmatte Oberfläche, inkl. Sopran Tasche...

Zum Produkt
79 €
Für Sie empfohlen
Varytec LED Theater Spot 100 3000K

Varytec LED Theater Spot 100 3000K, LED Theaterscheinwerfer mit Fresnel-Linse und 3000K Farbtemperatur, ersetzt konventionelle Stufenlinsen-Scheinwerfer der 500 - 650 W Klasse, einstellbarer Abstrahlwinkel durch manuellen Zoom, sehr leiser temperaturgeregelter Lüfter für geräuscharmen Betrieb, Technische Daten: Lichtquelle: 100 W COB...

Zum Produkt
329 €
Für Sie empfohlen
Darkglass Alpha Omicron Bass Distortion

Darkglass Alpha Omicron Distortion, Effektpedal, bietet die zermalmenden Verzerrung und die Flexibilität des Alpha-Omega aber in einem kleineren, erschwinglicheren Format, mit den beiden Verzerrern bietet es die gleichen harmonisch reiche, vielfältige Klänge, wie sein großer Bruder zu einem Bruchteil der...

Zum Produkt
269 €
Für Sie empfohlen
Arturia KeyLab Essential 49

Arturia KeyLab Essential 49; USB Midi-Keyboard mit 49 anschlagdynamischen Tasten; 8 anschlagdynamische Pads mit Aftertouch; ein klickbarer Encoder; 9 Drehregler; 9 Fader; 13 Taster; Transportsektion mit 4 Funktionstasten; LCD-Display; Pitchbend- und Modulation-Rad; Chord Play Modus; Mackie/HUI Control kompatibel; Anschlüsse: USB,...

Zum Produkt
199 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.