Fender Avalon Tenor Ukulele DB

1

Tenor Ukulele

  • California Coast Serie
  • Decke: Linde
  • Korpus: Linde
  • Hals: Nato
  • Griffbrett: Walnuss
  • Halsfinish: matter Urethanlack
  • Mensur: 432 mm (17")
  • Sattelbreite: 35 mm (1,375")
  • 19 Bünde
  • pull-through Walnusssteg
  • offene Mechaniken
  • Chrom Hardware
  • Besaitung ab Werk: Standard Tenor Uke
  • Farbe: Daphne Blue
Erhältlich seit Juni 2022
Artikelnummer 545805
Verkaufseinheit 1 Stück
Korpus Linde
Decke Linde
Bünde 19
Hals Nato
Tonabnehmer Nein
92 €
109,99 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In ca. einer Woche lieferbar
In ca. einer Woche lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
AK
California Dreamin' Fender-like...
Alexander K. S. 14.07.2022
Namen gibt es viele, aber nur wenige sind echte Marken. Und Fender ist eine solche mit knallharter Tradition - man braucht nur wenig Luft um die Großen im Gitarrenbau in einem Atemzug zu nennen (kleiner Tip - es sind deren drei). Da sind die Erwartungen schon recht hoch, auch bei einem Instrument in der noch-günstigen Preisklasse. Die werden bei dieser Ukulele jedoch weitestgehend nicht enttäuscht.
Die Mechaniken funktionieren sauber ohne Hakeln und Klemmen. Die Saitenlage ist optimal, die Saiten schnarren auch bei der tiefen Stimmung (e-a-cis-fis) in keiner Lage. Der Klang hat Volumen (dem kommt die erwähnte Stimmung entgegen), ebenso bietet die Besaitung keinen Anlass zu Klagen. Also das Ideal: Auspacken, Stimmen und los geht's!
Leider scheint sogar Fender der China-typischen Schludrigkeit nicht ganz entkommen zu können. Die Lackierung zeigt am Hals Unregelmäßigkeiten, am Schalloch hat sich eine Staubfluse im Lack verewigt, auf der Rückseite findet sich ein leichter Kratzer, und ein paar weitere Kleinigkeiten kann der überkritische Blick ausmachen. Jedoch sind dies alles kleinere Schönheitsfehler, die keinen Einfluss auf die Funktion haben und bei einem anderen Exemplar dieser Serie völlig fehlen können. Wichtiger als optische Perfektion ist der Sound, und der stimmt. Letztlich kann man das auch praktisch sehen - haut man mal eine Macke rein, tut das nicht so weh, wenn die Schönheit nicht so ganz hundertprozentig vorhanden ist.
Ein bissel irritierend war da ein Kärtchen, das dem Instrument beim Auspacken anhing: "California Proposition 65 Warning:", heißt es da, und weiter: "Cancer and Reproductive Harm". Worauf sich die Warnung konkret bezieht, verschweigt das Schriftstück allerdings. Die Nachforschung bei der angegebenen Internet-Adresse ergab zumindest, dass das Musizieren mit keiner Gefahr für Leib und Leben verbunden ist. Die fleißigen Kalifornier haben offenbar alles aufgelistet, was eventuell vielleicht mal irgendwann bei genügender Konzentration schädlich sein könnte. Vermutlich ist es in diesem Fall der Lack, dessen Lösungsmittel in die Nase beißt, so man sie unmittelbar drüber hält. Mittlerweile sind ein paar Tage vergangen und der Geruch weitgehend verflogen, der Rest wird bald folgen...
FAZIT: Tolles Teil in hübscher Aufmachung, die nicht nur zu California, sondern auch zu Miami Vice passt (war ebenfalls in pastell, wer sich noch dran erinnert!).
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden