Fender AM Ultra Tele MN Ultraburst

2

E-Gitarre

  • Korpus: Erle
  • geschraubter Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Ahorn
  • Halsprofil: Modern D
  • schwarze Pearloid Dot Griffbretteinlagen
  • Compound Griffbrettradius: 254 - 355,6 mm (10" - 14")
  • Mensur: 648 mm (25,51")
  • Sattelbreite: 42,8 mm (1,69")
  • Knochensattel
  • 22 Medium Jumbo Bünde
  • Tonabnehmer: 2 Ultra Noiseless Vintage Tele Single Coils
  • Master Volumeregler mit S-1 Switch und Master Tonregler
  • 3-Wege Schalter
  • 6-saddle American Tele Steg mit chrome plated brass Saitenreitern
  • Deluxe Cast/Sealed Locking Mechaniken
  • Nickel/Chrom Hardware
  • Besaitung ab Werk: Fender USA 250L NPS .009 - .042 (Art. 133191)
  • Farbe: Ultraburst
  • inkl. Elite Formkoffer
  • made in USA
Erhältlich seit November 2019
Artikelnummer 477505
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Burst
Tonabnehmerbestückung SS
Griffbrett Ahorn
Tremolo Nein
Korpus Erle
Decke Keine
Hals Ahorn
Bünde 22
Mensur 648 mm
Inkl. Koffer Ja
Inkl. Gigbag Nein
2.249 €
2.549 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Auf Anfrage
Auf Anfrage

Zu diesem Artikel ist entweder die Liefersituation derzeit unklar oder unser Lieferant kann uns keinen Liefertermin nennen. Bitte setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung, um weitere Informationen über die Verfügbarkeit zu erhalten.

Informationen zum Versand
1

Facelift für die alte Dame

Mit Telecaster verbindet man zu recht eine der rustikalsten Gitarren der Rockgeschichte. Wen wundert’s: Die Konstruktion stammt aus der Mitte des letzten Jahrhunderts – das muss man sich mal geben. Fender hat es dennoch geschafft, unter dem Mantel einer schnörkellosen Telecaster eine moderne Gitarre zu schaffen. Die Fender American Ultra Tele sieht daher aus wie ... nun, wie eine Tele eben auszusehen hat. Ein bisschen luxuriöser vielleicht mit ihrem Finish in der sunburst-Variante Ultraburst und dem hellen Binding. Aber sie fühlt sich völlig anders an, so dass sich auch ein High-Tech-verwöhnter Junggitarrist auf ihr sofort zu Hause fühlt.

Bewährte Hölzer

In Sachen Holz orientiert sich die Fender American Ultra Tele an den Telecastern der 60er-Jahre. Der Korpus besteht aus Erlenholz, der Hals inklusive Griffbrett aus Ahorn. Aber schon beim Korpus fängt es an, denn auf der Rückseite findet sich eine ergonomische Fräsung für den Bauch. Vor allem aber der Hals fällt auf: Er ist schon am Sattel etwas breiter als traditionell üblich. Dazu kommt ein so genannter Compound-Radius des Griffbretts, 10“ am Sattel, 14“ am 22. Bund, kombiniert mit einem Modern-D-Profil des Halses. Damit auch jeder Ton stimmt, wurde natürlich ein Steg mit sechs individuell einstellbaren Saitenreitern montiert. Die beiden Pickups sind Ultra-Noiseless-Vintage-Tele-Typen, denen das typische Single-Coil-Brummen völlig fehlt. Und schließlich gibt es noch die S1-Schaltung im Volume-Poti. Hiermit werden die beiden Pickups in Serie geschaltet, sobald an dem Dreiwege-Schalter die Mittelstellung angewählt wird.

Erdiger Sound für das 21. Jahrhundert

Es gibt viele Fans der Telecaster, die speziell von dem schnörkellosen, geerdeten Konzept angezogen werden. Wenn sie doch nur etwas komfortabler zu spielen wäre. Und weniger Nebengeräusche wären auch nicht schlecht ... All das bietet die American Ultra Tele. Der Hals mit seinem modernen Profil ist „state of the art“ und kommt flitzefingrigen Shreddern entgegen. Diese freuen sich auch über die 22 Medium-Jumbo Bünde auf dem Griffbrett mit Compound Radius. Der traditionell kantige Korpus ist nicht mehr so kantig, wenn man ihn mal umdreht. Die Pickups liefern zwar den gesuchten Teleton, aber weder Rauschen noch Brummen trübt den authentischen Soundeindruck. Damit kann man auch mal mit einem High-Gain-Verstärker Hochgeschwindigkeitslicks zelebrieren, ohne dass das Pfeifen einem die Ohren raushaut!

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Die Gitarre für die einsame Insel

Die American Ultra Tele von Fender ist eine ungemein vielseitige Gitarre, die in extrem vielen Stilen glänzen kann. Das gilt natürlich speziell für die Tele-typischen Einsatzbereiche wie Country oder Blues, wobei sie bei cleanen Einstellungen etwas wärmer klingt als beispielsweise eine 50er-Tele. Mit ihren nebengeräuschfreien Tonabnehmern kann man sie auch für virtuose Leadarbeit in höheren Gain-Bereichen verwenden; dort liefert sie einen offenen, dynamischen Ton und verträgt sich dementsprechend mit allen Arten an Effektgeräten. Wer auf eine einsame Insel auswandern sollte, ist mit der American Ultra Tele als einzige Gitarre gut versorgt!

2 Kundenbewertungen

2 Rezensionen

S
Sehr schöne Tele
Steini74 06.01.2021
Ich habe mir diese, Achtung Wortspiel, "Corona" Gitarre gegönnt und mich letztlich für das USA, Californien, Made in Corona, Modell entschieden. Ich besitze bereits eine Mexico Strat und wollte einmal ein "Original" haben; zudem haben mich die Features der Ultra Serie überzeugt. Lockingtuner und die noiseless PUs der neuesten Generation, der moderne Hals, die S1 Schaltung sowie die Bierbauchfräsung, die es doch im Sitzen einfach angenehmer macht, wenn man länger spielt.
Der Hals ist sehr angenehm zu greifen und die Rückseite natürlich belassen und damit fantastisch anzufassen. Richtig gut.
Die Bünde sind tip top abgerichtet und die gesamte Gitarre erscheint sehr wertig.

Der Sound ist super und gefällt mir noch besser als von der Strat, direkter und rockiger, aber so soll das ja auch sein. Die S1 Schaltung ist auch gut durchdacht und die serielle Schaltung der PUs gibt einen schönen fetten Klang. gibt es damit viele verschiedene Soundmöglichkeiten, die richtig Laune machen und in Verbindung mit dem Lautstärke Poti, der ganz hervorragend funktioniert und keine Höhen wegnimmt, sondern nur Lautstärke und Gain, einen noch mehr mit dem Amp spielen lässt.

Zwei Mankos konnte ich bislang leider feststellen:
Zum einen muss man das gesamte Pickguard abschrauben, um die Folie von eben jenem und dem Hals PU abzubekommen; das hätte man auch anders lösen können, aber gut, ist nur etwas fummelig, kein Drama.

Das zweite Manko was mir auffiel ist, und das finde ich für eine 2 KEUR Gitarre dann doch etwas grenzwertig, die scharfkantigen Schrauben an der Brücke bzw. den Satteln. Wenn man die Saitenlage etwas herunterreguliert stehen diese aus den Saitenreitern heraus und sind scharfkantig. Gerade da wo man seine Hand ablegt. Ist mir unbegreiflich, wie man so etwas verbauen kann. Und auch der Dreiwegeswitch, mit einem Plastikgriff versehen, hatte noch überstehende Grate, die ich erst etwas behandeln musste, damit dieser sich angenehm greift. Bei den Schrauben ist das aber nicht so einfach ohne alles auseinander zu bauen.
Daher ein Stern Abzug bei der Verarbeitung, die ansonsten aber über jeden Zweifel erhaben ist.

Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden mit meinem Kauf und die Lieferung war wie immer ultra schnell, so soll das sein!
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

KO
Telecaster halt
Kirk Omelett 10.12.2019
Gibt eigentlich nicht viel zu dem Ding zu sagen. Im Prinzip bekommt man alles, was man sich von einer Tele erwartet.

Der Sound ist hervorragend. Die Noiseless Pickups erledigen ihre Arbeit wirklich ausgezeichnet - Single Coil Sound ohne störende Nebengeräusche! Der klassische Tele Twang kommt natürlich auch nicht zu kurz.

Auch die Verarbeitung ist perfekt. Die Gitarre sieht nicht nur atemberaubend aus, die Bespielbarkeit ist ebenfalls top. Wer auf eher dünne Hälse steht, wird sich beim neuen "modern D" Neckprofil gleich wie zuhause fühlen. Die Locking Tuners erleichtern das besaiten und tragen zur nötigen Stimmstabilität bei.

Bis jetzt sind mir keine negativen Aspekte aufgefallen, sollte sich das ändern, werde ich die Bewertung bearbeiten.

Zusammengefasst kann man nur sagen, dass Fender es immer wieder schafft, die Klassiker mit kleinen Veränderungen zu optimieren- klare Kaufempfehlung von mir!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden