Fender AM Ultra Luxe Strat RW 2CS

4

E-Gitarre

  • Korpus: Esche
  • geschraubter Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Palisander
  • weiße Pearloid Dot Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: D
  • Mensur: 648 mm
  • Compound Griffbrettradius: 254 - 355,6 mm (10" - 14")
  • Sattelbreite: 42,8 mm
  • TUSQ Sattel
  • 22 Medium Jumbo Bünde
  • Tonabnehmer: 3 Ultra Noiseless Vintage Strat Single Coils
  • Master Volumeregler mit S-1 Switch - schaltet Halstonabnehmer zusätzlich zu Pos 1+2
  • Tonregler für Hals- und Mitteltonabnehmer
  • Tonregler für Stegtonabnehmer
  • 5-Wege Schalter
  • 2-Punkt Deluxe Synchronized Tremolo mit Pop-In Arm
  • Deluxe Cast/Sealed Locking Mechaniken
  • Nickel/Chrom Hardware
  • Werksbesaitung: Fender USA 250L NPS .009 - .042 (Art. 133191)
  • Farbe: 2-Color Sunburst
  • inkl. Deluxe Hardshell Koffer
  • made in USA
Erhältlich seit Mai 2021
Artikelnummer 510649
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Rot
Korpus Esche
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Palisander
Bünde 22
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SSS
Tremolo Vintage
Inkl. Gigbag Nein
Inkl. Koffer Ja
2.439 €
2.799 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Lieferbar in mehreren Monaten
Lieferbar in mehreren Monaten

Dieser Artikel wird verschickt, sobald er bei uns eintrifft. Ein genaueres Lieferdatum können wir derzeit leider nicht nennen.

Informationen zum Versand
1
A
Fender schafft den Sprung in die Moderne ohne Verlust seiner DNA
Andre.F 25.10.2021
Wer im Blues und Rock der 60s/70s unterwegs ist schaut auf Fender und Gibson. Letztere musste ich wegen des Gewichtes aufgeben und hatte mir dafür eine Ibanez RG 2560 zugelegt. Die „Passform“ dieser Superstrat inkl. des bequemen Halses hat mich von Anfang an begeistert und ich fragte mich, ob es das nicht auch vom Original gibt. Mit der Am Ultra luxe Strat ist es Fender aus meiner Sicht gelungen, die Strat in die Moderne zu führen. Der Hals ist aufgrund des Compound Radius und des speziellen Halsprofils sogar noch besser zu spielen als bei meiner Ibanez, die ein Griffbrett mit durchgängig 14 Zoll hat. 10 Zoll für das Akkordspiel ist für mich definitiv einfacher zu greifen. Das Satinfinish ist ebenfalls sehr gelungen und ich kann genauso schnell auf dem Griffbrett unterwegs sein wie auf meiner Ibanez. Da ich mit dieser eine HSS – Konfiguration habe bestellte ich nun diese Fender Strat mit 3 SingleCoils.
Die Gitarre ist sehr gut ausbalanciert und ich war erstaunt, wie schnell ich mich von der Gibson kommend hier zu Hause fühlte. Die niedrigere Brücke führt zu einem besseren Auflagewinkel und das Spielen fühlt sich einfacher an. (Für mich auch einfacher als mit dem Floyd-Rose-System in der Ibanez)
Das Shaping ist sehr gut gelungen, insbesondere aber auch die besseren Konturen im Bereich Hals-/Korpusübergang. Ich habe relativ kleine Hände und es war eine Freude zu sehen, wie leicht noch alles jenseits des 15. Bundes zu greifen ist.
Das Instrument war out oft he box nach kurzem Stimmen mit sehr guter Saitenlage spielbereit. Allerdings musste ich die Saiten noch dehnen, was aber normal ist.
Die Edelstahlbünde sind wie in der Werbung versprochen wirklich sehr glatt und machen Bendings leicht. Die Medium Jumbo Frets sind für mich die bessere Wahl als die Narrow Tall Bünde, da mir diese zu schmal sind. Slides gehen mir bei diesen Medium Bünden genauso gut von der Hand wie bei den Jumbo Frets. Die Bundenden sind perfekt abgerundet.
Optisch konnte ich bei normalem Tageslicht keine Mängel feststellen. Unter LED – Licht sind allerdings feine Putzkratzer auf dem Body zu erkennen.
Die Pickups ordne ich tonal eher modern ein. Den tiefen glockigen Klang wie sie z.B. 69iger Pickups liefern konnte ich hier bisher nicht finden. Dafür herrscht dann aber auch Ruhe dank der noiseless single coils.
Das Case macht einen sehr stabilen Eindruck. Allerdings verströmt das Innenleben einen starken chemischen Geruch. (Made in China)
Fazit: Aus meiner Sicht hat Fender den Sprung in die Moderne damit geschafft ohne in die DNA der Stratocaster zu sehr einzugreifen. Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen: Esche hat eine große Range, was das Gewicht betrifft. Dieses Exemplar bringt fast 3,9 kg auf die (Küchen)-Waage. Und ich bin ja eben wegen des Gewichtes von der Les Paul weggegangen.
Ob ich mit den Pickups warm werde, muss ich auch noch sehen. Als Amp nutze ich einen H&K Black Spirit 200. Der hat 4 Kanäle und entsprechende Möglichkeiten, den Klang zu formen.
Auch gibt es mit dem S1 Switch noch weitere Klangoptionen, die ich noch testen muss.
Ich gebe mir daher noch eine Woche um zu entscheiden, ob mich dieses schöne Instrument die nächsten Jahre begleiten wird.
Meiner Bewertung ist zu entnehmen, dass es sich hier um sehr subjektive Gründe handelt, warum es für mich nicht auf Anhieb das perfekte Instrument ist. Objektiv gesehen ist diese Strat ein optisch gelungenes Premiuminstrument in einer sehr guten Verarbeitungsqualität.
Darum sehe ich keinen Grund weniger als 5 Sterne zu vergeben. Sound und Gewicht sind eben sehr subjektiv.
Da es noch keine Bewertung gibt wollte ich meine ersten Eindrücke hier weitergeben. Vor allem an alle Interessierten, die eine moderne Strat suchen und dafür bisher eher nach Japan geschaut haben.

Ansonsten alles wie immer bei Thomann: Schneller Versand und sicher verpackt.

*Update* Aufgrund des Gewichtes habe ich mich dann doch für die Rücksendung entschieden. Es ist in der Tat so, dass Fender die Gitarren mit transparenter Lackierung in Esche und die mit deckender Lackierung in Erle anbietet. Klanglich konnte ich gerade in den Zwischenpositionen den typischen Fenderklang herausholen.
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
S
Best modern Stratocaster ever made?
StratJLM 12.05.2021
This guitar is absolutely fantastic. The perfect build quality and finish jump to the eyes when you open the case... and turns into magic when you plug and play it.
The build quality, stainless frets and finish really help to get the perfect play. Probably one of the best modern Stratocaster ever produced!
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fi
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
i
iruaL 21.09.2021
This is my first strat & I love it. For the past 9 years I've only played a single custom shop Gibson LP. This year I had to switch it to a standard 60's LP. Both amazing instruments. Really wanted a strat too for it's sound, tremolo & the low weight. The heavy Gibson can be a bit much after many hours of daily play.

I spent a lot of time choosing the right strat for me & came to find that ash body was what I wanted. It supposedly has a smoother attack & mellower tone than that of alder. A month after my purchase that sounds true to me. The guitar still has some nice bite to it. The cleans are beautiful & I love how it distorts too.

I thought that I would be 'learning how to play a strat' for awhile, but it really has just been magic since day one. (Been playing for 15+ years.) So effortless to play this. The neck is just so comfortable. Never played stainless steel frets before. Will always play them in the future, on strats anyways.

As I haven't tried another Ultra Luxe, I'm wondering if I got really lucky with this particular guitar, that's how great it plays, feels & sounds. It resonates beautifully when I play it unplugged. I can't even compare it to the AM PRO series strat that I tried before. It was a quick return. Didn't care for how it sounded & played.

It's worth mentioning that Thomann had set up my guitar to perfection & a month later I still haven't touched anything. Very nice, thanks Thomann! I use alot of tremolo, stays well in tune regardless.

As for the looks of this instrument, the photos on Thomann make it seem a bit weird. It's a really beautiful guitar in person & the painted headstock is stylish too. Ash bodies are generally way cooler than other woods. Very pleased with mine's too. With my guitar there are no quality control issues whatsoever.

Overall I'm beyond happy with my first strat. There's just one major flaw, which is that the ugly case is made in China. I think it's a disgrace especially considering that the guitar is made in the US. I hate the fact that my case comes from the land of a totalitarian nightmare. Regardless of how you view China, the case seems of ok quality. Will rate Thomann at 6/5.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden