Fender AM Pro II Strat LH MBL

2

E-Gitarre

  • lefthand / Linkshänder Modell
  • Erlekorpus
  • geschraubter Ahornhals
  • Palisandergriffbrett
  • Halsprofil: Deep C
  • Mensur: 648 mm (25,5")
  • Griffbrettradius: 241 mm (9,5")
  • Sattelbreite: 42,8 mm (1,69")
  • 22 Narrow Tall Bünde
  • Tonabnehmer: 3 V-Mod II Single Coils
  • Master Volumeregler
  • 2 Tonregler (Tonregler 2 mit Push/Push-Funktion für das Zuschalten des Hals-Tonabnehmers bei den 5-Wege-Schalter-Positionen 1 und 2)
  • 5-Wege Schalter
  • 2-Point Synchronized Tremolo mit gebogenen Stahlsaitenreitern
  • Pop-In Tremolo Arm und kalt gewalzter Stahlblock
  • Nickel Hardware
  • Werksbesaitung: Fender 250L NPS .009" - .042" (Art. 133191)
  • Farbe: Miami Blue
  • inkl. Koffer
  • made in USA
Farbe Blau
Korpus Erle
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Palisander
Bünde 22
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SSS
Tremolo Vintage
Inkl. Gigbag Nein
Inkl. Koffer Ja
Erhältlich seit Dezember 2020
Artikelnummer 500687
Verkaufseinheit 1 Stück
Form ST-Style
Anzahl der Saiten 6
Mehr anzeigen
1.743 €
2.099 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 8-10 Wochen lieferbar
In 8-10 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Vintage-Sound im Elite-Case

Die Fender AM Pro II Strat LH MBL ist eine Stratocaster für Linkshänder-Gitarristen mit gehobenen Ansprüchen an Technik, Spielbarkeit und Design. Mit drei V-Mod II Single-Coils greift diese Gitarre auf eine Tonabnehmerbestückung zurück, die den echten Vintage-Stratsound liefert. Das Kürzel "MBL" steht für das "Miami Blue"-Finish des Instruments. Der Korpus aus Erle mit Hals aus Ahorn und dunklem Palisander-Griffbrett liefert ein hervorragendes Sustain. Das 2-Punkt-Tremolo mit kalt gewalztem Stahlblock und ein dreilagiges Schlagbrett machen die hohe Materialqualität deutlich. Und um die Strat gebührend transportieren zu können, wird sie sogar inklusive Elite-Case ausgeliefert.

Viele besondere Features

Bei den drei Single-Coils der Fender AM Pro II Strat LH MBL handelt es sich um ein V-Mod II Stratocaster Pickup-Set. Es besteht aus unterschiedlichen AlNiCo-Tonabnehmern (siehe Abschnitt "Im Detail erklärt" weiter unten), die speziell abgestimmt für ihre jeweilige Position ausgewählt wurden und einen klassischen Vintage-Strat-Ton ausgeben. Ein 5-Wege-Schalter sorgt für verschiedene Pickup-Kombinationen. Außerdem hat der zweite Tone-Regler eine Push/Pull-Funktion. Durch sie lässt sich der Hals-Pickup auch mit dem Steg-Pickup und sogar mit beiden anderen Pickups kombinieren. Das schafft Möglichkeiten für erweiterte Klangfarben. Gegenüber einer Standard-Strat sorgen gleich drei Features für ein noch besseres Spielgefühl. So ist der Übergang des verschraubten Halses bei diesem Modell praktischerweise abgerundet. Nicht zuletzt sind die Kanten des Griffbretts von Hand abgerundet, sodass das Spielen angenehm von der Hand geht und Spaß macht.

Authentisch und zeitlos

Mit der Fender AM Pro II Strat LH MBL halten fortgeschrittene Linkshänder-Gitarristen eine klassische Strat mit modernen Features in der Hand, die hohen Ansprüchen gerecht wird. Wer also den Vintage-Look und authentischen Sound einer Strat erzeugen möchte, dabei aber das gewisse Mehr an Klangvielfalt und Spielbarkeit sucht, wird bei dieser Gitarre fündig. Und mit seinem zeitlosen Design und seiner zuverlässigen Technik ist dieses Instrument definitiv auch eine kleine Investition in die Zukunft. Denn außer der Tatsache, dass Stratocaster-Modelle allen Modetrends zum Trotz stets aktuell bleiben, werden auch die Features, die diese Gitarre so leicht und angenehm bespielbar machen, zweifellos noch in Jahren hilfreich sein.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Vielseitiger Vielsaiter

Die Fender AM Pro II Strat LH MBL passt nicht nur mit ihrem Look, sondern auch dank ihres ausgewogenen Sounds zu etlichen Musikgenres. Ihr Ton ist druckvoll und lebhaft, sodass sie Rock-Gitarristen besonders gut zu Gesicht steht. Ihre kristallklaren Höhen sorgen aber auch im Pop für einen guten Eindruck und nicht zuletzt ist sie mit ihrer guten Bespielbarkeit ein ernstzunehmendes Instrument, das Solo-Gitarristen in sämtlichen Stilarten als exzellentes Tool für gefühlvolle Melodieläufe, verspielte Arpeggios und heftigstes Shredding dienen kann. Bei alldem lässt sie niemals die typische Vintage-Wärme vermissen, sodass Rhythmus- und Solo-Gitarristen mit ihr stets den gewissen "rauchigen Ton" erzeugen können, den die Zuhörer so lieben.

Im Detail erklärt: AlNiCo Pickups

"AlNiCo" ist eine Kurzform für eine Legierung aus Aluminium, Nickel und Cobalt. Bevor in den 1970er und 1980er Jahren starke Magnete aus sogenannten seltenen Erden (z.B. Neodym) gefertigt wurden, galten Magnete aus AlNiCo-Legierungen als zugleich stärkste und korrosionsarme Magnete. Aus diesem Grund wurden sie auch in Gitarren-Pickups eingesetzt. Durch ihre weite Verbreitung setzte sich ihr warmer und weicher Klang im Gehör ganzer Generationen von Musikliebhabern fest. Zusätzliche Zahlenangaben geben bei den AlNiCo-Pickpus die Stärke der verwendeten Magnete an. Die Reihenfolge der Nummern ist allerdings anders, als man vermuten würde: Die schwächste Version ist AlNiCo 3 (in Stratocaster der 1950er) gefolgt von AlNiCo 2 (in Telecaster der 1950er). Das stärkste Magnetfeld erzeugen AlNiCo 5-Magnete.

2 Kundenbewertungen

j
Perfekt - und mit 100% Lefthand Elektronik
joeschl 03.01.2022
Vorab: auf keiner Abbildung und keinem Video, gleich auf welcher Website, ist die Farbe "Miami-Blue" so getroffen, wie sie in Natura aussieht. Offenbar sind Digital-Kamera-Sensoren und deren Software nicht im Stande, die Farbe realitätsgetreu zu rendern. Das Blau, wie man es auch hier auf der Thomann-Website sieht, hat in Wirklichkeit einen Grünstich, der an Karibik und Miami Beach erinnert. Schon sehr "fancy" - muss man live gesehen haben, um zu wissen, ob einem die Farbe an einer Strat zusagt.

Nun zur vor allem für Linkshänder besonders positiven Ausstattung. Ich hatte bereits mehrere Fender Stratocaster (u.a. Elite 2016, Player 2018, AM Original 50s, Custom Shop 61 Reissue), aber nur bei der AM Pro II bin ich mit der Elektronik endlich voll zufrieden. Warum?
Weil die Regelwege der 3 Potis von 1 nach 10 endlich auch einen effektiven, praxisgerechten Verlauf haben. Will sagen: es sind perfekt abgestimmte "reverse taper pots" verbaut mit dem Ergebnis, dass sich Lautstärke wie auch Ton gleichmäßig über den gesamten Regelweg einstellen lassen. Zudem entsprechen die Zahlen auf den Knöpfen auch dem Level, weil die Reihenfolge der Ziffern linkshandgerecht angebracht ist. Habe ich so noch nirgends gesehen - Bravo Fender (sollte man dies nicht auch bei den Made in Mexico bzw. AM-Originals-Modellen so machen???) Der Treble-Bleed sorgt im Übrigen dafür, dass auch bei niedrigem Volume keine Höhenverluste auftreten. Sehr brauchbar!
Die V-Mod Pick-Ups Gen. 2 klingen für meinen Geschmack ganz vorzüglich, selbst der oft vernachlässigte Middle-PU hat seine eigene klangliche Note und sorgt in Position 2 und 4 für höhenreiche, klassische Strat-Töne. Super! Auch der Bridge-PU ist nicht zu dünn oder spitz, sondern erdig. Mit dem Neck-PU in Serie geschaltet (push-push-button) kommen Tele-Klänge zum Vorschein - vielseitig!
Die Verarbeitung ist tadellos, sieht man davon ab, dass ich vom Rosewood-Fingerboard einiges an Produktions-Staub (oder war's vom Futter des Koffers ?) entfernen musste. Das Gewicht ist mit 3,66 kg schon spürbar - (z.Vergl. Custom-Shop Strat nur 3,37 kg, Tele AM Pro Esche 3,40 kg).

Alles in allem ein wirklich ausgereiftes, wertiges Instrument mit modernen Features in einem sehr soliden Koffer. Preislich im Vergleich zu den Mexico-Strats wie immer ein (zu) großer Abstand, aber letztlich auch eine sehr befriedigende Qualität und Features, die es eben nur bei den Pro-Modellen gibt.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate es
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
c
Evolución profesional
chiodolo 24.12.2020
Guitarra muy bien realizada, la puedo comparar con la misma versión americana de hace 14 años y no tiene nada que ver en construcción, tacto y sonido, ésta parece diseñada por profesionales , directamente para trabajar con ella durante mucho tiempo, ligera y muy ergonómica.
Llegó muy bien ajustada en la caja, afinarla un poco y listos. Para gustos colores, pero este azul , a mi parecer le da una apariencia especial que no pasa inadvertida y el botón de push te ofrece otra paleta de sonidos muy interesante. Por último, como curiosidad, por fin Fender pone los potenciómetros de zurdo, que no giran en sentido contrario como los de diestro colocados al revés, éstos giran en sentido correcto, de las agujas del reloj para subir, haciendo coincidir el 10 con el máximo y no al revés como hasta ahora.
Al menos el tiempo que la he usado, sólo me ha sorprendido gratamente, a falta , por poner algo, de un clavijero con bloqueo, que habría rematado excelentemente el trabajo.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube