Fender AM Perf Strat MN Satin LPB

22

E-Gitarre

  • Korpus: Erle
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Ahorn
  • Halsprofil: Modern "C"
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 42,8 mm
  • 22 Jumbo Bünde
  • Tonabnehmer: 3 Yosemite Stratocaster Single Coils
  • 1 Volumeregler
  • 2 Tonregler
  • Vintage-Style Synchronized Tremolo
  • Chrom Hardware
  • Werksbesaitung: Fender 250L NPS .009 - .042 (Art. 133191)
  • Farbe: Lake Placid Blue matt
  • inkl. Deluxe Gigbag
  • made in USA
Erhältlich seit November 2018
Artikelnummer 452932
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Blau
Korpus Erle
Decke Erle
Hals Ahorn
Griffbrett Ahorn
Bünde 22
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SSS
Tremolo Vintage
Inkl. Gigbag Ja
Inkl. Koffer Nein
1.299 €
1.449 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 7-9 Wochen lieferbar
In 7-9 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Born in the USA!

Die American Performer-Serie repräsentiert den Einstieg in das amerikanische Line-up des Traditionsherstellers Fender. Diese Stratocaster in schmackhaftem Lake Placid Blue ist Made in USA, wird in Handarbeit in Kalifornien hergestellt und bietet klassische Single-Coil-Sounds mit dezenten Modernisierungen. Und das zu einem erstaunlichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine Welt ohne Fenders legendäre Stratocaster wäre unvorstellbar: Als allererste mit drei Tonabnehmern ausgestattete Gitarre gehört sie zu den flexibelsten Modellen der Musikgeschichte. Mit den brandneuen Yosemite-Pickups, dem Greasebucket-Schaltkreis und einer Push/Pull-Funktion des Tonreglers arbeitet die American Performer Stratocaster diese Kernkompetenz behutsam heraus und setzt sogar noch einen drauf. Der vielseitige Klang von hoher Qualität, der klassische Stil und die ausgezeichnete Bespielbarkeit ergeben ein ausgereiftes, bühnentaugliches Instrument für Musiker, die gehört werden wollen!

Take it easy

Auf den ersten Blick ist die American Performer Stratocaster mit ihrem geschwungenen Korpus aus Erle nicht vom Original zu unterscheiden. Das ist auch gut so. Schließlich haben wir es mit einem klassischen Design zu tun, das seit 1954 kaum verändert wurde. Für den bewährten Ahornhals wurde ein modernes C-Profil gewählt, das der Greifhand ein komfortables Spiel ermöglicht. Das seidenmatte Finish lässt auch bei schweißtreibenden Auftritten mühelose Lagenwechsel zu. Zudem ermöglichen die Jumbobünde leichtgängige Bendings. Über das sechsfach verschraubte, synchronisierte Tremolo im Vintage-Stil kann man Akkorden und Melodien noch mehr Ausdruck verleihen. All diese Zutaten ergeben eine Gitarre, die traditionell erscheint und dennoch modernen Spielkomfort bietet. Warum sich quälen, wenn es auch leicht von der Hand gehen kann?

Greasebucke-Schaltkreis

Die American Performer-Serie ist gemacht für Gitarristen, die den zeitlosen Fender-Stil schätzen und zeitgemäße Funktionen nicht missen wollen. Mit dem klassischen Erle-Korpus, Ahornhals und -Griffbrett liegt man immer richtig! Dazu kommen bemerkenswerte Klangoptionen, die es so nicht bei allen Strats gibt: Die neuen Yosemite-Pickups wurden speziell für jedes Modell und jede Position abgestimmt und so kalibriert, dass sie in allen Kombination eine konstante Lautstärke liefern. Während ein gewöhnlicher Tonregler lediglich die Höhen reduziert, wodurch die Bässe mehr in den Vordergrund treten, agiert der sogenannte Greasebucket-Schaltkreis wie ein Bandpassfilter. So werden die Höhen gebändigt, ohne dass Gain verloren geht oder der Sound muffig wird.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Die Eine oder keine!

Wer nicht sicher ist, welche Gitarre die richtige für die einsame Insel wäre, ist mit der Fender American Performer Stratocaster sehr gut beraten. Zu einem erschwinglichen Preis bietet diese „echte Fender“ aus amerikanischer Handarbeit eine über die Norm hinausreichende Klangvielfalt. So verfügt der Tonregler über eine Push/Pull-Funktion, die in jeder Tonabnehmerposition den Halstonabnehmer aktiviert. Damit ist es auch möglich, wie bei der Zwischenposition einer Telecaster Hals- und Stegtonabnehmer gleichzeitig zu aktivieren oder gar alle drei Tonabnehmer gleichzeitig zu nutzen. Nur wenige Modelle sind so universell einsetzbar wie eine Stratocaster: Jimi Hendrix, Eric Clapton, Stevie Ray Vaughan, Jeff Beck, Nile Rodgers, John Frusciante, George Harrison sind die Namen, die man mit der Strat in Verbindung bringt, und etliche weitere weltbekannte Gitarristen aus dem Blues, Disco, Funk, Soul oder Classic Rock schwören auf den amerikanischen Klassiker!

22 Kundenbewertungen

20 Rezensionen

MT
Beim vierten Anlauf klappt's
Michael Trojanek 19.11.2021
Ich habe in meinen fast 25 Gitarrenjahren in Summe 4 Strats besessen und drei davon wieder verkauft.

Angefangen mit der einzigen zum damaligen Zeitpunkt leistbaren Mexico-Strat über das Sambora Signature-Model (Floyd Rose war damals irgendwie Pflicht) bis hin zu einem Edelteil von Blade mit aktiver Schaltung.

An alle Pickups, die ich im Laufe der Zeit durchprobiert habe, kann ich mich gar nicht mehr erinnern, aber neben Fender TexMex, Kinman, Van Zandt und Häussel war da alles mögliche dabei.

Bis vor Kurzem war ich der Meinung, dass Strats einfach nichts für mich sind (grundsätzlich bin ich nach wie vor eher in der Telecaster/Les Paul-Ecke). Weil aber in keinem Gitarren-Haushalt eine Stratocaster fehlen darf war ich lange auf der Suche und habe mich dann aufgrund des Preis/Leistungsverhältnisses für die aktuelle Performer-Serie entschieden.

Ich muss vorweg nehmen, dass ich mir gleich ein Floyd Rose Rail Tail Tremolo und Locking Tuner mitbestellt habe. Diese Rezension bezieht sich also nur bedingt auf die Grundkonfiguration dieser Gitarre — die war nur knapp eine halbe Stunde lang im Einsatz.

Das Rail Tail deshalb, weil ich persönlich floating Tremolos nicht mag (ich bin generell kein Trem-Spieler, alle anderen meiner Gitarren haben irgendeine Art von fixem Steg). Was aber sofort aufgefallen ist, war das drastisch verlängerte Sustain im Vergleich zum originalen Vintage Tremolo. Dass man in der Kombination mit Locking Tunern (und Roller-Stringtrees, die ich noch herumliegen hatte) Divebombs wie mit einem herkömmlichen Floyd verstimmungsfrei hinbekommt, ist ein toller Bonus, aber für meine Spielweise nicht relevant. Entscheidend für mich war, dass das Rail Tail einen fantastischen Sound hat und auf dem Korpus aufliegt.

Die bestechende Optik (vor allem wegen der matten Lackierung) haben andere ja schon erwähnt.

Was mich aber am meisten an der Gitarre überrascht hat waren die Pickups. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass ich diese ohnehin tauschen werde und habe ihnen daher keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Nach einem vollständigen Setup muss ich aber sagen, dass ich noch nie eine Strat mit besserem (Strat-)Sound gespielt habe — auch die Pickups oben genannter Marken, die teilweise ein Vielfaches der Yosemite-Tonabnehmer kosten, klangen nicht annähernd so gut. Perlig, luftig, auf Wunsch dreckig und dynamisch bis zum Abwinken.

Am meisten überrascht hat mich in diesem Zusammenhang, dass sich auch die V-Mod II Pickups der Professional Serie lange nicht so gut angehört haben wie diese hier (habe vorher diverse Modelle angespielt).

Man muss aber anmerken, dass die Pickups sehr feinfühlig auf den Abstand zu den Saiten reagieren — da macht schon eine Umdrehung auf einer Seite einen relativ großen klanglichen Unterschied.

Die Verarbeitung ist makellos und das Halsprofil für mich fast perfekt (etwas mehr Fleisch würde mich aber nicht stören).

Unter'm Strich: Die beste Strat, die ich jemals gespielt habe zu einem Preis, der vollkommen in Ordnung ist. Wer sich's leisten kann und eine Strat sucht, kann bedenkenlos zuschlagen (wer sich's nicht leisten kann sollte sich die Player-Serie anschauen — "mexikanisch" hat qualitativ nichts mehr mit den Modellen von vor 20 Jahren gemeinsam).

Wie immer vielen Dank an Thoman — pünktlich geliefert und wenn man keine besonderen Vorlieben hat, kommt die Gitarre bereits perfekt eingestellt daher. Stimmen, spielen, grinsen.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Klasse Verarbeitung
N1cla5 07.01.2022
Ich liebe diese Gitarre !
Mega geile Verarbeitung und super Satin Finish.
Keine Fingerabdrücke oder Kratzer zu sehen nach längerem gebrauch.
Leider würde ich nach dieser Gitarre nie wieder eine Hochglanz kaufen, der Satin flash mich einfach zu krass.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Super Gitarre, richtig coole Farbe
Manzi 03.09.2021
Erstmal vorweg,
die Farbe in den Abbildungen wird dem Original bei weitem nicht gerecht! Das LPB ist TOP! Dazu am besten ein YT-Video anschauen. Die Verarbeitung ist sehr gut, wobei ich anmerken muss dass ich die erste Gitarre retournieren musste, da diese einige Schönheitsfehler aufwies. War wohl ein Montags-Modell. Das Thomann-Team hat den Umtausch super schnell bearbeitet und eine Ersatzgitarre versandt. Alles super, dafür herzlichen Dank! Die Gitarre bietet richtig viele Möglichkeiten in Bezug auf verschiedene Sounds und lässt sich wunderbar bespielen. Das Tremolo nutze ich nicht so häufig, hat aber bei gelegentlicher Verwendung die Gitarre nicht verstimmt. Nichts zu meckern.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Simon7677 01.07.2020
Ich war laaaaange auf der Suche nach einer Strat (klar, jeder Gitarrist braucht eine) und war nie zufrieden. Entweder gefiel mir der Hals vom Spielgefühl/Handling nicht, der Sound war nicht das was ich gesucht habe oder Preis war irgendwie zu hoch für mein Empfinden.
Naja, bei dieser Start war das dann (für mich jedenfalls) anders.
Wie immer sage ich dazu: Ausprobieren, Vergleichen, Testen, Testen, Testen.
Ich spiele sie super gerne und bin sehr zufrieden!
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube