Expressive E Touché

32

Multidimensionaler MIDI-Controller

  • 4 ultrasensible, unabhängige Parameter ("Shiftings"), davon drei gleichzeitig nutzbar
  • integriertes USB-class-compliant MIDI-Device
  • individuelle Anpassung der Druckempfindlichkeit, des seitlichen Widerstands und des Druckwiderstands
  • 24 interne Setup-Speicherplätze für Standalone-Betrieb
  • 250 Werkssounds und 250 Presets für Drittanbieter-Plugins
  • 250 Presets und 80 Templates für Hardwaresynths
  • Anschlüsse: MIDI Ein- und Ausgang (3.5 mm Mini-Klinke, 5-Pin Adapter im Lieferumfang enthalten), 4 CV-Ausgänge (3.5 mm Mini-Klinke)
  • Echtholz-Oberfläche
  • inkl. Lié VST- und AU-Plug-in (Standalone & VST / AU plug-in für macOS 10.11+ und Windows 10 64 Bit)
Erhältlich seit Juni 2017
Artikelnummer 415856
Verkaufseinheit 1 Stück
Basspedal Nein
Blaswandler Nein
MIDI Controller Ja
Filter Nein
Effekte Nein
Sequenzer Nein
Produktspezifische Erweiterung Nein
394 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 8.10. und Montag, 10.10.
1

Einzigartiger Controller für MIDI und CV

Touché ist ein Controller, mit dem sich mehrere Parameter gleichzeitig mit nur einer Hand steuern lassen. Damit ist eine deutlich flexiblere und ausdrucksstärkere Spielweise als mit den sonst üblichen Spielhilfen wie etwa Handrädern oder Aftertouch möglich. Das Kernstück ist eine haptische Holzplatte, die gedrückt und seitlich bewegt werden kann. Die dabei generierten Daten werden als MIDI-Controller an Hardwaresynthesizer und Softwareinstrumente ausgegeben. Ebenso werden CV-Spannungen erzeugt, mit denen dann Modularsysteme und Analogsynthesizer angesteuert werden können. Die Beweglichkeit der Holzplatte lässt sich mechanisch anpassen und die Empfindlichkeit der Sensoren am Gerät einstellen.

Mit einer Hand bis zu acht Controller steuern

Man kann Touché drücken, schieben, darauf klopfen oder darüber streichen - jede Bewegung erzeugt Controller-Daten. Während es bei der Nutzung der CV-Ausgänge nur darauf ankommt, wohin diese am Modularsystem bzw. Synthesizer gepatcht werden, um damit die gewünschten Funktionen zu steuern, übernimmt die Zuweisung von MIDI-Controllern die dazu gehörende Lié-Software. In acht Slots können beliebige CC-Befehle eingestellt und in ihren Wirkungsbereichen individuell definiert werden. Die Verbindung erfolgt über USB-MIDI. Für die Ansteuerung von Hardwaresynthesizern sind auch MIDI-Anschlüsse (3,5 mm + Adapter) vorhanden.

Expressives Spielen in neuen Dimensionen

Touché gibt Keyboardern ein neues Spielgefühl. Die gängigste Platzierung dafür ist links neben einem MIDI-Keyboard. Während man mit der rechten Hand dann Solos, Melodien oder Bass-Lines spielt, kann die linke Hand mittels Touché eine sehr expressive Steuerung der eingestellten Soundparameter übernehmen. Ein Wechsel zwischen Handrädern, Reglern, Pedalen und Aftertouch ist hiermit nicht mehr nötig, denn man steuert alles intuitiv mit einer Hand. Die Nutzung ist gleichermaßen für Live-Performances als für das Einspielen in eine DAW sinnvoll, wenn sich der „Human Factor“ nicht nur auf die Noten, sondern auch auf die Ausdrucksstärke beziehen soll.

Über Expressive E

Expressive E ist ein kleiner, relativ junger Hersteller aus Frankreich. Das Hauptaugenmerk liegt auf den beiden Varianten des Touché-Controllers und der dazugehörenden Lié-Software. Daneben produziert Expressive E eine kleine Serie von Plugins mit Physical-Modeling-Instrumenten. Außerdem bietet der Hersteller Soundsets für verschiedene Hard- und Softwaresynthesizer an, die überwiegend kostenlos und auf das Zusammenspiel mit dem Touché-Controller ausgelegt sind.

Für Analogsynthesizer und Plugins

Expressive E liefert Anwendungen für verschiedene Hard- und Softwareinstrumente mit. Der große Funktionsumfang von (semi-)modularen und anderen komplexen Synthesizern ist ein dankbarer Abnehmer für den Controller. Das Gleiche gilt für die Steuerung auf analoger Ebene. Darüber hinaus ist die Kombination mit Physical-Modeling-Synthesizern interessant. Diese besitzen oft Parameter für Klangnuancen, die akustischen Instrumenten nachempfunden sind, aber mit herkömmlichen Spielhilfen nur ungenügend bedient werden können. Touché bietet hierfür neue Möglichkeiten. Außer für Synthesizer bietet sich Touché auch für eine MIDI-Steuerung von Performance-orientierten Effekten, Mix-Parametern und Samples/Audioclip-Manipulation an.

32 Kundenbewertungen

25 Rezensionen

M
Fühlt sich gut an!
MarkusCologne 17.05.2020
Auf die schnöde Funktion heruntergebrochen ist dieser Controller nur sowas wie ein besserer Joystick. Das wird dem Touche aber nun gar nicht gerecht! Hier geht es darum, ausdrucksstarkes Spiel zu ermöglichen und die gefühlvollen Bewegungen der Hand in Signale zu verwandeln, die den Klang eines Instruments formen. Das schafft dieser Controller verblüffend gut! So leidlich ja die klassischen Wheels und Ribbons an Synthesizern funktionieren, die Klangformung mit einem Touche ist viel intuitiver und viel weniger technisch. Großartig!
Auf die schnöde Funktion heruntergebrochen ist eine Stradivari auch nur sowas wie ein mit Saiten bespanntes Stück Holz ;-)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
naja ...
Michael116 05.07.2021
Von der Haptik und Mechanik ist das ein schönes Stück aber:
1. der SIgnalweg von den Sensoren zu den CV-Outs ist offensichtlich digital - ich höre deutlich "Treppchen" also digitales Rauschen wenn ich z.b. den Pegel eine Signals über einen CV-Out steuere. Deshalb schicke ich es auch zurück - CV war mein angestrebter Verwendugszweck.
2. Auch auf der MIDI-Ebene Enttäuschung: ausschliesslich 7Bit-Controller werden unterstützt. - sehr schwach -
3. Wenn ich mir den Strom vom Laptop hohle ist ein permanentes digitales Rauschen an den CV-Outs präsent - mit Netzteil nicht. (Nicht existenziell aber lästig)

Für den Preis würde ich sagen fast eine Frechheit.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Total verblüffend.
Johnny-D 02.08.2019
Für einige Songs wollte ich unbedingt Streicher mit dabei haben. Da ich aber nur gerade mal mäßig Gitarre spiele, fiel das live Einspielen einer Geige oder eines Cellos aus. Ableton z.B. hat da Einiges ab Bord, allerdings merkt man sofort, dass die Sounds aus der Dose sind.
Das E-Touché Tool mit seiner Software ist deshalb genieal. Man spiel eine Melodie auf dem Keybord und mit einem Software-Zusatzpacket, also welches Instrument man haben möchte, werden sehr realistische Streicher-Klänge daraus. Mit dem kleinen 'Touché-Streichelbrettchen' lässt sich der Bogenstrich perfekt simulieren. Und zwar sehr authentisch. Es ist der Hammer!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Cooler Controller ! _ Win 8.1 -- FL Studio -- Swam Cello
Mnls 22.03.2021
Der Controller läuft bei mir tadellos unter Win 8.1 als Standonlone oder in FL_Studio 20.

Zum Download der Software muss der Controller online registriert werden.
Mitgebrachte Sounds sind synthetisch, klingen akzeptabel. Midi-Adressierung anderer VSTs ist idR. aber kein Problem.
Swam Cello macht jetzt richtig Laune.
Kein Vergleich zu Fußpedalen oder Keyboardwheels!

Leider bietet Thomann keine anderen Touch-Plates an ...
Das hier ist die Tinted-Mahagoni-Version - scheinbar unlackiert - mit ebenmäßigerer Oberfläche, als auf den Produktbildern .

Der Preis ist mit 400,- Euro exorbitant!
Einen Hunderter weniger und es gäbe vermutlich sehr viel mehr Käufer ... Bei diesem Preis sollte meiner Meinung nach das String-Bundle inklusive sein - und ebenfalls die austauschbaren Silikonringe zur Veränderung des Widerstands der Touch-Plate.

1x Punktabzug gibt es leider ab sofort für jedes Mal Ärgern, dass die neue Thomann-Verpackung verursacht, die beim Auspacken zerstört werden muss.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube