Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Eventide H9 Harmonizer

73
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Bass Reverse Verb
  • Clavinet Chorus
  • E-Piano Chorus Echo
  • Git Chorus Reverb
  • Git Echoes
  • Vocals Doubler
  • Weniger anzeigen

Effektpedal für E-Gitarre

  • die populärsten Effekte der Eventide Factor Serie in einem Gerät
  • ModFactor: Liquid Chorus, Organic Chorus, Shimmer Chorus, Classic Chorus, Phase XO Chorus, Bias Tremolo, Opto Tremolo
  • PitchFactor: H910 H949 Crystals Tuner
  • TimeFactor: Tape Echo Vintage Delay
  • Space: Shimmer Hall
  • plus das für den H9 exklusive UltraTap Delay
  • one-Knopf Benutzeroberfläche mit Bluetooth Anbindung für iPods iPhones und iPads zum erstellen und verwalten der Presets
  • kostenlose iOS-App
  • PC oder Mac Anbindung über USB Anschluss
  • Stereo Ein und Ausgänge
  • MIDI in/out
  • Expression Pedal und Fußschalter Eingänge
  • inkl. Netzteil
Art des Effekts Multieffekt
Artikelnummer 314289
499 €
712,81 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 26.10. und Mittwoch, 27.10.
1
60 Verkaufsrang

73 Kundenbewertungen

5 60 Kunden
4 10 Kunden
3 2 Kunden
2 0 Kunden
1 1 Kunde

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

S
Yes !
Stefan2035 13.03.2017
Plus (+)

1. Robuste, stabile Bauweise, Schalter rasten schön leise ein. Tolles helles Display, sehr kontraststark.

2. Unglaubliche Vielfalt im Sound, tolle klassische Effekte in einer Stompbox in herausragender Qualität, alle noch stark veränderbar im Sound.

3. Kaum Nebengeräusche, integriert sich ohne Probleme ins Pedalboard.

4. Hat man ein iPhone oder iPad geht die Sonne auf. Einfachste Bedienbarkeit und mögliche Veränderung aller Soundparameter schnell und ohne Probleme. Die App läuft einwandfrei. Eigene Presets zusammenstellen und z.B. pro Song eigene Effekte....kein Problem, eigenen Namen geben, kein Problem, was will man mehr.

5. Erweiterungsmöglichkeiten auf andere Algorythmen? kein Problem bei Bedarf. Ansonsten erhält man im H9 insgesamt 7 Algorythmen und 99 Werkspresets aus diesen. Ich brauche bis auf weiteres keine weiteren Algos. Spiele Gitarre...
In Wirklichkeit finde ich einige Presets so schräg, dass ich auch in naher Zukunft diese nie verwenden werde:-) dann wäre es im Übrigen auch egal was man für ein Instrument spielt, man hört nur noch irgendein schrägen Effekt und sonst nichts vom Instrument!

Minus (-)

1. es gibt eine minimale Verzögerung beim Wechsel der Presets...schätze mal so 0,2 Sekunden. In der Praxis für mich kein Problem. Live könnte das bei häufigen und schnellen Wechseln aber ein kleines Problem werden.

2. Die vollständige Bedienung dieses geilen Pedals über die Fuß und Tastschalter am Gerät wäre wirklich eine umständliche Qual und ist nicht wirklich zu empfehlen. Soviele Möglichkeiten kann man nur wirklich über die App steuern, andernfalls hat man eine Lebensaufgabe gefunden...

Fazit: Wer auf der Suche nach einem vollständigen Bodentreter mit allen gängigen Effekten ist und keine Abstriche im Sound machen will ist hier genau richtig.
555 Ocken ist kein Pappenstiel, aber einzelne Effekte zusammengerechnet lässt den Preis ganz schnell nüchtern betrachtet als in Ordnung erscheinen.

Bitte nur Apple Nutzer, sonst wird die Bedienung heftig und man könnte schnell die Lust verlieren.
Die Verzögerung beim Presetwechsel könnte live problematisch werden wenn man häufig die Effekte wechselt.
Einzelne Effekte von Eventide (z.B. Spacetime usw) zulegen macht aus meiner Sicht jetzt keinen Sinn mehr. Das H9 vereint alles zusammen, hat wohl seinen Grund warum viele Profis dieses Teil auf ihrem Board haben.

Rock n? Roll
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

OV
Schlägt alles, was so sein will ..
Ola V 22.12.2019
Das Eventide H9 ist mächtig, vielseitig, sehr sehr durchdacht und klingt phantastisch.
Die Leute bei Eventide wissen tatsächlich wie man das hinbekommt, dass alles wirklich gut klingt. Respekt! - Das schonmal vorab.

Interessanterweise, war ich „nur“ auf der Suche nach einem slapback Delay mit Tap Tempo, bin eher Freund analoger Schaltungen, sowie weniger Knöpfe und einfacher Bedienung.
Ok, ein aufziehendes Stirnrunzeln beim ein oder anderen Leser, kann ich nachempfinden.
Das klingt sicher alles nicht nach dem Eventide H9.

Das H9 wird in den Versionen H9 CORE, H9 und H9 Max angeboten.
Bei allen Ausführungen ist die Hardware dieselbe.
Die Ausstattung der Algorithmen lässt sich gegen Bezahlung erweitern.
Eventide hält für Besitzer des H9 CORE und des H9 (Standard) das MaxOut Programm bereit. Beim Erwerb des 30. bzw. 20. Algorithmus wir’s das H9 automatisch zum H9 Max.

Wer wirklich nur den klasse Harmonizer will ist mit dem H9 CORE sicher bestens bedient.
Dennoch bietet das H9 neben dem H9 auch
- TimeFactor (Delay, Looper)
- ModFactor (Chorus, Phaser, Flanger, Rotary, Q-Wah, etc.)
- PitchFactor (Harmonizer, ..)
- Space (Reverb)
Ein gut gemeinter Rat an dieser Stelle .. am besten gleich das H9 Max nehmen.
Das ist letztlich günstige und bietet alle Algorithmen.

Zur Bedienung empfiehlt sich auf jedenfalls die Software H9 Control, die für alles wesentlichen Systeme wie Windows, Mac OSX, iOS und Android kostenlos ist.

Das Gerät ist sehr komplex in seien Fähigkeiten, dennoch hat es Eventide hinbekommen die Bedienung und Presetverwaltung gut handhabbar zu gestalten. Es gibt so gut wie keinen unbrauchbaren Effekte. Alles klingt wirklich phantastisch und besser als je woanders jemals gehört. - Bisweilen kommt der Gedanke auf, das alles so klingt, wie andere gern sein möchten. Trotz der digitalen Schiene, klingen die Effekte sehr analog. Zudem ist das H9 mit seinem Sound und seiner Schnittstelle musikalisch sehr inspirierend.

Nicht unerwähnt sollte die Stereooption, der Tuner und die Möglichkeit zum Anschluss eines Expression Pedals sein.
Der Dialog mit iPad oder iPhone über Bluetooth klappt prima.
Einziger „unschöner“ Umstand ist, dass der Programmwechsel erst das Ausschalten, rechter Fußschalter, dann linker Fußschalter für weiter, rechter Fußschalter für Effekt an benötigt. - kriegt man aber hin.

Der direkte Vergleich mit dem ein oder anderen analogen Delay (MXR Carbon Copy; WayHuge AquaPuss) lässt das H9 auf Platz eins stehen.

Als Fan analoger Sounds hat mich das H9 wahrlich klanglich überzeugt.
Zudem sind die vielen Algorithmen mit ihren Presets ein toller und reich gefüllter Werkzeugkasten. Selbst die Distortion, Fuzz, Overdrive, Kompressorpresets bieten klasse Sounds.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Sehr Kompakt und super Qualität
Andreas891 30.12.2013
Der H9 ist ein sehr umfangreiches Effekt Pedal mit einem durchdachten Bedienkonzept. Mit Hilfe eines iPads können sämtliche Parameter intuitiv verändert werden und die verschiedenen Algorithmen ausgewählt werden. Im Auslieferungszustand sind einige Algorithmen installeriert, die auch schon überzeugen können. Per inApp-Kauf kann man mit Hilfe des iPads weitere vielfältige Algorithmen erwerben. Sehr schön finde ich hierbei, dass sämtliche Algorithmen zuerst getestet werden können und das sehr umfangreich. Zudem können Audiodemos abgespielt werden.

Sehr gut sind die Routing Möglichkeiten. Man kann zwischen TrueBypass (Relais, keine A/D D/A-Wandlung), DSP-Bypass (AD/DA-Wandlung als Signalbuffer z.b. für längere Kabel oder wenn der H9 vor einem Line-Geräte angeschlossen ist und die Gitarre direkt im H9 steckt) oder auch DSP+FX (wie DSP-Bypass, jedoch wird die Effekt-Fahne nicht abgerissen sonder klingt schön aus).
Ich bevorzuge die DSP+FX, da so alle Effekte schon auklingen selbst wenn man die Bypassschalter drückt.

Die Fussschalter am H9 haben keinen Druckpunkt sind als eher Taster. So hört man kein Klacken des Schalters hat aber dennoch eine gute Kontrolle über das Schalten selbst.

Der H9 eignet sich auch als A-Gitarren oder Keyboard Effektpedal. Somit sehr vielseitig einsetztbar und anpassbar.

Zuletzt will ich noch kurz etwas zur Verarbeitungsqualität sagen. Sie ist sehr gut und lässt eigentlich keine Wünsche offen.
Nur die Gummifüße unter dem H9 sind für ein Pedalboard nicht so gut geeignet. Man müsste sie entfernen. jedoch ist der H9 selbst dann nicht 100% eben, sodass das anbringen der Klettverbindung nicht zu 100% klappt. Wie sich das in der Praxis äußert muss ich noch testen. Ohne Pedalboard steht der H9 sehr solide und rutschfest auf sehr viele Böden.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
HAMMERTEIL Weltklasse...
Andreas38 10.02.2014
Eventide ist schon immer eine Adresse,wenn es um Qualität u. sinnvolle Features geht. Keine Latenzen wie z.B. TC -Gmajor o.G-system o. Nova S. Ok, das sind auch Multieffekte und man muss irgendwo einen Kompromiss eingehen. Beim H9 habe ich keinen Compressor o. Noisegate , was ich aber nicht vermisse. Dafür gibt es viel bessere Analog Pedale. Das H9 hat ziemlich alle Algorithmen vom
Timefactor, Pitchfactor, Modfactor, Space u. H9(Ultra-Tap + Resonator) an Bord ,dazu einen grossenTuner mit Mutefunktion,sehr gut live erkennbar.

Klingt selbst mono hammergeil. Absolut stabile Verarbeitung u. sehr edles Design. Editieren kann man ganz eifach per iPhone o. iPad o. PC sowie Algorithm. ode Presets im Store downloaden. Midi steuerbar, ext.Switchfunktion, Expressionfunktion, Tap Funktion u.v.m. Daumen hoch!!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung