Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Evans 20" EMAD2 Clear Bass Drum

186

Bass Drum Fell

  • Größe: 20"
  • clear
  • 2-schichtig
  • revolutionäres Fellkonzept durch variable und austauschbare Dämpfringe welche von außen angebracht sind
  • enorme Tiefbässe und Attack sind garantiert
  • 2 Dämpfungsringe (2 cm + 4 cm) mit unterschiedlichen Breiten im Lieferumfang enthalten
Farbe Transparent
Felltyp Doppellagig
Finish Glatt
Dämpfungsring Ja
Dot Nein
Artikelnummer 209954
48,90 €
69,50 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 19.10. und Mittwoch, 20.10.
1
1 Verkaufsrang

186 Kundenbewertungen

5 166 Kunden
4 17 Kunden
3 1 Kunde
2 2 Kunden
1 0 Kunde

Sound

Verarbeitung

S
Beste Investition ever
Simomat 27.03.2021
Gerade habe ich das Evans 20" EMAD2 auf meine Basedrum (Sonor Force 3005, Full Maple) aufgezogen, zusammen mit dem empfohlenen Evans EQ3 Resonanzfell. Obwohl ich das ja erst aufgezogen habe und das Feinstimmen erst Morgen nach Setzen der Felle erfolgt, haut mich der Sound jetzt schon um. Ich erkenne meine Base nicht wieder - sie klingt nun viel voluminöser und auch in der tiefen Stimmung ist der Sound absolut rund und ausgewogen. Den Einsatzbereich sehe ich Überall da, wo eine tiefer, magengängiger BaseSound gebraucht wird - Rock, HipHop, Metal. Ich habe den breiteren Dämpfungsring eingesetzt - das ist was fummelig, aber mit Geduld sicher zu bewerkstelligen und auch ohne das der Rand einreisst. Dieses Fell bringt mir die Erkenntnis, das die man die Fell-Grundausstattung von Mittelklasse Sets vergessen kann - vermutlich, weil Fellauswahl ja doch sehr von der Stilrichtung abhaengt. Mein Set wurde damals in als Jazz Set verkauft, mit diesem Fell und Evans Hydraulic Blue auf den Toms ist es ein richtiges Rock Biest.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Endlich der richtige "Wumms" mit Kick...
Anonym 06.08.2016
Habe in der Vergangenheit schon einiges an Bassdrum-Fellen (z.B. Remo Emperor, verschiedene andere Remo und Evans Felle) in Verwendung gehabt, auch auf meinem derzeitigen Set (Ludwig), aber war letztendlich mit dem Sound nie so ganz richtig zufrieden.
Nach Studium der verschiedenen Bewertungen bzw. Beiträge aus Foren etc. habe ich nun das EMAD2 (20") bestellt und natürlich voll Neugier gleich nach Lieferung auf die Kick aufgezogen.
In Kombination mit einem schlichten (bedruckten) Ambassador Reso-Fell, dieses gedämpft mit dem Evans EQ-Pad, dem EMAD2 samt (schmalem) Dämpfring und dem (mitgelieferten) Bassdrum Head Protector passt der Sound endlich, satter Tiefbass mit "Kick", kurzem Sustain, so wie man es sich wünscht.

So besehen vom Sound her TOP, über die Haltbarkeit der Dämpfringaufnahme, die hier teilweise bemängelt wurde, kann ich naturgemäß (noch) nichts sagen, da werde ich meine Erfahrungen noch als Update "nachreichen"...

Da das Herausnehmen (zumindest des schmalen Dämpfringes) aus der Aufnahme ohne Hilfsmittel nicht so ganz einfach und ein wenig hakelig ist, kann ich mir vorstellen, dass es da schon zu Beschädigungen kommen kann, wenn man dabei unter Zeitdruck (Live-Gigs) steht.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AB
evans emad
Andre B. 09.10.2009
das fell für alle drumer, die einen evans typischen grandiosen sound lieben. was das emad so besonders macht ist jedoch der schwarze ring am ausenrand: in diesen ring lassen sich entweder ein 0,5", ein 1" oder gar kein schaumstoff-rin einspannen.

diese ringe und insbesondere die möglichkeit sie auch schnell (auch wärend konzerten) zu wechseln ermöglichen es dem drumer den sound seiner basedrum zwischen schnell, mit viel kick und paukenmäßig zu verändern. einzig die tatsache dass besagter schwarzer ring, der dies alles ermöglicht, bei meinem ersten emad (1-lagig) gerissen ist.

ich hoffe, dass das 2-lagige modell nicht diesem schicksal ereilen wird. das 2-lagige emad fell ist, nebenbei erwähnt, auch die bessere alternative zum einlagigen, auch ein heißer tipp für alle, die ein wenig tiefer stimmen wollen(=.
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AG
Einfach nur TOP!!!
Andreas G. 675 05.06.2013
Habe meinen Ohren kaum getraut, als ich dieses Fell aufgezogen habe.

Ohne Dämpfungsring ist eine deutliche Kesselresonanz zu hören. Mit dem dünnen Dämpfungsring wird diese Resonanz verkleinert, der Ton wird also etwas satter. Montiert man dann den grossen Dämpfungsring, klingt die Kick genau so, wie es sich jeder Rockdrummer wünscht: druckvoll im Tiefbass, klarer Attack und total trocken, also ohne Kesselresonanz.

Da ich unterschiedliche Stile mit dem Schlagzeug spiele und mir hierfür immer wieder mal einen anderen Bassdrum-Sound wünschte, ist dieses Fell genau das , was ich gesucht habe. Innerhalb von Sekunden kann der Sound der Kick komplett verändert werden.

Betreffend Rand: Einige behaupten, er sei bei ihnen nach kurzer Zeit gerissen... Ich weiss nicht, wie ihr eure Kick spielt, aber bei mir hält der Rand nun schon seit mehr als einem halben Jahr und ich denke er wird es auch noch lange weiter tun...

Von mir also klare Kaufempfehlung, weil flexibel im Sound!
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung