Evans 14" Hydraulic Snare Fell schwarz

436

Snare Fell

  • Hydraulic Black Coated
  • Größe: 14"
  • aufgeraute Oberfläche
  • echte Ölfüllung
  • doppellagig Ölgefüllt
  • klassischer Sound, kurz und dumpf im Ton
  • keine unerwünschte Obertöne
  • Live - Studio - Rock
  • Farbe: schwarz
Erhältlich seit Februar 2007
Artikelnummer 112397
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz
Felltyp Ölgefüllt
Finish Aufgerauht / Coated
Dämpfungsring Nein
Dot Nein
26 €
33,50 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 30.11. und Donnerstag, 1.12.
1
ML
Fett und schwarz, dennoch kein toter Sound!
Matthias Lerm 16.12.2020
Das Black Hydraulic ist mittlerweile das günstigste unter den schwarzen Snare-Fellen und daher für mich als jemand, der ausschließlich schwarze Felle spielt, stets attraktiv.
Aber nicht nur der Optik wegen, auch soundtechnisch lohnt sich die Anschaffung. Das Fell erzeugt durch die zwei Lagen inkl Ölfüllung einen satten und obertonreduzierten Sound, klingt aber alles andere als matschig oder gar tot - wer das von diesem Fell behauptet, hat noch kein Powerstroke 4 auf der Snare gespielt, das tötet so gut wie alle Obertöne ab.
Das Hydraulic kommt auf meiner 6,5" tiefen Messing & meiner 8" Holz Snare mit 42spiraligem Teppich zum Einsatz; gerade beim Messingkessel kommen noch genügend Obertöne mit, welche der Snare einen knalligen und durchsetzungsstarken Sound auch für die härter Gangart geben. Die 8" tiefe Holz Snare dient mir aktuell als SideSnare und da wollte ich prinzipiell einen fetten & tendenziell eher trockenen Sound mit schöner Teppichansprache. Mit zusätzlicher Dämpfung klingt die Snare dann super trocken und fett, das richtige für 80er Sound oder Monster Backbeats.
Die Haltbarkeit ist Top, das Stimmvolumen bedient von tief bis hoch in meinen Augen bzw Ohren alles.
Auch für den Umstand eines zweilagigen Felles ist eine gute Bespielbarkeit gegeben, inkl guter Teppichansprache
Ich kann das Hydraulic wirklich empfehlen, wenn man auf schwarz steht und der Snare etwas Oberton abnehmen will, ohne dabei zu viel Musikalität oder Durchsetzungskraft zu verlieren.
Rock out!
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Nicht ganz so satt, wie erhofft
Christian990 26.09.2016
Ich hatte mir vor Jahren für ein Cocktailkit mit 16er Standttom/Bassdrum Kombi ein Hydraulic Blue als unteres Schlagfell (für den Kontakt mit dem Beater) gekauft und aufgezogen. Ich war restlos begeistert von dem satten Klang, den dieses Trommel seit jener Zeit erzeugt.
Das Hydraulic Black in 14 Zoll, welches ich nun auf eine Snare aufgezogen hat, erfüllt meine Erwartungen leider nicht so, wie das blauer 16er Fell. Die Snare klingt nicht wirklich satter und tiefer als mit "normalen" rauen, doppellagigen Fellen. Auch scheint mir das schwarze Fell nicht so stark gefüllt zu sein wie das blaue seinerzeit. Dort hatte ich das Gefühl, das Öl erspüren zu können. Bei dem schwarzen fühlt es sich fast wie ein Genera G2 oder ein Pinstripe an. Die Mehrausgaben für dieses Fell kann man sich, glaube ich, sparen. Ein normales, doppellagiges Snarefell, ggf. mit einer Ring oder Moongeldämpfung bring gleiche, wenn nicht sogar besserer Ergebnisse...
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
Geheimtipp für einen neuen Sound
muly 10.10.2009
Das Hyrdraulic Black Snare sollte sorgfältig ausgewählt werden. Es wird von vielen (auch ich kann diese Meinungen verstehen) als zu trocken und leblos empfunden.

In der Tat ist das Fell für ein Snarefell unheimlich fett und erinnert an die 80er Zeiten mit Pinstripes auf der Snare. Vergessen wird aber, dass das Evans- Exemplar bei aller Trockenheit nicht sehr dumpf klingt, was wohl an der Ölfüllung liegt, die besonders bei hohen Stimmungen immer noch eine warme, harmonische Note in den Klang einfließen lässt. Kaschieren kann es damit seine Masse nicht, was die Obertonarmut und Trockenheit unstreitig hervorruft. Wie gesagt kann gerade das aber sehr reizvoll sein, es ist Geschmackssache.

Auf einer Pearl Ultracast habe ich die Kaltheit des Klangs extrem zu schätzen gewusst. Ausprobieren ist also hier die These; wer nur den üblichen heutigen Snareklang haben möchte und sich vom Fell aufgrund seiner Produktbeschreibung Wunder erwartet (das Bekannte, nur noch besser…), kann sich den teuren Versuch aber bestimmt sparen.

Kurze Worte noch zur Haltbarkeit: Sowohl Fell als auch Beschichtung sind unwahrscheinlich haltbar und trotz der Dicke sogar auch recht klangstabil.
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Besseres Snarefell für schweres Metall?! Unmöglich!
Sebastian041 01.03.2011
Es spielt sich wunderbar (wenn auch etwas grobschlächtig) und der Klang übertrifft alle meine bisher gekauften Felle (Aquarian und Remo). Die Coated-Beschichtung hält relativ lange und wenn die weg ist, sieht man nur glänzendes Schwarz. Es ist auf meiner Pearl-Export-Stahlsnare seit etwa einem Jahr und verrichtet den Dienst tadellos.

Ich würde es jederzeit wieder kaufen und empfehle es (auch optisch) jedem Fan der härteren Gangart.
Für ganz sachte/zarte Spieler ist das Fell meiner Meinung nach etwas zu dick und lässt nicht die Trickmöglichkeiten eines einlagigen Heads zu.

Nachträglicher Zusatz: Nach 3 Jahren hält das Ding immernoch. Ich nutze es nicht aktiv, aber als mein Backup. Jedes Mal, wenn ein Fell reißt, hab ich noch das unkaputtbare Evans 14" Hydraulic Snarefell. Es klingt vielleicht etwas zu dumpf und nicht so, wie ich es mag, aber es ist extrem zuverlässig!
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube