Ernie Ball 2003 Earthwood Bronze

340

Saitensatz für Westerngitarre

  • Stärken: 012 - 016 - 024w - 032 - 044 - 054
  • medium leicht
  • Legierung: 80% Kupfer, 20% Zink
  • krisper, obertonreicher Klang
Erhältlich seit November 2005
Artikelnummer 187031
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 0,012" – 0,054"
Material Bronze 80/20
5,80 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Samstag, 1.10. und Dienstag, 4.10.
1

Vom Entwickler der Gitarrensaiten

Saiten von Ernie Ball – das Salz in der Suppe oder auch das berühmte i-Tüpfelchen für einen kraftvollen und ausdauernden Klang. Seit den frühen 60er-Jahren fertigt das US-Unternehmen Saiten für nahezu jedes Saiteninstrument; diese enorme Erfahrung spiegelt sich in jedem Produkt wider und macht Ernie Ball nicht umsonst bis heute zu einem der führenden Hersteller am Markt. Das Sortiment ist im Laufe der Jahrzehnte enorm angewachsen und umfasst nun neben dem umfangreichen Angebot an Saiten auch vielseitiges Zubehör wie etwa Effektpedale, Kabel, Gurte oder Plektren von hochwertiger Qualität. Das Kerngeschäft ist und bleibt jedoch die Herstellung von Saiten in jeglicher Form, die in puncto Klang, Stimmstabilität und Haltbarkeit Maßstäbe setzen und nach wie vor im kalifornischen Indio hergestellt werden.

Bronzesaiten für vollen Klang

Der Ernie Ball 2003 Earthwood Bronze Saitensatz wurde mit einer Wicklung aus 80% Kupfer und 20% Zink hergestellt, was nicht nur einen crispen und obertonreichen Klang, sondern auch eine hohe Lautstärke und zudem eine lange Haltbarkeit verspricht. Mit den Stärken .012, .016, .024w, .032, .044 und .054 (Medium Light) bietet sich der Ernie Ball 2003 Earthwood Bronze Saitensatz sowohl für das Fingerpicking als auch für das Akkordspiel an und überzeugt dabei mit einer sauberen Intonation über die gesamte Länge des Griffbretts sowie mit einer dauerhaft hohen Stimmstabilität ab dem Zeitpunkt des Aufziehens.

Zuverlässig aus Tradition

Durch seine lange Haltbarkeit, den lauten und ausgewogenen Klang, die präzise Intonation sowie die hohe Stimmstabilität empfiehlt sich der Ernie Ball 2003 Earthwood Bronze Saitensatz als zuverlässiger Begleiter vor allem für den anspruchsvollen Akustikgitarristen, der in puncto Saitenauswahl keine Kompromisse eingehen möchte und sich sowohl live als auch im Studio auf seine „Drähte“ verlassen muss. Die geballte Kraft von über 50 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Saiten bei Ernie Ball macht auch den 2003 Earthwood Bronze Saitensatz zur ersten Wahl für akustische Gitarren – und das zu einem sehr fairen Preis.

Über Ernie Ball

Die Firma Ernie Ball wurde nach ihrem Gründer benannt. Der Hauptsitz des Herstellers befindet sich im kalifornischen San Luis Opisbo. Da Ernie Ball selbst Gitarrist war, kannte er deren Bedürfnisse sehr gut. Ein großes Problem stellte für ihn in den 1950er und -60er Jahren der Mangel an qualitativ hochwertigen Gitarren- und Basssaiten dar. Ernie Ball erfand mit der „Slinky“ 1962 eine sehr flexible und daher deutlich angenehmer zu spielende Saite, die zudem besser klang und langlebiger war. Er brachte gezielt individuelle Saitenstärken für eine junge Klientel und tourende Musiker auf den Markt. Der Erfolg war nicht mehr aufzuhalten und so ist Ernie Ball heute der weltgrößte Hersteller für Gitarren- und Basssaiten. Im Laufe der Jahre erweiterte sich das Sortiment um Accessoires wie Kabel, Plektren, Gurte etc. Ernie Ball kennt man außerdem im Zusammenhang mit dem Instrumentenhersteller Music Man, den das Unternehmen 1984 aufkaufte, der aber weiterhin als eigenständige Marke agiert.

Druckvolle Akkorde und kraftvolle Soli

Der Ernie Ball 2003 Earthwood Bronze Saitensatz bietet im Medium-Light-Format einen guten Kompromiss zwischen einem ausgewogenen, kraftvollen Klang sowie einer einfachen Bespielbarkeit. Durch die saubere Intonation klingen Akkorde und Voicings stets brillant und klar über die gesamte Länge des Griffbretts, darüber hinaus besitzen diese Ernie-Ball-Saiten eine hervorragende Stimmstabilität sowie eine direkte Ansprache, was einem präzisen Timing zugute kommt. Für Spieler, die eher einen glockigen und warmen Klang bevorzugen, stehen als Alternative die Ernie Ball Earthwood Phosphorbronze-Saiten zur Verfügung, die in identischen Stärken angeboten werden. Ein Vergleich zwischen beiden Saitentypen kann sich durchaus lohnen, um das volle Klangpotenzial der Gitarre und die persönlichen Vorlieben bei der Bespielbarkeit bestmöglich auszuschöpfen.

T
Gute Saiten für einen guten Preis
Thomas896 06.11.2009
Bislang habe ich Ernie Ball nur für meine E-Gitarren verwendet und war damit in der Regel zufrieden. Da ich auf meinen elektrischen Klampfen einen relativ hohen Verschleiß an Saiten habe und meines Erachtens die Saiten das Klangbild nicht dermaßen stark beeinflussen wie auf einer Akustikgitarre waren Ernie Ball stets eine gute und günstige Option.

Nach langjährigen postiven Erfahrungen mit Saiten von Adamas wollte ich mal neue Klänge ausprobieren und versuchte die Earthwond Bronze. Nun bin ich klanglich ziemlich zufrieden. Die Saiten vermitteln ein interessantes klirrendes Klangbild. Besonders die Obertöne - wie bei Bronzesaiten schließlich auch erwünscht - kommen gut zur Geltung. Sie haben desweiteren eine lange Nachklingzeit und sind aufgrund ihrer guten Verabeitung und spielerfreundlichen Oberfläche besonders für die schnellere Spielart mit der Verwendung vieler schöner Riffs gut geeignet. Auch verschiedene Arten des Pickings lassen sich mit diesen Saiten gut bewerkstelligen.

Ein Mangel liegt für mich allerdings in ihrer Lebensdauer. Für mich als Vielspieler bauen die Earthwood klangmäßig zu schnell ab. Bereits nach einigen Wochen klingen sie nicht mehr so schön nach, wie ich es von anderen Herstellern kenne. Dennoch sind es gute Saiten, mit denen man viel Freude haben wird - garantiert!
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Super Klang, leider nicht so haltbar...
Rummpelheinzchen 24.08.2020
Ich experimentiere immer mal gerne mit den unterschiedlichsten
Saiten auf mehreren Gitarren... Diese Saiten hier habe ich auf eine
Fender T-Bucket 300 gezogen.... Klanglich echt super.... Schöne
Tiefen, saubere Mitten und brillante Höhen.... Allerdings bin ich
von der Nutzungsdauer (bis sie stumpf und matt klingen) nicht
sonderlich begeistert.... Das können andere Hersteller (auch für
den Preis) meiner Meinung nach besser.... Daher ein Punkt Abzug.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Naja
PortLibertine 05.11.2019
Ich spiele zu Hause,
also in idealen Bedingungen.

Jedoch im Vergleich zu den vorherigen Saiten sind mir diese viel zu Schrill, diese machen unschöne Geräusche auch wenn ich sehr vorsichtig spiele.

Der Grund warum ich mich für diese Option entschieden habe, ich wollte etwas dickere Saiten und somit einen Tieferen Ton. Die Dicke E und A Saiten klingen mir zu metallisch, als käme der Sound von einem Plugin aus den Neunzigern...
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

c
Außen hui und innen auch
cannonball-matze 12.10.2009
Bis vor einigen Wochen nutzte ich noch andere Saiten für meine Westerngitarre mit Tonabnehmer. Meine bisherigen "Lieblingssaiten" waren genauso wie die "Earnie Ball Earthwood Bronze Medium Light" aus einer 80/20 Mischung, also einer Legierung aus 80% Kupfer und 20% Zink hergestellt und kosteten mich (ich kaufte die Saiten im Laufe der Zeit bei drei verschiedenen Händlern) zwischen 20,- und 12,- Euro.

Nun entdeckte ich also die Ernie Ball Saiten, bestellte, zog auf und war begeistert. Davon abgesehen, dass neue Saiten ja meist wie eine Jungzellenkur für die Gitarre wirken, hatte ich das Gefühl, ein neues Instrument in Händen zu halten. Naja, das ist vielleicht etwas übertrieben und möglicherweise auch von der höchst unterhaltsamen Verpackungsbeschriftung geprägt, welche die "frischesten Saiten" verspricht. Dennoch, der Klang der Saiten ist für meinen Geschmack wirklich gut, da er von Obertönen geprägt ist und das Prädikat "Crisp" durchaus verdient hat.

Bisher neigte ich dazu, Saiten relativ lange auf der Gitarre zu lassen, um Geld zu sparen. Mit den Ernie Balls für 6,90 Euro pro Satz bin ich nun dazu übergegangen, regelmäßiger und vor allem häufiger zu wechseln, selbst wenn die Saiten noch intakt sind und bisher einen durchaus robusten Eindruck vermitteln.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden