Ernie Ball 2215

2321

Saitensatz für E-Gitarre

  • Stärken: .010, .013, .017, .030, .042, .052
  • Nickel Plated Steel - vernickelter Stahl
  • hybrides Set mit starken tieferen und solofähigen oberen Saiten
Erhältlich seit Mai 2003
Artikelnummer 161080
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 010 - 052
Saitenstärke 0,010" – 0,052"
Material Stahl, vernickelt
G-Saite umwickelt Nein
5,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 29.09. und Freitag, 30.09.
1

Vom Entwickler der Gitarrensaiten

Saiten von Ernie Ball – das Salz in der Suppe oder auch das berühmte i-Tüpfelchen für einen kraftvollen und ausdauernden Klang. Seit den frühen 60er-Jahren fertigt das US-Unternehmen Saiten für nahezu jedes Saiteninstrument; diese enorme Erfahrung spiegelt sich in jedem Produkt wider und macht Ernie Ball nicht umsonst bis heute zu einem der führenden Hersteller am Markt. Das Sortiment ist im Laufe der Jahrzehnte enorm angewachsen und umfasst nun neben dem umfangreichen Angebot an Saiten auch vielseitiges Zubehör wie etwa Effektpedale, Kabel, Gurte oder Plektren von hochwertiger Qualität. Das Kerngeschäft ist und bleibt jedoch die Herstellung von Saiten in jeglicher Form, die in puncto Klang, Stimmstabilität und Haltbarkeit Maßstäbe setzen und nach wie vor im kalifornischen Indio hergestellt werden.

Perfekter Mix für Solisten

Der Ernie Ball 2215 Saitensatz ist ideal geeignet für Gitarristen, die dicke Basssaiten schätzen, aber die oberen Saiten für Soli gerne etwas dünner haben möchten. Die Wound-Saiten bestehen aus einem vernickelten Stahl, welches um einen sechskantigen Stahldraht gewickelt ist. Die Plain-Saiten hingegen werden aus einem speziell gehärteten und mit Zinn überzogenen, hochfesten Kohlenstoffstahl hergestellt. Mit den Stärken .010, .013, .017, .030, .042 und .052 bietet der 2215 Saitensatz vor allem Solisten eine optimale Performance und überzeugen dabei mit einer sauberen Intonation über die gesamte Länge des Griffbretts sowie mit einer dauerhaft hohen Stimmstabilität ab dem Zeitpunkt ihres Aufziehens.

Zuverlässig aus Tradition

Durch seine lange Haltbarkeit, den lauten wie ausgewogenen Klang, die präzise Intonation sowie die hohe Stimmstabilität empfiehlt sich der Ernie Ball 2215 Skinny Top Heavy Bottom Saitensatz als zuverlässiger Begleiter vor allem für die Gitarristen, die sich eine noch einfachere Bespielbarkeit etwa für das Solospiel wünschen und dabei trotzdem nicht auf einen kraftvollen Klang für fette Riffs oder knackiges Akkordspiel verzichten möchten. Die geballte Kraft von über 50 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Saiten bei Ernie Ball macht auch die Ernie Ball 2215 Saiten zur ersten Wahl für elektrische Gitarren – und das zu einem sehr fairen Preis.

Über Ernie Ball

Die Firma Ernie Ball wurde nach ihrem Gründer benannt. Der Hauptsitz des Herstellers befindet sich im kalifornischen San Luis Opisbo. Da Ernie Ball selbst Gitarrist war, kannte er deren Bedürfnisse sehr gut. Ein großes Problem stellte für ihn in den 1950er und -60er Jahren der Mangel an qualitativ hochwertigen Gitarren- und Basssaiten dar. Ernie Ball erfand mit der „Slinky“ 1962 eine sehr flexible und daher deutlich angenehmer zu spielende Saite, die zudem besser klang und langlebiger war. Er brachte gezielt individuelle Saitenstärken für eine junge Klientel und tourende Musiker auf den Markt. Der Erfolg war nicht mehr aufzuhalten und so ist Ernie Ball heute der weltgrößte Hersteller für Gitarren- und Basssaiten. Im Laufe der Jahre erweiterte sich das Sortiment um Accessoires wie Kabel, Plektren, Gurte etc. Ernie Ball kennt man außerdem im Zusammenhang mit dem Instrumentenhersteller Music Man, den das Unternehmen 1984 aufkaufte, der aber weiterhin als eigenständige Marke agiert.

Von Funk bis Metal

Der Ernie Ball 2215 Skinny Top Heavy Bottom Saitensatz bietet einen ausgeglichenen und vollen Ton, der das Optimum aus der E-Gitarre herausholt. Durch die saubere Intonation klingen Akkorde, Riffs und Soli stets brillant und klar über die gesamte Länge des Griffbretts, darüber hinaus besitzen diese Saiten eine hervorragende Stimmstabilität sowie eine direkte Ansprache, was einem präzisen Timing zugute kommt. Egal, ob nun für Highgain-Power-Riffs, glasklare Cleansounds oder kraftvolle Soli: die Ernie Ball 2215 Saiten bieten die perfekte Balance zwischen Spielgefühl, Haltbarkeit und vollem Klang.

DI
Mein neuer Begleiter für (nahezu) sämtliche Gitarren
Damage Inc. 23.08.2017
Nachdem ich diverse Light-Top-Heavy-Bottom Saiten, darunter bspw. die Varianten von D'Addario und GHS (coated als auch nicht coated), probiert habe, komme ich zum Schluss, dass die Ernie Ball 2215 all das bieten, was ich mir von einem Saitensatz wünsche.

Als Metal-Gitarrist (hobbyweise) erwarte ich neben einer gewissen Robustheit auch einen knackigen Sound, den mir diese Saiten liefern. Interessanterweise halten die Ernie Balls im direkten Vergleich zu den GHS Coated Boomers (10-52er Satz) länger und klingen länger frisch, auch ohne zusätzliche Beschichtung. Im Vergleich zu den Ernie Balls (6,90¤) sind die GHS Coated Boomers deutlich teurer (10,80€; Stand August 2017).
Mir sind die Ernie Balls live auch noch nie gerissen, bei GHS ist mir das bisher 3x passiert. Auch setzen die Ernie Balls (gefühlt wahrgenommen) weniger Rost an und lassen sich auch nach längerer Zeit noch angenehm spielen, vorausgesetzt, man wischt nach einem Konzert die Saiten mal ab.

Positiv fällt auch hier bei dem 10-52er Satz auf, dass auf sämtlichen Testgitarren (verschiedene ESPs, LTD, Deans, Fernandes, B.C. Rich) ein Herunterstimmen auf Drop D problemlos von den Saiten verkraftet wurde. Das funktioniert aber eigentlich bei jedem 10-52er Satz problemfrei. Auf Drop C gefallen mir die Ernie Balls nicht mehr so, da greife ich gern zu dickeren Sätzen.

Alles in Allem ist das mein Standard-Satz (seit einer ganze Zeit), der mich nach wie vor in sämtlichen Lebenslagen nicht im Stich lässt.
Sound
Verarbeitung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

NW
Tolle Saiten in unkonventioneller Stärkenkombination
Nils W. 09.10.2009
Die Skinny Top Heavy Bottom Gitarrensaiten der Kultmarke Ernie Ball zeichnen sich dadurch aus, dass die drei dünnen, hohen Saiten (E, H, G) einem 10er-Satz entsprechen (10, 13, 17), während die dicken, tiefen Saiten (D, A, E) einem 52er-Satz entsprechen (30, 42, 52). Damit vereinen sie das beste aus beiden Welten: Heller, leichter Klang und leichte Bespielbarkeit bei den hohen Tönen, aber fetter, druckvoller Sound bei den tieferen Tönen. Also sowohl für Rhythmus- wie auch für Lead-Gitarre gleichermaßen geeignet. Durch die dickeren Saiten auch gut für tiefer gestimmte Spielweisen prima geeignet.

Aufpassen muss man beim Wechsel von normalen Saitensätzen zu der Skinny-Top-Heavy-Bottom-Kombination, dass man eventuell die Einstellungen des Instruments anpassen muss: Federzug im Tremolo, Höhe der Saitenlage, etc. Ansonsten kann es passieren, dass die Saiten in einigen Bünden scheppern.

Negativ ist mir aufgefallen, dass die Kügelchen am Ende der Saiten alle die gleiche Farbe haben, das ist bei anderen Marken schöner gelöst, hier kann man die einzelnen Saiten anhand der Farbe auseinander halten. Auch wird bei den Ernie Balls sehr viel Verpackung verwendet, andere Hersteller geben sich da sparsamer und somit auch umweltfreundlicher.

Bei Verarbeitung, Klang und Bespielbarkeit gibt es keine Abstriche, die Ernie Balls machen Spaß und klingen voll und rund. Gerissen ist mir bisher noch keine.
Sound
Verarbeitung
24
4
Bewertung melden

Bewertung melden

f
Vom "Fehlkauf" zum glücklichen Zufall
fabian11 13.10.2021
Ich war sehr verwundert, als Thomann mir diese Saiten geliefert hat. Schließlich hatte ich doch eine ganz andere Stärke bestellt - dachte ich! Beim Blick ins Kundenkonto war dann klar: ich habe wohl nicht aufgepasst und mir die falschen Slinkies bestellt, die DEUTLICH dicker sind, als meine üblichen.
Statt sie zurück zu schicken, zog ich sie dann kurzer Hand auf meine Zweitgitarre - man ist ja offen für Neues! Und siehe da, mir gefiel, was ich hörte. Die Verarbeitung und der brillante Sound sind genauso Top, wie ich es von Ernie Ball gewohnt bin.
Die Saiten fühlen sich toll an und bieten eine Menge Luft "nach unten". Dank ihnen habe ich Spaß an Drop-Tunings gefunden!
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Preis-Leistung geht kaum besser
Behrater 09.11.2020
Seit Jahren spiele ich Ernie Ball Saiten und vor kurzen habe ich auch mal wieder andere Sätze ausprobiert. Ich komme jedoch immer wieder gerne zu den Slinkeys zurück. Sie klingen Anfangs nicht zur harsch und halten bei mir die Brillianz sehr lange. 10-52 spiele ich auf einer meiner Gretsch in E-Tuning und auf den Gitarren, die ich auf Eb oder D spiele. Einziges Manko ist, dass mir gelegentlich mal eine Saite reisst, weswegen ich in Zukunft für die Bühne die Paradigm Variante probieren werde. Sonst kann ich nicht meckern. Toll ist, dass man bei Thomann von den Slinkeys Einzelsaiten im 6er-Pack bekommt. Auf meinen Gitarren mit E-Tuning habe ich mir so relativ günstig einen eigenen Satz zusammen gestellt: 9-1-16-26-40-50
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube