Ernie Ball 2226

136

Saitensatz für E-Gitarre

  • Burly Slinky
  • Stärken: .011, .014, .018, .030, .042, .052
  • vernickelter Stahl
  • made in USA
Erhältlich seit März 2019
Artikelnummer 458983
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 011 - 052
Saitenstärke 0,011" – 0,052"
Material Stahl, vernickelt
Mit umwickelter G-Saite Nein
6,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 4.10. und Mittwoch, 5.10.
1

Vom Entwickler der Gitarrensaiten

Saiten von Ernie Ball – das Salz in der Suppe oder auch das berühmte i-Tüpfelchen für einen kraftvollen und ausdauernden Klang. Seit den frühen 60er-Jahren fertigt das US-Unternehmen Saiten für nahezu jedes Saiteninstrument; diese enorme Erfahrung spiegelt sich in jedem Produkt wider und macht Ernie Ball nicht umsonst bis heute zu einem der führenden Hersteller am Markt. Das Sortiment ist im Laufe der Jahrzehnte enorm angewachsen und umfasst nun neben dem umfangreichen Angebot an Saiten auch vielseitiges Zubehör wie etwa Effektpedale, Kabel, Gurte oder Plektren von hochwertiger Qualität. Das Kerngeschäft ist und bleibt jedoch die Herstellung von Saiten in jeglicher Form, die in puncto Klang, Stimmstabilität und Haltbarkeit Maßstäbe setzen und nach wie vor im kalifornischen Indio hergestellt werden.

Komfortable Bespielbarkeit

Die 2226 Burly Slinkys sind einer der absoluten Klassiker im Sortiment von Ernie Ball und gehören bereits zu den Topsellern. Die Wound-Saiten bestehen aus einem vernickelten Stahl, welches um einen sechskantigen Stahldraht gewickelt ist. Die Plain-Saiten hingegen werden aus einem speziell gehärteten und mit Zinn überzogenen, hochfesten Kohlenstoffstahl hergestellt. Mit den Stärken von .011, .014, .018, .030, .042 und .052 bieten die 2226 Burly Slinkys eine komfortable Bespielbarkeit sowie einen vollen und warmen Klang, der sie sowohl für Jazz als auch für Metal prädestiniert.

Zuverlässig aus Tradition

Durch seine lange Haltbarkeit, den lauten und ausgewogenen Klang, die präzise Intonation sowie die hohe Stimmstabilität direkt ab dem Zeitpunkt des Aufziehens empfiehlt sich der 2226 Burly Slinky Saitensatz als zuverlässiger Begleiter vor allem für anspruchsvolle Gitarristen, die sich eine einfache Bespielbarkeit etwa beim Solospiel wünschen und dabei trotzdem nicht auf einen kraftvollen Klang für fette Riffs oder knackiges Akkordspiel verzichten möchten. Die geballte Kraft von über 50 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Saiten bei Ernie Ball macht auch die 2226 Burly Slinky Saiten zur ersten Wahl für elektrische Gitarren – und das zu einem sehr fairen Preis.

Über Ernie Ball

Die Firma Ernie Ball wurde nach ihrem Gründer benannt. Der Hauptsitz des Herstellers befindet sich im kalifornischen San Luis Opisbo. Da Ernie Ball selbst Gitarrist war, kannte er deren Bedürfnisse sehr gut. Ein großes Problem stellte für ihn in den 1950er und -60er Jahren der Mangel an qualitativ hochwertigen Gitarren- und Basssaiten dar. Ernie Ball erfand mit der „Slinky“ 1962 eine sehr flexible und daher deutlich angenehmer zu spielende Saite, die zudem besser klang und langlebiger war. Er brachte gezielt individuelle Saitenstärken für eine junge Klientel und tourende Musiker auf den Markt. Der Erfolg war nicht mehr aufzuhalten und so ist Ernie Ball heute der weltgrößte Hersteller für Gitarren- und Basssaiten. Im Laufe der Jahre erweiterte sich das Sortiment um Accessoires wie Kabel, Plektren, Gurte etc. Ernie Ball kennt man außerdem im Zusammenhang mit dem Instrumentenhersteller Music Man, den das Unternehmen 1984 aufkaufte, der aber weiterhin als eigenständige Marke agiert.

Von Funk bis Metal

Der Ernie Ball 2226 Burly Slinky Saitensatz bietet einen ausgeglichenen und vollen Ton, der das Optimum aus der E-Gitarre herausholt. Durch die saubere Intonation klingen Akkorde, Riffs und Soli stets brillant und klar über die gesamte Länge des Griffbretts, darüber hinaus besitzen diese Saiten eine hervorragende Stimmstabilität sowie eine direkte Ansprache, was einem präzisen Timing zugute kommt. Egal, ob nun für Highgain-Power-Riffs, glasklare Cleansounds oder kraftvolle Soli: die Ernie Ball 2226 Burly Slinkys bieten die perfekte Balance zwischen Spielgefühl, Haltbarkeit und vollem Klang.

t
Anfangs guter Klang, verblassen schnell
thorwin 30.12.2020
Vorab: Ich habe lange Zeit Pyramid Reinnickel-Saiten gespielt, war aber mit den Abstufungen der Sätze nie ganz glücklich. Eigentlich suche ich 10-48 für meine Strats, 10-52 für die Tele und 11-52 oder 11-54 (da bin ich noch nicht ganz sicher) für die Semi-Hollow. Speziell die 11er Sätze gibt's so nicht überall, Ernie Ball deckt hier alle Anforderungen ab.

Sound: Wie nicht anders zu erwarten war, klingen die vernickelten Stahlsaiten anfangs enorm brillant (da kommen die Reinnickelsaiten nicht mit), aber nach 2-3 Tagen intensiven Spielens verblasst das. Nicht, dass der Klang dann schlecht wäre, sie klingen aber dann so, wie die Reinnickelsaiten von Anfang an.

Sonstiges: Ich bleibe gespalten. Hier bekomme ich die Saitensätze genau so, wie ich sie gerne hätte, gepaart mit (anfänglich) toller Brillanz im Klang. Andererseits sind die Saiten um die halbe Welt geschippert, komplett in Plastik verpackt und können klanglich nur in den ersten paar Stunden wirklich glänzen.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

TS
Ideal für‘s Standard-D Tuning
Thomas S. 4674 23.05.2021
Ich benutze die Saiten für‘s Standard-D Tuning (DGCFAd). Wichtig ist, dass die Saiten einen ähnlichen Saitenzug und Spielgefühl wie 10-46 Saiten in Standard-E haben.
Die Burly Slinky bieten genau das.

Ansonsten sind sie wie die anderen Ernie Ball Saiten. Heller Ton und ausreichend Punch, sauber verarbeitet und halten lange.

Ich werde sie wieder kaufen.
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Die perfekten Saiten!!
Musicman2290 08.10.2020
Ich nutze die Ernie Ball's auf einer ESP Eclipse II & einer Ltd Ec-1000,

Tonabnhemer der Gitarren:

ESP Eclipse ll: aktive EMG 81 (Steg) & EMG 60 (Hals) Humbucker

Ltd Ec- 1000: 1 Seymour Duncan Jazz und 1 Seymour Duncan Custom-5 Humbucker


Ich habe vorher verschiedene Saitenstärken ausprobiert, sowie verschiedene Hersteller.

Die Ernie Ball's Burley Slinky 11-52, sind einfach die besten Saiten wenn es um Klang, Verarbeitung und Bespielbarkeit geht.

Ich habe sie erst in Verbinung mit o.g. Gitarren und einem Mesa Boogie Triple Rectifier & 4 x12er Mesa Boogie Oversized gespielt und jetzt mit einem Mesa Boogie Jp-2c & einer 2 x 12 Mesa Boogie Rectifier.

Die Saitenstärke finde ich in sofern Ideal, da sie genau den richtigen Anteil an Bass und brillanten Höhen haben.

Egal ob in Standard E, Drop D oder Drop C wie ich sie aktuell spiele,
sie halten sich lange und verlieren trotzdem nicht ihren Klangcharakter.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RS
Ernie's
Roberto S 28.07.2020
Ich verwende nun seit Längerem Ernie's für meine Paulas.

Vor ca. einem Jahr hatte ich den Sattel aus Knochen gefertigt und montiert. Ich spiele mit den Saiten Half-step-down und bin vom Sound weitgehend zufrieden, jedoch die Dicke E-Saite ist mir zu "laut/basslastig" - weiss nicht ob dies am Pickup liegt aber mit den Ernie's 2220 hab ich dieses Problem nicht.

Ich bin trotzdem rundum zufrieden und das Benden macht so auch wieder Freude

Kann ich weiterempfehlen :)
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube