Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Erica Synths Black Double Bass

2

Eurorack Modul

  • analoger Suboszillator, der der Frequenz des Audio-Eingangssignales folgt
  • erzeugt -1 und -2 Suboktaven
  • Suboktaven können gemischt werden
  • nachgeschalteter Tiefpassfilter mit Colour-Regler
  • Dry/Wet-Regler mischt das originale des Eingangssignales mit den Suboktaven
  • CV-Eingänge für Submix und Colour
  • Audio In
  • Thru Out
  • Sync In
  • Submix CV In
  • Colour CV In
  • -1 Out
  • -2 Out und Mix-Out
  • Strombedarf: 50 mA (+12 V) / 39 mA (-12 V)
  • Breite: 10 TE
  • Tiefe: 35 mm
Reverb Nein
Delay Nein
Multieffekt Nein
Sonstige Ja
Breite 10 TE / HP
Erhältlich seit Mai 2019
Artikelnummer 464376
149 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 28.10. und Freitag, 29.10.
1
38 Verkaufsrang

2 Kundenbewertungen

5 1 Kunde
4 1 Kunde
3 0 Kunden
2 0 Kunden
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

JK
Gut mit Potenzial zu (etwas) mehr
Jens-Peter K. 23.05.2019
Ich habe mir das Black Double Bass Modul gekauft, um meinen Sounds ein bißchen mehr "Pep" im Bassbereich zu geben - gerade was die tiefen Bässe angeht.
Generell tut dies das Black Double Bass auch - wenn man einige Dinge berücksichtigt.

Zuerst:
wenn man Synthie-Töne einfliessen läßt kommt schon gewaltig Druck raus. Dabei ist der Subbass-Regler ganz rechts auf -1 Oktave getrimmt, ganz links auf -2 Oktaven. In der Mittelstellung wird zu jeweils 50% -1 und -2 Oktaven Basssound hinzugefügt.
Das funktioniert recht gut - wenn man die eingespielten Töne/Sounds entsprechend hoch oktaviert. Denn wenn der eingespeiste Sound bereits einen Bassbereich hat, bringt das Black Double Bass den Klang zum Übersteuern und man bekommt ein heftig gestörtes Sound-Stakkato! Hier kann man zwar relativ gut mit dem Dry/Wet-regler gegensteuern - trotzdem wird man über eine 15%ige Beigabe nicht hinauskommen, ohne den Original-Sound zu zerstören.

Fährt man jetzt aber z.B. mit höheren Tonwerten und speist diese in den BDB ein kann man wunderbare tiefe Basstöne hinzufügen.
Allerdings sind diese keine (subtilen) Sinus-Töne - sondern eher leicht aggressiv wirkende Bassanteile.

Mit dem Colour-Regler gibt man dem Bassanteil noch zusätzlich mehr Sägezahn und etwas Resonanz.
Beide Anteile, Subbass und Colour, lassen sich mit den entsprechenden CV Level Reglern prozentual einstellen - und natürlich über CV-Eingänge extern ansteuern.

Hilfreich und mit mehr Möglichkeiten für einen an jeden Sound anpassbaren Bassbereich wäre in der nächsten Version (so sie denn kommt) ein zusätzlicher Wahlschalter für versch. Waveformen wie z.B. Sinus und Rechteck.

Ich werde mein Augenmerk zusätzlich auf das Fusion VCO V2 von Erica Synths richten, welches mit der eingespielten Soundquelle noch ein wenig mehr machen kann - allerdings auch zum doppelten Preis!

Dennoch:
für € 149,- bekommt man ein weiteres schönes Modul von Erica Synths - mit der bekannten Qualität und vielen Möglichkeiten dem Sound mehr "Pep" zu geben. Und das Black Double Bass Modul wird garantiert keinen Dornröschenschlaf bei mir hinlegen müssen ^^!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
D
Good analog octaver
DShustov 01.04.2021
Nice and very musical module, which do octave thing. Not the most flexible and creative module, but what it does, it does great. Works especially well with Moog-like systems, or other analog vintage synth setups.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung