Epiphone Les Paul Standard 50`s HCS

39
Inklusive 6 Wochen kostenloser Zugang zu MyGroove Guitar

Start playing Guitar mit MyGroove

Lerne dein Instrument und spiele dich mit weltbekannten Artists durch die App. Im Zeitraum vom 24. April 2024 bis einschließlich 31. August 2024 erhältst Du beim Kauf dieser Gitarre 6 Wochen kostenlosen Zugang zu MyGroove Guitar! Der Freischaltcode zur App wird Dir automatisch per E-Mail geschickt.

Watch out! Bis 7. Juni wartet bei MyGroove außerdem eine Challenge mit Mega-Gewinn auf Dich: Teil dir eine Bühne mit Hans Zimmer. Sei dabei und mach mit!

E-Gitarre

  • Inspired by Gibson Collection
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Indian Laurel
  • cremefarbenes Binding
  • Halsprofil: ´59 Rounded Medium C
  • Mensur: 629 mm (24,75")
  • Sattelbreite: 43 mm (1,693")
  • 22 Bünde
  • Tonabnehmer: ProBucker-1 (Hals) und ProBucker-2 (Steg) Humbucker
  • 2 Volume- und 2 Tonregler
  • CTS Elektronik 50´s Style Wiring
  • Locktone ABR Steg
  • Stopbar Tailpiece
  • Epiphone Vintage Deluxe Mechaniken
  • Farbe: Heritage Cherry Sunburst
Erhältlich seit Januar 2020
Artikelnummer 482227
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Sunburst
Korpus Mahagoni
Decke Ahorn
Hals Mahagoni
Griffbrett Indian Laurel
Bünde 22
Mensur 629 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
B-Stock ab 559 € verfügbar
649 €
769 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 4.06. und Mittwoch, 5.06.
1
75
Besucher
betrachten dieses Produkt
38
Verkaufsrang
in Single Cut-Modelle

50er-Reissue-Paula

Frontansicht der E-Gitarre Epiphone Les Paul Standard 50`s HCS

Die Epiphone Les Paul Standard 50s Heritage Cherry Sunburst ist eine Les Paul aus der „Inspired by Gibson“-Serie und ein Reissue-Modell des Klassikers, wie er in den 50er-Jahren die Hallen in Kalamazoo verließ. Unter ihrer Hülle verbergen sich mit einem Mahagonikorpus mit Ahorndecke und einem Mahagonihals die typischen Materialien einer echten Paula, komplettiert durch zwei Epiphone Probucker, die ein breites Spektrum für Blues- und Rock-Sounds abdecken und wie gewohnt über einen Dreiwegeschalter sowie je einen Volume- und Tone-Regler bedient werden. Eine zuverlässige Hardware gehört auch bei der Les Paul Standard 50s HCS zum guten Ton, so sorgen eine Locktone-Brücke und ein Locktone-Stopbar zusammen mit den Deluxe-Mechaniken an der Kopfplatte im “Kalamazoo Design” für eine saubere Intonation sowie ein einfaches und präzises Stimmen.

Zwei Humbucker in der Epiphone Les Paul Standard 50s HCS

Detailgetreue Replika

Der Mahagonikorpus mit seiner furnierten Ahorndecke im Heritage-Cherry-Sunburst-Finish verleiht der Epiphone Les Paul Standard 50s HCS neben ihrem authentischen Look einen warmen Grundklang mit sattem Sustain und einem ausgewogenen Frequenzspektrum. Für eine gewohnte Bespielbarkeit sorgen das kräftige 50s-Rounded-Medium-C-Halsprofil sowie ein Indian-Laurel-Griffbrett, das mit 22 Medium-Jumbo-Bünden und den traditionellen Block-Inlays ausgestattet ist. Epiphone setzt der Les Paul Standard 50s HCS zwei ihrer Probucker-Pickups in die Decke ein: Während ein Probucker 2 am Steg viel Power für präzise Riffs und schneidende Lead-Sounds liefert, bietet der Probucker 1 in der Halsposition ein etwas milderes Klangbild etwa für saubere oder nur leicht angezerrte Sounds. Viele interessante Kombinationen entstehen durch das Mischen beider Tonabnehmer; das wissen nicht nur Fans der Les Paul.

Rückseite vom Mahagonikorpus der Epiphone Les Paul Standard 50s Heritage Cherry Sunburst

Preiswerte Alternative

Die Epiphone Les Paul Standard 50s Heritage Cherry Sunburst empfiehlt sich als eine preisgünstige Alternative zur berühmten und ungleich teureren US-Variante von Gibson, zumal die aktuelle Generation auch eine Kopfplatte im Open-Book-Stil bekommen hat, die der Gibson-Version ähnlicher sieht als bei älteren Epiphone-Generationen. Neben dem typischen Les-Paul-Sound mit viel Druck und Sustain sowie einer komfortablen Bespielbarkeit gefällt das Instrument zudem mit seiner soliden Hardware und natürlich der zeitgemäßen Optik, die den Spirit der 50er-Jahre wiederbelebt. Fans der Les Paul mit nicht so prall gefüllter Brieftasche und auch Liebhaber von kräftigeren Hälsen bekommen hier ein faires Angebot für eine echte Paula geboten, deren Gene unverkennbar sind und die sich traditionell im Blues oder klassischem Rock/Hardrock am wohlsten fühlt.

Epiphone Les Paul Kopfplatte

Über Epiphone

Man kennt Epiphone heute als den asiatischen Budget-Ableger von Gibson. Dabei waren beide Firmen einst unabhängig, ebenbürtig und zudem Rivalen. Die Wurzeln von Epiphone reichen zurück bis in die 1870er Jahre und zu Anastasios Stathopoulo, einem Instrumentenbauer griechischer Herkunft, der zusammen mit seinem Sohn Epaminondas (kurz „Epi“) 1903 nach Amerika auswandert. Der ändert nach der Übernahme des Familienbetriebs 1928 den Namen in „Epiphone Banjo Company“. In diesem Jahr beginnt Epiphone, auch Gitarren herzustellen. Diese sollen schnell zur Stütze des Umsatzes werden. 1957 wird Epiphone von der Firma C.M.I., zu der auch Gibson gehört, aufgekauft, aber bis 1970 eigenständig weitergeführt, bevor die Herstellung nach Asien ausgelagert wird. Bekannte Modelle von Epiphone sind beispielsweise die Casino, die von den Beatles gespielt wird, sowie die Sheraton, die das Instrument der Wahl von John Lee Hooker ist.

Rock’n‘Roll in allen Lebenslagen

Viel braucht es nicht, um mit der Epiphone Les Paul Standard 50s HCS den typischen Les-Paul-Sound abzufeuern. Eingeklinkt in einen guten Verstärker erzeugt die günstige Paula im traditionellen Design genau den Sound, für den eine echte Les Paul berühmt ist. Warme und differenzierte Bässe, ein farbiges Mittenbild und weiche Höhen bestimmen den Klang, erzeugt von einer Mahagonikonstruktion und den beiden dynamisch agierenden Probucker-Humbuckern. Damit ausgestattet bietet die Gitarre ein breites Einsatzspektrum von Blues und Jazz über alle Arten des Rock bis hin zum Metal. Und das unabhängig davon, ob man sie nun im Proberaum, im Studio oder beim Live-Gig nutzt.

39 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Sound

Verarbeitung

28 Rezensionen

f
Eine "echte Paula" gesucht? Hier ist sie-wenn das Gibson-Logo unwichtig ist
foreverchris 05.11.2021
Vorab: Vielen Dank an die tolle Thomann-Crew vor Ort in Treppendorf!
Super aufmerksam und hilfsbereit - die Stunden vergingen wie im Flug - kann nur Jedem raten mal "vor Ort" zu sein, wenn es passt!
Ebenfalls vorab: Sorry für den langen Text - muss einfach sein!
Der Kauf dieser Gitarre war quasi ein "Nebenprodukt" der Abholung meiner Epiphone JB Lazarus - ich hatte die Zeit und bin persönlich nach Treppendorf gefahren.
Die Standard 50`s hatte ich schon länger im Auge, weil ich eine ganze Reihe positiver Reviews gesehen hatte und meine Erfahrungen bezüglich der aktuellen Epiphones sind durchweg sehr gut.
Und da die Les Paul "meine Gitarre" ist......habe ich Chance des Tests vor Ort natürlich sehr gerne genutzt - mit entsprechenden Folgen!
Und ganz ehrlich - diese Farbe hat es mir angetan! So ähnlich müssen die berühmten Bursts alle ausgesehen haben bevor die Sonne zuschlug.
Der erste optische Eindruck war auf jeden Fall fast atemberaubend - toll geflammte Decke (klar ist ein Furnier, aber trotzdem), fast bookmatched und eine tolle Farbe. Ganz klar muss man sagen, dass das auf den Bildern hier nicht annähernd rüberkommt. Auch ist der Lack nicht so dick aufgetragen wie es scheint. Am Gravierendsten ist der Unterschied auf der Rückseite: Die auf den Bildern so deutlichen Streifen gibt es in Wahrheit nicht! Sieht im Original absolut Klasse aus.
Der Hals ist ein "echtes" richtig voluminöses 50er Profil - Liebhaber dünnerer Hälse sollten auf jeden Fall die 60er Variante antesten.
Das Griffbrett hatte zu Hause ordentlich Zitronenöl nötig und die Saiten mussten auch sofort weichen und schon spielt sich diese Gitarre nicht viel schlechter als meine 58er Reissue Custom Shop - ehrlich!
Geholfen hat mir natürlich, dass die freundlichen Mitarbeiter die Saitenlage perfekt wunschgemäß eingestellt haben - ein Vorteil eine Gitarre im Laden zu testen und zu kaufen!
Natürlich ist diese Paula keine Custom Shop oder "reguläre" Gibson, aber sie kommt denen schon recht nahe. Wen die Kopfplatte (die ich im Übrigen sehr gelungen finde!) mit dem Epiphone-Logo nicht stört bekommt hier eine sehr gut verarbeitete "amtliche" Paula mit CTS-Potis, 50s-Wiring, guten Pickups, präzisen Tunern und toller Optik.
Bünde alle gut bearbeitet, keine scharfen Kanten - es macht einfach Spass sie zu spielen.
Meine Epi´s machen auch neben meinen Gibsons eine gute Figur!
Wenn Epiphone jetzt noch endlich eine Goldtop mit P90 in dieser Qualität rausbringt hört das Schielen auf die entsprechende "große Schwester" auf!
Diese Gitarre ist für Paula-Fans absolut zu empfehlen und ein Besuch im Thomann-Center mit seinen tollen Mitarbeitern sowieso!
Features
Sound
Verarbeitung
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Mächtig beeindruckt
Frank646 19.11.2021
Als Epiphone die "inspired by Gibson" Serie aufgelegt hat, hat die Fachwelt nicht schlecht gestaunt, wie viel Instrument man hier zu einem wirklich attraktiven Preis erhält.
Ich hatte eine 2010er Epi Les Paul mit der ich nie warm geworden bin. Unschöne Plastik Lackierung, schreckliche Elektronik, klebriger dünner Hals mit D-Profil, klapprige Hardware etc. Von daher war ich eigentlich mit dem Thema Epi-Les Paul durch.
Dann habe ich mich aber spontan in die Bilder verliebt, die Thomann hier zeigt und nach dem Studium einiger sehr positiver Reviews habe ich die Gitarre dann bestellt. Sie kam dann auch gleich sicher (aber, wie beschrieben, ohne Koffer) verpackt hier an. Die Eindrücke sind:
- Wow, wirklich eine Schönheit. Die Lackierung und das Binding sind sauber ausgeführt und sie strahlt ein regelrecht an.
- Die Hardware wirkt absolut solide. Nichts wackelt, nichts kratzt oder klemmt, die Potis laufen butterweich. Alles wirkt so wertig wie bei einer viel teureren Gitarre.
- Der Hals ist schön fett und hat ein typisches Gibson 50er Profil. Er klebt gar nicht und lässt sich tadellos bespielen.
- Die Bundierung ist sauber ausgeführt und es gibt keine scharfen Kanten.
- Die Saitenlage liess sich schnarrfrei auf die von mir präferierten 2 mm am 12.ten Bund (e) einstellen. Die Bünde sind ähnlich dimensioniert wie bei Gibson Historic Instrumenten.
- Das Indian Laurel Griffbrett sieht Palisander sehr ähnlich, ist vielleicht aber einen Tick härter. Stört mich gar nicht. Es wirkte allerdings etwas trocken.
- Das Gewicht habe ich als 4.1 kG gemessen. Damit ist die Epi aber noch voll akzeptabel und fühlt sich auch nicht wie ein Mühlstein an. Les Pauls sind halt schwer.

Ich habe dann noch ein paar Kleinigkeiten gemacht:
- Neue Saiten aufgezogen
- Griffbrett geölt
- Saitenlage neu eingestellt
- Sattelkerben geschmiert.
Danach spielte sich das Instrument perfekt. Der Sound hat mich ziemlich umgehauen. Die Pickups lösen supergut auf und matschen nicht. Die Reaktion auf Spieldynamik und Einstellungen an den Potis ist überragend und könnte nicht besser sein. Die Pickups haben richtig viel Charakter, der mir auch supergut gefällt.
Ich bin wirklich froh diese Gitarre gekauft zu haben. Sie ist ein Schmuckstück, spielt sich toll und klingt fantastisch. Mehr les Paul braucht man eigentlich nicht. Während frühere Epis doch weitgehend "Upgrade Projekte" waren, werde ich an dieser Gitarre absolut nichts ändern.
Gratulation und Danke Epiphone!
Features
Sound
Verarbeitung
7
5
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Epiphone Les Paul Standard 50`s HCS
Tommy66 26.01.2021
Was soll ich dazu schreiben...?!

Sieht supergeil aus - hat, wie ich es mir erhoffte, ne sehr schöne, durchsetzungsstarke Holzmaserung und ist nicht, wie auf manchen Bilder zu sehen, mit Lack zugeschüttet.

Die Verarbeitung ist Top.
Auf den Bünden scheppert nichts und die Saitenlage ist schön tief.
Die Mechaniken arbeiten sauber und präzise.
Der Sattel macht was er soll.
Die Tonabnehmer (ProBucker 1 & 2) klingen an meiner Signalkette und für meine Ohren fantastisch!
Die Potis drehen satt, kratzen nicht und lassen sich dank der Metallnasen gut ablesen.
Nun aber für mich zum wichtigsten Kriterium => der HALS! (nein... nicht der vom Maddin) Nach genau so nem Shape hab ich lange gesucht. Ideal für meine Worsch'dfinger ;)
Features
Sound
Verarbeitung
8
1
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Very good guitar
Horten 15.03.2021
My first guitar,I am very happy with this purchase. I'm not an expert but I have been told that it's great value.
Features
Sound
Verarbeitung
4
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube