Epiphone Les Paul Standard Ebony E-Gitarre

E-Gitarre

  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Pau Ferro
  • Trapez-Einlagen
  • Sattelbreite: 42,67 mm
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmer: 2 AlNiCo Classic Humbucker
  • Grover Mechaniken
  • Chrom Hardware
  • Farbe: Ebony
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Rock
  • Blues
  • Metal

Weitere Infos

Farbe Schwarz
Korpus Mahagoni
Decke Ahorn
Hals Mahagoni
Griffbrett Palisander
Bünde 22
Mensur 628 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 6 % sparen!
Epiphone Les Paul Standard Ebony + Harley Benton Valuestrings 010 3x +
11 Weitere
534 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
267 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Preisgünstigste Black Beauty???
M A D, 06.09.2011
Hallöchen :)
...wird vll. etwas länger, den verschwenderischen Umgang mit Platz bitte zu entschuldigen. Vielen Dank!

Zuallererst mal ein herzliches Dankeschön an den vorbildlichen Service von Thomann! Wie immer - Klasse!
Schnell, transparent, nachvollziehbar, sicher verpackt - sehr erfreulich.

Dies ist weder meine erste Gitarre, noch meine erste Les Paul. Ich bin auch kein Beginner. Ich sage das nur, weil ich eben nicht ganz der Meinung bin, dass diese Gitarre jetzt vordergründig für den Einsteiger gedacht ist. Vll. sogar eher nicht?
Ich bin im Besitz mehrerer Gibson Les Pauls, wie auch mehrerer Epiphone Gitarren, darunter auch derzeit 2 Les Paul Modelle (eine HB standard, sowie eine Studio ltd.)

Lieferzustand:
==========
Ich bin mir fast sicher, dass die Gitarre nicht nochmals bei Thomann inspiziert wurde. Sie kam wohl so aus dem Karton, wie sie in China verpackt wurde. Aufgefallen ist, dass meine dummerweise einen doch fiesen Kratzer auf der Decke hat, den ich allerdings wieder hinbekomme (füllen und polieren).
Im Karton lag noch ein Poster, n´Kabel und der Inbus, Anleitung. Das Kabel ist jetzt nix hochwertiges. Die Potiknöpfe waren wie so oft schief aufgesteckt...
Soweit lala... im Laden hätte ich sie vl.. nicht ausgesucht, aber mir gefällt sie, deswegen behalte ich sie.

Optischer Eindruck und Verarbeitung:
==========================
Der schwarze Lack ist ordentlich poliert, die Gitarre sieht besser aus, als auf den Fotos. Wirkt schon etwas wie eine "Black Beauty", die Chromhardware empfinde ich eher als Vorteil, da sie pflegeleichter und haltbarer ist. Wer allerdings die Potiknöpfe in Bernsteinfarbe passen findet (amber) - k.A.???
Ich habe diese sofort gegen ebenfalls bestellte reflectors von Göldo getauscht, die passen 1A und geben der Gitarre einen total anderen look - imho viel besser!
Die Deckel rückseitig waren nicht sauber eingepasst (standen über, musste ich auch machen), sowie eben besagter Kratzer. Das Griffbrett sollte man mit Stahlwolle bearbeiten (inkl. ölen), die Bünde polieren und die Kanten am Griffbrettbinding nacharbeiten. Rund ums Griffbrett findet man wohl die meisten Unsauberkeiten, beginnend vom Sattel (der in der Höhe abgefeilt gehörte) bis zum Korpusübergang, mit Farbresten am lesten Bund am Binding, kleinere Lackunsauberkeiten...
Klar - man kann die Gitarre sicher auch tauschen, aber imho alles Dinge, die eben bei Epi mehr oder weniger immer irgendwie zu machen sind - alles nicht unbedingt tragisch, jedoch verändert sich der Gesamteindruck nach dieser kleinen "Überarbeitung" und Einstellarbeiten wesentlich!
Die Gitarre kommt spielbereit ausm karton, aber sie lässt sich eben deutlich verbessern, haptisch, sowie optisch!
Und deswegen oben angesprochene Zweifel wg. Anfängergitarre. Entweder hat man Glück, arrangiert sich, oder muss nacharbeiten und einstellen (lassen!).
Plastikteile kann man an den Kanten glätten, entgraten, Schrauben nachziehen, und vll. auch mal den "Koks" aus den Fräsungen sniffen ;)
Dann = rassige schwarze Schönheit für wenig Geld!!

Günstiger wirds nur durch ne Studio, dann aber ohne binding...
Verarbeitung: Ok, Licht und etwas Schatten, aussuchen kann man schon empfehlen, es gibt doch deutliche Unterschiede.

Klang:
====
Epiphone PUs gelten ja schlechthin als "Tauschkandidaten", das ist wohl Geschmacksache, wie auch abhängig vom vorhandenen Eqipment und Musikstil.
Ich finde die PUs sogar echt OK und lasse sie definitiv drin. Bei Bedarf habe ich andere Gitarren als Alternative.
Clean für mich absolut ohne Tadel, funky und brilliant am Steg, glockig in Mittelstellung, und warm und voll am Hals. Amtlich (pers. Eindruck, wie natürlich alles hier...)!
Zerrig am Steg = fett, rockig. Vll. nicht ganz mit dem Auflösungsvermögen teurer PUs und deren klanglicher Tiefe, jedoch irgendwie glatt und stimmig, dabei keineswegs langweilig. Auch bei viel gain (ampsetting), matscht dann imho eher wegen unsauberer Spielweise ;)
In der Zwischenstellung der wonnige und wohlige Müüüühp-Ton, schon irgendwie knurrig holzig, auch bluesig.... singt! Einfach mal benden in oberen Gefilden und den Ton stehen lassen - sustain ist absolut super, der Ton steht lange und straff.
Mit der Elektronik kann man bei Bedarf die Feinheiten regeln, da gibts an der Funktion und Wirkung nix zu meckern.
Ich will die Gitarre jetzt nicht mit dem Original vergleichen, für ich hat sie einen eigenen, ganz besonderen sound (den man mögen kann) und den man den Kaufpreis imho nicht anhört - von daher auch in professionellem Umfeld einsetzbar, natürlich bei Bedarf auch mit anderen PUs.
Klanglich = Les Paul (wer hätte es gedacht?)

Metallteile:
========
Chrom halt, Guss... Standard. Besser geht immer, will man die Teile tauschen, dann werden sicher nochmal 50EUR fällig (Brücke und tailpiece), aber ich finds OK. Funktioniert gut und klanglich wie gesagt = sehr gut.
Die Mechaniken sind immer wieder top, allerdings fallen die tw. in der Gängigkeit schon mal unterschiedlich aus. Grover = butterweiches Stimmen, zementiertes tuning (bei gedehnten Saiten, die ab Werk eig. tadellos sind 10er?)
Vll. optisch nicht jedermanns Sache, da groß und schwer - aber funktional super!
Bünde kann man definitiv polieren, oder glatt spilen. Anfangs etwas kratzig!
In der Regel ist die Verchromung OK, normalerweise bereitet die Hardware über einen langen Zeitraum keine Probleme.

Holz:
===
...sieht man nicht so viel davon, unter der schönen Lackierung. Das Griffbrett ist bei meiner sehr dunkel, hat was von Ebenholz und passt gut zum schwarz, in den PU Fräsungen konnte ich Mahagoni ausmachen, ob da jetzt eine Decke aus Ahorn im Spiel war? Müsste man vll. mal etwas Lack wegkratzen, ich gehe aber davon aus. Aus wieviel Teilen der Korpus besteht? Wahrscheinlich aus 3 Teilen, aber das ist nebensächlich. Viel im Verborgenen, aber keine Anlass zur Klage!

Fazit:
====
Gekauft im bundle (339EUR inkl. Koffer), wohl das günstigste Angebot einer Standard innerhalb Epiphone/Gibson. Günstiger gehen nur "Sparangebote" und die Studio, oder mit Schraubhals.
Mögliche Alternativen sehe ich keine, wenn man auf die Form fixiert ist, ggf. muss man tiefer in die Tasche greifen und findet bei weiteren "Fernost-Labels" (Faber, Burny etc.) welche, vll. aber auch das Original (Studio WB).
Hier, eine Les Paul in schlichten, aber edlen schwarz - zum Sparpreis!
Kein sichtbares Holz = geringerer Preis, jedoch deswegen kein schlechterer Klang. Und der look muss ja deswegen nicht minder schön sein - im Gegenteil!
Epiphone Gitarren haben ja öfters schon mal einen zwiespältigen Ruf (Foren, Tests..) - für mich zu Unrecht, auch sollte man den Preis sehen.

Es ist keine 2k Gibson, es ist in meinen Augen aber eine gute Les paul, die klanglich in "guten Händen" :D erstaunliches bieten kann!
Meine wiegt gut 4kg, spielt sich sehr ordentlich und bietet einen amtlichen Les Paul sound. Allerdings sind die Werkspotiknöpfe farblich nicht mein Fall. Insgesamt bietet die Gitarre optisch doch einiges an raum für gravierende Änderungen, die sich schon rel. leicht realisieren lassen.
Das größte Manko sehe ich in kleineren Verarbeitungsmängeln, die je nach Gitarre mehr oder weniger presänt sind. Es gibt aber auch absolut mängelfreie Exemplare. Sebst Hand anlegen (o. machen lassen) und verbessern lohnt!
Deswegen auch "nur" 3 Sterne in Bezug auf Verarbeitung - etwas sorgfältiger könnte es sein.
Klassische anmutende Les Paul für rel. wenig Geld, die bei entsprechend gutem Exemplar (am besten aussuchen) auch durchaus Langzeitzufriedenheit garantieren kann.
...schwarze Schönheit! ***** Sterne insgesamt, auch wegen des günstigen PL-Verhältnis
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Das hätte ich für die Kohle nicht erwartet!
Tom Mälzzer, 17.12.2011
Ich war auf der Suche nach einer Paula im unteren Preissegment. Natürlich hätte ich mir gerne die große Schwester von Gibson geholt, aber das hätte meinen Preisrahmen deutlich gesprengt! Mir wurde Epiphone von verschiedenen Menschen, die teils auch schon gefühlte 500 Jahre Gitarre spielen, empfohlen. Also hab ich sie einfach mal geordert. Kann man ja zurück schicken, dachte ich mir.

Als sie dann ankam, war der erste Eindruck schonmal sehr Positiv. 1a und sicher verpackt, aber das ist man von Thomann ja gewohnt. Ausgepackt war ich immer noch gut gelaunt. Nach pingeligster Untersuchung war ich erstaut, dass ich nicht einen einzigen Verarbeitungsmangel gefunden hab! Glück gehabt. Man findet sonst immer irgendwas, selbst bei deutlich teureren Modellen. Meine ist auf jeden Fall mängelfrei, selbst wenn man sie ins Licht hält und nach Verarbeitungsmängeln sucht. Dann hab ich sie erstmal zu ihrer neuen Familie gehängt, damit sie sich klimatisiert und mit den anderen Gitarren anfreundet :-)

Nach ein paar Stunden gings ans Stimmen und erstes bespielen. Erstes spielen hab ich ohne Vertärker gemacht, denn eine Gitarre die unverstärkt gut klingt (bei E-Gitarren natürlich etwas leise), klingt verstärkt noch besser. Hat mir mal jemand gesagt und das kann ich so auch unterschreiben.
Am Amp (Line 6) hat sich das dann bestätigt. Im Cleanmodus absolut schön und sauber. Super Sustain, alles Top. Dann im Overdrivemodus kam der ohrale Orgasmus. Sie mumpft und rotzt so schön, ich konnt gar nicht mehr aufhören. Nach 3 Stunden dauerbespielen musste ich aufhören. Arbeiten war irgendwie angesagt ;-)

Die Paula kam mit einer recht guten Einstellung bei mir an. Saitenlage war Ok, Halsstab war gut eingestellt und die Originalsaiten lassen auch keine Wünsche offen. Alles gut soweit. Man stellt sich seine Gitte ja sowieso nach eigenen empfinden ein. Ich hab dann nach einer Woche die Originalsaiten gegen D'Addaro EXL 110 getauscht, winfach mal um unterschiede zu sehen und das hat sich für mich richtig gelohnt. Danach musste ging es natürlich erstmal ans einstellen der Saitenlage und der Oktavreinheit. Mit den EXL-Saiten schrabbelt es gern mal etwas an den Bundstäben (tiefe E-Saite), aber das ist bei meiner Saitenlage völlig normal. Ist halt ne E-Gitarre. Da darf das gerne mal passieren. Gerade in diesem Preissektor. Das muss man sich immer mal vor Augenhalten. Wer eine enorm Flache Saitenlage haben will und nicht viel Geld ausgeben kann/will, muss sich damit abfinden. Ich hab bis jetzt nur eine Gitarre in den Händen gehabt, die so Flach eingestell war (gut 1 mm Abstand im 12. Bund) und nicht geschrabbelt hat. Das war eine Gretsch die das 10fache dieser Gitarre kostet. Also völlig in Ordnung!

Die Elektrik und Tonabnehmer haben mich auch übelst überzeugt. Dacht erst, ich werd die Humbucker bestimmt irgendwann gegen EMG's oder so tauschen, aber Pustekuchen. Mich hat der Sound überzeugt und die Originalen bleiben. Anfangst war ich mit den linearen Lautstärke-Potis nicht zufreiden, weil ein leises Einfaden nicht möglich ist, aber das hat sich nun erübrigt. Ich fade mittels Fusspedal am Amp ein, denn lineare Potis lassen sich dafür im oberen Lautstärkebereich schöner einstellen. Ist halt so ein Spagat den man für sich selbst hinbekommen muss. Logarhythmische oder lineare Potis, jeder so wie er mag. Vielleicht kommt irgendwann mal nen Kondensator dazu und alles ist gut. Zu den Mechniken kann ich auch nichts schlechtes (noch nicht) berichten. Sie sind stimmstabil und präzise. Sollte das irgendwann nicht mehr der Fall sein, kommen halt andere Mechaniken dran und gut. Auch hier wieder: Es ist keine 3k EUR Gitarre! Ich erwarte nicht allzu viel. Bis jetzt haben die Mechaniken aber überzeugt.

Ich hab eigentlich damit gerechnet, dass ich diese Gitarre noch an meine Bedürfnisse anpassen muss, da der Preis halt doch sehr günstig war/ist (339 im Bundle mit Koffer). Ist aber erstaunlicher weise nicht so. Ich bin so angenehm überrascht von dieser Klampfe, wie ich selten von einem Produkt bin. Wer sparen will muss meisten abstriche machen, bei diesem Teil aber nicht.

Einzig negativ ist, dass ich dieses Instrument nicht weglegen kann, wo die Beziehung zu meiner Freundin natürlich drunter leidet. Auch meine anderen Gitarren stauben in der Ecke rum, da ich lieber zur Paula greife ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Epiphone Les Paul Standard Ebony
(534)
Epiphone Les Paul Standard Ebony
Zum Produkt
413 €

Epiphone Les Paul Standard Ebony, E-Gitarre, Mahagoni Korpus, Mahagoni Hals, Pau Ferro Griffbrett, 42,67 mm Sattelbreite, 628 mm Mensurlänge, 2 Alnico Classic Humbucker, Trapez Inlays, Grover...

  • Farbe: Schwarz
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander
  • Bünde: 22
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmerbestückung: HH
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Nein
Epiphone Les Paul Standard Plus Pro HB
(168)
Epiphone Les Paul Standard Plus Pro HB
Zum Produkt
517 €

Epiphone LP Standard Plus Pro HB E-Gitarre, Mahagoni Korpus (Swietenia Macrophylla), geriegelte AAA Ahorn Decke, Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla), Pau Ferro Griffbrett, 22 Bünde, Mensur 628mm,...

  • Farbe: Sunburst
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander
  • Bünde: 22
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmerbestückung: HH
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Nein
Epiphone Les Paul Standard MG
(62)
Epiphone Les Paul Standard MG
Zum Produkt
399 €

Epiphone Les Paul Standard Metallic Gold, E-Gitarre, Mahagoni Hals (Entandrophragma Cylindricum ), Korpus Mahagoni (Entandrophragma Cylindricum), Pau Ferro Griffbrett, 2 Humbucker, Trapez Inlays,...

  • Farbe: Gold
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander
  • Bünde: 22
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmerbestückung: HH
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Nein
Epiphone Les Paul Standard Plus Pro HCS
(160)
Epiphone Les Paul Standard Plus Pro HCS
Zum Produkt
498 €

Epiphone Les Paul Standard Plus Pro HCS, E-Gitarre, Mahagoni Korpus, geriegelte AAA Ahorn Decke, Mahagoni Hals, Pau Ferro Griffbrett , 22 Bünde, Mensur 628mm, 1x Probucker 2 Hals Position und 1x...

  • Farbe: Sunburst
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander
  • Bünde: 22
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmerbestückung: HH
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Nein
B-Stock ab 349 € verfügbar
413 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In ca. einer Woche lieferbar
In ca. einer Woche lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren
E-Gitarren
E-Gitarren gibt es wie Sand am Meer – und mindestens genau so viele Typen und Hersteller!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen

Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen; 2-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 2 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Anschlüsse: 2x Mic-/Instrument-/Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm...

Kürzlich besucht
Antares Auto-Tune EFX+

Antares Auto-Tune EFX+ (ESD); Tonhöhenkorrektur-Plugin; Software zur automatischen oder manuellen Intonationskorrektur in Echtzeit; Retune-Speed-Parameter zur genauen Geschwindigkeitseinstellung der Intonationsanpassung von subtil bis zum bekannten Auto-Tune-Effekt; Humanize-Funktion zur Verringerung von Artefakten; Auto-EFX Multieffektrack mit 6 verschiedenen Effektmodulen und XY-Pad zur Echtzeitparametersteuerung;...

Kürzlich besucht
Meris Hedra Pitch-Shifter

Meris Hedra Pitch-Shifter; Pitch Shifter Effekt Pedal, 3 Harmoniestimmen/Delay Lines mit rhythmischem Zeitversatz, Tap Tempo Funktion und Synchronisation, 12 diatonische Harmonien sowie chromatisches Pitch Shifting, bis zu 16 Presets via MIDI, 24 Bit AD/DA mit 32 Bit Fließkomma DSP, schaltbarer...

(2)
Kürzlich besucht
Hercules Stands GS-432B+ 3-Way Guitar Stand

Hercules Stands GS-432B+ 3-Fach Gitarrenständer; einfachste Höhenverstellung; Auto Grab System für den sicheren Halt; Mit Adapter für kleinere Sattelbreiten (28 mm); Nicht geeignet für Gitarren mit Nitrolack! Sattelbreite: 40 mm - 52 mm ( 1.57" - 2.05"); Höhe: 905 mm...

Kürzlich besucht
Harley Benton GS-Travel-E LH Mahogany

Harley Benton GS-Travel-E LH Mahogany, Linkshänder Akustikgitarre / Elektrische Stahlsaitengitarre, Mini Travel Grand Symphony Größe, ausgesuchter Mahagoni Korpus, Boden gewölbt, Nato V-Shape Hals, Blackwood Griffbrett, 596 mm Mensur, 43 mm Sattelbreite, 20 Bünde, Dot Inlays, Blackwood Steg, integrierte Bellcat AP-55...

Kürzlich besucht
Marshall Stanmore BT II Black

Stanmore BT II Black portabler Bluetooth Speaker, 1x 50 W Woofer, 2x 15 W Tweeter, Class D Endstufe, Bassreflexgehäuse, 50 - 20000 Hz, Bluetooth Standard V 5.0, 3,5 mm Input für MP3 Player etc, RCA, Regler für Volumen Bass und...

Kürzlich besucht
Reloop Spin

Reloop Spin, portablen Plattenspieler mit Bluetooth Audio Streaming, Out of the box: Kommt mit 7'' Scratch Vinyl, vormontiertem 45-mm-Crossfader & Tonabnehmersystem, integriertem Lautsprecher, Bluetooth Audio Receiver, Bluetooth Audio Streaming: Kabellose Übertragung von Musik oder Beats zum Plattenspieler, Smart USB Recording:...

(1)
Kürzlich besucht
Numark Scratch

Numark Scratch, 2-Kanal Scratch Mixer für Serato DJ Pro mit DVS-Lizenz, Serato NoiseMap-fähig mit Nutzung der Control Vinyls oder CDs (separat erhältlich), InnoFader Scratch Crossfader mit Reverse- und Slope-Steuerung, 6 Effektwahlknöpfe mit zwei Paddle-triggern und Dry-Wet FX-Steuerung, 8 Performance-Pads für...

Kürzlich besucht
Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W

Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W, 2in1 LED Spot-Wash-Moving-Head, der "MacGyver" der Moving Lights ist das universelle Licht-Werkzeug für alle Helden, kombiniert zwei Geräte in einem Gehäuse, spart Zeit und schafft Platz im Rig, ideal für mobile DJs, Entertainer...

Kürzlich besucht
Focusrite Scarlett 18i20 3rd Gen

Focusrite Scarlett 18i20 3rd Gen; 18-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 8 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Talkback-Funktion durch integriertes Mikrofon; Pad-Schalter, Anschlüsse: 8x Mic-/ Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch (2 davon frontseitig mit...

(1)
Kürzlich besucht
Zoom B1X Four Bass Multi Effect

Zoom B1X Four Bass Multi Effect Bass; Effektpedal; 71 interne Effekte; 9 Amp-Simulationen; Bis zu fünf Effekte gleichzeitig und in beliebiger Reihenfolge nutzbar; Looper mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden / 64 Beats in CD-Qualität; Integriertes Expression-Pedal; Guitar...

Kürzlich besucht
Enki AMG-2 Guitar Double Case

Enki AMG-2 Guitar Double Case: E-Gitarrenkoffer für 2 Instrumente aus Roto-Molded Polyethylen, EA-Schaumauskleidung im Inneren, mit Rollen, abnehmbarer Deckel, Vorhängeschloss geeignet, Maße außen: 120,65 x 45,72 x 26,67 cm (L x H x B ); Maße innen: 104 x 40...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.