Empress Effects Compressor

E-Gitarreneffekt

  • Compressor
  • Regler für: Input, Attack, Release, Mix und Output
  • Minitoggle für 3 Ratioeinstellungen: 2:1 / 4:1 / 10:1
  • LED Metering Anzeige - 3 Modi: Input, Gain Reduction, Both
  • Sidechain fähig (Klinke)
  • komplett analoger Signalweg
  • True Bypass
  • Stromverbrauch: 100 mA
  • geschlossenes Aluminiumgehäuse
  • 9V DC (negativ tip) wird benötigt, Netzteil ist nicht im Lieferumfang enthalten (passendes Netzteil erhältlich unter Art. 409939)
  • Maße (HxBxT): 50,1 x 114 x 89 mm
  • Gewicht: ca. 500 g
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues Off On
  • Funk Off On
  • Lead Off On
  • Rock Off On

Weitere Infos

Art des Effekts Compressor

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Empress Effects Compressor
40% kauften genau dieses Produkt
Empress Effects Compressor
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
299 € In den Warenkorb
Empress Effects ParaEQ w/Boost
6% kauften Empress Effects ParaEQ w/Boost 299 €
Keeley Compressor Pro
6% kauften Keeley Compressor Pro 355 €
Diamond Guitar Compressor
5% kauften Diamond Guitar Compressor 222 €
Diamond Guitar Compressor Jr
5% kauften Diamond Guitar Compressor Jr 199 €
Unsere beliebtesten Kompressoren
19 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
14 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Wow - Studio Qualität für's Pedalboard

Steffen3569, 12.11.2014
Diese blaue Wunderkiste ist die Büchse der Pandora, wenn es um High End Kompression geht.

Nach langer Suche und dem Lesen vieler, vieler Testberichte habe ich endlich eine Lösung gefunden, mit der ich rundum richtig happy bin (und auch erwarte, es viele Jahre zu bleiben):

- einfacher Einstieg, sehr unkompliziertes handling (das Led-VU-Meter ist der Hammer)
- unglaublich vielseitig, wenn man tiefer einsteigen möchte (z.B. über die Side-Chain)
- super-natürliches Klangbild (keine der typischen Kompressor-Krankheiten wie Pumpen etc.)

...aber der Reihe nach:

Vom Funk-Gott Nile Rodgers (Chic Riffs a la Le Freak, Good Times etc.) inspiriert, habe ich nach einer Lösung gesucht, um bei 16tel-Funk Licks die punchy Dead-Notes im Mix besser hervor zu heben. Den zunächst wieder hervorgekramten Pearl Comp aus den 80er Jahren (auf klassischer Ross-Schaltkreis basierend) habe ich aber schnell (recht genervt) wieder beiseite gepackt, weil die Artefakte: Pumpen beim release, Rauschen, Höhen-Einbuße im by-pass-mode, langes Rumschrauben an den Reglern etc. den Spass beim Spielen kräftig vermiest haben.

Nach intensiver Beschäftigung mit dem Thema und Sichtung der am Markt verfügbaren Angeboten stand auf meiner 'Short-List' der Mad-Professor von Green Forrest, der Ego von Vampire sowie das Meisterstück von Empress. Jede dieser
Stompboxes hat für sich genommen seine volle Daseinsberechtigung (und am Ende des Tages ist es ja immer eine Frage der subjektiven Vorlieben).

Für meine Entscheidung ausschlagend war:
- das 10er Led-VU-Meter: wahlweise einstellbar sind Input-Gain (grün), Kompression (rot) oder beides gleichzeitig (im Überlappungsbereich dann gelb angezeigt) mein Favorit; man kann auf den ersten Blick sehen, was gerade passiert, sehr sehr hilfreich
- gerade die Kontrolle über eine ausbalancierte Input-Level-Ansteuerung ist ein kritischer Faktor für ein gutes Gesamtergebnis
- absolut Null Rauschen oder sonstige Klangverfremdung (im by-pass-mode schaltet ein Relais das Routing 1:1 frei)
- umfangreich, musikalisch voll nutzbare/klanglich interessante Regelbereiche über 5 Regler: Input-Level, Attack, Release, Mix-Dry/Wet, Output-Level)
über Kipp-Schalter kann die Compression-Ratio von 2:1 / 4:1 / 10:1 gut abgestuft gewählt werden

Sonst noch erwähnenswert:
- über die Side-Chain kann bspw. das Signal der Kick-Drum als Trigger zum Ducking eingesteuert werden
- oder man schleift ein EQ-Pedal wie bspw. das Harley Benton über ein Y-Kabel ein (Klinken-Spitze=Send; Klinken-Ring=Return)
- so kann man genau festlegen, in welchem Frequenz-Spektrum der Comp aktiv werden soll...
- Power-Supply startet bei 9V; die möglichen 18V sind aber sehr zu empfehlen, weil man hier spürbar mehr Headroom bekommt

Fazit:
Sicher kein ,Schnapper-Preis' für ein Pedal-Effect aber man bekommt hier value-for-money. Ich habe hier eine Lösung gefunden, die mir sehr viel Laune macht und sich stilistisch sehr vielseitig einsätzen lässt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Bestes Kompressor-Pedal, das ich kenne.

kimya, 11.08.2014
TL;DR: Ich bin rundum zufrieden und kann den Empress Compressor für jede Anwendung empfehlen.

Eigentlich brauchte ich einen Baßkompressor und zog die Empress dem MXR aufgrund der Sidechain und des Mix-Potis vor. Die Kickdrum in der Sidechain und den Mix-Regler nur leicht offen bei 10:1 bringen tatsächlich einen sehr kraftvollen Sound. Der Clou an der Empress ist halt die Versatilität. Man kann was weiß ich was anstecken. Synths, Gitarre, hineinsingen. Sound finds a way (Jurassic Park oder so). Ja, ich hätte nur vier Sternderl für die Bedienung geben können, weil die Fingerspitzengefühl erfordert oder zumindest eine Ahnung von dem, was man da macht. Aber das kommt mit der Zeit (plus: die Anleitung läßt einen nicht dumm sterben!), und dann sind die paar Regler das Logischste auf der Welt. Wie bei jedem anderen Kompressor sind die toughesten Settings die, die man nicht mal merkt.

* Geräuschloser als meine anderen Kompressoren.

* Fürchterlich hilfreiche LED-Anzeige mit drei (drei) Settings: man sieht, was man macht!

* Auch nur drei Ratio-Settings: kein echter Limiter, aber 10:1 reicht meist?!

* Doppelt so breit wie der MXR.

* Mix-Regler hilf dem Baß beim Durchkommen.

* Irgendwann lern ich auch noch Attack & Release, ich schwör!

* "Built like a tank", wirkt zumindest so, wobei ich zugegeben kein Kriegsgebiet zur Verfügung hab, um das zu testen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
299 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Teenage Engineering PO-33 K.O. Zoom H1n Presonus Faderport 16 Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro RCF EVOX J8 Bose S1 Pro Battery Pack Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition Marshall DSL5CR Aguilar SL112 Ivory Teenage Engineering PO-35 speak LD Systems Maui 5 Go Harley Benton PowerPlant ISO-1 Pro
(1)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-33 K.O.

Teenage Engineering PO-33 K.O., Micro-Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 40 Sekunden Samplingzeit; 8 Melodie-Sample-Slots; 8 Drum-Slots; 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; 16 Effekte; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Line Ein- und Ausgang 3,5 mm Klinke; Eingebauter Lautsprecher; Animiertes LCD Display; Stromversorgung...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Zoom H1n

Zoom H1n, MP3/Wave Handy Recorder, Oberfläche gummiert, Echte X-Y Mikrofonanordnung, 24-Bit/96kHz linear PCM, eingebauter Monitorlautsprecher, Eingang: 3,5mm Stereoklinke für Line-Signale und Plug-in Powered Mikrofone, Automatischer und manueller Aufnahmepegel, Lo-Cut Filter, Timestamp und Track-Marker Funktion, A/D und D/A Wandlung in 24bit...

Zum Produkt
119 €
Für Sie empfohlen
Presonus Faderport 16

Presonus Faderport 16; 16-Kanal DAW Production Controller; 16 professionelle, berührungsempfindliche 100-mm-Motorfader (Dual-Servo Drive Belt); hohe Faderauflösung: 10 Bit/1.024 Schritte; 85 hintergrund- und statusbeleuchtete Taster; 104 steuerbare Funktionen; 16 hochauflösende LC-Displays als digitale Beschriftungsfelder, Timecode- und Pegel-Anzeige; kleiner Encoder als Panpot...

Zum Produkt
999 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro

Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro, Multi Netzteil für Effektpedale, 8 isolierte, gefilterte & kurzschlussgeschützte Ausgänge eliminieren Rauschen und Brummen, hohe Stromstärke für moderne digitale Effekte, LED-Überwachung an jedem Ausgang, Stromversorgung mit einem 12V @ 2A DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten),...

Zum Produkt
69 €
(1)
Für Sie empfohlen
RCF EVOX J8

RCF EVOX J8, aktives 2-Wege Array-Lautsprechersystem bestehend aus: 8 x 2" Fullrange Speaker, 12" Bassreflex-Subwoofer, 2.5" v.c., 1400 Watt/Peak, 128 dB max SPL, 40 bis 20000 Hz, DSP processing, Klinken/XLR Eingang, Soft limiter, inkl. Distanzstange und Speaker kabel, Gewicht: 23,8...

Zum Produkt
999 €
(1)
Für Sie empfohlen
Bose S1 Pro Battery Pack

Bose S1 Pro Battery Pack, wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku für Bose S1 Pro, Laufzeit bis zu 6 Stunden, mit Schnellladefunktion, einfach und sicher in das dafür vorgesehene Fach S1 Pro installieren.

Zum Produkt
145 €
Für Sie empfohlen
Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition

Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition, High End Studio-Kopfhörer, dynamisch, halboffen, ohrumschließend, Übertragungsbereich: 5 - 35.000 Hz, Nennimpedanz: 250 Ohm, Schalldruck 96 db, Kabellänge: 3 m Spiralkabel, Gewicht 390g mit Kabel, 307g ohne Kabel, 3,5 mm Klinke, inkl. Adapter auf 6,3...

Zum Produkt
185 €
Für Sie empfohlen
Marshall DSL5CR

Marshall DSL5CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, 3x ECC83 Vorstufenröhren, 1x 12BH7/ECC99 Endstufenröhre, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, Bass-Schalter der einen resonanten Bass Boost ergänzt, unabhängige Volumen und...

Zum Produkt
489 €
Für Sie empfohlen
Aguilar SL112 Ivory

Aguilar SL112 Ivory Bass Box, Super Light, 1x12" Neodym-Lautsprecher 250 Watt @ 8 Ohm, Maße (H x B x T): 377,80 mm x 482,60 mm x 457 mm, Gewicht 11,4kg.

Zum Produkt
699 €
(2)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-35 speak

Teenage Engineering PO-35 speak, Vocal Synthesizer/Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 120 Sekunden Samplingzeit; 8 Voice Characters; 8 Effekte; 8 austauschbare Drumsounds (über microtonic PlugIn von Sonic Charge - optional!); 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Transponieren und...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
LD Systems Maui 5 Go

LD Systems Maui 5 Go, Akku betriebenes kompaktes Plug und Play Säulen System für Monitor und PA Beschallungen, bis zu 6 Stunden Batteriebetrieb bei 100% Leistung und 10 Stunden bei 50% Leistung im Batteriebetrieb mit integriertem Li-Ion Akku, Integrierter Ladeelektronik...

Zum Produkt
749 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton PowerPlant ISO-1 Pro

Harley Benton PowerPlant ISO-1 Pro, Multi Netzteil für Effektpedale, 8 isolierte, gefilterte & kurzschlussgeschützte Ausgänge eliminieren Rauschen und Brummen, hohe Stromstärke für moderne digitale Effekte, LED-Überwachung an jedem Ausgang, Stromversorgung mit einem 12V @ 2A DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten),...

Zum Produkt
49 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.