Emma DiscumBOBulator V2

Effektpedal

  • analoges Filterpedal
  • mit separatem, fußschaltbarem 10 dB Boost
  • ideal für einzelne Noten & Akkorde
  • breiter Frequenzbereich
  • für jedes Instrument geeignet
  • Regler: Boost, Width, Attack & Sense
  • Schalter: Up/Down
  • True Bypass
  • Stromversorgung mit 9 V Batterie oder über 9 V DC Netzteil (Koaxial Anschluss - Minuspol innen, nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil erhältlich unter Art. 409939)
  • Maße (B x T x H): 94 x 123 x 53 mm
  • Gewicht: 500 g
  • made in Denmark
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Clavinet Off-On
  • Blues Off-On
  • Funk Off-On
  • Fuzzline Off-On
  • Hazey Off-On
  • Country Off-On
  • Prog Off-On
  • Stoner Off-On
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Art des Effekts Auto-Wah

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Emma DiscumBOBulator V2
35% kauften genau dieses Produkt
Emma DiscumBOBulator V2
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
164 € In den Warenkorb
Mooer Noise Killer
4% kauften Mooer Noise Killer 58 €
Digitech Trio+ Band Creator
4% kauften Digitech Trio+ Band Creator 173 €
Digitech Whammy DT
3% kauften Digitech Whammy DT 175 €
JHS Pedals Kodiak - Tremolo w/ Tap Temp
3% kauften JHS Pedals Kodiak - Tremolo w/ Tap Temp 233 €
Unsere beliebtesten Sonstige E-Gitarren Effekte
13 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Discumbobulator v2 vs. Mad Professor Snow White
Willy D., 01.07.2017
Als ich mich vor einiger Zeit auf die Suche nach einem halbwegs brauchbaren Auto Wah begab, blieben sehr schnell nur noch die beiden o.g. Kandidaten im Rennen. Leider, muß ich gestehen, denn preiswert geht anders. Aber was hilft's. Die günstigeren Anwärter von z.B. Carl Martin oder EHX reagieren vergleichsweise träge und klingen m.E. bestenfalls mittelmäßig. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Die Suche nach einem vergleichenden Testbericht verlief leider ergebnislos, sodass ich mich selbst daran machen musste, den beiden Pedalen ihre Geheimnisse zu entreißen. Da lag es natürlich nahe, meine bescheidenen Erkenntnisse bei hier online zu stellen. Vielleicht können diese ja bei dem einen oder anderen zu einer etwas zügigeren Entscheidungsfindung beitragen. Denn - obwohl beide Geräte einen sehr ähnlichen Effekt generieren, sind sie dennoch -auf Grund ihrer spezifischen Einstellmöglichkeiten- sehr verschieden. Die einzige Gemeinsamkeit sind der SENSE-Regler beim Discumbobulator v2 (nachfolgend DB-2 genannt) und das SENSITIVITY-Poti beim Snow White (nachfolgend als SW bezeichnet). Beide regeln die Eingangsempfindlichkeit des jeweiligen Filters.

Los geht's also.

Beim DB-2 hat man die Möglichkeit über den ATTACK-Regler die Ansprechgeschwindigkeit des Filters zu regeln. Dies ist beim SW leider fix. Steht das ATTACK-Poti etwa auf 12 Uhr Position, entspricht die Reaktionszeit in etwa der des fest eingestellten Mad Professors. Daraus resultiert natürlich auch, dass mit dem DB-2 weitaus schnellere Reaktionszeiten realisierbar sind.

Die Ausklingzeit des Filters ist beim DB-2 fest eingestellt. Dafür gibt es wiederum eine Regelmöglichkeit beim SW. Mit dem DECAY-Regler lassen sich hier extrem lange Ausklingzeiten einstellen (Poti ganz nach links gedreht). Auf Rechtsanschlag entspricht diese gefühlt in etwa der des DB-2.

Mit dem WIDTH-Regler des DB-2 lässt sich der Weg, den das simulierte Pedal zurücklegt, einstellen. Bei niedrigen Einstellungen (linker Bereich) wird das "Pedal" nur sehr wenig nach vorne bewegt, bei Rechtsanschlag quasi voll durchgetreten. Der DB-2 verfügt hier über einen beachtlichen Headroom, allerdings kann die Frequenz, an dem die simulierte Pedalbewegung einsetzt, nicht verschoben werden. Diese setzt immer am "tiefsten" Punkt ein, was quasi einem voll zurückgenommenen Pedal entspräche. Anders beim SW. Hier kann man über das BIAS-Poti gewissermaßen die Grundstellung des "Pedals" vorgeben. Das bedeutet: Je weiter dieser Regler nach rechts gedreht wird, desto weiter wird das simulierte Pedal nach vorne bewegt und somit die Ausgangsstellung definiert. Dadurch ändert sich natürlich auch mit jeder Drehung der Grundsound der Gitarre etwas. Mit dem RESONANCE-Regler des SW lässt sich nun einstellen wie scharf das Filter "zupackt" (Q-Factor). Im weitesten Sinne, kann man diesen Regler als Intensitätsregler ansehen.

Diesen besitzt der DB-2 zwar nicht, dafür ist es aber möglich, die "Pedalrichtung" zu negieren. Dies geschieht über einen kleinen Druckschalter auf der Oberseite des Geräts. Im gedrückten Zustand wird das simulierte Pedal zunächst komplett durchgetreten und ab einer gewissen Lautstärke zurückgenommen. Dieser Wert wird natürlich wieder mit dem SENSE-Regler eingepegelt.

Der vierte und letzte Regler (BOOST) auf dem DB-2 hat mit dem eigentlichen Effekt an und für sich nichts zu tun. Hier wird lediglich die Verstärkung des integrierten Boosters eingestellt.

Abschließend bleibt zu sagen: Beide Filter arbeiten auf sehr hohem Niveau, produzieren praktisch keine Nebengeräusche und lassen sich, mit ein paar Abstrichen beim SW, recht gut einstellen. Beide klingen hervorragend aber doch sehr unterschiedlich. Auch nach längerer Zeit wollte es mir einfach nicht gelingen den Sound des einen Filters mit dem anderen nachzustellen. Welches Pedal für wen besser geeignet ist, entscheiden wohl in erster Linie die persönlichen Präferenzen. Ich habe mich für den DB-2 entschieden. Für den Bodentreter sprechen m.E. die intuitivere Bedienbarkeit, die immense Soundvielfalt und nicht zuletzt der geringere Preis. Der fehlende DECAY-Regler lässt sich ganz gut durch einen vorgeschalteten Compressor ersetzen. Das SW ist mMn eher ein Gerät für Tüftler und Puristen. Wer auf der Suche nach einem wirklich authentisch klingenden Wah Wah Sound ist, kommt am SW vermutlich nicht vorbei. Schade nur, dass darunter, wie bereits erwähnt, Vielseitigkeit und intuitive Bedienbarkeit etwas leiden. Und noch eines: Nachdem ich beide Geräte über einen One Control Black Loop getestet habe, fiel mir auf, dass das SW etwas Energie aus dem Signal nimmt (marginale Bedämpfung der Höhen und der Lautstärke). Beim DB-2 konnte ich nichts dergleichen feststellen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Soulshine! Genau das was ich wollte!
Georg-Daniel, 13.05.2020
Hab mir immer wieder auf Youtube den Song Soulshine von Gov't Mule in der Reggae Version angeschaut und mich immer wieder gefragt welches Auto Wah Warren Haynes benutzt.
Da ich von dem Sound so beeindruckt war musste ich mir auch eins zulegen.
So habe ich mehrere Auto Wah's getestet darunter auch das vielversprechende Mad Professor Snow White.
Keines war irgendwie richtig gut, die meisten weil sie nich richtig reagierten.
Auf einem Rig Rundown von Warren Haynes auf Youtube ist mir dann dieses Pedal aufgefallen.
Also gleich bei Thomann bestellt.
Das Pedal ist das einzige Auto Wah das meiner Meinung nach richtig reagiert.
Die Verarbeitung ist sehr gut.
Der Klang ist super, es klingt wie im Youtube Video von Gov't Mule!
Einfach Genial!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der Beste Filter
Harmonix, 07.01.2019
Intuitiv zu bedienen, Sound- Referenz ! , keine Latenz zu spüren, macht richtig Spaß. Da kann man dem Hersteller nur sagen: VOLLTREFFER
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der Envelopefilter schlechthin
Tobias9222, 30.07.2017
Ich spiele hauptsächlich auf öffentlichen Sessions und wollte mit diversen Effekten meinen Sound etwas auffrischen. Mit dem AW-3 kam ich nicht klar und hatte Feedback Orgien. Ganz vorne im Effektweg, direkt nach der Gitarre, klingt er am besten. Verzerrung mag er nicht so, mit Hall geht es gut. Keine Nebengeräusche, schöne Ansprache auf Anschlagdynamik und toller Sound, auch bei Akkorden. Ich spiele momentan überwiegend Gitarren mit Humbuckern, da kann es vorkommen, dass der Halspickup zu dumpf für den Effekt ist. Also besser Stegpickup.
Wer einen guten Envelopefilter sucht, sollte ihn sich mal anhören.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
164 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Di, 11. August

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Genelec 8030 RAW

Genelec 8030 RAW; 2-Wege Aktiv-Studiomonitor; linearer Frequenzbereich: 54 Hz - 20 kHz (+/-2dB); max. 110 dB SPL (peak pro Paar mit Musikmaterial in 1 m Entfernung); 5" Tieftöner; 3/4" Metallkalotten-Hochtöner mit DCW; Bassreflexgehäuse aus Aluminium; Endstufenleistung: 50 W + 50...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.