Elysia xpressor

37

Stereo Kompressor

  • Bestechende Audioqualität und transparenter Grundklang
  • klar strukturierte Bedienung
  • Diskrete Class-A Topologie
  • Auto Fast Attack
  • Schaltbare Release-Charakteristik
  • Warm-Modus
  • Parallel-Kompression
  • Sidechain-Filter
  • Sidechain Send & Return
  • Gain Reduction Limiter
  • Gerasterte Potentiometer
  • Analog-dynamische LED-Anzeige
  • stabiles und leichtes Vollaluminium-Gehäuse
  • Frequenzumfang: <10 Hz - 400 kHz (-3,0dB)
  • Rauschen 20 Hz - 20 kHz: -94 dBu
  • Dynamikumfang 20 Hz - 22 kHz: 115 dB
  • Maximaler Ein-/ Ausgangspegel: +21 dBu
  • Eingangsimpedanz: 10 kOhm
  • Ausgangsimpedanz: 68 Ohm
  • Ein-/Ausgänge: XLR und Klinke
  • Abmaße: 19" 1 HE
  • Gewicht: 2 kg
  • Made in Germany
Erhältlich seit August 2011
Artikelnummer 269756
Verkaufseinheit 1 Stück
Kompressor Ja
Gate Nein
PEAK Limiter Ja
2-Kanal Ja
Attack/Release regelbar Ja
1.249 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 6.12. und Mittwoch, 7.12.
1

37 Kundenbewertungen

19 Rezensionen

P
Sehr Gutes - einfach nochmal bestätigt
P7t1r 26.03.2022
Wahrscheinlich wurde über den xpressor an entsprechenden Stellen schon alles Wesentliche ausführlich berichtet und beschrieben, denn ich habe an meinem Gerät nichts Neues/Anderes entdeckt, was ich nicht irgendwo vorher schon lesen konnte, darum versuche ich es mit Bestätigung der Fakten.

Sound: Spitzenklasse, mindestens. Klar: mit einem 5k€ Kompressor werden die klanglichen Resultate anders und gleichzeitig (hoffentlich) besser ausfallen, aber einen Vergleich mit alleredelstem Equipment sehe ich pauschal nicht als chancenlos: selbst die herausragendsten Produktionen über den xpressor geschickt klingen nicht unmittelbar schlechter, manche lassen sich vielmehr noch weiter musikal-dynamisch gestalten und komprimieren, zwar feinstauflösend kompromissbehaftet und natürlich nur bei geringen Einstellwerten, aber auch hier wieder: Eindrücke mit vom Positivsten, was man einem Gerät an musikalischem Einfluss zuschreiben kann, bei Material, welches Profis fertiggemastert haben.

Funktion Allgm.: Reicht von dezenter Kompression (bspw. 1 zu 1,2) über Limiter (1 zu ∞) hin zu negativen Ratio (1 zu -1,7), und alle Einstellbereiche sind tatsächlich sinnvoll zu gebrauchen (wenn es sein muss). Mit der Limiter-Einstellung ist es möglich, den Pegel für z.B. einen empfangenden A/D-Wandler mit etwa 0,2dB Toleranz auf Bezugspegel zu halten, egal, was vorher passiert. Und das klingt sogar in Kombi mit Extremeinstellungen (Att: Fastest, Rel: Fastest, Log Rel: ON - was sehr, sehr schnell ist) erstaunlich klar, sauber und druckvoll, Tiefe und Breite sowie Fülle leiden nicht wirklich, wobei i.m.F. nicht mehr als 7dB Reduktion erfolgte! Top auch dafür!

Der GRL ist eine überaus brauchbare Funktion, ebenso wie der integrierte MIX-Regler. Mit diesem Kompressor kann man an allen Pegel-Stellen im Sound ansetzen, eingreifen und wieder loslassen und manchmal, so scheint mir, nach einigen Monaten des Einsatzes, dass eine passende Einstellung der Acht+Drei Parameter sowohl rein klangurteilsmäßig erzielbar ist, als es auch mit vorab bestimmtem bzw. erforderlichem Regelverhalten durchaus zu überzeugenden Ergebnissen kommen kann.

Nützlich: Bei MONO-Verwendung gibt die EXT2-Buchse das Einganssignal unkomprimiert aus, somit kann die Rackversion quasi als Splitter oder Bypass für Einzelsignale angesehen werden.

Verarbeitung: Spitzenklasse. Elysia-Standard.

Mein Gerät hat einen leichten Kontrast-Verlust lediglich im Aufdruck "Discrete Class-A...usw." ganz links auf der Front, was mich aber für den Betrieb nicht stört, da das nicht jedesmal abgelesen werden muss.

Fazit: Kompressor gefunden! Kein weiterer Bedarf! Falls irgendwann doch: für den Preis eher noch einen zweiten dieses Modells, ganz klar!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Arbeitspferd mit High-End-Attitüde
Colze 04.09.2016
Wer einen Zauber-Kompressor mit geheimnisvollem mojo-Faktor sucht, ist beim xpressor sicher falsch. Diese Einstiegs-Droge in die Elysia-Produkt-Palette könnte man vielleicht eher als Präzisionswerkzeug mit Sonder-Features bezeichnen. Ich sehe seine Stärken in der Gruppen-Bearbeitung und auf der stereo-Summe. Insbesondere auf dem Drum-Bus gefallen mir die Regelzeiten in Kombination mit den vielfältigen Einstell-Möglichkeiten sehr gut. So lassen sich problemlos sowohl wunderschön pumpende Punk- / Metal-Drums erzielen, als auch eine eher unauffällige Jazz-Drum-Kompression verwirklichen. Mittels Mix-Regler, Sidechain-Filter und diesem grandiosen Gain-Reduction Limiter hat man die Wirkung des Gerätes jederzeit unter Kontrolle. Die Möglichkeit, negative Ratios einzustellen, erlaubt interessante Effekte. Der xpressor kann sowohl aggressiv und markant klingen, als auch zum Beispiel auf der stereo-Summe sehr zurückhaltend, aber dennoch wirkungsvoll arbeiten. Prinzipiell lassen sich natürlich auch Einzelsignale bearbeiten; Aufgrund der Tatsache, dass der xpressor als stereo-Gerät nur über einen Satz Einstell-Regler verfügt, bietet sich das meines Erachtens nicht so sehr an. Positiv zu erwähnen ist sicherlich noch die exzellente Verarbeitung auf Elysias gewohntem Niveau. Als kleinen Makel empfinde ich hingegen die Tatsache, dass der externe Sidechain-Weg nicht schaltbar ausgeführt ist. Das kann bei Anschluss über ein Steckfeld etwas mehr Verkabelungs-Aufwand bedeuten. Ausserdem gibt's keinen Netzschalter auf der Front-Seite. Das ist aber wirklich Genörgel auf sehr, sehr hohem Niveau. Alles in Allem ist der xpressor ein wirklich tolles Gerät zu einem überaus fairen Preis, das Elysias Oberklasse-Kompressoren klanglich fast ebenbürtig erscheint.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

S
SUuuper
Stefan6814 04.06.2014
Bin absolut begeister vom Xpressor. Konnte an der Musikmesse in Frankfurt mit Dominik Klassen (Miteingentümer Elysia) sprechen. Tolle Firma mit tollen Produkten. Ist eine absolute Kaufempfehlung. Der Xpressor braucht den vergleich mit massiv teureren Kompressoren nicht zu scheune. Der Xpressor eigent sich speziell für Bassdrum- und Subbassgruppenkompriemierung.

Kaufempfehlung!!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Tolles Teil!
Raudio 10.10.2012
Da durch die voranschreitende Verbreitung von Digitalpulten im Livebereich Parallelkompression oft nicht mehr leicht zu lösen ist (Phasenlage), stellt dieser Kompressor für mich ein sehr hilfreiches Tool dar, um die Drums als Gruppe zu komprimieren. Auch die restlichen Features samt Klang lassen keine Wünsche offen.

Das Preis/Leistungs-Verhältnis macht den Xpressor für mich klar zum Geheimtipp in der oberen Liga der Kompressoren.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube