Elixir Nanoweb Light E-Gitarre Saiten

3595

Saitensatz für E-Gitarre

  • Nanoweb Serie
  • Satz mit 6 Einzelsaiten
  • Stärken: .010, .013, .017, .026, .036, .046
Erhältlich seit Februar 2002
Artikelnummer 152175
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 010 - 046
Saitenstärke 0,010" – 0,046"
Material Cortex
12,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 6.12. und Mittwoch, 7.12.
1
M
Leichte Soundschwächen, aber super Verarbeitung
Matt137 13.11.2013
Vorab:

Immer noch auf der Suche nach haltbareren und vor allem gesundheitlich unbedenklicheren Alternativen als die herkömmlichen Eisen/Nickel-Saiten habe ich bereits die D'Addario Stainless Steels ausprobiert. Nachdem diese doch eher schlecht ausgefallen sind (Bewertung ist bereits auf der Produktseite), habe ich als nächstes die Elixir Nanoweb Lights aufgezogen.

Als ich die Saiten aufgezogen habe, ist mir zunächst aufgefallen, dass sie um einiges dunkler sind als meine bisherigen Saiten - sie scheinen ewas matter zu sein, wodurch es etwas schwieriger sein kann, die Abnutzung zu erkennen.

Im Vergleich zu D'Addarios machen die Elixir Nanowebs leichte Einbußen in den Höhen. Auch die Verzerrung wirkt etwas abgeschwächt. Ich vermute mal stark, dass dies an der besagten Nanoweb-Beschichtung liegt, sodass die Saiten ein schwächeres Output haben. Für mich ist das eigentlich kein Problem, da meine Ibanez S570DXQM mit einer Decke aus Wölkchenarhon ohnehin extra Höhen bekommt und ich meinen Tone-Regler vom Maximum für Gewöhnlich ein Drittel zurückgedreht habe. Insofern habe ich auch mit den Elixirs noch genügend Spielraum.

Notfalls lässt sich ohnehin noch an den Amp-EQs rumdrehen. Ich habe für Gewöhnlich Höhen und Bässe auf 10 und Mitten auf 3 bis 4, Standard Metal Set-Up.

Die Haltbarkeit ist wirklich erstaunlich. Ich habe die Saiten bereits gut einen Monat drauf und ich kann nicht sagen, dass der Klang an seiner Qualität sonderlich leidet. Die Saiten bleiben schön geschmeidig und halten die Stimmung noch wunderbar.

Mich haben die Saiten bereits überzeugt. Nach einem Monat waren die D'Addarios oder Ernie Balls, welche ich bisher immer verwendete, stark angeschwärzt, rau und klanglich am Ende. Ich werde sie auf jeden Fall noch solange draufbehalten, bis sie deutllich an Sound und Stimmung nachlassen oder optisch einen Wechsel fordern. Ich werde dann auch hier wieder kurz ergänzen, wie lange sie nun endgültig hielten. Darauf folgend werde ich noch die Optimas 2028RL (24 Karat Gold) ausprobieren, um nun endgültig die Saiten zu finden, welche für angemessenes Geld möglichst lange halten und einen guten Sound haben.

Lohnen tun sich die Elixir Nanoweb Lights allein deswegen, dass man für knapp 10 Euronen auch mal tatsächlich Saiten hat, die mindestens einen guten Monat halten, bei regelmäßiger Bespielung (im Schnitt eine halbe Stunde am Tag).

Nachtrag 1: Nach knapp einem und einem halben Monat höre ich langsam heraus, dass die Seiten allmählich altern: Sie scheinen etwas matter geworden zu sein und der Klang lässt etwas nach. Da sie aber seit ich sie aufgezogen habe, nachezu jeden Tag etwa eine halbe bis ganze Stunde bespielt wurden, geht das meiner Meinung nach mehr als in Ordnung.

Nachtrag 2: Zwei und einen halben Monat später weisen die Saiten Abnutzungserscheinungen auf. Der Klang leidet auch schon deutlich, aber sie sind immer noch recht stimmstabil, und das auch noch, nachdem ich sie einmal komplett abgezogen und wieder neu aufgezogen habe, um mir meine neuen Tonabnehmer einzubauen. Super Qualität! Sofern die Optimas nicht besser sein werden, werden das meine Lieblingssaiten.

Nachtrag 3: Die Optimas habe ich nun auch ausprobiert und der Bericht dürfte auch schon einsehbar sein. Obwohl ich das kaum glauben kann, sind die Optimas noch um eine Zehnerpotenz besser. Für einen unmerklich höheren Preis hielten die Optimas bei mir 5 Monate ohne merklichen Verschleiß. Stimmstabil sind sie immer noch. Trotzdem sind die Optimas deutlich höhenreicher, also würde ich hier nach dem Ohr gehen. Ich jedenfalls werde bei den Optimas bleiben.
Sound
Verarbeitung
21
2
Bewertung melden

Bewertung melden

I
Lieblingssaiten
IrgendeinTyp 03.12.2021
Habe fast auf all meinen Gitarren Nanowebs und das wird wohl auch so bleiben, nicht nur wegen ihrer deutlich längeren Lebensdauer, auch klanglich und was den Komfort anbelangt sind das meine absoluten Favoriten.

Durch die Beschichtung ist der Ton zwar von vorneherein nicht ganz so brilliant wie beispielsweise bei D'Addarios, bleibt aber sehr lange konstant, wohingegen viele andere Marken schon noch ein bis zwei Wochen deutlich an Klang einbüßen.
Außerdem sorgt die Beschichtung dafür dass beim Umgreifen und dem auf-dem-Griffbrett-hin- und-herflitzen wenig Nebengeräusche entstehen, das ist aber denke ich Geschmackssache.

Ich persönlich finde den etwas höheren Preis auf alle Fälle gerechtfertigt und habe mich auf diese Marke eingeschossen.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Ode an Elixir
Guitar_Ukulele_Baglama 26.05.2021
O, Nanoweb von Elixir!
Light bist du, und viel Plaisir!
Passt trefflich gut zur Stratocaster,
im Gitarrenspiel der Master,
darf sein dank deiner Treu im Stimmen
ich- und muss nicht um Akkorde ringen!
Wie im Fluge geht´s dahin,
Fis und Cis und A Moll dim!
Gar nicht zu sprechen viel vom Crunch,
Mit dir als Saitensatz: der Punch!
Dich würd ich mir wohl öfter kaufen,
es geht wohl nicht, es ist zum Laufen!
Davon! Denn deine Haltbarkeit, o Jammer,
lässt seufzen den Herrn Saitenkramer.
Sound
Verarbeitung
14
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Fa
Referenztipp für Vielschwitzer
Fabian aus H. 23.10.2009
Da ich eine extrem hohe schweißprodution an meinen Fingern habe, bin ich zu den Elixir Nanoweb-Saiten gekommen.
Normale, unbeschichtete Saitensätze, seien sie von renommierten oder "No-Name"-Herstellern, waren bei mir immer innerhalb weniger Tage durchgespielt.
(Tägliche Spielzeit zwischen 1 und 2 Std.)

Nachdem ich durch Zufall die Elixirsaiten aufgespannt hatte, war ich zunächst total überrascht:
Sie halten nun ca.4 Wochen ohne zu rosten und zu reißen.
Der Tone verliert mit zunehmender Zeit nur marginal an Substanz, der brilliante Anfangsklang bleibt die gesamte Dauer bestehen.
Gewöhnungsbedürftig fand ich am Anfang die Steifheit dieser Saiten im Gegensatz zu unbeschichteten - nach einiger Zeit klappten auch hier Bendings einwandfrei.

Der verhältnismäßig hohe Preis rechnet sich
a) sowohl finanziell - ein Satz Elixir hält bei mir ca. 1 Monat statt wenigen Tagen
als auch b) vom Aufwand, da nicht mehr in kurzen Abständen neue Saiten aufgezogen werden müssen.

Also ein absoluter Tipp für Vielschwitzer!
Sound
Verarbeitung
24
3
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube