Elite Acoustics D6-8 MKII Acoustic Amplifier

2

Akkubetriebener Akustik Verstärker

  • mit digitalen Effekten und Mix-und Mastering Funktionen
  • Speicher für 10 individuelle Mixer-Szenen
  • 6-8 Stunden Spielzeit
  • Bluetooth Audio Streaming
  • mit Digitalmixer
  • 6 Kanäle
  • Leistung: 80 Watt
  • 1,5" LC-Farbdisplay
  • Class D Bi-Amp
  • Frequenzbereich: 40 - 22000 Hz
  • Regler Kanal 1 - 6: Gain, Lautstärke
  • globale Regler: Volume, 3-Band EQ, AUX-In Volume, AUX Send Level
  • Schalter Kanal 1 & 2: PAD, Instrument/Line
  • Schalter Kanal 3 & 4: PAD
  • globale Schalter: Klinke, Bluetooth, 48 V Phantom Power
  • Effekte: Noise Gate, Compressor, EQ, Reverb, Chorus, Delay
  • Bassreflexgehäuse
  • 35 mm Stativaufnahme
  • Maße (BxTxH): 277 x 260 x 417 mm
  • Gewicht: 12,7 kg
  • inkl. 11000 mAh Lithium Iron Phosphate (LifePO4) Akku und 12 V Netzteil
  • made in USA
  • passendes Cover: Art. 429381 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Anschlüsse:

  • Anschlüsse Kanal 1 & 2: Input Instrument (6,3 mm Klinke), Line (6,3 mm Stereoklinke) und Mic (XLR)
  • Anschlüsse Kanal 3 & 4: Line (6,3 mm Stereoklinke), Mic (XLR)
  • Anschlüsse Kanal 5 & 6: Left/Right Stereo Input (6,3 mm Stereoklinke)
  • Aux In (3,5 mm Stereoklinke)
  • Monitor Right Output (6,3 mm Stereoklinke)
  • Direct Out Left/Right (XLR)
  • AUX Send 1 & AUX Send 2 (6,3 mm Stereoklinke)
  • MIDI In/Out
Erhältlich seit Dezember 2019
Artikelnummer 481712
Verkaufseinheit 1 Stück
Breite 275 mm
Tiefe 260 mm
Höhe 416 mm
Gewicht 12,7 kg
Bauform Standard
Tieftöner in Zoll 8
Anzahl Tieftöner 1
Wege 2-Wege
Leistung laut Hersteller 80 W
Monitorschräge Nein
Input zeitgleich 5
Mic Preamp 4
Klangregelung/Ch. Ja
Bluetooth Play Ja
USB Player Nein
Low Cut Nein
Lüfter Nein
Gehäuse Holz
Farbe Schwarz
Leistung 80 W
Art Gitarre
Leistung in Watt 80
Lautsprecher Bestückung 1x 8", 1x 1"
Kanäle 6
Hall 1
Effektprozessor 1
Hochtöner in Zoll 1
Line Eingang 1
Mikrofon Eingang 1
Anzahl Hochtöner 1
Mitteltöner in Zoll Kein Mitteltöner
Akku Laufzeit 8 h
Anzahl Mitteltöner 0
Batteriebetrieb 1
Akku 1
Fernbedienung IR/WiFi/Bluetooth Nein
Line Out XLR
Cover 429381
Frequenzbereich (-3dB) von 40 Hz
Frequenzbereich (-3dB) bis 22000 Hz
Summenklangregelung 1
Flugfähig Nein
Ständerflansch 35 mm
Mehr anzeigen
1.059 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
1

2 Kundenbewertungen

2 Rezensionen

r
Sehr flexibler Verstärker und gut durchdacht
rjstauber 15.02.2020
Ich habe bisher einen AER Compact 60 III, mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin. Jedoch suchte ich etwas mit mehr Eingängen/Kanälen, so dass man mit zwei Gitarren und einem Gesangsmikrofon auftreten kann. Weitere Eingänge für zusätzliche Instrumente schaden auch nicht.

Der Elite Acoustics bietet insgesamt 6 Eingänge, welche sehr flexibel zu nutzen sind (Akustik-Gitarre, E-Gitarre, Mikrofon mit und ohne Phantomspeisung, Keyboards, etc.). Er hat quasi ein eingebautes Mischpult, mit dem man die verschiedenen Kanäle auch sehr schön in Stereo mischen kann (z.B. die zwei Gitarren links/rechts und Gesang in der Mitte). Mit den Stereo-Ausgängen kann man damit auch sehr gute Aufnahmen machen.

Die eingebauten Effekte sind auch gelungen, der Chorus klingt gut und kann auch sehr dezent eingestellt werden. Alle Effekte haben unterschiedlichste Parameter, sehr sinnvoll und durchdacht. Das Delay lässt sich nur auf einem Kanal zuschalten, was aber m.E. völlig ausreichend ist, die anderen Effekte für jeden Kanal individuell einstellbar.

Ich habe auch schon meinen Hughes & Kettner Tubemeister 5 Head via DI out (Redbox) an den Elite Acoustics angeschlossen, und das klingt auch sehr stimmig. Damit kann man dann auch richtig schöne E-Gitarrensounds hinbekommen.

Der eingebaute Monitor/Lautsprecher gibt den linken Kanal aus, man kann auch einen zweiten aktiven Monitor anschließen für richtigen Stereo-Betrieb. Wenn man den Elite Acoustics alleine betreibt, dann kann man einen Mono-Schalter aktivieren, so dass auf dem eingebauten Lautsprecher beide Kanäle (in mono) wiedergegeben werden. Der eigentlich Mix an den XLR-Ausgängen bleibt davon unberührt, d.h. man kann sehr schön in Stereo mischen und aufnehmen und den Monitor wie eine kleine PA in mono betreiben.

Batteriebetrieb ist natürlich auch eine tolle Sache, wenn man unabhängig von Strom musizieren möchte (dann natürlich nicht mit zusätzlichem E-Gitarren-Amp...). Auch die Aux-In Funktion und der Bluetooth Betrieb funktionieren sehr gut. So macht es auch Spaß, diverse Backing-Tracks über das Handy an den Amp zu senden und dann mit Gitarre dazu spielen.

Den Klang finde ich insgesamt wirklich gut, auch wenn der AER noch einen Tick besser klingt, was aber auch zu erwarten war (der AER kostet ja tendenziell etwas mehr bei deutlich geringerer Funktionalität).

Was ich auch sehr angenehm finde am Elite Acoustics, man kann wirklich die Lautstärke sehr sensibel einstellen. Beim AER wird es jenseits der 9 Uhr Stellung gleich richtig laut, was man beim Elite Acoustics viel feinfühliger regeln kann.

Der Verstärker ist von Hand zusammengebaut, das sieht man an der einen oder anderen Stelle leicht, z.B. an der Bespannung mit einer Art Tolex. Das sind aber nur Kleinigkeiten und tun dem Verstärker keinen Abbruch.

Die Batterie funktioniert auch sehr gut. Ein vollständiger Ladevorgang dauert ca. 12 Stunden, aber dafür kann man dann auch stundenlang musizieren.

Die Bedienung ist sehr intuitiv und nicht kompliziert, wenn man einmal das Grundkonzept verstanden hat.

Der Verstärker ist nicht ganz billig, aber man bekommt dafür auch wirklich etwas geboten, und ich empfinde den Preis für angemessen.

Die MKII Version hat eine verbesserte Batterie und die doppelte Leistung und weitere kleine Unterschiede.

Ich freue mich schon auf den ersten richtigen Live-Einsatz, bis jetzt habe ich alles nur zu Hause ausprobiert.
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
B
80w?
Bidule 12.02.2020
Sur le papier c'est top!
Par contre où sont les 80w?
J'ai un Roland BA 330 2*15w fonctionnant sur pile qui envoie bien plus!
Question son, très bien, par contre si vous poussez trop les préamp (pour avoir un peu plus de puissance par exemple) et bein ça souffle fort... ou ça sature vite...
Sinon rien à dire, c'est génial, la table de mixage numérique est super bien faite.
Faut juste pas avoir à sonoriser dans un endroit trop grand ou bruyant...
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden