Elgato Stream Deck

116

USB 2.0-Controller

  • mit 15 personalisierbaren LCD-Tasten
  • ideal zur Steuerung von DAWs über Shortcut-Belegung
  • komplett anpassbar mit eigenen oder vorgefertigten Icons
  • bis zu 210 Aktionen steuerbar
  • Szenen via Tastendruck wechselbar
  • für Windows 10 (64 Bit), macOS 10.11 oder neuer
  • Abmessungen (B x H x T): 118 x 21 x 84 mm
  • Gewicht: 190 g
  • inkl. einstellbarem Ständer
USB Ja
Bluetooth Nein
5-Pol DIN MIDI Nein
Ethernet Nein
Fader 0
Drehregler 0
Audio I/O Nein
Transport-Funktion Ja
Fußschalter Anschluss Nein
Fußcontroller Anschluss Nein
Bus-Powered Ja
Jog Nein
Joystick Nein
Weitere Features 15 personalisierbaren LCD-Tasten
Erhältlich seit März 2018
Artikelnummer 434919
Verkaufseinheit 1 Stück
119 €
149,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 28.01. und Samstag, 29.01.
1
84
Besucher
betrachten dieses Produkt
15
Verkaufsrang
in DAW-Controller

Hochgradig personalisierbarer DAW-Controller

Beim Elgato Stream Deck handelt es sich um einen universalen Controller, der sich mit bemerkenswerter Freiheit an die persönlichen Bedürfnisse anpassen lässt. Die Hardware wurde ursprünglich für das Live-Streaming von Video-Content über YouTube, Twitch und Konsorten entwickelt und eignet sich ganz nebenbei ausgesprochen gut zur Steuerung einer DAW-Software. Dank einer einfachen Ordnerstruktur können die 15 LCD-Tasten frei mit bis zu 210 Tastaturshortcuts (oder weiteren Aktionen) belegt werden. Jede dieser Tasten mit eigenen Thumbnails unterlegen zu können, sorgt dabei für besondere Übersichtlichkeit und ermöglicht ein intuitives Arbeiten an der eigenen Musik.

Organisierte Tastaturshortcuts

Das Nutzen von Tastaturshortcuts ist für einen guten Workflow bei der Arbeit mit einer DAW unerlässlich. Mit der im Lieferumfang des Elgato Stream Deck enthaltenen Software ist es möglich, jede erdenkliche und noch so komplexe Tastenkombination auf eine einzelne LCD-Taste des Controllers zu legen. Abgesehen davon lassen ich auch weitere Aktionen wie z.B. das Starten von Programmen oder das öffnen von Websites auslösen. Zum Erzeugen von eigenen Thumbnails, die auf den LCD-Tasten angezeigt werden, bieten sich beispielsweise selbst erstellte Screenshots an. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Interessant für alle und jeden

Dank seines universellen Konzepts eignet sich das Elgato Stream Deck zur Verwendung mit jeder erdenklichen Software, die sich über Tastaturshortcuts steuern lässt – und dies gilt natürlich für alle erhältlichen DAWs. Ob nun Apple Logic, Ableton Live, Steinberg Cubase, Avid Pro Tools, Presonus Studio One oder jede andere mehr oder weniger etablierte Anwendung – wenn viele Hotkeys verwendet werden, dann ist das Stream Deck eine gewaltige Hilfe. Wer neben der Musikproduktion auch in anderen Kreativ-Bereichen mit komplexer Software arbeitet, der kann das Stream Deck beispielsweise auch bei der Bildbearbeitung oder beim Videoschnitt verwenden.

Über Elgato

Die Marke Elgato wurde 2002 vom deutschen Unternehmen Elgato Systems als Eigenmarke ins Leben gerufen. Elgato Systems selbst wurde 1992 von Markus Fest gegründet und hat seinen Hauptsitz in München. Elgato stellt Unterhaltungselektronik her und legt dabei seinen Schwerpunkt auf Video-Streaming. So finden sich im Portfolio der Firma mehrere Capture-Karten, mit denen sich die Vorgänge auf einem Rechnerbildschirm mitschneiden lassen, oder Zubehör und Software für denselben Anwendungsbereich. Die Produkte werden sowohl in Deutschland als auch in Kalifornien konzipiert und in über 80 Ländern angeboten. Seit Juli 2018 gehört Elgato zu Corsair Components, wo es als eigenständige Marke weitergeführt wird.

Von einfachen Transportfunktionen bis hin zu komplexen Macros

Das Elgato Stream Deck kann jede denkbare Aktion in einer DAW-Software auslösen, die sich auch über einen Tastaturshortcut steuern lässt. Zu den gängigsten Aufgaben eines DAW-Controllers gehört das Bereitstellen der Transportfunktionen wie Play, Stop und Record, und auch das Öffnen von Fenstern wie z.B. dem Mixer oder dem Plug-In-Browser. Wer in seiner DAW komplexe Befehlsketten (Macros) einer Hotkey zuweist, der kann auch diese über das Stream Deck steuern – und da die 15 LCD-Tasten naturgemäß über eine Hintergrundbeleuchtung verfügen, ist sogar der Einsatz in den schummrigen Lichtverhältnissen einer Bühne denkbar.

65 Kundenbewertungen

T
Spraktischer Helfer am Rechner
Teacher_Klaus 13.02.2021
Einsatz: ich bin Lehrer und derzeit somit fleissig im Onlineunterricht. Hierbei soll das Streamdeck die Arbeitsabläufe beschleunigen.

Und genau das funktioniert damit einfach und schnell: die Ordner verschwinden jetzt nicht mehr hinter den offenen Fenstern, sondern sind nur einen Knopfdruck entfernt. Im Streambild, ist die Umschaltung zwischen Sprecher und einem vorgeführten Film mit einem Knopfdruck erledigt. Ebensoschnell wechsle ich nun zwischen den Kursräumen der verschiedenen Klassen.
Klar, bis es soweit ist braucht man ein paar Minuten zum Einrichten. Aber auch das ist so unkompliziert gelöst, dass auch dies keine Hürde darstellt. Cool sind die kleinen Bildschirmchen hinder den Knöpfen: es bleibt schön übersichtlich.
Für mich passt diese mittlere Größe mit 15 Knöpfen perfekt. Wenn die 15 Knöpfe mal zu wenig sein sollten, lege ich einfach Ordner an und habe dann mehr Möglichkeiten als ich benötige, ohne zu viel Platz auf dem Schreibtisch zu verlieren... irgendwann muss ich wohl wieder mehr korrigieren, so dass ich dann den Platz wieder brauche;-)
Nachteile: -
Insgesmat für alle die ihre Arbeitsabläufe am Computer beschleunigen wollen ein tolltes Zubehör.
Verarbeitung
Features
Bedienung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Gutes Produkt, unvollständige Dokumentation
SigiFlam 20.03.2020
Ich verwende Stream Deck auf meinem PC unter Windows 10 zum Bedienen meiner DAW Presonus Studio One sowie für diverse andere Programme, wie z.B. das Grafikprogramm Corel Draw. Die optische und haptische Qualität der Hardware ist ausgezeichnet. Auch das Programmieren, das Einfügen eigener Icons (im Format 72x72 pixel PNG) geht nach einer Einarbeitungsphase problemlos und flott.
Es gibt aber leider kein vernünftiges Manual von Elgato und auch die Videos auf YouTube sind meist sehr speziell und zum Einstieg für „Nicht-Streamer-Anwendungen“ kaum geeignet.
Ich habe übrigens schon lange genug von den unzähligen unprofessionellen Videobeiträgen mit störendem Background-Hip-Hop und stotternden oder nuschelnden Videobloggern... Da stellt einer sogar eine lange Liste von Shortcut-Keys als Video zur Verfügung! Liebe Leute: ein vernünftiges Handbuch ersetzt noch immer 100 unprofessionelle Videos!
Ich musste also doch einige Anfangshürden überwinden, bis alles klappte.
Wichtig für die Verwendung mit Studio One: das Stream Deck – Programm muss mit Administratorrechten gestartet und das Fenster dann geschlossen werden, damit Studio One auf die Tastendrücke reagiert!
Programme mit Administratorrechten können aber nicht automatisch beim Hochfahren von Windows im Hintergrund durch Autostart gestartet werden. Dazu kann man es aber dezidiert über die Windows Aufgabenplanung – getriggert durch die Anmeldung - starten und dann das Fenster händisch oder über ein Script schließen, damit die zu steuernden Programme richtig reagieren. Oder man startet und schließt es einfach einmal händisch vor einer Verwendung ...
Fazit: ein tolles und flexibel einsetzbares Produkt, auf das ich schon lange gewartet habe. Einziger Wermutstropfen ist die karge Dokumentation.
Verarbeitung
Features
Bedienung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Sehr hilfreiches Tool
DeeJay 21.01.2022
Wer jetzt der Meinung ist dass das Stream Deck nur gut fürs streamen ist liegt FALSCH. Das Gerät ist echt der Hammer.

Positiv:
Auch ideal durch die Software anpassbar an fast jede Bedürfnisse

Wer etwas Arbeit reinsteck kann sich seine Oberflächen selber zusammen stellen

Es gibt eine Menge Tools zur Erweiterung vom Stream Deck (s. Internet)

Klein und Kompakt

Super schnell programmiert


Negativ:

Der Ständer macht für mich eher einen wackeligen Eindruck
Aber dafür gibt es ja jetzt auch die MK2 Version

Das Druckfeeling ist etwas schwammig

Es wäre besser gewesen das USB-Kabel nicht fest zu verbauen sondern mit einer Buchse bzw. an einer anderen Stelle (weiter innen).

Fazit:
Auch wenn der Preis nicht wirklich Günstig ist kann ist das Stream Deck nur empfehlen. Ein Mega-Tool auf dem Tisch um das arbeiten schneller zu machen. Es gibt auch Tools zur PC Überwachung (Systemauslastung, Temperauranzeige, Fan Geschwindigkeit, Uhr, Marko Programmierung,....).
Verarbeitung
Features
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Mit MIDI-Erweiterung der Hammer
Stefan7369 18.01.2022
Ich benutze das Stream Deck zur Steuerung von Gig Performer und bin superbegeistert:
Einfache Programmierung, stabile Software ohne Anstürze und im Rahmen von Midi völlig frei programmierbar. Ich hatte auch schon Kontakt zum Support von Elgato und muss sagen: Absolut vorbildlich!
Einziger Wermutstropfen:
Das Stream Deck kam in schneeweiss mit weissem Kabel und dem Label "Thomann".
Geht wieder zurück. Ich möchte dann schon das bestellte schwarze Teil mit der Aufschrift Stream Deck haben.

Nachtrag:
Das Austauschgerät wurde von Thomann per UPS Express rechtzeitig zur Bandprobe geliefert. ich bin superdankbar!!!
Verarbeitung
Features
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube