Elektron Digitone

Digitaler Synthesizer

  • 8-stimmig polyphon (multitimbral)
  • multiple FM-Algorithmen
  • jede Stimme mit: 1 Multi-mode Filter, 1 Base/Width Filter, 1 Overdrive und 2 zuweisbaren LFOs
  • Sequencer mit 4 Synth-Tracks und 4 MIDI-Tracks
  • 1 Arpeggiator pro Track
  • polyphones Sequencing
  • individelle Track-Länge
  • Parameter Locks
  • Micro timing
  • Trig conditions
  • Sound per Step Change
  • Send- und Master-Effekte
  • Panoramic Chorus Send Effekt
  • Saturator Delay Send Effekt
  • Supervoid Reverb Send Effekt
  • Overdrive Master Effekt
  • sehr scharfes OLED-Display (für optimale Sichtbarkeit in dunkler Umgebung)
  • stabile, haltbare und präzise ansprechende Gummi-Drehregler und hintergrundbeleuchtete Knöpfe
  • Abmessungen inkl. Reglern und Gummifüßen (B x T x H): 215 x 176 x 63 mm
  • Gewicht: 1,45 kg

Ein- und Ausgänge:

  • 2 Audio-Eingänge 6,3 mm
  • 2 symmetrische Audio-Ausgänge 6,3 mm
  • Kopfhörer-Ausgang
  • Hi-Speed USB 2.0
  • MIDI In/Out/Thru mit DIN Sync-Ausgang
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Demo Mix 1
  • Demo Mix 2
  • Demo Mix 3
  • Demo Mix 4
  • Demo Sound

Weitere Infos

Bauweise Desktop
Anzahl der Stimmen 8
Tonerzeugung Digital
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out, 1x Thru
Speichermedium Keine
USB Anschluss Ja
Effekte Ja
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 2
Digitalausgang Nein
Display Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Elektron Digitone
46% kauften genau dieses Produkt
Elektron Digitone
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
699 € In den Warenkorb
Behringer NEUTRON
12% kauften Behringer NEUTRON 299 €
Behringer Model D
10% kauften Behringer Model D 299 €
Moog Mother-32
5% kauften Moog Mother-32 575 €
Behringer DeepMind 12D
5% kauften Behringer DeepMind 12D 599 €
Unsere beliebtesten Expander
42 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
24 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Peter Hansen, 22.02.2018
Ich habe mir den Digitone nach Hause geholt, um über eine klangliche Ergänzung zu meinen bisher ausschließlich subtraktiven Synthesizern zu verfügen. Mit der FM-Synthese bin ich bisher nur über den DX 7 eines Freundes in Kontakt gekommen. Obwohl ich den klanglichen Charakter immer sehr interessant fand, war das Programmieren von Sounds mit den älteren Geräten durchaus mit zu(?) viel Aufwand verbunden. Mit dem Digitone ist mir der Einstieg in die FM-Synthese dagegen deutlich einfacher gefallen.

Der Digitone hat den von Elektron gewohnten Sequenzer mit vier internen Tracks und dazu vier Midi-Tracks (welche ich noch nicht genutzt habe).

Pro internem Track gibt es acht vorgegebene FM-Algorithmen, die über vier verschiedene Operatoren (A; C; B1 und B2) verfügen und den Klang modulieren. Außerdem gibt es noch weitere Modulationsmöglichkeiten wie z.B. Feedback, Harmonics, Mix (zwischen zwei verschiedenen Signalwegen) und eine Hüllkurve für die Operatoren A und B.

Dem folgt dann die Filtersektion mit jeweils zwei Filtern (Multimode und Bandwidth) und der AMP-Sektion mit der klassischen Hüllkurve und einem Overdrive sowie zwei LFO?s (alles pro internem Track).

Außerdem sind die Effekte Chorus, Delay und Reverb einsetzbar, welche über Sendkanäle an die einzelnen internen Tracks gesendet werden können.

Das Gehäuse (ausreichend schwer und auf Gummifüßen) und die Endlosdrehregler machen einen stabilen Eindruck, das Display ist scharf und in dunkler und heller Umgebung gut lesbar. Die Tasten sind ebenfalls solide, aber für mich vielleicht etwas zu hell von unten beleuchtet. Aber dies ist vermutlich der Lesbarkeit in der hellen Umgebung geschuldet.

Außerdem können die Tasten bei starkem schnellem Druck etwas klicken. Der Pegel hält sich aber im Verhältnis zu älteren Geräten dieser Firma in Grenzen.

Beim Drücken der Sequenzertasten wird durch einen kleinen Spalt etwas vom Innenleben des Digitone sichtbar, was für mich zuerst ungewohnt aber auch interessant war.

Da das Gerät sowieso immer in einer sauberen (staubfreien) Umgebung genutzt werden sollte und der Spalt nicht sonderlich groß ist, stellt das für mich kein Manko dar. Es stellt sich lediglich die Frage nach dem optischen Aspekt, der für mich in diesem Fall vernachlässigbar bzw. Geschmackssache ist.

Die Größe der Bedienelemente ist für mich komplett ausreichend, allerdings habe ich auch eher kleinere Finger.

Als Synthesizer finde ich den Digitone äußerst flexibel einsetzbar. Ich konnte sowohl kräftige Bässe und Kicks, als auch dünnere Pads und perkussive Elemente programmieren. Von einem klassischen (konservativen) Sound bis hin zu sehr experimentellen Sachen ist alles möglich.

Besonders interessant war bisher für mich der Sequenzer, in dem pro Step unterschiedliche Parametereinstellungen (und auch Sounds, sowie bis zu acht Tönen) gespeichert werden können.

Insgesamt sind acht Voices vorhanden, welche auf die vier internen Tracks aufgeteilt werden müssen (aber auch automatisch geroutet werden können). Dabei hätte ich mir ein paar Voices mehr gewünscht. Jedoch kann man durch Unison und Spread den Klang auch ohne zusätzlichen Voices mit Obertönen anreichern.

Der Klang der FM-Synthese insbesondere in Verbindung mit Effekten ist für mich wirklich einzigartig und extrem vielseitig und meiner bescheidenen Meinung nach kann der Digitone das auch entsprechend gut umsetzen.

Sollte man jedoch versuchen die Sequenzertasten dauerhaft als Keyboard zu nutzen, könnte man schnell frustriert sein, daher empfiehlt sich zusätzlich ein Midi-Keyboard.

Die externen Eingänge können entweder ein Stereo- oder zwei Monosignale empfangen und über die Sendkanäle mit Effekten angereichert werden.

Derzeit liegt jedoch noch(?) ein Fehler vor, wobei es in unregelmäßigen Abständen zu lauten Klickgeräuschen kommt. Nach Aussage der Entwickler wird bereits an der Abhilfe gearbeitet. Außerdem kam es beim OS 1.00 noch zu Abstürzen in Verbindung mit dem Arpeggiator. Warum die Geräte trotzdem ausgeliefert wurden, ist für mich unklar.

Daher empfiehlt es sich direkt nach dem Kauf das aktuellste OS auf der Website von Elektron zu laden.

Außerdem ist zu beachten, dass eine Integration in die DAW mit der Software Overbridge derzeit noch nicht möglich ist und laut Artikel auf Elektronauts.com auch noch längere Zeit auf sich warten lässt.

Fazit: Der Digitone ist für mich ein klanglich sehr flexibler Synthesizer, der es versteht in Verbindung mit seinen vier Sequenzern und den Parameterlocks wirklich abstrakte Sounds zu kreieren, ohne dass man aus dem Workflow gerissen wird. Kurz gesagt: Er macht einfach richtig Spaß :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Kleine Kiste, großer Spaß
Syndicate City, 16.08.2018
Bedienung
Der Elektron Digitone ist meiner Meinung nach leicht zu bedienen. Am Anfang erscheint die Bedienung sehr komplex, wenn man aber das Bedienkonzept verinnerlicht hat, findet man sich schnell zurecht. Viele Funktionen und Parameter lassen sich mit den Tasten oder Encodern einstellen. Im Vergleich zu einigen anderen digitalen Synths gibt es weniger "Sub-menüs" und "Pages" auf denen man sich bewegen muss.

Features
Man kann den Digitone als reinen Synthesizer, als Sequencer oder als kompaktes Composing-Tool nutzen. Besonders die Möglichkeit, externe Geräte via Midi zu steuern gefällt mir sehr gut.
Als Limitierung habe ich am Anfang die 8 Stimmen empfunden, die man bei einem 4-Track Pattern zur Verfügung hat. Elektron hat dem Digitone aber einige Tricks spendiert, mit denen man aus den 8 Stimmen mehr rausholt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit das Polyphonie-Verhalten zu konfigurieren.

Sound
Der Digitone hat einen klasse Sound. Mein persönlicher Fokus liegt vor allem auf Ambient Sounds. Mit dem FM-Synth konnte ich sehr schnell schöne Ergebnisse erzielen. Es werden auch viele, gut klingende Presets/Sounds mitgeliefert.

Verarbeitung
Das Gerät ist solide verarbeitet, da gibt es nichts zu bemängeln.

Fazit
Klare Empfehlung
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Empress Effects ZOIA

Empress Effects ZOIA; Effektpedal; Modular Synthesizer, bietet die erforderlichen Module, um Effekte von Grund auf aufzubauen uns lasse Sie machen was immer du willst, Erstelle deine eigenen benutzerdefinierten Effekte, Synthesizer, Midi-Controller und virtuelle Pedalboards, enthält Module für die meisten Standard-Gitarreneffekte,...

(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Solar Guitars A2.6 C G2

Solar Guitars A2.6 C G2, E-Gitarre, Mahagoni Korpus, Ahorn H als, C-Profil, Ebenholz Griffbrett, 24 Super Jumbo Bünde, Gr aphit Sattel, Sattelbreite 43 mm, Mensur 647 mm, Solar 18:1 Mechaniken, 2x Seymour Duncan Solar Humbucker Tonabnehmer, Farbe Carbon Black Matte.

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Fender Newport BLUE Bluetooth Speaker

Fender Newport BLUE Bluetooth Speaker, portabler Bluetooth Lautsprecher, Fender Classic design, Bluetooth V4.2, aptX, AAC,SBC, 30 Watt, exzellentes Hörerlebnis, 3,5 mm Klinkeneingang, 2 Fullrange Lautsprecher und 1 Tweeter, Akkulaufzeit bis zu 12 Std. USB Anschluss zum Aufladen externer Geräte (Smartphone...

Kürzlich besucht
Headrush Looperboard

Headrush Looperboard; 4-Kanal Looper mit Time Stretching und integrierten Effekten; Hochauflösendes 7-Zoll Touch-Interfa ce; Individualisierbarer Workflow; Umfangreiche Loop-Kontrol le; Integrierte; Über 9 Stunden Aufnahmezeit; erweiterte Imp ort-/Export-Funktionen; Zahlreiche qualitativ hochwertige Au dioeingänge und -ausgänge; Synchronisierung mit externer MID I-Hardware; Aufnahme...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

(1)
Kürzlich besucht
PRS SE Custom 24 Roasted Maple PB

PRS SE Custom 24 Roasted Maple PB Purple Burst LTD, limited Edition, E-Gitarre, Mahagoni Korpus (Khaya Ivorensis), gewö lbte und Wölkchenahorndecke, satinierter gerösteter Ahorn Ha ls, geröstetes Ahorn Griffbrett, Wide Thin Halsprofil, Mensu r 635mm (25"), 24 Bünde, Schwarze Bird...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.