Electro Harmonix Small Clone

472

Chorus Effekt

Der klassische Chorus-Effekt von Electro Harmonix hat gerade in den 90ern eine richtige Renaissance erfahren, nachdem Kurt Cobain ihn mit seiner legendären Band Nirvana verwendet hat. Einstellbar in Rate und Depth liefert der Small Clone die warmen, analogen Vintage-Chorus-Sounds, nach denen man bei vielen digitalen Effekten vergeblich sucht.

  • analoger Chorus
  • der legendäre Kurt-Cobain-Sound
  • True Bypass
  • Rate und Depth einstellbar
  • Maße (BxTxH): 114 x 200 x 110 mm
  • Stromversorgung mit einer 9 V Batterie oder einem 9 V DC Netzteil (Koaxial Anschluss - Minuspol innen - nicht im Lieferumfang enthalten, z.B. Art. 409939)
Erhältlich seit Dezember 2000
Artikelnummer 145704
Verkaufseinheit 1 Stück
Chorus Ja
Flanger Nein
Phaser Nein

Effekt live ausprobieren

Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.

Stompenberg starten
B-Stock ab 99 € verfügbar
109 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 8.02. und Donnerstag, 9.02.
1

472 Kundenbewertungen

257 Rezensionen

E
ELECTRO HARMONIX SMALL CLONE: der legendäre Nirvana Sound
Elisabeth 22.10.2009
Ein Erfahrungsbericht über den legendären ELECTRO HARMONIX SMALL CLONE. Ich werde mit der Bedienung anfangen danach Features, Sound und Verarbeitung.

Bedienung:

Nach meiner Meinung ist die Bedienung des EHX Chorusses einer der einfachsten von allen Effektgeräten. Der Small Clone ist ganz einfach aufgebaut.
Es gibt ein RATE Regler, DEPTH Schalter, eine Status LED und ein Ein/Ausschalter. Der RATE Regler ist für die Geschwindigkeit der Schwingungen, Der DEPTH Schalter für die "Tiefe" des Effekts und de LED zeigt ob das Gerät an oder aus ist.

Features:
Der Small Clone von EHX hat nicht viele Features außer eines Regler und einem Schalter. Die Funktionen des Reglers hab ich schon oben beschrieben. EHX wollte mit diesem Chorus auch kein Effektgerät mit tausenden Schaltern und Regler haben. Er sollte einfach zu bedienen sein und dabei gut klingen. #

Sound:
Der Sound ist sehr warm und weich. Er hat einen sehr charaktersierenden Sound was wohl auch Kurt Cobain an ihm schätze. Ich benutze den Small Clone außschließlich für Nirvana Songs. Kein Chorus klingt so wie der von "Come As You Are" oder das Solo von "Smells Like Teen Spirit". Meine Lielingseinstellung ist:
Regler auf 10 Uhr und der DEPTH Schalter nach oben. Mit dieser Einstellung klingt er sehr warm und voll. Je weiter man den Regler nach rechts dreht des mehr Schwingungen gibt es und umso schneller sind diese. Mag man den Chorus eher zurückhaltender wir der DEPTH Schalter nach unten gedrückt. Dadurch klingen Pickings und Akkorde sehr gut.

Verarbeitung:
Das Pedal besteht aus einem Metallgehäuse, nur an den Seiten und auf dem Boden aus Plastik. Dennoch macht es ein sehr stabilen Eindruck und auf meinem ersten Konzert hielt es auch paar heftigere Tritte aus. Regler/Schalter oder die beiden Buchsen machen auch einen stabilen und qualitativ hohen Eindruck.

Fazit:
Wer den klassischen Nirvana Sound mag kommt an diesem Chrus nicht vorbei. Auch ein Nicht-Nirvana Fan kann aus diesem Pedal viele schöne Sounds rauslocken.

+ Bedienung
+ Sound
+ Verarbeitung
+ fairer Preis

- Größe (speziell auf Konzerten auf einem Pedalboard)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
7
1
Bewertung melden

Bewertung melden

d
Klasse!
dev/sda1 10.10.2009
Vor ein paar Dekaden eilte den EHX Effekten der Ruf voraus zwar gut zu klingen, aber auch dass sie auseinanderfielen wenn man sie zu scharf ansah.

Heute ist die Qualität merklich besser, geblieben ist der gute Klang. Der hier zu besprechende "Kurt Cobain" Chorus ist ein spartanisch ausgestatteter analoger Chorus. Um wieviel wärmer, organischer und voluminöser ein solcher Chorus im Gegensatz zur digitalen Variante klingt sollte jeder Interessent vor dem Kauf eines Chorus einmal ausprobiert haben.

Die Modulationsgeschwindigkeit lässt sich stufenlos vermittels des Reglers einstellen, die Intensität wird in zwei Stufen über einen Schalter bestimmt. Obwohl auch dem Parameter Intensität ein Regler gut gestanden hätte sind die klanglichen Ergebnisse hervorragend. In der subtileren Einstellung gewinnt der Ton einfach nur ein wenig Transparenz. In der Weise wird er selbst von Jazzern gern mal eingesetzt. Der plakativere Modus erzeugt intensive Schwebungen die geradezu im Raum stehen.

Stilistisch lässt er sich nahezu überall einsetzen. Ein Chorus gehört einfach zur Standardausrüstung eines Gitarristen und zu der des geneigten Bassisten.

Ich mache keinen Hehl für mein Faible für EHX Effekte. Wo sonst auch bekommt man einen analogen Chorus von dieser Güte zu solchem Schnäppchenpreis?
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

K
1a-Sound, aber...
KaLaBu 13.11.2022
Der Sound ist großartig und erinnert sofort an "Zombie" von den Cranberries und anderen Hits (z.B. als Alternative zum "Phase 90" für 'Shine on you crazy diamond' durchaus brauchbar); der zweite Modus lädt zum Experimentieren ein und ist sicher ganz hervorragend für Ambient oder noch schrägere Schelmereien geeignet. :D
Ich scheine allerdings ein Montagsprodukt erwischt zu haben, denn schon nach kurzer Zeit fiel mir ein rhythmisches Knacksen in allen Verstärkern auf (war eine aufreibende Angelegenheit, bis der "Small Clone" als Übeltäter entlarvt war...). Aber ok, kann passieren und das habe ich nicht in die Bewertung einfließen lassen!

Was aber wirklich Punktabzug gibt, ist der Schalter, der ein arg lautes Knacken bis Knallen im Verstärker erzeugt bei dessen Aktivierung - und das geht mal gar nicht. In meinem Falle ist es nicht so dramatisch, weil ich alle Instrumente, Pedale etc. nur zuhause und für Recordings verwende - auf einer Bühne wäre das allerdings sehr ärgerlich bis hin zum No-Go (wenn man schnell aktivieren und deaktivieren müsste). Hierfür gibt es deutlichen Abzug!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
nicht nur für Nirvana die erste Wahl
Dude1103 04.01.2023
als es darum ging mein Pedal Board zusammen zu setzen, musste natürlich auch ein Chorus Pedal her.
Als Kind der 90er bin ich mit Nirvana, The Cranberries und co. groß geworden, weshalb mir der Small Clone ins Auge gesprungen ist.

Zuerst war ich überrascht, da an dem Pedal so ziemlich nix small ist sondern es das größte Pedal meiner Tretetsammlung ist aber das soll mich nicht weiter stören.
Die Kiste sieht mit dem Lila richtig chic aus und ist aufgrund des großen Drehreglers und dem Depth-Regler übersichtlich und sehr einfach zu bedienen.
Ich mag es nicht, wenn ich Pedale mit zig Knöpfen und Reglern habe und ich erst die Anleitung studieren muss, um die Klänge zu erzeugen, die ich mir vorstelle. Anders hier. Depth-Regler nach oben und Drehregler auf 10-11 Uhr und da ist er, der "Come as you are" Sound - klasse!
Schiebt man den Depth Regler nach unten gehts gemächlicher zu Sache und man kann schön spährische, schimmernde Klänge erzeugen, die auch für andere Genres z.b. Gilmour Sounds taugen.
Ich habe diverse andere Pedale getestet u.a. auch das deutlich teurere Boss CE-2w aber keins klang für mich authentischer, besser als der Small Clone.
Was mich etwas stört, ist die Tatsache, dass das Pedal beim erstmaligen erstmaligen Einschalten in der oberen Depth-Position laut knackt. Ist der Depth-Regler in der unteren Position, ist das Knacken kaum zu hören, weshalb ich mit dem Umstand leben kann.
Hab in diversen anderen Rezessionen von ähnlichen Problemen gelesen und glaube das das die Achillesferse des Pedals ist. Ansonsten ist die Kiste top verarbeitet und für die Ewigkeit gebaut.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube