Electro Harmonix Ram's Head Big Muff Fuzz

136

Effektpedal für E-Gitarre & Bass

  • Fuzz
  • eine originalgetreue Reproduktion des begehrten 1973er V2 Violet Ram's Head Big Muff Pi Klangs
  • Regler: Volume, Tone, Sustain
  • True Bypass
  • LED: Effekt An
  • Fußschalter: Effekt Bypass
  • Eingang: 6,3 mm Klinke
  • Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • Netzadapteranschluss: Hohlstecker Buchse 5,5 x 2,1 mm, Minuspol Innen
  • Stromaufnahme: 2 mA
  • Stromversorgung über 9 V Batterie oder 9 V DC Netzteil (passendes Netzteil: Art. 409939 - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (B x T x H): 70 x 114 x 51 mm
  • Gewicht: 290 g
Erhältlich seit November 2019
Artikelnummer 476416
Verkaufseinheit 1 Stück
Overdrive Nein
Distortion Nein
Fuzz Ja
Metal Nein
98 €
118 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 1.03. und Samstag, 2.03.
1

136 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

78 Rezensionen

F
Schlägt jeden Klon
Frank646 18.11.2019
Mit den Reissues, die EHX in den letzten Jahren auf den Markt geworfen hat zollt die Firma ihrer eigenen ruhmreichen Geschichte Tribut. Ich besitze sowohl den Green Russian wie auch den Triangle und jetzt den Rams Head. Alle 3 sind fantastische Pedal, allerdings gefällt mir der Rams Head von allen am besten. Es ist gewissermaßen ein "Gilmour in a Box" Pedal, welches vom Ton her nah an dem bahnbrechenden Sound von "The Wall" liegt.
Wenn man die drei Reissues vergleichen soll, dann hat der Green Russian am wenigsten Gain, die meisten Mitten und den brachialsten aber auch losesten Bass (das entspricht der Pink Floyd "Pulse" Ära). Der Triangle ist wesentlich ausgedünnter in den Mitten und hat viel mehr Gain und einen strafferen Bass.
Der Rams Head liegt für meine Ohren irgendwo in der Mitte. Er hat mehr Gain als der Green Russian und weniger als der Triangle und etwas mehr Mitten als der Triangle. Die Verzerrung ist seidenweich und singend in den Höhen und schafft einen gewaltigen "Wall of sound" mit Power Akkorden. Wie alle Muffs hat der RH endloses Sustain, aber was mir besonders gefällt ist dass der Attack nicht völlig verloren geht, wie bei manch anderem. Auch will es mir scheinen, dass der Tone Regler einen weiteren Bereich hat in dem er gut klingt. Muffs sind ja dafür berüchtigt, dass es auf dem Tone Regler einen ganz engen "Sweetspot" gibt, bei die Geräte toll klingen - beim Rams Head habe ich viel tolle Sounds über einen relativ weiten Regelbereich gehört. Mit einer typischen Effektkette wie Compressor->Rams Head->Chorus/Flanger->Delay bleiben keine Wünsche mehr offen und man hat Stunden Spaß am Jammen.
Die Reissues von EHX lassen meiner Meinung nach kaum Wünsche offen. Kleines Gehäuse, preisgünstig, toll und vor allem authentisch klingend - selbst die größten Big Muff Experten wie Kit Rae (der EHX seine Originale geliehen hat, um die Reissues zu entwickeln) bestätigen das. Es gibt jetzt wirklich keinen Grund mehr tausende für die inkonsistenten Originale oder Hunderte für Boutique Nachbauten auszugeben - die EHX Reissues sind der "real deal" - bravo! Jetzt bitte noch ein ordentliches Reissue der Electric Mistress und alles ist gut.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
13
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Wahl mit Qual
Nickelname 09.12.2020
Das Wichtigste zuerst: Soundmässig erfüllt das silberne Schatüllchen so ziemlich jeden verfuzzelten Wunsch, den ein Gitarrist nur haben kann. Ob das auch für Bassisten gilt, kann ich nicht beurteilen.
Jetzt noch ein paar Details:
Fuzz wollte ich schon lange einen haben. Aber viele andere wollen das auch - der Markt hier ist denkbar unübersichtlich mit sämtlichen Formen, Farben, Features & Preisklassen. Von den Hypes ganz zu schweigen. Diesmal hatte ich mir geschworen, mich tapfer durch den Angebotsdschungel zu schlagen. Stunde um Stunde Tests & Reviews gelesen, gehört & geschaut, die meist wenig erhellend waren. Unterm Strich schien dann aber der Widderkopf bei den meisten Beurteilern doch die besten Gefühle zu erwecken, und kommt obendrein von EHX, den amtlich ausgewiesenen Oberfuzzis.
Jetzt hab ich das Ding und bin ziemlich euphorisch. Es scheint sich tatsächlich um etwas zu handeln, wo man nur mit viel Phantasie auf eine klangliche Verbesserungsmöglichkeit stiesse.
Schaut (anders als viele andere EHXe) edel aus, fühlt sich wertig an und bietet (mit Fingerspitzengefühl) eine Soundpalette von rotzig über quengelnd bis samtig. Silbernes Multiband Futzi.
You can’t always get what you want, but sometimes you can get what you need…
Einziges Haar in der Suppe ist die Grösse. Das Teil ist nur wenige Millimeter kleiner als z.B. die Pedale unserer heimischen Lieblingsmarke HB - die (leider…?) kein Fuzz produziert - doch wenn diese wenigen Millimeter auf dem Pedalboard kaum einen Unterschied machen, haben sie mächtig viel Einflusss auf die Bedienbarkeit. Die Regler an diesem Muff sind nicht ganz so widerlich winzig wie bei Behringer oder Boss, aber doch klein genug, um sehr spitze Finger zu erfordern, während die minimal grösseren Harley Benton Pedale dann auch gleich mit deutlich grösseren und leichter bedienbareren Reglern ausgestattet sind - die dann in der Praxis aber oft doch nicht so fein regeln wie dieser EHX Muff. Unterm Strich bleibt dennoch: wäre dieser Ram’s Head nur ein bisschen grösser ausgefallen, hätte man auch grössere Knöpfe draufsetzen können, was der Regelung sehr dienlich gewesen wäre.
In diesem Zusammenhang noch eine Bitte an Thomann: die Grössenangabe für (auch) dieses Gerät im Online Shop ist falsch. Für viele andere Pedale fehlt sie ganz. Grösse jedoch ist für mich (und viele andere auch) ein durchaus wesentliches Kaufkriterium bei einem Pedal. Für die Zukunft wäre es vielleicht möglich, bei den Pedalen vor der Aufnahme in den Katalog mal schnell mit dem Zollstock rüberzugehen, um fehlende oder falsche Herstellerangaben zu ergänzen oder zu korrigieren?
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
mein persönlicher Fuzz-Favorit
Dude1103 27.10.2022
Ich habe ein Fuzz-Pedal für Gilmour und Hendrix Sounds gesucht und diverse Fuzz-Pedale getestet. Am Ende war klar, dass das Ram´s Head Big Muff meinen persönlichen Klangvorstellungen mit Abstand am besten trifft.
Das Gehäuse macht optisch richtig was her und ist für die Ewigkeit gebaut.
Die 3 Regler sind selbsterklärend.
Volume bestimmt die Ausgangslautstärke, Tone das Verhältnis Höhen/Bässe und Sustain wie der Name schon sagt die Zerre. Erhöht man diesen verlängert sich auch das Sustain.
Dreht man den Sustain-Regler nach links geht das Pedal gefühlt deutlich weniger rabiat zu Werke als andere Pedale, mm Anschlag hat man jedoch trotzdem ein derart langes Sustain, dass man sich schnell einen Kaffee holen kann und der Klang steht immer noch im Raum, einfach irre gut und somit eine Bandbreite, die mich überzeugt hat. Von Stones Satisfaction bis hinzu Hendrix Hey Joe - alles problemlos machbar.
Lediglich der Tausch der 9V Batterie ist etwas unglücklich gestaltet, weil hier die Bodenplatte mit 4 Schrauben gelöst werden muss, an sich kein großer Akt aber irgendwie im Vergleich zu anderen Herstellern umständlich. Da ich meine Pedale jedoch eh an eine Power-Plant anschließe ist das für mich kein richtiger Nachteil.
Ich liebe das Pedal einfach !!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

NB
Der Beste
Nicki Bozetti 05.04.2022
Hab so ziemlich alle Muffs gehabt.
Der Ram's Head ist für meinen Geschmack der Beste.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube