Electro Harmonix Memory Toy

Effekt Pedal

  • NANO Serie
  • analog Delay mit Regler für Delay - Blend - Feedback
  • max. Delayzeit: 550 ms
  • minischalter für MOD on/off
  • Klinke Ein- und Ausgang
  • Maße (BxTxH): 65 x 110 x 57 mm
  • Stromversorgung mit einer 9 V Batterie oder einem 9 V DC Netzteil (Koaxial Anschluss - Minuspol innen - nicht im Lieferumfang enthalten, z.B. Art. 409939)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Delay Git
  • Rotary Git
  • Slap Clavinet

Weitere Infos

Analog Ja
Tap-Funktion Nein
Batteriebetrieb Ja
Inkl. Netzteil Nein
193 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
gut klingendes Analog-Delay
Stefan Blues, 11.04.2010
Der Memory Toy ist das kleinste unter den Delays von Electro Harmonix. Das Gerät ist voll analog aufgebaut und besitzt einen True Bypass mit dem es keine Beeinflussung des Signals im ausgeschaltetem Zustand verursacht. An Regelmöglichkeiten gibt es nur wenige aber diese sind ausreichend um die Delay-Zeit, die Anzahl der Wiederholungen und den Effektanteil einzustellen. Trotz der wenigen Regeler lassen sich eine Vielzahl an Delay-Sounds aus dem Gerät holen.

Je höher die Delay-Zeit, desto weicher und höhenärmer klingen die Delays. Stellt man die Delay-Zeit sehr kurz ein, sind die Delays kackig und präsent. Zusätzlich läßt sich ein Chorus-Effekt über einen Minischalter aktivieren. Beim ersten Ausprobieren fand ich den Chorus fürchterlich, da er viel zu intensiv war. Wenn man das Gehäuse aufschraubt, findet man einen Trim-Poti (mit "MOD-deph" beschriftet) mit dem man die Effekt-Tiefe regeln kann.

Leider findet sich dazu kein Hinweis in der Anleitung und ich mußte dies selbst im Netz recherchieren. Der Chorus selbst ist kein Highlight. Besonders bei langen Delay-Zeiten gefällt er mir nicht. Mit kurzen Delay-Zeiten klingt er aber gut und man kann das Pedal dann durchaus als Chourusersatz verwenden. Wenn man den Feedback-Regel auf 2 Uhr setzt, verfällt das Gerät in die Selbst-Oszillation. Die Delays schaukeln sich in einer Endlosschleife immer weiter auf. Genau das richtige wenn man auf experimentelle Gitarrensounds steht.

ABER: Leider funktionierte die Selbst-Oszillation nur mit einer ganz frischen Batterie. Nachdem die Batterie 2 Stunden alt war, funktionierte das Delay immer noch einwandfrei aber es war nicht mehr zum Oszillieren zu bringen. Mit einem normalen Netzteil war auch nichts zu machen. Erst mit dem orginalen Netzteil von Electro Harmonix funktionierte die Selbst-Oszillation wieder. Wer also darauf wert legt, kommt nicht dran vorbei gleich noch das orginal Netzteil mit zu bestellen.

Dann kann man sich allerdings schon überlegen gleich einen Memory Boy zu kaufen, bei dem das Netzteil mitgeliefert wird und man mehr Einstellmöglichkeiten hat. Für das Memory Toy spricht wiederum seine Kompaktheit. Außerdem ist noch zu bemerken, dass es beim Einschalten des Effekts eine ganz leichte Pegelanhebung gibt. Ich habe den Memory Toy mit dem MXR Carbon Copy und dem Artec Analog Delay vergleichen können. Der MXR klang wesentlich dumpfer als der Memory Toy (selbst bei kurzen Delay-Zeiten) und das Artec-Pedal hat gerauscht. Daher ist für mich der Memory Toy das bessere der drei Pdale.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Analog ist doch schöner
DocR, 12.12.2009
Das "Memory-Spielzeug" habe ich als Ersatz für ein Digital-Delay angeschafft - das hatte einfach zu viele Optionen und Einstellmöglichkeiten, braucht zu viel Strom und flippt bei zu krassen Einstellungen nicht so schön aus wie ein Analoggerät.

Die gewünschten Delays für den guten alten Luther Perkins Boom-Chick Sound habe ich gleich gefunden, die heftigeren Einstellungen passen gut für den 60ies/70ies Rock, den ich sonst spiele. Der Modulationseffekt ist nett, aber haut mich nicht wirklich um - naja, für Schnelleinsätze kann man das Choruspedal sparen, ist auch was.

Verarbeitet ist das Kästchen sehr gut, ich bin aber sehr unglücklich über das nicht vorhandene Batteriefach - zum Wechseln muß man das Teil aufschrauben - schade.

Fazit: Klingt gut, gefällt mir trotz des umständlichen Batteriewechsels gut und ist schön klein.

Nachtrag: Habe das Teil bei einem Gig an einer Versorgungsspannungs-Verteilerkette mit anderen Bodeneffekten betrieben und dabei feststellen müssen, daß das Memory Toy stark in andere Effekte einstreut. Die Störgeräusche sind auch bei ausgeschaltetem Delay vorhanden und verschwinden, sobald man es nur mit Batterie betreibt. Das kann natürlich an meiner speziellen Effekt-Konfiguration hängen, ist im Hinblick auf den umständlichen Batteriewechsel aber doppelt schade.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Billig halt.
Steppenwolf von Mensch, 19.05.2012
Dieses BBD Delay ist wirklich sehr charakterstark, im Sinne von man muss rausfinden ob es überhaupt in sein Setup passt oder nicht, da es zum einen etwas dumpfer klingt als moderne digitale Delays und zum anderen auch einen sehr eigenen Willen hat.

So kann es bei der Verwendung mit einem Stringsynthesizer zum Beispiel passieren dass selbst bei stärkstem Feedback garkein Delay entsteht wenn die Phasenlage der Töne grade ungünstig war, oder bestimmte Frequenzen besonders stark das Delay ansprechen und andere es wiederum verstummen lassen.
Bei normaler E-Gitarre wird man das Problem sicher nicht so haben da die Töne definierter sind, aber einen starken eigenen Charakter den man in der Form sonst nicht finden wird hat es auf jeden Fall.

Zuletzt sei noch gesagt: VORSICHT! beim rumdrehen an den Potis auf den Platinen, man kann sie zwar nicht so schnell kaputt machen, aber wenn man einmal zu wild rumgedreht hat kann es Stunden dauern bis überhaupt wieder ein Ton aus dem Delay kommt! :)

Nach etwas längerer Verwendung: Es gibt jedem Signal das man durchschickt einen sehr warmen Charakter, ich empfehle jedem der Wert auf etwas Vintage und warme Klänge gibt es wenigstens einmal zu testen, am besten mit einem EQ davor.

Nach noch etwas längerer Verwendung: Es ist wunderbar für Gesang, Drumcomputer, monophone Synthesizer und sonstiges geeignet, sofern man ein warmes charakterstarkes Delay haben will!


PS: die Nebengeräusche des Memory Toy hängen sehr stark von der Qualität der Stromversorgung ab, mehr als bei anderen Pedalen. Am besten isoliert an einer separaten Spannungsquelle betreiben, sonst sind die Nebengeräusche stärker und das Memory Toy streut an einer Daisy Chain in andere Pedale rein.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klein, stabil, tut seine Aufgabe
Marco140, 02.08.2012
hart wie Stahl und klingt erfüllt sein Zweck !

Ich war auf der Suche nach einem kleinen analog delay, was so richtig ausrasten kann! Hab gegooglet und die Marke Electro Harmonix gesehen(Bilder),gelesen(Foren),angehört(Youtube Videos) und stoßte auf das Memory Toy. Wie gesagt auf Youtube Videos angeguckt und war begeistert, dass dieses kleine ding so ausrasten kann! Ja habs dann sofort bestellt. So..daheim ausgepackt und war doch überrascht, dass es doch kleiner ist als gedacht.

jetzt nur noch plug in and play! Das tat ich auch und tada ich habe ein Delay, womit ich viel machen konnte(ich spiele gerne ambient bzw versuche es :P ) und damit, konnte ich schon ein paar schöne sounds hinbekommen.

Was ich gerne mag, ist, wenn man einzelne Saiten schlägt/zupft und das Delay und feedback Poti herumdrehte, kamen so spacige Sounds heraus.

Was mich aber hier störte, ist, wenn man den Feedback zu weit dreht, der Amp so laut wird, dass einen die Ohren schon wehtun könnte ; ) . Schade, dass dort kein volume limiter o.Ä. drin ist, den sonst, wäre das Ding super für krasse Sounds. FÜrs erste, war ich sehr zufrieden damit...aber irgendwas fehlte! Ein zweites Delay! für mehr spacige Sound, deshalb, hab ich wieder gegoogle und nach einem günstigen Delay gesucht und fand das Ibanez De7. Sofort auf Thomann.de gesucht, leider ohne Erfolg und deshalb, musste ich es mir anderweitig suchen.

Da ich jetzt auch noch ein Ibanez DE 7 habe, benutze ich mein Memory Toy als Slapback Delay, um den Sound voller zu kriegen(so dass es sich wie ein Hall anhört) und es klappt, wie am Schnürchen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
87 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 7-9 Wochen lieferbar
In 7-9 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
Online-Ratgeber
Delay Effekte
Delay Effekte
Für viele der Gitar­ren­ef­fekt schlechthin. Egal ob für Soli oder für Rhyth­mus­gi­tarre, ein Delay macht viel her.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

1
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
Alesis Harmony 61 MKII

Alesis Harmony 61 MKII Keyboard - 61 Tasten im Pianostil, 300 Sounds mit Layering- und Split-Modi, One-Touch Songmodus mit 300 integrierten Rhythmen, 40 Demo Songs, Lautsprecher, Kopfhörerausgang 3,5 mm, inkl. Skoove 3 Monate Skoove Premium Online-Lektionen, Abmessungen in mm (B…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

1
(1)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Starlight Echo Station

Universal Audio UAFX Starlight Echo Station; Stereo Delay Effekt Pedal mit Tape, Analog und Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; Tap Tempo Modus; zusätzliche Effekte dowloadbar; Dual-Prozessor UAFX Engine; Live/Preset Modus; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.