Electro Harmonix 360 Nano Looper

36

Looper

  • 360 Sekunden Loopzeit
  • 11 Speicherplätze
  • unkomprimierte Audioaufnahme
  • 3 LED Statusanzeigen
  • 24 Bit A/D/A Wandler
  • 44,1 kHz Samplerate
  • Overdubbing (unbegrenzte Overdubs)
  • undo-redo Funktion
  • schnelles Löschen
  • Die-Cast Metallgehäuse
  • Maße (BxTxH): 70 x 114 x 53 mm
  • inkl. 9 V DC Netzteil
Aufnahmezeit in Minuten 6 m
USB Anschluß Nein
MIDI Nein
Stereo Nein
XLR Input Nein
Inkl. Netzteil Ja
Erhältlich seit September 2014
Artikelnummer 348395
Verkaufseinheit 1 Stück
109 €
129 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 28.01. und Samstag, 29.01.
1

25 Kundenbewertungen

J
Vergleich EHX vs Ditto - Druckpunkt
Johannes42 16.02.2017
Suchte einen Looper ohne Schnickschnack und ohne Klangeinbußen zum Bass üben. Die 16bit und umgekehrte Schaltreihenfolge bei Boss sagten mir nicht zu, daher als Vergleich EHX 360 Nano und den Tc Electronics Ditto bestellt.
Klanglich und was die Verarbeitung angeht steht der EHX dem Ditto m.E. in nichts nach.
Die Lampen sind beim EHX sehr viel sinnvoller angebracht und jederzeit prima ablesbar. Zudem erkennt der EHX sofort, wenn man zum Löschen den Taster gedrückt hält (der Ditto fängt leider an abzuspielen und bricht dann ab wenn gelöscht wird - nervig).
Dazu kommen die 11 Speicherbänke, die ganz nützlich sein können.
Hätte daher gern den EHX behalten.
Entscheidender Unterschied der beiden für mich: Der Druckpunkt des Fußtasters. Der Ditto löst schon aus, wenn man beginnt den Knopf zu drücken, der EHX erst wenn man schon recht weit unten ist. Da ich gern ohne Schuhe auf dem Sofa sitzend loope (und gern meinen Fuß kaum bewege) kam ich mit dem Ditto besser klar. Mein gitarrespielender Bruder kam mit beidem gleich gut klar, hätte aus o.g. Gründen den EHX vorgezogen.

Wer mein persönliches Wehwehchen nicht teilt, dem sei der EHX uneingeschränkt empfohlen. Dem Ditto ebenbürtig/überlegen, einen Tick günstiger, Netzteil im Lieferumfang und nicht die beim Ditto bestehende Angst vor dem Lötstellenbruch ;)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Einfach und gut
Thosch! 23.09.2019
Ich benutze seit Jahren den Ditto Looper und bin damit - besonders wegen der hohen Aufnahmequalität - eigentlich sehr zufrieden. Abgesehen davon, dass er immer nur den jeweils letzten Loop abspeichern kann. Da ich gern einen Looper hätte, auf dem ich mehrere Loops in Top-Qualität abspeichern kann, zum Beispiel um sie später zu re-ampen, habe ich den Electro Harmonix 360 Nano Looper bestellt. Um es kurz zu machen: Für mich ist er (fast) perfekt. Das einzige, was ich gern hätte, wäre ein Stop-Taster, damit man diesen „Doppelstep“ nicht machen muss. Ich weiß, das kann der „Große“, aber der ist ja auch wieder komplizierter. Ansonsten alles bestens. Die Schilderung eines Kunden, dass die Aufnahme minimal "verfremdet" kommt, kann ich zumindest bisher nicht bestätigen. Hoffentlich bleibt es so.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

BB
Manko Fußschalter
Ben Benjamin 21.01.2022
Soundquali ist top. Bis auf dass man für Unity Lautstärke ganz aufdrehen muss. Leider ist der Footswitch schlecht. Erst wenn man ganz durchdrückt reagiert das Pedal. So bekommt man selten einen wirklich sauberen Loop. Zudem ist es nicht sehr intuitiv: man muss, will man einen Loop löschen 2x sehr schnell drücken (was wegen dem Druckpunkt schwerer fällt als bei anderen Loopern), Fuß vom Pedal nehmen, Drücken und halten, warten bis es 6 mal blink, Loop neu aufnehmen. Jeder andere Looper ermöglicht das Löschen während der Wiedergabe durch länger drücken. Der Fußschalter ist zudem sehr weit in der Mitte.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Echt cooles Teil
Ralle-Bln 24.03.2016
Auf der Suche nach einem einfachen und guten Looper sprang mir, nach intensiver Recherche, das EH 360 Nano ins Auge.
Und vorweg : ich bin nicht enttäuscht worden.
Obwohl das Teil sehr leicht scheint, ist es doch äußerst
stabil und wertig.
Erst erschrak ich, weil der Schalter nicht "klack" machte,
doch nach Anschluss des mitgelieferten Netzteils, wurde schnell klar, dass der "Schalter" in Wirklichkeit ein
Taster ist, was ja auch Sinn macht, wegen der schnelleren Reaktionszeit.
Die Bedienung ist einfach und leicht verständlich.
Beim Sound habe ich das Gefühl, die Aufnahme kommt
minimal "verfremdet", aber wirklich nicht störend.
Die Aufnahmezeit mag mit 6 Minuten etwas begrenzt sein,
doch für meine Zwecke (Improvisationen über Blueslicks)
ist der 360 Nano wirklich der optimale Jam-Partner.
Wenn er jetzt noch langfristig zuverlässig arbeitet,
dann = klare Kaufempfehlung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden