Electro Harmonix 1440 Stereo Looper

11

Effektpedal für E-Gitarre

  • Stereo Looper
  • 1440 Sekunden hochqualitative, unkomprimierte Stereo-Aufnahmezeit
  • 20 Loops
  • Tempo-Synchronisation auf ein externes MIDI-Gerät
  • unbegrenztes Overdubbing mit variabler Tempo-Wiedergabe plus Reverse und Oktaven Geschwindigkeits-Effekte
  • 1 Shot-Funktion
  • einstellbare Ausblendzeiten und optionale externe Fußschalter-Steuerung für die Auswahl von Loops und Undo/Redo (passender externer Fußschalter: Art. 480433 - nicht im Lieferumgang enthalten)
  • herunterladbare Mac Anwendung (Windows bald erhältlich) zum einfachen Transfer von Loops zwischen 1440 und Computer
  • Regler: Level, Tempo, Overdub, Mode
  • Drucktasten: Reverse, Octave, 1 Shot, Ext Clk
  • LED: Rec, Play, Mem
  • Fußschalter: Loop, Stop
  • Eingang: Mono/L und R (2 x 6,3 mm Klinke)
  • Ausgang: Mono/L und R (2 x 6,3 mm Klinke)
  • ext. Fußschalter: 6,3 mm Stereoklinke
  • Netzadapteranschluss: Hohlstecker Buchse 5,5 x 2,1 mm, Minuspol innen, Stromaufnahme: 150 mA
  • Stromversorgung mit einem 9 V DC Netzadapter (im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (B x T x H): 102 x 121 x 57 mm

Hinweis: Batteriebetrieb wird nicht unterstützt

Erhältlich seit September 2020
Artikelnummer 500681
Verkaufseinheit 1 Stück
Aufnahmezeit in Minuten 24 m
USB Anschluß Ja
MIDI Ja
Stereo Ja
XLR Input Nein
Inkl. Netzteil Ja
208 €
272 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.08. und Donnerstag, 18.08.
1

11 Kundenbewertungen

9 Rezensionen

D
Ich wollte einen Looper...
Dauntu 03.03.2021
...ein einfach zu bedienendes Gerät, das genau das macht, wofür der Name steht. Und in Stereo! Kein kleines Treterchen, das Kenntnis des Morsecodes zur Bedienung voraussetzt (lang... kurz... zweimal kurz...) und auch kein mit nutzlosen Funktionen überfrachtetes Backblech. Ich spiele nicht live, ich verwende das Gerät einfach nur für meine eigenen Rythm Tracks, zum Üben, und vor allem auch zum Festhalten von Ideen und Phrasen. Auch einfach mal mitlaufen lassen beim rumklimpern. Und da gibt es hoch gehypte Geräte mit gerade einmal fünf Minuten Aufnahmezeit? Im Ernst jetzt? Leute, wir leben im Jahr 2021! Von so Wunderdingen wie Speicherkarten scheinen die Hersteller noch nie gehört zu haben...

Okay, nun zum 1440. Eine Aufnahmezeit von 24 Minuten (1440 sec) ist jetzt auch nicht so wirklich der Hammer. Aber immerhin in Stereo und in der Praxis ausreichend. Wer will kann sich auf den 20 Speicherplätzen durchaus eine kleine Songbibliothek ablegen. Die Verwaltung der Loops am Computer ist mit der EHX Software jedenfalls ein Kinderspiel. Die Loops können gespeichert und zum Gerät selbst übertragen werden. Übrigens auch beliebige "Fremdaufnahmen" - damit lassen sich auch komplexe Backing Tracks auf dem Looper ablegen!

Die Bedienung des 1440 ist kinderleicht und selbsterklärend. Wer jemals einen Looper in den Händen. bzw. unter den Füßen hatte, wird sofort damit zurecht kommen. Mit gefällt vor allem der zweite Fußschalter als Stop Funktion. Mit der Einknopf Bedienung anderer Looper stand ich immer auf Kriegsfuß. Zwar ist das Gerät dadurch deutlich breiter als die herkömmlichen Bodentreter geworden, der Bedienungskomfort macht das aber deutlich wett und jede Funktion hat ihren eigenen Knopf oder Taster. Simpel und selbsterklärend.

Was leider nicht möglich ist: einen zusätzlich angeschlossenen extra Footswitch frei zu konfigurieren. Damit geht nur Undo/Redo und das Switchen durch die Speicherbänke. Ich hätte da gern - wie z.B. beim Trio+ möglich - die Loop Tasten, da ich mein Pedalboard auch gern als "Table Top" verwende. Geht leider nicht. Und das gibt einen Punkt Abzug bei der Bedienung. Zumal man den Stop FX Schalter am Gerät selbst konfigurieren kann. Apropos Trio: dessen FS3X Fußschalter funktioniert auch problemlos am 1440.

Am Klang des 1440 gibt es nichts auszusetzen. Zwangsläufig leidet die Qualität nach einer bestimmten Zahl von Overdubs. Damit haben aber alle Looper zu kämpfen. Nach zwei bis drei Overdubs konnte ich jedenfalls noch keine nennenswerten Klangverluste feststellen. Zusätzlich kann man Klangverluste noch mit dem Overdub Regler kompensieren.

Die Midi Funktionalität habe ich jetzt nicht professionell ausgelotet, sondern nur kurz angetestet. Funktioniert aber auch völlig problemlos.

Also, was haben wir mit dem 1440? Einen stabil gebauten Stereo Looper, der auch für harten Bühnenalltag taugt. Mit einfacher selbsterklärender Bedienung, gutem Klang, Midi Funktionalität, 24 Minuten Aufnahmezeit und 20 Speicherplätzen. Die Gimmicks, wie Reverse und Octave erachte ich als Spielerei. Stört aber auch nicht, da sie der grundsätzlichen Bedienung und Funktionalität nicht im Wege stehen.

Wer also genau das sucht, nämlich einen guten Stereo Looper und sonst nichts, kann hier bedenkenlos zugreifen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
2
Bewertung melden

Bewertung melden

m
genialer looper
motow 16.04.2021
bin seit 25 jahren am loopen. der 1440 ist cool!
externer midisync als slave klappt (im gegensatz zu boss loopern)! klingt sehr gut! handling ist top! stereo I/O!
ich würde mir einen sd speicherkarten slot für mehr aufnahmezeit wünschen.
würde mir das teil sofort wieder kaufen!
empfehlung!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
super looper
tannhaeuser 29.05.2021
eigentlich ist er als looper perfekt und ich bin begeistert. er hat nur ein paar kleine fehler: a) KEIN Batterie möglich, obwohl es der 720er kann. das ist wirklich nicht o gut. b) keine coundown-funktion wie beim 720er
b) verarbeitung in bezug auf lack auf plastik knob nicht gut. der weisse lack auf dem mainknob rechts verschwand nach einer woche!
Aber alles andere ist top! vor allem die app zum speichern der loops und die 20 memoryslots!
I love it!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Ist nicht meins...
Carsten123 05.05.2021
Also vielleicht bin ich blauäugig und mit falschen Erwartungen an das Thema gegangen. Looping ist nicht für mich. Ich dachte es wäre für Gitarre und Synths (Midi!) ein Gerät um mein "Taktgefühl" zu üben. Gitarre hat eigentlich funktioniert. Aber es gibt kein Metronom für die Basisloop?! Also Drummachine anschließen? Naja, ich wollte ne kleine Box und ohne viel Geschleuder üben. Also mal Midi testen. Ja das ging, also der loop blieb im Takt der Midi-Drums. Scheinbar. Irgendwie fing das zweite Overdub an zu jaulen, so schlecht treffe ich selbst nicht die Töne? Irgendwie dachte ich auch (falsche Erwartung) das ich einen kurzen Loop aufnehmen könnte und dann diesen Repeat und länger drüber loopen könnte. Wie auch immer, insgesamt nicht mein Ding.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
4
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube