EBS MultiComp Blue Label

45

Effektpedal für E-Bass

  • Kompressor
  • 3 schaltbare Kompressionsmodi: Tubesim, Multiband und Normal
  • Regler: Comp, Sens und Gain
  • 3-Wege Mode Wahlschalter
  • True Bypass
  • Stromverbrauch: 45 mA
  • Stromversorgung mit einer 9 V Batterie oder über 9-18 V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten - passendes Netzteil: Art. 409939)
  • Abmessungen (B x T x H): 67 x 115 x 48 mm
  • Gewicht: 315 g
Erhältlich seit November 2019
Artikelnummer 478145
Verkaufseinheit 1 Stück
Art des Effekts Compressor
189 €
207,48 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 1.02. und Donnerstag, 2.02.
1

45 Kundenbewertungen

29 Rezensionen

R
Perfekte Klangformung
Randmusiker 08.01.2021
Always on... dieser Kompressor hat alles, um meinem Bass die gewünschte Dynamik zu verleihen.

Ich nutze fast ausschließlich den Multiband-Mode, der formt musikalisch und ohne Pumpen (das ich beim meinem Gitarrenkompressor, den ich testweise verwendet habe, hassen gelernt habe) exakt Attack und Sustain, wie ich es brauche. Ein Ohrenschmeichler! Der Ton steht, auch bei meinem untrainierten Fingerstyle, bei versehentlichen "Ausrutschern" bleibt der Fensterkitt drin, der Bass bleibt immer klanglich klar lokalisierbar und definiert.

Im "Normal" Mode klingt der Kompressor, nun, normal - nichts besonderes, aber nicht schlecht. Der "Tubesim" Mode ist eine nette Alternative (schön mit dem Plektrum), aber ich bin definitiv im Multiband Mode hängen geblieben. Vielleicht freue ich mich in ein paar Jahren über die Alternativen... Ich bleib erstmal beim Multiband Mode.

Auch bei nachgeschaltetem Overdrive reicht die Output-Dynamik noch für angenehmes Spiel mit "sanften Glühen" und "knurrigen Reiben", es bleibt noch genug Dynamik übrig. Nur beim Fuzz wird's etwas albern ;-)

Die Regelbereiche sind sinnvoll und vielseitig, wer damit "seinen" Kompressorsound nicht hinbekommt, wird wohl lange suchen müssen.

Die Verabeitung ist "ready for WWIII": stabile große und angenehm zu bedienende Knöpfe, der "Mode" Minischalter ist schön zwischen den Reglern geschützt, massives Metallgehäuse. Auch mit "Billignetzteilen" ist der Ton sauber, ich denke, man hat noch mal intern den 9V Input gestützt.

Die LED zeigt nicht nur "ON/OFF" an, sondern auch, wann der Kompressor einschreitet - nice. Den Pad für aktiv Bässe kann ich mangels Aktiv-Bass nicht bewerten, gehe aber davon aus, dass der Spannungsteiler den Sound nicht verhunzt.

Der Kompressor lässt nichts vermissen und bringt keinen unnötigen Schnickschnack. So soll er sein!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Glücksgriff
Jingo 03.01.2020
Nachdem ich mit diversen Compressor-Pedalen eher schlechte Erfahrungen gemacht habe (Pumpen, Verzerrungen), habe ich auf Grund der guten Bewertungen dieses schnuckelige Pedal bestellt.

Das Pedal wirkt sehr stabil und wertig.
Beim ersten Antesten mit meinem Höfner Verythin Bass, der sehr viel Output hat, fiel mir fast die Kinnlade runter.
Kein Pumpen, keine häßlichen Verzerrungen, kein Bassverlust, sondern ein sauberer aufgeräumter Sound - super.
Die Funktionen beschränken sich erfreulicherweise auf das nötigste
und somit hat man seine persönlichen Einstellungen schnell gefunden.
In meinem Fall sind das
- Comp 11 Uhr
- Send 10 Uhr
- Gain 7-8 Uhr
- Passiver Bass Tubesim
- Aktiver Bass MB.
Der EBS arbeitet sehr neutral, auch im Tubesim-Modus und rauscht nicht.
Der Compressor ist bei mir immer an und werkelt unauffällig im Hintergrund, so wie es sein muss.

Das Pedal ist absolut jeden Cent und damit eine absolute Kaufempfehlung wert.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Wertet sämtliche meiner Basssounds unauffällig auf
Woodapple 15.05.2021
Ich hatte mir den MultiComp nach Internetrecherche bestellt. An sämtlichen meiner Bässe erzielt er bei moderater Einstellung mehr Prägnanz und Fundament im Sound. Ich arbeite überwiegend im Studio, mikrofoniere den Bass, spiele aber auch öfter direkt ins Interface, meist Apollo von Universal Audio. Man hat einfach das Gefühl ein Instrument mit mehr Bauch im Sound und Sustain zu spielen, das insgesamt mehr schiebt. Besonders deutlich wurde das beim Sire V9 5 String Fretless...lässt bei mir keine Wünsche mehr offen. Aber auch beim Fender Vintage Jazz Bass mit FLatwounds oder Sting Ray....unbedingt empfehlenswert hochwertige Studioqualität, um dem Sound schon in der Basis mehr Fundament und Prägnanz zu geben ohne dass dabei irgendetwas anderes verloren geht.
Bleibt bei mir ab sofort im Dauereinsatz. KLare 5 Sterne.
Nachtrag: ich bei mir läuft das Gerät in der MP - (Multibandkompression) Stellung, wie von einem anderen Rezensenten beschrieben.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

R
vielseitige Soundaufwertung
Rockabilly 07.11.2022
Der Multicomp ist ein sehr wertig verarbeitetes, vielseitiges Pedal. In den beiden Modi "Normal" und "MB" arbeitet der Kompressor recht klangneutral. Im Modus "Tubesim" kommt eine schöne Klangfärbung mit leicht abgerundeten Höhen und mehr Wärme im Fundament bzw. Mitten dazu. Dieser Modus ist dann auch mein Favorit. Ich betreibe den Kompressor vor einem eher neutral arbeitenden EBS Microbass II. Vor einem Amp mit stärker ausgeprägter Klangfärbung kommt der MB-Modus evtl. besser.

Das Pedal kann recht unscheinbar im Hintergrund arbeiten, voll aufgedreht erreicht man aber auch ein Kompressorpumpen, wenn der Bedarf danach besteht. Dann stellt sich auch ein leichtes Grundrauschen ein, was aber meiner Meinung nach vollkommen beherrschbar ist.

Bei mir ist der Multicomp jetzt permanent an und gibt mir einen punchy, durchsetzungsfähigeren Sound. Es gibt zwar keine Möglichkeit, Attack oder Release einzustellen, aber bei meinem Precision und meinem Jazz sitzt der Sound immer richtig und ich habe keinen Wunsch nach noch mehr Einstellmöglichkeiten.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube