seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Dynaudio BM5 MKIII Stand Bundle

Set bestehend aus:

2x Dynaudio BM5 MKIII Aktiver Nahfeldmonitor

  • Tieftöner: 7"
  • Hochtöner: 1,1"
  • Class-D-Verstärker mit DSP-Frequenzweiche
  • Leistung: 50 W LF und 50 W HF
  • Maximalpegel: 118 dB
  • Frequenzbereich: 42 - 24000 Hz
  • Hochpass-Filter: 60 / 80 Hz
  • Schalter für Eingangsempfindlichkeit: -10 / +4 dB
  • Analoge Raumfilter (Bässe / Mitten / Höhen)
  • Eingänge: XLR symmetrisch, Cinch unsymmetrisch
  • Abmessungen (B x H x T): 186 x 320 x 296 mm
  • Gewicht: 7,7 kg

Millenium BS-500 Set

  • Set von höhenverstellbaren Monitorstativen
  • für Nahfeldmonitore
  • Plattenfläche: 23 x 23 cm
  • Höhe von 93 - 131 cm mehrfach verstellbar
  • belastbar bis 20 kg
  • Schenkellänge des Dreieckfußes: 45 cm pro Seite
  • Gewicht je Paar: 6,6 kg
  • Farbe: Schwarz
  • 2er Set im Karton
Erhältlich seit Juni 2016
Artikelnummer 389952
Verkaufseinheit 1 Stück
Bestückung (gerundet) 1x 7"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 100 W
Magnetische Abschirmung Nein
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Nein
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Ja
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja
Frequenzgang von 49 Hz
Frequenzgang bis 24000 Hz
Maße in mm 170 x 260 x 211 mm
Gewicht in kg 5,4 kg
Gehäusebauform - Bassabstimmung Bassreflex
Mehr anzeigen
949 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.07. und Mittwoch, 24.07.
1

Beeindruckender maximaler Schalldruck

Der Dynaudio BM5 MkIII ist ein kompakter, aktiver Zwei-Wege-Monitor in Bassreflexbauweise, konzipiert für den Einsatz als Abhörmonitor im Nahfeldbereich. Im BM5 MkIII arbeitet ein Tief-Mittentöner mit 180mm Durchmesser. Dessen Membran besteht aus einem speziellen „MS-Polymer“-Kunststoff, einer Dynaudio-Eigenentwicklung. Der Durchmesser des Soft-Dome-Hochtöners misst 26mm. Sein Abstrahlverhalten wird durch einen sogenannten Wave-Guide gesteuert, was Klangverfälschungen am Abhörplatz entgegenwirkt. Hoch- und Tieftöner besitzen ihre eigene 50W starke Class-D-Endstufe – der BM5 MKIII arbeitet also im Bi-Amping-Betrieb. Aufgeteilt wird das Frequenzspektrum von einer digital gesteuerten Frequenzweiche, die Trennfrequenz liegt bei 1,9kHz. Damit schafft der Dynaudio BM5 MkIII einen beeindruckenden maximalen Schalldruck von 118dB SPL, gemessen in einem Abstand von 1m – ganz schön laut, der kleine Speaker. Und in diesem Bundle werden gleich zwei von diesen für ein Stereo-Setup geliefert mit passenden Monitorstativen.

Frontansicht vom Studiolautsprecher Dynaudio BM5 MKIII

Nahfeldmonitor mit Stromsparmodus

Der Dynaudio BM5 MkIII ist ein Nahfeldmonitor, der laut Dynaudio für einen Hörabstand von maximal 3m gedacht ist. Mit einem Signal versorgt man den BM5 MkIII entweder symmetrisch über den XLR-Eingang oder unsymmetrisch über den Chinch-Eingang. Um den Monitor optimal an die Signalquelle anzugleichen, kann man seine Eingangsempfindlichkeit zwischen -10dB, 0dB und +4dB einstellen. Der Frequenzgang des BM5 MkIII reicht von 42 bis 24.000Hz, zur Anpassung an den Aufstellort dienen vier analoge Filterschaltungen: Ein HP-, ein LF-, ein HF-Shelving-Filter und ein Notch-Filter für die Mitten, auch Desktop-Filter genannt. Es wirkt dem Mittendröhnen, ausgelöst durch Schallreflexionen des Arbeitstisches, entgegen. Sehr smart und zeitgemäß ist die stromsparende Auto-Power-Funktion: Liegt kein Signal an, schaltet sich der BM5 MkIII nach einiger Zeit in den Ruhezustand.

Hochtöner am Dynaudio BM5 MKIII

Ausgewogener Studiolautsprecher

Der BM5 MkIII ist zwar ein preiswertes Modell aus Dynaudios „Pro Audio“-Serie, aber beileibe kein Einsteigermonitor. Das Zwei-Wege-System bringt alles mit, was man von einem Referenz-Studiolautsprecher erwartet: eine ausgewogene Wiedergabe des gesamten Frequenzspektrums und eine saubere Darstellung der Signale im Stereobild. Dabei bleibt der Spaß beim Musikhören nicht auf der Strecke, zu analytisch verhält sich der BM5 MkIII nämlich auch nicht. Apropos „Lautstärke“: Nahfeldmonitore wie der BM5 MKiii bieten bis zu einem Hörabstand von etwa 3m ausreichende Leistungsreserven. Lediglich, wenn der Hörabstand mehr als 3m beträgt, sollte man sich bei den Midfield-Monitoren umschauen. Dieses Bundle ist optimal für einen Einsatz (Home-)Studiobetreiber, die die Lautsprecher frei neben oder hinter dem Schreibtisch aufstellen wollen. Die Stative sind nach Bedarf höhenverstellbar.

Logo, Anschlüsse und Regler auf der Rückseite des Dynaudio BM5 MKIII

Über Dynaudio

Die Firma Dynaudio wurde 1977 in Skanderborg, Dänemark gegründet und baut seitdem ausnahmslos Lautsprecher. „Dynaudio“ ist eine Wortschöpfung, bestehend aus den beiden Begriffen „Dynamik“ und „Audio“. Ein Name mit Programm: Der dänische Hersteller hat sich von Beginn an der „Authentic Fideltiy“ – in Abgrenzung zur „High-Fidelity“– verschrieben, also der möglichst naturgetreuen und unverfälschten Wiedergabe des Ausgangsmaterials. Eben genau der Sound, den Toningenieure für ihre Arbeit benötigen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass man Dynaudio-Abhörmonitore seit über 40 Jahren nicht selten als Hauptabhöre in Tonstudios rund um den Globus findet. Neben professionellen Studiomonitoren entwickelt Dynaudio inzwischen auch Hi-Fi-Systeme für die Automobilbranche, Hi-Fi-Lautsprecher und Mehrkanalsysteme fürs Wohnzimmer und Einbaulautsprecher für die Festinstallation.

Fullrange mit Wumms

Das Bundle aus zwei Dynaudio BM5 MkIII bietet mit den 7“-Tieftönern zwar bereits genug Tiefen-Wumms fürs Homestudio und dennoch: Wie jeder Nahfeldmonitor profitiert auch der BM5 MkIII von der Unterstützung durch einen Subwoofer. Sehr praktisch ist auch die optional erhältliche Dynaudio Volume Box: ein kabelgebundener Lautstärkeregler für den BM5 MkIII, mit dem sich die Abhörlautstärke bequem einstellen lässt, ohne dass der Kopf den Sweet-Spot verlassen muss. Die Volume Box dient dabei wirklich nur als Steuereinheit, ein Audiosignal fließt durch den externen Regler nicht.