Dynacord AXM 12A

Aktiver Monitor

  • Leistung: 520 W Maximum Output, 260 W + 75 W RMS (Tief- und Hochtöner)
  • Lautsprecher: 12" Coax
  • Abstrahlverhalten: 90°
  • SPL max: 128 dB
  • 2 Eingänge XLR/Klinke Mic/Line (+15 V Phantomspeisung schaltbar)
  • 1 Cinch-Eingang
  • 1 XLR Thru Ausgang
  • 1 XLR Mix Ausgang
  • Frequenzbereich: 50 - 20.000 Hz
  • Feedback-Filter
  • Delay bis zu 100 m einstellbar
  • 5 fixe Presets und 5 freie User Presets
  • dimmbares Display
  • passive Kühlung
  • Abmessungen: 414 x 339 x 484 mm
  • Gewicht: 14,9 kg
  • passendes Cover: Art. 487517 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Multifunktionsgehäuse Nein
Bestückung der Tieftöner 1x 12"
Hochtöner 1" und größer Nein
Mikrofoneingang Ja
Line Eingang Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Dynacord AXM 12A
61% kauften genau dieses Produkt
Dynacord AXM 12A
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
877 € In den Warenkorb
dB Technologies Flexsys FM10
6% kauften dB Technologies Flexsys FM10 290 €
Behringer F1220D Eurolive
3% kauften Behringer F1220D Eurolive 145 €
dB Technologies Flexsys FM12
3% kauften dB Technologies Flexsys FM12 388 €
RCF ART 310 A MK III
3% kauften RCF ART 310 A MK III 290 €
Unsere beliebtesten Aktive Monitore
43 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
guter Klang, reichhaltige Ausstattung
Thomas S. 658, 11.04.2016
Meine Anforderungen:
- Wiedergabe eines E-Gitarren-Multieffektgeräts mit Verstärkersimulationen (inklusive Beurteilung des Sounds), auch FRFR Amplification (full range flat response) genannt.
- Verstärkung von Akustik-Gitarren (Konzertgitarre und Westerngitarre)

Zu diesem Zweck soll die Wiedergabe des Monitors möglichst neutral sein.

Die 3 Kandidaten:
- pro mon 12A
- dB Technologies Flexsys FM12
- Dynacord AXM 12A

Nebengeräusche:
(Eigenrauschen und Brummen ohne angeschlossene Quellen, Gain ganz unten)
Ich hatte eigentlich nicht gedacht, dass Rauschen und Brummen überhaupt ein Problem sein könnte, aber der pro mon rauscht und brummt wirklich stark.
Für mich nicht brauchbar, weil es nervt und ermüdet und nicht nur während Spielpausen, sondern auch in leisen Passagen zu hören ist. Man hört das Rauschen und Brummen noch in ca. 10m Entfernung.
Vergleichsmessungen mit der App "Sound Meter" ergaben:
(Messung jeweils direkt am Gitter und in 1 m Abstand)
pro mon: 54dB; 40dB
Flexsys: 47 dB; 33dB
Dynacord: 35dB; 21dB (geschätzt, unterhalb der Messgenauigkeit)
Zum Vergleich:
ruhiges Atmen = ca. 10db,
Blätterrauschen = ca. 10 - 20dB,
Flüstern in 1m Entfernung, Bibliothek = ca. 30dB
Der Flexsys brummt ein wenig, der Dynacord brummt gar nicht.

Wiedergabe:
Sie klingen eigentlich alle 3 gut. Im Vergleich hört man aber deutliche Unterschiede (jeweils die neutrale Einstellung "Neutral, Monitor, flat")
Der Flexsys ist etwas Mitten- und Bassbetonter als der Dynacord.
Der Dynacord hat eindeutig die bessere Höhenauflösung, ohne spitz zu klingen.
Ich habe mit einem externen EQ den Sound des Flexsys Richtung Dynacord "hingetrimmt":
Höhen +3dB, 3kHz -1dB, Bässe - 4dB
Der Dynacord klingt aber trotzdem noch in den Höhen detailreicher.
Den pro mon habe ich dann nicht mehr so ausführlich getestet, weil das alles sowieso im Rauschen untergeht. Mein subjektiver Eindruck aufgrund der anderen Kommentare ist, dass meine pro mon kein Ausreisser ist. Und wenn doch, dann ist die Qualitätskontrolle mangelhaft.

Ausstattung (Auswahl):
Der Flexsys hat einige EQ-Presets, aber leider nichts, wo man einfach nur die Bässe raus und die Höhen rein drehen könnte. Ausserdem nur einen XLR-Eingang, sonst keine weiteren Eingänge.

Dynacord: XLR, Klinke, Cinch, 3 Eingänge, eingebauter parametrischer EQ
-> daher flexibler in der Verwendung als alle anderen. Man kann auch mehrere Gitarren gleichzeitig anschließen.

Fazit: Der Dynacord gewinnt für mich in allen Kategorien.
Für mich ist die präzise Höhenwiedergabe wichtig, denn eine ordentlich verzerrte Gitarre kann über die PA ganz schnell nerven, wenn sie zu viel ziept und zirpt. Das hört man mit dem Dynacord schnell und man kann den Sound entsprechend korrigieren. Der Flexsys vertuscht das gnädig.

Es gilt halt noch immer die alte Regel: Man bekommt, was man zahlt.
Der Mehrpreis für den Dynacord ist m.E. gerechtfertigt -> gekauft.

P.S.: alle drei sind Coaxial-Systeme, wo der Hochtöner in der Mitte des Tieftöners sitzt. Das führt dazu, dass der Sound aus verschiedenen Hörwinkeln sich nicht stark verändert (keine Phasenauslöschungen). Sehr effektiv! (deswegen ist der vergleichbare HK aus dem Rennen geflogen, weil es lästig ist, wenn das Horn nervt bzw. alles dumpf klingt, wenn man sich nur 1m vor der Box hin und her bewegt)

P.P.S: den RCF NX-12SMA gibt's auch noch, aber der war mir dann doch zu teuer.

10 Zoll Systeme kämen auch in Frage, aber die Basswiedergabe der tiefen Saiten und höheren Lautstärken ist bei 12 Zoll i.A. besser. Wenn man Wert auf "leicht und klein" legt, sind die 10 Zoll Systeme im Vorteil.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Perfect Match mit dem Kemper...
The Guru, 18.10.2017
Diese Aktivbox wurde mir für die Verwendung mit dem KPA empfohlen und siehe da: noch nie klang der kleine grüne Toaster so episch geil nach Gitarrenamp wie mit dieser Dynacord, egal mit welcher Gitarre - lebendig, detailliert, sehr dynamisch und mit ordentlich Eiern...

Die sich seitdem ständig wiederholende Episode verläuft mit kleinen Variationen immer wie folgt: mit Kemper und Dynacord auf die Bühne, von PA-Personal, Kollegen oder Publikum misstrauisch beäugt, genervt bedient oder gar verspottet. Nach dem Gig dann neugierig umringt, erstaunt ausgehorcht und um eigene Testmöglichkeit an Ort und Stelle angebettelt...

Funktioniert prima sowohl als Monitor als auch als Standalone in kleinen Clubs auf nem Stativ!

Absolut perfekt für meinen Einsatz macht sie so ganz neben dem sensationellen Klang auch die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten: neben dem KPA im CH1 hängt am CINCH-Eingang auch noch ein Playback-Device und für das Fremdfingern in den tiefen Lagen macht die Dynacord auch als Monitor für mein Glockenklang-Topteil ne gute Figur... Und das Beste: der Mischpultmensch bekommt von meinen drei Signalen nur noch die Summe zur Stagebox geschickt, das Leveln und Pegeln bleibt in meiner Hand!!! Schluss mit dem ewigen Streit und dem ewigen Ausgebremst-Werden durch miesen Monitorsound...

Hatte vorher RCF, doch die Affäre mit der Dynacord führte alsbald zur Scheidung und Neuvermählung mit der RICHTIGEN!

Einzig die zusätzlich erworbene Tasche konnte mich nicht so wirklich begeistern, denn besserer Potischutz, wertigere Polsterung und v.a. ein größeres Kabelfach wären wünschenswert gewesen...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
vom Feinsten
Dirk E. 764, 20.03.2016
Ich war lange auf der Suche nach der perfekten Box für den Kemper, mit der man aber auch mal eine Party beschallen kann und die auch einen vernünftigen Monitor abgibt. Sollte allerdings nicht ZU groß sein, aber 12 Zoll sollten es schon werden.

Die meisten Empfehlungen, die ich für den Kemper gelesen habe, zielten in Richtung:

- Yamaha DXR 12 (ca. 670,-) -> hat einen Lüfter, der immer läuft. Würde mich definitiv stören
- Yamaha DSR 112 (ca. 1000,-) -> für mich zu groß und hat nur einen Eingang
- Kemper selbst empfielt wohl RCF NX12 (ca. 1500,-) -> hat auch nur einen Eingang und ist trotz Koax-Lautsprecher 55cm breit, zu viel für mein zu Hause.

Und dann bin ich auf den Dynacord gekommen. Der vereint alle guten Eigenschaften und legt noch ein paar drauf. Die Specs findet ihr in der Beschreibung, deshalb nur kurz mein Eindruck vom Gerät.

Ausgepackt, MP3-Player dran, eingeschaltet, Volume hochgedreht. Scheiße, das rauscht aber! MP3-Kabel raus: Stille (kein Verstärker diese Welt ist völlig rauschfrei, aber hier ist das wirklich extrem leise). Aha! Vernünftiges Kabel geholt Volume hoch und da ging die Sonne auf.

Als nächstes E-Piano drangestöpselt. Da hört man Details der Pianosamples, die hab ich noch nicht mal über die Studiomonitore oder die (auch nicht billigen) Studiokopfhörer gehört.

Und dann kam der Kemper. Ich hab noch nie zuvor den Unterschied zwischen den verschiedenen Gitarren auf dem gleichen Profil so deutlich hören können. Und man kann auch den Unterschied zwischen einem Kemper und anderen "Emulatoren" sehr deutlich hören (na gut, AxeFX hab ich nicht).

Ich habe beim Dynacord bisher nur 2 der Presets gebraucht: PA und Monitor1, damit bin ich schon glücklich (umschalten geht schnell und einfach). Die Lautstärke reicht für einen super Gehörschaden locker aus, ich kann mir nicht vorstellen, daß die im Monitorbetrieb für gemanden nicht reichen könnte. Bei Einsatz als PA kommt's natürlich auf die Raumgröße an....

Kurz gesagt: Der Klang ist umwerfend klar, die Baugröße für eine 12 Zoll FR dank Koax wirklich vertretbar und die Möglichkeiten mit den 3 Eingängen, Mixer, 2 Ausgängen und EQ kaum zu übertreffen. Der Preis, der dafür aufgerufen wird, ist mehr als gerechtfertigt.

Und für wen das wichtig ist: Das Gerät ist nicht nur "designed", sondern Made in Germany.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Endlich am Ziel !
J_B_HAS, 23.02.2020
Wieviel Zeit habe ich in den letzten Jahren investiert um mit meinem Modeller einen authentischen Bühnen Rock Sound hinzubekommen, unzählige Stunden! Jetzt habe ich die Dynacord AXM12 und komm aus dem Grinsen kaum mehr raus, meine Sounds klingen plötzlch so lebendig und raumfüllend. Hammer !

Super Verarbeitung, Bedienbarkeit ist top, einzig vielleicht ne gut sichtbare Peak LED pro Kanal wäre noch nett gewesen.

Dieser Monitor ist jeden Cent wert und ohne Kompromisse!
Günstigere Alternative wäre die db Flexsys FM12, sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, aber der Dynacord klar unterlegen.

Update:
Auch nach mehreren Monaten immer noch super zufrieden mit diesem Monitor, der klingt wirklich extrem gut und verhält sich mit meinem AX8 Modeller wie ein echter Gitarren Amp. Außerdem setzt er sich gut im Bandgefüge durch, kein Probleme mehr !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Lautsprecher
Lautsprecher
Sie sind das schwächste und dennoch das wichtigste Glied in der elek­tro­akus­ti­schen Über­tra­gungs­kette – Lautsprecher.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Downloads
 
 
 
 
 
Video
Dynacord AXM 12A: Aktiver 12
2:09
Thomann TV
Dyna­cord AXM 12A: Aktiver 12
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O Solo

IK Multimedia AXE I/O Solo; USB2.0-Audiointerface; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; Hi-Z-Instrumenteneingang frontseitig mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung für subtile harmonische Ergänzungen und Active-Schaltung zum optimalen Betrieb mit aktiven Pickups; Eingang für Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärker und schaltbarer...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.