Dunlop Nylon Max Grip 1,14 Player Pk

404

Plektrum Set

  • mit 12 Stück
  • aus Nylon
  • Stärke: 1,14 mm
Erhältlich seit Juli 2010
Artikelnummer 242896
Verkaufseinheit 1 Stück
Stärke Extra-Heavy
Liefermenge 12
7,50 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 11.10. und Mittwoch, 12.10.
1

404 Kundenbewertungen

163 Rezensionen

Ax
TOP!
A x l 09.05.2020
Bisher spielte ich immer glatte Pins und war damit nicht immer so ganz zufrieden... durch Zufall weil ich eine Erinnerung an Lemmy (Motorhead) haben wollte bestellte ich mir seine Pleks in einer Metalldose und nahm mir einer raus und den die anderen mit der Dose verschwanden in meiner Sammlung...
... einmal angespielt und gestet war ich sofort hin und weg von den Pleks! somit habe ich mich mit den "Max Grip" in für mich bevorzugten dicken (oder auch stärken) ausgerüstet.

Verarbeitung:

Für Massenware typisch sind hin und wieder Reste an den Rändern die man aber entweder mit einem Cutter vorsichtig entfernt oder mit feinen Schleifpapier weg bekommt. Sonst sind diese aber auch wie andere gute Pleks sehr gut verarbeitet.

Einsatzdauer oder Langlebigkeit:

Natürlich immer abhängig von Spielweise und Saiten (!)... versuche es mal auf den Monat herunter zu brechen... wenn ich viel und oft spiele (täglich gesehen) wird natürlich der Verschleiß auch höher ausfallen! ich spiele in der Woche hin und wieder und auch nicht täglich und bin derzeit nicht auf Bühnen unterwegs somit halten diese auch ca. ein halbes Jahr bis die Spitze des Pleks Flach wird. Man kann aber diese Form wieder etwas nachschleifen wenn man sich den Aufwand machen möchte... ich sehe das als Verbrauchsmaterial an und ersetze es durch ein neues!

Grip und Lage zwischen den Fingern:

Da hier ein Top Grip ist durch die kleinen Noppen die das verrutschen zwischen den Fingern verhindert, ist es anfänglich etwas ungewohntes Gefühl an den Fingern. Habe mich aber sehr schnell daran gewöhnt und muss sagen das es anfangs keineswegs unangenehm sich anfühlte! Es war aber doch ein andere Gefühl beim spielen als mit glatten Pleks!

Fazit:

Ich möchte diese nicht mehr missen in meinen Equipment... für alle die also immer das Problem haben das die Finger schwitzen oder die glatten Pleks beim spielen immer wieder verrutschen sollte man diese mal testen! Lemmy sei Dank habe ich nun meine Pleks gefunden! Natürlich werde ich auch die glatten Pleks weiterhin verwenden... so komisch das klingt: Plektrumwahl ist eine Gefühlssache und manche Pleks haben Ihre Vorzüge bei gewissen Spielweisen!
Grip
Langlebigkeit
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Meine Lieblingsplektren
Barret 02.12.2015
Wenn es um Plektren geht, ist das mit Abstand wichtigste Kriterium für mich: Grip. Erst weit dahinter kommen unwesentliche Punkte wie Langlebigkeit, Farbgestaltung und Verzicht auf radioaktive Isotope.

Was den Grip angeht, so habe ich bislang keine besseren Picks in der Hand gehabt als die Dunlop Nylon Max Grip. Die Oberfläche ist dermaßen rau, dass auch mit verschwitzten Fingern ein Verrutschen so gut wie ausgeschlossen ist. Das allein qualifiziert sie für mich schon zu hervorragenden Plektren.

Zur Langlebigkeit möchte ich nicht viele Worte verlieren. Sie nutzen sich nicht so schnell ab wie andere, die ich schon in den Fingern hatte. Nach geschätzten zehn Stunden Nettospielzeit büßt das Plek allmählich seine Spitze ein, was vollkommen akzeptabel ist.

Verarbeitung? Hervorragend: Die Plektren sind eben, fest und explodieren nicht - ganz meinen Vorstellungen entsprechend.

Messungen mit dem Geigerzähler habe ich zwar noch nicht gemacht, aber ich gehe einfach mal von Unbedenklichkeit aus ;)
Und selbst wenn die Dinger zur Hälfte aus Caesium137 bestünden, würde ich sie inbrünstig weiterverwenden, so gut sind sie.
Grip
Langlebigkeit
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JT
Gefühlsecht
Jim Tonic 05.03.2022
Die Form und Haptik dieser Picks sinds einfach für mich. Habe jetzt mal diese Stärke nachdem ich lange 1,0 und dann lange 1,5 gespielt habe. Ich glaube mit denen habe ich die richtige Stärke gefunden. Nicht so labbelig wie die schwarzen, aber etwas, sagen wir, organischer als die 1,5-Bretter. Ich bin kein Shredder, spiele offene Akkorde, Barrégriffe, Pickings und Solos und hab hier das immer passende Verbindungsstück zu den Saiten.
Grip
Langlebigkeit
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

JD
Klassiker
Johnny DaFox 04.12.2021
Spiele neben o.g. auch Tortex. Je nach Laune. Manchmal stört mich das mehr an Grip, manchmal möchte ich genau das. Auch die Möglichkeit, mit der rauen Seite zusätzliche Klangmöglichkeiten zu haben.
Grip
Langlebigkeit
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden