Dunlop John Petrucci Cry Baby Wah

31

Wah Wah Pedal

  • basierend auf John Petruccis Cry Baby Rack-Wah-Einstellungen
  • Metallgehäuse mit Custom Smoked Chrome Oberfläche
  • zwei seitlich angebrachte Status LEDs
  • interne Regler für Volume, Q und 6-Band EQ
  • Werkseinstellungen gemäß John Petruccis persönlichen Einstellungen
  • JP Shield Logo
  • Ein-/Ausgang: 6,3 mm Monoklinke
  • Stromversorgung via 9 Volt Batterie oder 9 Volt Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil erhältlich unter Art. 409939)
  • Maße (L x B x H): 250 x 100 x 94 mm
Erhältlich seit April 2016
Artikelnummer 380445
Verkaufseinheit 1 Stück
Wah Wah Pedal Ja
Volumenpedal Nein
Dynamic Wah Nein
Verzerrer Nein
True Bypass Ja
269 €
323 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 7.10. und Samstag, 8.10.
1

31 Kundenbewertungen

22 Rezensionen

O
Warum dieses WahWah? Nun...
Orlog 20.06.2016
Ich habe schon das eine oder andere WahWah spielen dürfen, aber kein WahWah hat mich von den Features und vom Sound her gleichermaßen gut überzeugen können.

Zuvor habe ich ein Ibanez WD7 gespielt, was ich aufgrund der Einstellungsmöglichkeiten für eines der besten WahWahs hielt. Das Dunlop JP-95 hat aber da nochmal einen draufgesetzt.

Allein die Optik ist ein Hochgenuss: geschwärztes Nickel, wunderbar gleichmäßig aufgetragen und poliert (etwas dunkler als auf den Bildern). Dann die kleinen Status-LEDs an den Seiten (ich hätte lieber grün gehabt, aber violett ist auch absolut i.O.). Große Gummifüße sorgen für einen sicheren Stand und die Trittfläche ist auch wunderbar gestaltet.

Der Sound macht das ganze dann nochmal so schön. Schon out-of-the-box klingt das WahWah phänomenal, aber mit den Einstellungsmöglichkeiten des Dunlop-Rack-Wah rechtfertigt sich der Preis durchaus (und Herr Petrucci muss ja auch von was leben ;) ).
Zugegeben die Verstellmöglichkeiten unter dem Bodenbrett sind etwas klein und haben in dem Sinne keine Werte, aber mit etwas Feingefühl kommt man zu anderen, ebenso wunderbaren Sounds. Das "Handbuch" und das PCB sind von den Beschriftungen und Erklärungen/Tipps her sehr hilfreich.

Alles in allem ein WahWah, welches, für die Funktionen die es bietet, preiswert genannt werden darf.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

V
Bandbreite
Vingador 14.03.2020
Wer interessiert ist, sollte sich unbedingt die Videos von Petrucci ansehen, auf denen er das Wah präsentiert. Was man sieht ist was man kriegt.

Der Basslastige Bereich ist in meiner Wahrnehmung im Vergleich zu den Höhen sehr breit. Man kann die Noten förmlich in Bass ertränken. Das macht sich super, wenn man einzelne Noten betonen will und sie quasi aus einem Nebel aus Bass hervor holt.

Einen "klassischeren" Wah-Effekt bekommt man mit kleineren Bewegungen, bei denen man das Pedal nur bis ca kurz vor der Hälfte zurück fährt.

Ich kann mir vorstellen, dass das einige Leute stört.

Für mich bietet allerdings gerade der Bassbereich eine umfangreiche expressive Bandbreite in einem Frequenzbereich, der sehr angenehm zu den Ohren ist. Der Klang ist dabei trotzdem fett und durchsetzungsfähig.

Wenn einem das alles nicht passt, kann man das Teil auch aufschrauben und selbst an den Reglern stellen. Für solche Tuning-Aficionados empfiehlt sich aber wohl eher das Dimebag Wah, wo man alles einfach außen einstellt. Für mich war der Mangel an Schaltern und Reglern aber eines der schlagenden Verkaufsargumente.

Das und dass es lila blinkt, wenn es an ist ;) Nein, aber ernsthaft - der Look allein macht schon Bock drauf.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Gutes Teil
Holger1975 17.09.2022
Das Ding ist robust wie ein Panzer und klingt saugeil. Der Sweep vom low end zum high end ist schon einigermaßen extrem, lässt sich aber durch die Stellpotis je nach Geschmack ändern und vom Spektrum her auch einschränken. Ich habe das bislang nicht gemacht, weil die Potis doch einigermaßen winzig sind und ich nicht weiss, was dabei rauskommt und ob ich dann überhaupt den Weg zurück finde. Ist aber auch nicht nötig, weil die Grundeinstellung prima ist. Eins sei aber angemerkt: Die Einstellmöglichkeit anhand der Potis ist wohl eher dafür gedacht, einmalig seinen Sound zu finden, denn für ein permanentes Ändern der Einstellungen ist (mir jedenfalls) das ganze einfach viel zu puzzelig.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

HS
Volle Punktzahl
Heiko S. 124 10.01.2022
Abgesehen von der Optik klingt das Teil in der "Petrucci-Einstellung" schon richtig g....
Kann man nur empfehlen.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube