Dunlop Dimebag Darrell Signature Wah Pedal

WAH WAH Pedal

Das DB01 ist ein weiterentwickeltes 535Q mit einem erweiterten Pedal-Bereich und etwas aggressiverem Grundsound. Geliefert wird das Crybaby in kultiger Tarnfarben-Optik.

  • Panteras Dimebag Darrell Signature
  • mit einstellbarem Q-Control zur Modulation der Bandbreite
  • einstellbarer und schaltbarer Boost von 0 bis 17 dB
  • Ein 6 fach Drehschalter wählt die Einsatzfrequenz
  • zwei Outputs
  • optionales Netzteil Thomann NT AC/PSA erhältlich unter Art.409939, nicht im Lieferumfang enthalten

Hinweis: Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.

No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Metal
  • Rock
  • Funk

Weitere Infos

Wah Wah Pedal Ja
Volumenpedal Nein
Dynamic Wah Nein
Verzerrer Nein
True Bypass Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Dunlop Dimebag Wah
36% kauften genau dieses Produkt
Dunlop Dimebag Wah
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
199 € In den Warenkorb
Dunlop Dimebag Cry Baby Wah
19% kauften Dunlop Dimebag Cry Baby Wah 204 €
Dunlop Crybaby CB-535Q
8% kauften Dunlop Crybaby CB-535Q 185 €
Dunlop Kirk Hammett Signature Wah
7% kauften Dunlop Kirk Hammett Signature Wah 194 €
Vox VX V847A Wah
5% kauften Vox VX V847A Wah 85 €
Unsere beliebtesten WahWah
87 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Ein Super Wah!
Chris W., 12.01.2010
Features: es hat einfach alles was man sich wünscht: Volume Boost, was bei Solos nie falsch ist, einen einstellbaren Wah Bereich, was vom CB-535 Q übernommen wurde(stand in der letzten GuitarWorld) und einen größeren Wah Range, was heißt, das man mehr wippen kann. Die Benutzung ist sehr einfach, ich stelle Grundsätlich den großen Wah Bereich ein und setze es größtenteils als Treblebooster, als das es sich sehr gut eignet, und auch zu Wahen(hoch-runter,...)was auch richtig gut klingt.

Der Sound ist geschmackssache, aber ich finde ihn super, meiner Meinung Zerrt das Wah noch ein wenig wenn man es als Treble Booster hat, und es klingt super. ich hab das Teil auf Blind gekauft, weil ich DimebagFan bin und n gutes Wah wollte, das sich von der Menge abhebt. Ich habs bis jetzt noch nicht bereut das Teil zu kaufen, und das Wah ist jeden Euro Wert
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Höllenalarm für den ambitionierten Rock-Solisten
Dirk664, 09.11.2010
Das Dimebag Wah trägt nicht umsonst den Beinamen "...from Hell" - das Teil schreit einen förmlich weg!!!

Aber von vorne:
Wer seine High Gain Solos veredeln will ist hier definitiv richtig; wer was für die funky Guitar sucht ist hier nicht unbedingt richtig aufgehoben.
Das Dimebag Wah verfügt über eine für WahWah Pedale ungewöhnlich hohe Anzahl an Reglern - 2 zusätzliche Potis zur Feinabstimmung der Frequenzwahl und Frequenzweite sowie ein Lautstärkepoti zur Regelung der Boost-Lautstärke; dazu das gewohnte Frequenzwahlpoti, welches man schon vom Q-535 Wah kennt.
Womit wir auch schon beim einzigen Minuspunkt wären:
Weniger wäre hier mehr gewesen und wer hier einmal "seine" Einstellung gefunden hat muss schon höllisch aufpassen, dass auch ja nichts mehr verstellt wird, weil man bei den kleinen Knöpfchen auch nur wenige Anhaltspunkte hat - da muss man sich schon mit nem feinen weißen Lackstift seine Positionen markieren.
Aber... wenn man's denn mal hat zieht einem das Ding echt die Zehnägel:
Eine unglaubliche Frequenz-Range lässt den Ton aus den aus den tiefsten Tiefen der Hölle schreiend heraufbeschwören (um mal beim "Fachjargon" zu bleiben ;-)))
Der regelbare Booster indes ist mit Vorsicht zu geniessen - hier kann man sich schnell mal fiese Rückkopplungen ins Haus holen.

Alles in allem ein herrlich gepimptes Cry Baby für den ambitionierten Rock-Solisten!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Das Ding trägt seinen Namen zu recht!
MasterMike, 14.02.2012
Was für ein heftiges Wah!
Es gibt verschiedene Modi, verschiedene regelbare Frequenzbereiche -parameter , die allesamt das Wirkungsspektrum bzw. den Sound des Crybaby from Hell beeinflussen. Wenn man sich da einmal durchprobiert hat, fällt es sehr leicht, das Gerät der eigenen Gitarre und dem gewünschen Klang anzupassen.
(Zur Not die kurze, aber gute Bedienungsanleitung zu Rate ziehen...)

Dabei sind allerdings die kleinen, fummeligen Drehregler auf der linken Seite sowohl Vor- wie auch Nachteil: Die sind nicht besonders schön zu bedienen, wenn man aber eine Einstellung gefunden hat, die passt, sind sie gegen unbeabsichtigtes Verstellen durch ihre Schwergängigkeit ausreichend gesichert.

Der Sound ist im Gegensatz zum uniformen Standard-Crybaby wesentlich aggressiver, auch im Bassbereich mit der aktiven 7-String bei High gain sehr schön - ist sicherlich Geschmackssache, aber ich find's nur geil.
Verarbeitung ist Dunlop-typisch heavy duty, da geht so schnell nix kaputt, wenn man nicht der totale Grobmotoriker ist und auf das rechts herausragende Poti und evtl. eingesteckte Kabelstecker latscht...

Der Preis geht in Ordnung, ist Sound und Verarbeitung absolut angemessen.
Ich empfehle das Teil uneingeschränkt - aber Wah ist eben immer Geschmackssache.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
Tolles Wah, super flexibel aber leichte Abstriche im Clean Bereich...
Tobias728, 02.11.2009
Ich habe das Wah jetzt schon seit einiger Zeit und kann jetzt, nach anfänglicher Euphorie, darüber berichten was die Vor- und Nachteile des Dimebag Signature Wahs von Dunlop ist!

Die Bedienung ist ziemlich einfach, eben nur die Wippe nach vorne drücken und schon ist das Wah EIN. Ausschalten lässt sich das Wah genauso.

Von den Features her hat es schon einiges zu bieten. Einmal wäre da ein Booster und zum zweiten kann man mit dem sog. Q-Control die Frequenzbandbreite einstellen!

Der Sound ist nahezu perfekt, besonders für Soli im verzerrten Berich. Im Clean-Bereich muss man kleine Abstriche machen, da kann es schonmal bei Akkordarbeit (z. B. Funk) etwas harsch klingen!

Verarbeitungsmäßig ist es Top, eben ein Metallgehäuse allerdings ist der Deckel auf der Unterseite etwas "labbrig" was einem aber nicht stören sollte ;-)

Insgesamt aber ein Super Wah mit einer hohen Flexibilität!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
199 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.

Versand bis voraussichtlich Di, 11. August

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
WahWah Pedale
WahWah Pedale
Entweder man liebt das WahWah oder man hasst es. Die meisten Gitarristen lieben diesen cha­rak­te­ris­ti­schen Sound.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

Kürzlich besucht
Hohner Performer Melodica 37 Black

Hohner Performer 37 Melodica, für Anfänger und Fortgeschrittene, egal ob für Jazz, Pop, Rock oder Reggea, die Performer 37 ist das richtige Instrument für alle vier Stilrichtungen, satter und Akkordeon-artiger Sound, alleine für sich und in Kombination mit anderen Instrumenten...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer 150 Ring Mod/Noise/S&H/LFO

Behringer 150 Ring Mod/Noise/S&H/LFO; Eurorack Modul; analoger Ringmodulator; Rauschgenerator mit zwei Ausgängen für weißes Rauschen und pinkes Rauschen; Sample & Hold Einheit mit Clock Out, External Clock In und Fader für Clock Rate und Lag Time; analoger LFO mit 5...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.