Dunlop Cry Baby 95Q WahWah-Pedal

151

CryBaby Wah-Wah 95Q

  • einstellbarer Booster (0-15db)
  • variabler Q-Control ändert den Klang von scharf/eng zu fein/breit
  • Auto-off Bypass Schaltung
  • Farbe: schwarz
  • druckgegossenes, sehr stabiles Gehäuse
  • Made in USA
Erhältlich seit Juli 2004
Artikelnummer 171859
Verkaufseinheit 1 Stück
Wah Wah Pedal Ja
Volumenpedal Nein
Dynamic Wah Nein
Verzerrer Nein
True Bypass Nein
179 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 4.10. und Mittwoch, 5.10.
1

151 Kundenbewertungen

80 Rezensionen

CV
Auto-Off nicht praxistauglich
Christian V. 192 28.01.2013
Ich hab mir das Crybaby 95Q als Ersatz für mein vor 10 Jahren "im Proberaum verschollene" Standard-Crybaby bestellt. Die beschriebenen Features wie den Booster, die variablen Q-Control-Potis sowie die Auto-Off-Schaltung. Vor allem die Auto-off-Schaltung wollte ich ausprobieren und dachte, dass dies wohl sehr praktisch wäre.

Verarbeitung:
Bei der Verarbeitung gibt es rein gar nichts zu bemängeln, wie bei allen Dunlop-Wahwahs. Erstklassige Qualität, gutes Gewicht. Jedoch muss man berücksichtigen, dass man das Wah-Wah - will man es auf einem Pedalboard nutzen - evt. mit einer Holz-Platte unterlegen muss. Zumindest war das bei mir so, da ich ansonsten den Booster aufgrund des Case-Randes nicht anstupsen konnte. Aber nun gut das wäre ein lösbares Problem.

Sound:
Der Sound war ok, aber auch nicht mehr. Die Q-Control-Einstellungen konnten mich auch nicht überzeugen. Am besten tönte das Wah-Wah sowieso, wenn alle Regler aufgedreht waren. Doch irgendwie hatte ich den Sound des Standard-Wahwahs etwas anders in Erinnerung. Nun gut, damit hätte ich ebenfalls leben können.

Auto-Off-Schaltung:
Der Grund, weshalb ich das Wah-Wah zurücksendete war die Auto-Off-Schaltung. An und für sich eine gute Idee, war sie für mich nicht praxistauglich. Da ich mich während dem Wah-Wah-Spiel sehr gerne im dumpfen, tiefen Bereich bewege, schaltete ich aufgrund der Auto-Off immer wieder den Wah-Wah -Sound aus. Es ist extrem schwierig, während dem Spiel den tiefsten Bereich zu finden, ohne in den Auto-Off zu schalten. Für mich deswegen nicht handlebar. Jemand der mit diesem Wah-Wah startet, kann sich evt. daran gewöhnen. Für mich, der mit den "Standard"-Wah-Wahs aufgewachsen bin, nicht praktikabel und nervig.

Hab mir nun das Dunlop Crybaby Classic GCB95 F gekauft und bin begeistert: Genau der Klang, der mein Wah-Wah haben muss, ohne Schnickschnack. Kann das Wah-Wah wie gewohnt über einen Druckschalter einschalten und dann einfach drauflos rotzen, ohne Angst zu haben, auf einmal das Teil ungewollt wieder auszuschalten.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
5
2
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Crybaby 95 Q
Felix522 05.12.2009
Allzu viel gibt es über dieses Teil nicht zu berichten, allerdings nur Gutes. Die Grundidee für das 95 Q ist es, das altbekannte u meistgenutzte Crybaby GCB 95 zu nehmen, einen EQ und einen regelbaren Volumenboost einzufügen und die Schaltung etwas anzupassen bzw zu verbessern. Also genau die Dinge, die man bei Orginal vermisst.

Zu den features. Der regelbare EQ ist meiner Meinung nach das Herzstück des 95 Qs, hier hat man die Möglichkeit, die "stärke" des Wah effekts zu regeln, also wie viel Wah man möchte. So kann man beliebig rumschrauben, um an den gewünschten Effekt zu kommen. Im Anschlag ist das Crybaby sehr durchsetzungsfähig, ohne den Sound der Gitarre oder des Amps komplett im Wahsound zu "verschlucken", in der Anfangsposition ist es eher ein dezenter Wahsound der an das alte(!) Vox Wah erinnert. Dazwischen gibts die Stufenlose Steigerung, also können quasi keine Wünsche offen bleiben.

Der Volume Knob (neben dem EQ Knob auf der linken Seite des Wahs) fungiert als Volumepoti. Die VolumeAnhebung greift aber erst, wenn man den roten Knopf auf der rechten Seite des Wahs reingedrückt hat. Will man den Booster also nicht benutzen, muss man es nicht, einfach den Knopf nicht drücken. Sehr praktisch. Der Boost ist in meinen Augen (/Ohren) aber ziemlich von Vorteil, da ich immer das Gefühl hatte, der Sound wird mit Wah nicht mehr so präsenter also ohne....das kann jetzt mit Volume angepasst werden.

Die Verarbeitung ist Dunlop Typisch sehr gut und sehr stabil. Dunlop untypisch ist die Optische Steuerung (im gegensatz zur gezahnten und geschmierten Stange, die mechanisch das "Wahpoti" auf und zu geschraubt hat bei jedem Tritt aufs Pedal). Wie funktionierts ? Bewegt man das Wah, wird dieses automatisch aktiviert. Beim "wakawaka" spürt man einen widerstand, der das pedal nach hintendrückt. Finde ich persönlich super, da man das Wah besser kontrollieren kann.... Geht man mit dem Fuß wieder runter, schaltet sich das wah (nach ca 500 ms) wieder selbst aus. Luxus und absolut NICHT gewöhnungsbedürftig.

Ich bin selbst lange GCB 95 User gewesen und muss sagen, dass die weiterentwicklung zum 95 Q wirklich gelungen ist, denn jedes Gerät kann man auf seine wünsch anpassen, warum also nicht auch ein Wah.

Ein absolutes Muss und perfektes zwischending zw. GCB 95 und 595.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
6
3
Bewertung melden

Bewertung melden

GL
Super Wah-Pedal!
Gibson LP 11.12.2009
Über Dunlop Cry Babys muss man nicht mehr viel erzählen. Das Dunlop Crybaby 95Q basiert auf dem weltbekannten Crybaby GCB 95, sowohl in Sachen Sound, als auch in der Qualität (Build like a tank!). Allerdings hat es einige Zusatzfeatures, welche dieses Model so interessant machen.

Der Hauptgrund warum ich mich für dieses Wah entschieden habe, war der Auto-off Bypass. Dieser sorgt dafür, dass das Wah beim Betätigen des Pedals mit dem Fuß aktiviert und beim Wegnehmen des Fußes vom Pedal deaktiviert wird. Dieses Feature ist sehr nützlich auf der Bühne, da man sich nicht um das ein- und ausschalten des Effektes kümmern muss. Zur Realisierung dieses Features wurde eine Feder eingebaut, sodass das unbetätigte Pedal immer in in die Ausgangsposition zurückkehrt. Dadurch hat man beim Betätigen des Pedals einen leichten Widerstand, welchen ich persönlich sehr schätze. Der Nachteil dieser Feder ist, dass das Pedal nicht mehr in einer Position bleibt, sobald man den Fuß vom Pedal nimmt.
Wer also das Wah als Frequenzboost/-filter nutzten möchte ist mit dem 95Q nicht so gut beraten. Ein weiteres interessantes Feature dieses Wahs ist der Q-Control, welcher den Klang des Wahs verändert und damit für mehr Flexibilität sorgt. Über den Gain-Boost kann ich nicht viel sagen, da ich diesen nicht nutze.

Insgesamt kann ich das Dunlop Crybaby 95Q nur weiterempfehlen, super Teil!
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DI
Ein Sonderling
Dr.med. Irmtraut 06.05.2012
Die meisten WahWah Pedale werden mit einem Tritt auf´s Pedal aktiviert, was bedingt, dass man sie bei nicht benutzten durch einen wiederholten Tritt auf´s Pedal wieder ausschalten sollte, da sonst das Originalsignal verfälscht ist.
Nicht so bei dem "Dunlop Crybaby 95Q". Durch einen simplen Metallbügel(Rückholfeder) ist das 95Q immer im Bypass-Modus. Wenn man dann die Pedalwippe nach vorne bewegt wird es sofort aktiviert und macht sehr schön das was es soll. Läst man die Pedalwippe wieder los ist es sofort zurück im Bypass-Modus. Man muß es also nicht extra Ein -und Ausschalten und das ist sehr praktisch. Hinzu kommt die ebenfalls per Fuß aktivier-,deaktivierbare BOOST-Funktion, welche man zuvor individuell einstellen kann. Ansonsten gefällt mir persönlich der Dunlopsound besser als der von VOX, egal ob clean oder verzerrt gespielt.

Absolut empfehlenswert!
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube