DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

41

Effektpedal für E-Gitarre

  • Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator
  • vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker
  • mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten - alles in einem extrem kleinen Format
  • 2 Vorverstärker in Studioqualität
  • jeder Kanal bietet: 3 Vorstufentypen & 3 Gain-Modi
  • Kanal A ist ideal für aggressives und ausdrucksstarkes Spiel
  • Kanal B ist perfekt für Clean, Blues-Crunch bis hin zu Rock Rhythmusgitarre
  • inklusive eines vollwertigen Stereo-Halls mit 3 Modi und unabhängigem Mix-Regler für jeden Kanal
  • Regler: Gain L&R, Volume L&R, Bass L&R, Mid L&R, Treble L&R, Presence L&R, Resonance L&R, Mic Position L&R, Reverb Mix L&R, Phones Level
  • Schalter: Input Mode, Mode L&R, Pre-Amp Voicing L&R, Cab Voicing L&R, Spread, Ground Lift, Cabsim
  • LED: An
  • Eingang: 6,3 mm Stereoklinke - Tip: A/B, Ring: B
  • Thru: 6,3 mm Stereoklinke - Tip: A/B, Ring: B
  • Ausgang L & R: 2x XLR & 2x 6,3 mm Klinke
  • FX Send: 6,3 mm Klinke
  • Send: 6,3 mm Stereoklinke - Tip: A/B, Ring: B
  • Return L&R: 2x 6,3 mm Klinke
  • Aux Eingang: 3,5 mm Stereoklinke
  • Kopfhöreranschluss: 3,5 mm Stereoklinke
  • Footswitchanschluss: 3,5 mm Stereoklinke
  • Netzadapteranschluss: Hohlstecker Buchse 5,5 x 2,1 mm, Minuspol Innen
  • Stromaufnahme: 150 mA
  • Stromversorgung über 9 V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten - passendes Netzteil: Art. 409939)
  • Abmessungen (B x T x H): 128 x 95 x 45 mm
  • Gewicht: 490 g
  • handmade in Chile

Hinweis: Batteriebetrieb wird nicht unterstützt

Erhältlich seit Mai 2021
Artikelnummer 517471
Verkaufseinheit 1 Stück
Design Floorboard
Röhre Nein
Amp Modeling Nein
Effekte Ja
Kopfhöreranschluss Ja
Direkt Out Ja
MIDI-Schnittstelle Nein
Integriertes Expression Pedal Nein
Anschlüsse für Pedale oder Fußleiste Nein
Aux-in Ja
Integriertes Stimmgerät Nein
USB Anschluss Nein
Drumcomputer Nein
Mehrkanalig 1
Art des Effekts Speaker Simulation
Kanäle 2
Aktiv / Passiv Aktiv
Schaltbarer Gnd/Lift 1
Speaker Simulation 1
Mehr anzeigen
389 €
459 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieses Produkt trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Analoger Amp/Cabinet-Simulator für E-Gitarre

Der DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Simulator bietet umfangreiche Möglichkeiten für eine detailgetreue Simulation von Preamps, Endstufen und Boxen. Er eignet sich somit perfekt zur Aufbereitung von Signalen zur Verstärkung mittels PA-Systemen, Mischpulten oder anderer Verstärker. Zu diesem Zweck besitzt das kompakte Pedal zwei unabhängige Preamps, von denen jeder drei Vorstufentypen mit verschiedenen Gain-Modi bereithält. Diese werden zusammen mit der Dreiband-Klangregelung, einem Reverb, den emulierten Endstufenröhren und den Reglern für Resonance und Presence über drei unterschiedliche Boxenemulationen ausgegeben. Die Positionen der virtuellen Mikrofontypen sind regelbar und dank Kopfhöreranschluss und AUX-In kann der Simplifier auch problemlos zum ungestörten Spielen genutzt werden.

Klangverhalten von drei verschiedenen Röhrentypen

Im Simplifier DLX arbeitet die komplette Signalführung eines zweikanaligen Gitarren-Amps. Die zwei Preamps bieten mit ihren drei Presets ein breites Klangspektrum und sind daneben mit einer Dreiband-Klangregelung sowie Reglern für Gain und Volume ausgestattet, während ein Hall für das gewünschte Ambiente sorgt. Die Endstufensektion bildet indessen das Klangverhalten der Röhrentypen 6L6, KT88 und EL 34 nach. Mit „Resonance“ und „Presence“ kann noch weiter Hand angelegt werden, bevor das Signal schließlich in die Cabsim-Schaltung fließt und dort mit drei Boxentypen und stufenlos regelbaren Mikrofonpositionen final bearbeitet wird. Mit symmetrischen und unsymmetrischen Stereoausgängen und einem Stereoeffektweg zeigt sich der Simplifier mit seinen Anschlüssen zudem enorm flexibel für viele Live- oder Studioanwendungen.

Professionelle Lösung für das Pedalboard

Nutzer von Pedalboards, Preamps oder Modelern finden mit dem Simplifier DLX Amp/Cab Simulator eine professionell klingende Lösung, um den Klang für die Verstärkung mittels PA, Amp oder Recording-Interface vorzubereiten. Die zweikanalige, komplett analog arbeitende Schaltung des Pedals verleiht dem eingehenden Signal nicht nur einen warmen, differenzierten und dynamischen Ton, sondern überzeugt zudem durch eine einfache und intuitive Bedienung ohne nerviges Durchsteppen durch endlose Menüs. Darüber hinaus sorgen zahlreiche Schnittstellen, wie etwa die vier Ausgänge, ein Fußschalteranschluss zum Umschalten der Kanäle und Aktivierung des Halls, der Effektweg, der AUX-In oder der regelbare Kopfhöreranschluss für einen flexiblen Einsatz in verschiedenen Situationen.

Über DSM & Humboldt

DSM & Humboldt ist eine noch recht junge chilenische Firma, die sich auf die Entwicklung von umfangreich ausgestatteten, vollanalogen Cab-Simulatoren für Gitarre und Bass spezialisiert hat. Mit diesen können sowohl Gitarren- als auch Basssignale wirkungsvoll für den Anschluss an eine PA oder das Recording im Studio aufbereitet werden. Dazu besitzen die handgefertigten Geräte in kompakter Pedalform die komplette Signalführung eines echten Verstärkers und sind zudem mit Presets ausgerüstet, die den Charakter berühmter Vorbilder repräsentieren. Zahlreiche Anschlüsse für viele Anwendungen komplettieren das Bild und machen die Pedale damit zu einer echten Allzweckwaffe für den unkomplizierten Live-Einsatz oder das Recording von Gitarren und Bässen im Studio.

Für Liveauftritte oder unkomplizierte Aufnahmen

Der Simplifier DLX Amp/Cab Simulator bringt alles mit, was man zur Verstärkung von Pedalboard- oder Preamp/Modeller-Signalen benötigt. Das macht den Transport von Amps überflüssig, zumal das Gerät den Verstärker vollwertig ersetzen kann – besonders beim Einsatz im Live-Betrieb bringt das eine Menge Vorteile mit sich. Bei Liveauftritten wird der Simplifier DLX ganz einfach in den Mixer eingeklinkt, während der Rest von der Person am Mischpult erledigt wird. Im Studio hingegen überzeugt der Simplifier mit seinen drei Grundsounds pro Kanal, der Simulation von verschiedenen Endstufen, einem Hall sowie den umfangreichen Emulationen von 1x12“-, 2x12“- und 4x12“-Boxentypen. Er erweist sich somit als praktikables Werkzeug bei der unkomplizierten Aufnahme von hochwertigen Sounds.

41 Kundenbewertungen

36 Rezensionen

F
Kemper-Killer? ;)
Fabi_Fabi 12.02.2022
Nach 7 Jahren habe ich nun meinen Kemper verkauft und bin mit diesem kleinen Teil hier sehr zufrieden. Ich kann den Simplifier nur wärmstens weiterempfehlen. Ich spiele hauptsächlich classic rock - das macht der mit links. Die Zeiten des ewigen sound-shapings sind für mich vorbei.
Bin mir nicht sicher, ob es erlaubt ist links zu posten. Ich habe ein paar meine Lieblingssounds des Simplifiers in einem YouTube-Video demonstriert: https://youtu.be/A1c8AZUddyU
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
8
1
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Guter Sound und sehr viele Optionen
DaBaR 12.12.2022
Ich habe mir das Strymon Iridium, den Humbold Simplifier DLX und den UA Dream für einen Test geholt, um ein kleines, flexibles Pedalboard zu bauen. Ein paar kleine Zerrer davor, minimale Effekte danach, und entweder ohne Cabsim in einen Poweramp oder mit Cabsim direkt in die Anlage. Ideal wäre beides über zwei verschiedene Signale. Sauber klingen müssen sie natürlich; und wenn sie verschiedene Kanäle aufweisen ist es noch besser.

An Features ist der Simplifier kaum zu überbieten. Zwei separate Kanäle, jeder davon seeehr flexibel, zwei separate Ausgänge mit Cabsim nach Wahl (oder auch ganz ohne). Der Klang ist insgesamt auch sehr gut. Die drei Amp-Varianten und die drei Gain-Stufen lassen sehr viel Toneshaping zu - auch mit ordentlich Gain, wenn ich möchte. Der DI-Sound ist auch sehr ordentlich. Aber: Das Pedal rauscht einen Tick zu viel, wie ich finde. Und man muss sich erstmal durch die vielen Regler kämpfen. Trotzdem sehr empfehlenswert.

Der UA Dream ist deutlich simpler. Einstellmöglichkeiten gibt es genug, aber nicht annähernd so viele Features. Der Sound ist aber so was von genial, dass es mich fast aus den Schuhen gehauen hat. Ich bin ein Fractal FM3 gewohnt, also Oberklasse im Modelling. Aber was die UA-Leute auf die Beine gestellt haben: Hut ab. Sowohl in den Poweramp und die Gitarrenbox als auch mit den Cabsims in einen Powered Speaker klingt der Dream wirklich traumhaft: Brilliant, fein aufgelöst, ausgewogen mit ausreichend Bass und Höhen. Zerre geht aber auch, entweder mit Volume hochdrehen und/oder mit den zwei Boost-Optionen. Pedale nimmt er auch sehr gut, nur mein MXR Fuzz klingt sehr anders als vor anderen (analogen) Amps. Das einzige, was ich wirklich vermisse, ist die Option, zwei separate Signal mit und ohne Cabsim auszugeben. Da ich gerne live mit Poweramp und kleiner Box monitore wäre das optimal.

Der Iridium ist im direkten Vergleich enttäuschend. Die Sounds sind okay, hauen mich aber nicht vom Hocker. Im Vergleich zum Dream oder zum FM3 sind sie zu flach, zu leblos und zu undifferenziert. Es ist kein Reverb eingebaut, UND ich kann die Cabsim nicht abschalten. Damit hat das Pedal weniger Features als die zwei anderen und es klingt schlechter. Kein guter Deal, noch dazu beim abgerufenen Kostenpunkt. Lediglich bei Bedienung und Verarbeitung ist es top.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

_
Sound top - technisch zwei Probleme
_Csaba_ 06.06.2021
Das Pedal klingt sehr gut, ich habe schon Tech21 SansAmp und AxeFx Ultra benutzt, das DLX bringt aber eine Latenzfreie analoge, und nicht übertriebene Darstellung von guten Verstärkern, die auch absolut effekttauglich sind. Eine Menge Features und unendliche Möglichkeiten sind verbaut. Hierzu mein erster Kritikpunkt: die Bedienungsanleitung sollte noch erweitert werden. Die Einstellung der seitlichen Schaltern ist alles andere als intuitiv. Die Routingoptionen müsste man mit mehr Beispielen erläutern. Wer Zeit hat, findet aber schon irgendwann herraus, wie alles geht.
Es gibt bei meinem Gerät leider zwei technische Mängel:
1. Wenn man nur den Köpfhörerausgang anschließt, dann hat man ein hohes Grundrauschen. Das Anschließen eines DI Ausgangs löst das Problem, das Rauschen ist weg. Es scheint so, als wäre das Gerät ohne DI Anschluss nicht sauber geschirmt.
2. Die Links-Rechts Kanäle sind im Kopfhörerausgang vertauscht. Ich habe 3x gegengecheckt, das kann ich mit Sicherheit sagen. Handgemacht hin oder her, sowas dürfte nicht passieren, auch wenn es nicht wirklich schlimm ist, nur etwas verwirrend beim Einstellen.
Mit den Mängel kann ich leben und werde weiterhin gerne mit dem Simplifier spielen. Ob diese Probleme Einzelfälle sind, kann ich noch nicht nachvollziehen, habe einer der ersten Lieferungen wohl von Thomann bekommen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Beste analoge Ampless-Lösung.
Flipsideofmusic 02.06.2021
Ich habe viele Ampless-Lösungen probiert. Dies ist meine Liebste. Keine nervigen Menüs und Untermenüs, keine Doppelbelegungen der Knöpfe, wirklich analog, mit Stereo-Effektloop und ca. 10.000 Anschluss- und Konfigurationsmöglichkeiten. Mit der neuen Drive-Sektion bietet der Simplifier DLX eine unglaubliche Vielseitigkeit an Sounds. Ob diese authentisch sind weiß ich nicht, aber sie sind verdammt gut! Auch die neue Reverb-Sektion ist viel mehr als ich erwartet hatte. Mitunter die besten Hall-Sounds die ich in einem Pedal gehört habe. Endlich gefunden wonach ich wirklich lange gesucht habe.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube